Diskussionsforum
Menü

Performance GMX-Mail


17.03.2005 14:26 - Gestartet von telmike
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die
Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu wechseln.

Bin gespannt ob beide HW-Plattformen zusammenwachsen und wenn, welche genommen wird, GMX oder Web.de. Ich hoffe Web.de, da diese wesentlich schneller ist.
Menü
[1] elliot antwortet auf telmike
17.03.2005 21:11
Mich nervt das auch ständig und ich habe deshalb schonmal gekündig, bin dann aber wieder zurück, weil man doch am meisten bekommt bei GMX für sein Geld. Ich hab auch schon dem Support geschrieben, aber die konnten mein "Geschwindigkeitsproblem" nicht nachvollziehen. Tja, und das, obwohl ich ihnen gesagt habe, sie sollen mal bei anderen Providern vorbeischauen und die Geschwindigkeit vergleichen :-)

Soweit ich weiß, bleiben beide Mail-Dienste erstmal so bestehen. Der Vorteil von GMX ist halt, dass es auf jedem beknackten Browser läuft, weil sie kein Javascript usw. benutzen. Deshalb wird auch immer wieder die gesamte Seite geladen, sobald man ein Befehl ausführt. Die sollten sich mal ein Beispiel an GMail nehmen...
Menü
[2] mros antwortet auf telmike
14.05.2005 15:37
Benutzer telmike schrieb:
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu wechseln.

Ich kann Dir nur zustimmen. Ich habe mich auch schon über die anhaltend langsame Performance trotz ProMail beschwert. Aufgrund des großen Aufwands beim Wechsel einer EMail-Adresse (Visitenkarten, Stempel, unzählige Registrierungen ändern) habe ich mich 1 Jahr hinhalten lassen. Doch nach ausgiebigen Tests und und wegen dem hervorragenden Komfort bin ich diese Woche komplett zu GMail umgezogen.

Marcel.
Menü
[2.1] cwoltz antwortet auf mros
14.05.2005 18:47
Benutzer mros schrieb:
Benutzer telmike schrieb:
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu wechseln.

Ich kann Dir nur zustimmen. Ich habe mich auch schon über die anhaltend langsame Performance trotz ProMail beschwert. Aufgrund des großen Aufwands beim Wechsel einer EMail-Adresse (Visitenkarten, Stempel, unzählige Registrierungen ändern) habe ich mich 1 Jahr hinhalten lassen. Doch nach ausgiebigen Tests und und wegen dem hervorragenden Komfort bin ich diese Woche komplett zu GMail umgezogen.

Marcel.

Also die Probleme nerven mich auch. Man kann aber seine GMX Adresse weiterleiten auf einen andern Account, somit muss man ich alles ändern ...

Gruss

Christian
Menü
[2.1.1] mros antwortet auf cwoltz
14.05.2005 19:34
Man kann aber seine GMX Adresse weiterleiten auf einen andern Account, somit muss man nicht alles ändern ...

Das habe ich ca. 3 Monate gemacht um GMail zu testen. Um auf Mails zu antworten musste ich dann aber immer wieder zu GMX gehen, damit meine Antwort-Adresse auch korrekt ist. Es wäre verwirrend für den anderen, wenn man auf seine Mails mit einer anderen Absender-Adresse antwortet. Außerdem reagieren evtl. SPAM-Filter darauf.

Marcel.
Menü
[2.2] SpaceRat antwortet auf mros
15.05.2005 13:47
Benutzer mros schrieb:
Ich kann Dir nur zustimmen. Ich habe mich auch schon über die anhaltend langsame Performance trotz ProMail beschwert.

Äh, nur mal so doof in den Raum gefragt:
Wen interessiert die Performance des Web-Interfaces?
Bei ProMail siehst Du das doch nur alle Jubeljahre mal, mußt ja nichtmal mehr halbjährlich ein Hobby wechseln...

MfG

SpaceRat
Menü
[2.2.1] mros antwortet auf SpaceRat
15.05.2005 14:10
Benutzer SpaceRat schrieb:
Wen interessiert die Performance des Web-Interfaces?

Mich. Ich nutze ausschließlich das Web-Interface, da ich von vielen Standorten aus auf meine Mails zugreifen muss.

