Diskussionsforum
Menü

Es geht hier um Aktien


05.04.2008 13:50 - Gestartet von CGa
Und wer Aktien kauft muss damit rechnen Geld zu verlieren. Ein Kleinaktionär hat idR gar nicht den Durchblick beim Aktienmarkt. Die wollten alle nur Abz0cken, "Reich werden" und heulen jetzt weil ihre Ersparnisse futsch sind. Da sag ich nur selbst schluld. Jetzt wird noch Strohhalmen gegrifen um seine Felle zu retten. Den meisten Aktienkäufen wird der Zusammenhang zw. den Buchwerten und den Verlusten überhaupt nicht klar. Ich kaufe doch nicht alleine nur eine Aktie aufgrund eines Wertes, spricht der damaligen Immobilienschätzungen. Das kann es nicht sein.
Ich seh das so ich lege in unsichere nicht garantiere Produkte wozu ich Aktien nur an, wenn ich im worst case den Totalvelust verschmerzen kann.
cu ChrisX
Menü
[1] tommy.cro antwortet auf CGa
07.04.2008 14:20
Es geht in dem Prozess nicht nur um die verlorenen Gelder sondern, wenn ich es richtig verstanden habe, um falsche oder weggelassene Angaben in den "Emissions-Prospekten".

Benutzer CGa schrieb:
Und wer Aktien kauft muss damit rechnen Geld zu verlieren. Ein Kleinaktionär hat idR gar nicht den Durchblick beim Aktienmarkt....
Menü
[1.1] CGa antwortet auf tommy.cro
08.04.2008 18:18
Benutzer tommy.cro schrieb:
Es geht in dem Prozess nicht nur um die verlorenen Gelder sondern, wenn ich es richtig verstanden habe, um falsche oder weggelassene Angaben in den "Emissions-Prospekten".

Benutzer CGa schrieb:
Und wer Aktien kauft muss damit rechnen Geld zu verlieren. Ein Kleinaktionär hat idR gar nicht den Durchblick beim Aktienmarkt....

Das mag richtig sein, nur gehe ich ganz stark davon aus, das die meisten dieser Kleinaktionäre Null Ahnung von der Börse haben und auch die Aktien gekauft hätten, wenn die Prospekte 100 % i o. gewesen wären. Die wollten Kohle machen und da jetzt nix daraus geworden ist, klagen sie!

cu ChrisX
Menü
[1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf CGa
14.04.2008 16:37
Benutzer CGa schrieb:
Das mag richtig sein, nur gehe ich ganz stark davon aus, das die meisten dieser Kleinaktionäre Null Ahnung von der Börse haben und auch die Aktien gekauft hätten, wenn die Prospekte 100 % i o. gewesen wären. Die wollten Kohle machen und da
jetzt nix daraus geworden ist, klagen sie!

cu ChrisX

Gekauft haben sie wegen Gerhard Schröder.
Der ist der eigentliche Hauptverantwortliche der
"Dumme Leute Verarsche".
Ron Sommer und Manfred Krug waren nur willfährige Marionetten.

Monika
Menü
[1.1.1.1] mannesmann antwortet auf Monika Penthouse
14.04.2008 20:05
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Gekauft haben sie wegen Gerhard Schröder. Der ist der eigentliche Hauptverantwortliche der "Dumme Leute Verarsche".

Und der gibt auch weiter Gas/Gazprom in Sachen "Dumme Leute Verarsche".
Menü
[1.1.1.1.1] Monika Penthouse antwortet auf mannesmann
01.02.2009 10:52
Benutzer mannesmann schrieb:
Benutzer Monika Penthouse schrieb:
Gekauft haben sie wegen Gerhard Schröder. Der ist der eigentliche Hauptverantwortliche der "Dumme Leute Verarsche".

Und der gibt auch weiter Gas/Gazprom in Sachen "Dumme Leute Verarsche".


Aus aktuellem Anlaß könnte man davon ausgehen, daß Schröder tatsächlich von den Russen sattes Geld bekommt, weil er Deutschland während seiner Amtszeit als Bundeskanzler verstärkt von russischem Gas abhängig gemacht hat.
Genug Beweis dafür wäre, daß es keinerlei Aktivitäten seinerseits im Gaskonflikt gab.
Davon hätte es doch einen riesigen Pressewirbel gegeben, da er immer schon ein Selbstdarsteller war.
Die Füße hat er stillgehalten, der 3. Mann in Rußland.

Monika