Diskussionsforum
Menü

"Qualitativ hochwertige Kunden" - Was zum Teufel...


16.03.2010 11:00 - Gestartet von niveaulos
einmal geändert am 16.03.2010 11:03
Was um alles in der Welt soll das bedeuten? Wird jetzt der Bildungsgrad der Kunden vorher geprüft? Ihre Abstammung? Oder das Monatseinkommen und wer nicht genug hat darf nicht mehr zu freenet? Das ist so ziemlich die dümmste Begründung eines Kundenverlustesm die mir bislang untergekommen ist - und eine Unverschämtheit in der Bewertung von Kundenverhältnissen sowieso.

Und Böse: Wenn ich mir übrigens die freenet-Filialen hier in Köln, ihre Lage und das Publikum dass ich da so rein- und rauslaufen sehe angucke dann kommt mir an der "qualitativen Hochwertigkeit" dieses Publikums doch sowieso ganz erheblicher Zweifel...
Menü
[1] doozy antwortet auf niveaulos
16.03.2010 12:00
Benutzer niveaulos schrieb:
Was um alles in der Welt soll das bedeuten? Wird jetzt der Bildungsgrad der Kunden vorher geprüft? Ihre Abstammung? Oder das Monatseinkommen und wer nicht genug hat darf nicht mehr zu freenet? Das ist so ziemlich die dümmste Begründung eines Kundenverlustesm die mir bislang untergekommen ist - und eine Unverschämtheit in der Bewertung von Kundenverhältnissen sowieso.


Man braucht sich doch nur die klarmobil Werbung anschauen, dann sieht man was für ein qualitativ hochwertiges Publikum da der freenet-Konzern ansprechen möchte.

Freenet hat in meinen Augen eh einen sehr halbherzigen Konzernumbau betrieben, der ihnen bestimmt das Überleben am Markt nicht einfach machen wird. Weiterhin auf fünf Markennamen zu setzen ist einfach zu viel des guten.
Menü
[2] R32 antwortet auf niveaulos
16.03.2010 12:00
Benutzer niveaulos schrieb:
Was um alles in der Welt soll das bedeuten? Wird jetzt der Bildungsgrad der Kunden vorher geprüft? Ihre Abstammung? Oder das Monatseinkommen und wer nicht genug hat darf nicht mehr zu freenet? Das ist so ziemlich die dümmste Begründung eines Kundenverlustesm die mir bislang untergekommen ist - und eine Unverschämtheit in der Bewertung von Kundenverhältnissen sowieso.

Und Böse: Wenn ich mir übrigens die freenet-Filialen hier in Köln, ihre Lage und das Publikum dass ich da so rein- und rauslaufen sehe angucke dann kommt mir an der "qualitativen Hochwertigkeit" dieses Publikums doch sowieso ganz erheblicher Zweifel...

Bevor Freenet sich um Qualitativ Hochwertige Kunden kümmert, sollten sie selbst erstmal Qualitativ Hochwertig werden, und Qualitativ Hochwertigen Service bieten !
Da ist man bei Freenet falsch, für mich eine Lachnummer.

Zu dem Laden würde ich sowieso nicht gehen.
Was mich auch interessieren würde, was ist denn ein Qualitativ Hochwertiger Kunde für Freenet ?

Firmen ? Kunden mit mindestens 3000 Euro Netto im Monat ?