Marcel.
Menü
[2.2.1.1] SpaceRat antwortet auf mros
15.05.2005 14:47
Benutzer mros schrieb:
Benutzer SpaceRat schrieb:
Wen interessiert die Performance des Web-Interfaces?
Mich. Ich nutze ausschließlich das Web-Interface, da ich von vielen Standorten aus auf meine Mails zugreifen muss.

[ ] Du kennst IMAP4
[X] Du willst IMAP4

MfG

SpaceRat
Menü
[2.2.1.1.1] thn antwortet auf SpaceRat
15.05.2005 14:51
Benutzer SpaceRat schrieb:
Benutzer mros schrieb:
Benutzer SpaceRat schrieb:
Wen interessiert die Performance des Web-Interfaces?
Mich. Ich nutze ausschließlich das Web-Interface, da ich von vielen Standorten aus auf meine Mails zugreifen muss.

[ ] Du kennst IMAP4
[X] Du willst IMAP4

...und da gibts auch noch die äußerst praktischen USB-Sticks ;-)
Menü
[2.2.1.1.1.1] mros antwortet auf thn
15.05.2005 15:24
[ ] Du kennst IMAP4
[X] Du willst IMAP4

Das wäre eine Möglichkeit, aber...
1. Ist es zu aufwändig, auf jedem PC, an dem ich meine Mails checken will, einen Zugang einzurichten (es sind ca 350 PC's, die ich supporte und die daher ständig wechseln)
2. Arbeitet der GMX IMAP-Zugang meiner Meinung nach nicht 100%ig, wenn man mit verschiedenen Programmen (Outlook, Outlook Express, Thunderbird) abwechselnd darauf zugreift. Die Ordner-Struktur wird nicht 100%ig synchronisiert, Umlaute machen hin und wieder Probleme (auch dann, wenn sie in Thunderbird duch entsprechende Codierungen ersetzt werden), gelöschte Mails werden nur als gelöscht markiert (owohl ich sie komplett löschen lasse) und sind in dem anderen Programm dann wieder sichtbar u.s.w. Habe damit schon viel experimentiert, ist für meine Bedürfnisse aber nicht geeignet.

Marcel.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] steve antwortet auf mros
18.05.2005 17:11
Besorg Dir mal "Portable Thunderbird", läuft auf jedem USB-Stick, muß nicht installiert werden. Stick rein, starten, Mail lesen, Stick raus.
Menü
[2.2.1.1.1.1.2] Knut Birke antwortet auf mros
19.05.2005 00:08
gelöschte Mails werden nur als gelöscht markiert (owohl ich sie komplett löschen lasse) und sind in dem anderen Programm dann wieder sichtbar

Dieses seltsame Verhalten habe ich auch schon mit diversen Programmen beobachtet. Angeblich sollen die gelöschten Mails beim Synchronisieren dann tatsächlich gelöscht werden - tun sie aber nicht. Diese IMAP-Sache ist, solange sie nicht korrekt funktioniert, unpraktikabel.
Menü
[2.3] joneit antwortet auf mros
18.11.2005 16:00
Benutzer mros schrieb:
Ich kann Dir nur zustimmen. Ich habe mich auch schon über die anhaltend langsame Performance trotz ProMail beschwert. Aufgrund des großen Aufwands beim Wechsel einer EMail-Adresse (Visitenkarten, Stempel, unzählige Registrierungen ändern) habe ich mich 1 Jahr hinhalten lassen.

Für geschäftliche Kommunikation würde ich sowieso keine GMX, web.de, T-Online oder was auch immer für eine Adresse benutzen. Eine eigene Maildomain ist heutzutage keine sonderlich grosse Investition mehr und bleibt trotz Provider-Umzug immer gleich. Mal abgesehen davon, dass es auch einfach professioneller wirkt.

Bei web.de kann man zudem alternative Absender-Adressen einrichten, so dass auch hier die Nutzung eines Webinterfaces möglich ist.

Tobias
Menü
[3] frasier antwortet auf telmike
05.08.2005 01:07
Benutzer telmike schrieb:
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu wechseln.

Bin gespannt ob beide HW-Plattformen zusammenwachsen und wenn, welche genommen wird, GMX oder Web.de. Ich hoffe Web.de, da diese wesentlich schneller ist.

