Diskussionsforum
Menü

Dadurch auch nicht besser


15.02.2005 10:28 - Gestartet von katerbeppi
Leider wird dadurch die Netzabdeckung auch nicht besser (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion: Ich habe eine E-Plus Karte und habe am Fuße der Schwäbischen Alb eine deutliche schlechtere Abdeckung als mit meiner D2-Karte).

Allerdings könnte die Zweitmarke für E-Plus durchaus Sinn machen, da dem Konsumenten so der direkte Zusammenhang zu E-Plus verborgen bliebe, was in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch (teilweise zurecht) das Image des "Funklochnetzes" hat.
Menü
[1] Devil_MC antwortet auf katerbeppi
15.02.2005 10:38
Benutzer katerbeppi schrieb:
Leider wird dadurch die Netzabdeckung auch nicht besser (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion: Ich habe eine E-Plus Karte und habe am Fuße der Schwäbischen Alb eine deutliche schlechtere Abdeckung als mit meiner D2-Karte).

Allerdings könnte die Zweitmarke für E-Plus durchaus Sinn machen, da dem Konsumenten so der direkte Zusammenhang zu E-Plus verborgen bliebe, was in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch (teilweise zurecht) das Image des "Funklochnetzes" hat.

Ich frage mich nur, wenn Du keine Grundsatzdiskussion willst, warum Du dann eigentlich genau das mit diesem Beitrag anstösst...
Ich äußere mich zu dem Thema jetzt bewusst nicht - habe aber sowohl o2 als auch E+.
D2 hatte ich früher mal - heute bin ich ein zufreidener Mensch ;)

Gruß,
DevilMC
Menü
[2] simo antwortet auf katerbeppi
15.02.2005 10:40
Benutzer katerbeppi schrieb:
Leider wird dadurch die Netzabdeckung auch nicht besser (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion
DOCH, wenn Du so provokativ schreibt...
Ich bin sehr zufrieden mit E-plus (Netzversorgung stimmt bei mir und vorallem die Preise sind mehr als OK)

Gruß

Simo
Menü
[3] kfschalke antwortet auf katerbeppi
15.02.2005 10:51
Benutzer katerbeppi schrieb:
Leider wird dadurch die Netzabdeckung auch nicht besser (bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion: Ich habe eine E-Plus Karte und habe am Fuße der Schwäbischen Alb eine deutliche schlechtere Abdeckung als mit meiner D2-Karte).

Allerdings könnte die Zweitmarke für E-Plus durchaus Sinn machen, da dem Konsumenten so der direkte Zusammenhang zu E-Plus verborgen bliebe, was in weiten Teilen der Bevölkerung immer noch (teilweise zurecht) das Image des "Funklochnetzes" hat.

Ich habe Netz in meiner Dartkneipe und D2 muss draußen bleiben *grins*
übringens sehe mal d2 im Raum Halle/Jena, da kannste mal ein Funkloch sehen.
Menü
[4] gryphone antwortet auf katerbeppi
15.02.2005 11:07
Ich wohne in einer Großstadt und mir ist es relativ egal, hier gibt es nämlich alle Netze mit Vollausschlag.

Prinzipiell finde ich diese Idee jedoch auch nicht schlecht. Frage ist nur ob man eine (zumindest im Ausland) bekannte Marke (wie z.B. Orange) nimmt oder sich komplett eine neue aufbauen will.
Menü
[4.1] Exciter antwortet auf gryphone
15.02.2005 11:21
Hallo.

Benutzer gryphone schrieb:
Frage ist nur ob man eine (zumindest im Ausland) bekannte Marke (wie z.B. Orange) nimmt oder sich komplett eine neue aufbauen will.

Das Problem bei "orange" und vielen anderen vor allem im Ausland bekannten Namen dürfte sein, daß der Namensinhaber etwas dagegen haben dürfte. Außerdem wird E-Plus sich kaum mit einem Namen der Konkurrenz schmücken wollen, denn zumindest kontinental stehen "orange" oder auch "Telefonica" oder "Telia" in Konkurrenz zu KPN.

Interessant könnten dann Namen der im Artikel genannten Vorbilder sein: In DK heißt der eine Telmore; wenn die Preise beim E-Plus Ableger stimmen, könnte der Name auch hier Programm werden.
Menü
[4.1.1] katerbeppi antwortet auf Exciter
15.02.2005 13:09
Ich habe vorhin gemeint mit der Bitte, keine Grundsatzdiskussion anzufangen, dass ich kein E-Plus-Gegner bin, weil ich selber dort auch Kunde bin. Ich weiß aber sehr genau, wohin ich meine E-Plus Karte nicht mitzunehmen brauche (komischerweise fühlen sich die überzeugten E-Plus Fans immer sehr viel schneller provoziert als die Kunden anderer Betreiber).

Ich bin mal wirklich gespannt, welchen Tarifknaller sie bringen wollen. Die 1000-Minuten-Pakete gibt es bei der "Mutter" E-Plus derzeit ja nur in den Time&More Tarifen. Wenn man aber ohnehin schon in einen solchen Pakettarif will (oder muss), dann hat m.E. o2 mit dem AWP das interessantere Angebot, zumal man dort auch noch das D1-Roaming nutzen kann. E-Plus würde jedenfalls schon mal attraktiver werden, wenn sie die 1000 Minuten in den Prof. Tarifen zulasssen würden. Vernünftige Datentarife fehlen ebenso wie bei den anderen Netzbetreibern auch (also gibt es keinen Grund sich ausgerechnet eine E-Plus Datenkarte zu holen).

Vielleicht bringt die Billigtochter ja gute Tarife. Das Argument der weitaus besseren Kundenbetreuung verglichen mit o2 dürfte dann jedenfalls wegfallen.