Ich habe einen Account bei GMX und bei WEB.de (beides in der kostenlosen Variante). Bei GMX hatte ich noch nie Geschwindigkeitsprobleme, bei WEB.de leider ziemlich häufig (trotz T-DSL 1000).

frasier
Menü
[3.1] franzi antwortet auf frasier
31.10.2005 19:03
Benutzer frasier schrieb:
Benutzer telmike schrieb:
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu
wechseln.

Bin gespannt ob beide HW-Plattformen zusammenwachsen und wenn,
welche genommen wird, GMX oder Web.de. Ich hoffe Web.de, da diese wesentlich schneller ist.

Ich habe einen Account bei GMX und bei WEB.de (beides in der kostenlosen Variante). Bei GMX hatte ich noch nie Geschwindigkeitsprobleme, bei WEB.de leider ziemlich häufig (trotz T-DSL 1000).

frasier

Geht mir auch so. Außerdem nutze ich das Webinterface von web.de nur noch sehr ungern, aus Angst, versehentlich einen Vertrag an der Backe zu haben, ohne dies zu wollen.
Menü
[3.1.1] Rechtsanwalt1 antwortet auf franzi
31.10.2005 19:16
GMX + WEB.DE + 1&1 ist der Gleiche Verein mit den gleichen Problemen; viel versprechen, kaum was halten und an nichts Erinnern.
>Die meisten Antwortschreiben lauten so; Vielen dank für Ihre >Anfrage.
Auf das Problehm wird nicht eingegangen.
Menü
[3.1.1.1] franzi antwortet auf Rechtsanwalt1
31.10.2005 20:02
Benutzer Rechtsanwalt1 schrieb:
GMX + WEB.DE + 1&1 ist der Gleiche Verein mit den gleichen Problemen; viel versprechen, kaum was halten und an nichts Erinnern.
>Die meisten Antwortschreiben lauten so; Vielen dank für
Ihre >Anfrage.
Auf das Problehm wird nicht eingegangen.

Seit heute ja. Bis gestern aber nicht und web.de hatte schon seit einiger Zeit unabhängig von United Internet für mich seltsam anmutende Strategien um ihre kostenpflichtige Clubmitgliedschaft an den Mann/die Frau zu bringen.

Ich habe hier auf das Problem angespielt, dass man bei web.de auf dem Weg zu seinem Webmail-Postfach ständig riesengroß zum kostenlosen ausprobieren oder als Geburtstagsgeschenk (geschenkt nur für 3 Monate) die kostenpflichtige Clubmitgliedschaft angeboten bekommt und den winzigen Link zum freemail-Fenster immer erst suchen muss. Ein oder zwei falsche Klicks und man hat einen Vertrag an der Backe. Bei GMX gabs das bisher so noch nicht.
Menü
[3.2] Mr.Skyla antwortet auf frasier
31.10.2005 21:54
Benutzer frasier schrieb:
Benutzer telmike schrieb:
Aktuell verfüge ich über einen GMX ProMail Account. Da die Performance des Webinterfaces seit ca. 1 Jahr (nach 'Renovierung' der Weboberfläche) sehr zu wünschen übrig lässt (sehr langsam, trotz DSL2000) hatte ich vor zu Web.de Club zu
wechseln.

Bin gespannt ob beide HW-Plattformen zusammenwachsen und wenn,
welche genommen wird, GMX oder Web.de. Ich hoffe Web.de, da diese wesentlich schneller ist.

Ich habe einen Account bei GMX und bei WEB.de (beides in der kostenlosen Variante). Bei GMX hatte ich noch nie Geschwindigkeitsprobleme, bei WEB.de leider ziemlich häufig (trotz T-DSL 1000).

frasier

Weiss jemand ein Forum wo das Problem mit der Geschwindigkeit bei Web.de genauer behandelt wird? Seit einigen Wochen hab ich das Problem, dass bei mir vorallem wenn ich im Posteingang navigiere, die Seite meist fünf und bis zu zehn Sekunden hängen bleibt - teilweise blockiert sie so lange auch andere Anwendungen ...
Menü
[3.2.1] Rechtsanwalt1 antwortet auf Mr.Skyla
05.11.2005 18:04
Posteingang navigiere GMX, WEB.DE,1&1 langsamer als andere Anbieter; Die moechten die Werbung gut an den Mann bringen;
Java Software.