Diskussionsforum
Menü

Dreistellig?


17.05.2005 22:12 - Gestartet von lr
"Wer noch ein Handy benötigt, muss somit mit zusätzlichen Kosten in dreistelliger Höhe rechnen."

Ebay existiert. Wer nicht unbedingt eins mit neuestem Schnickschnack braucht, kann für einen Zehner brauchbare Geräte abschießen.
Menü
[1] RE: Dreistellig? - Jawohl, dreistellig.
peggy antwortet auf lr
18.05.2005 00:55
Ebay existiert. Wer nicht unbedingt eins mit neuestem Schnickschnack braucht, kann für einen Zehner brauchbare Geräte abschießen.

Da hast Du recht. Referenzmarkt für Medien wie Tageszeitungen oder Online-Angebote wie "Teltarif" ist und bleibt aber immer noch der Facheinzelhandel (z.B. Media-Markt, Saturn, Makromarkt, EP usw.).

eBay ist lediglich eine Plattform zur Zusammenführung von Käufern und Verkäufern. Damit verbunden sind diverse Risiken, beispielsweise das Delkredererisiko (Zahlungsausfallrisiko), Privatauktionen unter Ausschluß jeder Gewährleistung, unversicherter (und deswegen vielleicht auch erst gar nicht erfolgter) Versand - alles Dinge, die eBay als Referenzmarkt unbrauchbar machen. Dazu kommt, daß die übergroße Mehrheit der Deutschen kein Internet besitzt und deswegen Plattformen wie eBay gar nicht nutzen kann oder will.

Ein vernünftiges Handy kostet um die 400 Euro, und das ist ein dreistelliger Betrag. Ich kann keinen inhaltlichen Fehler in der Meldung ausfindig machen.

Allenfalls sehe ich Deinen Beitrag als ergänzenden Hinweis zu den etablierten Vertreibskanälen an. Aber da könnte ich auch sagen: geh' einfach in den nächsten türkischen Handy-Laden, und Du kriegst zu einem ähnlichen Preis wie bei eBay sofort ein SIM-befreites Handy in die Hand. So einfach kann Handeln nämlich auch sein, und es macht sogar Spaß!

Gruß

Peggy
Menü
[1.1] lr antwortet auf peggy
18.05.2005 17:00
Benutzer peggy schrieb:

Da hast Du recht. Referenzmarkt für Medien wie Tageszeitungen oder Online-Angebote wie "Teltarif" ist und bleibt aber immer noch der Facheinzelhandel (z.B. Media-Markt, Saturn, Makromarkt, EP usw.).

[...]

Ein vernünftiges Handy kostet um die 400 Euro

[...]

Selbst wenn man Ebay wegläßt: "Vernünftige Handys" gibt es bei den von Dir genannten Facheinzelhändlern reihenweise für weit unter 400 Euro (natürlich ohne Vertrag). Es ging ja gerade um Geräte zum Telefonieren ohne großen Schnickschnack.
Menü
[1.2] RE: Dreistellig? - Jawohl, dreistellig. - Nö.
eggx antwortet auf peggy
18.05.2005 22:53
Benutzer peggy schrieb:
Ebay existiert. Wer nicht unbedingt eins mit neuestem Schnickschnack braucht, kann für einen Zehner brauchbare Geräte abschießen.

Da hast Du recht. Referenzmarkt für Medien wie Tageszeitungen oder Online-Angebote wie "Teltarif" ist und bleibt aber immer noch der Facheinzelhandel (z.B. Media-Markt, Saturn, Makromarkt, EP usw.).

Eben, Mediamarkt, erst letztens gesehen:
Vertragsfrei ohne SIM-Lock,
Siemens A60 für 59,90 Euro vor ca. 4 Wochen und
Siemens CF62 für 89,90 Euro vor ca. 2 Wochen im Raum HH.
Im Sommer letzten Jahres und vor Weihnachten wurden auch ältere Gurken für ca. 40 Euro verkloppt.

Amazon, als einzigster Online-Shop, wo man sich sicher sein kann auch vom 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen zu können:
Nokia 1100 für 59 Euro ohne Versandkosten!
Also, es geht sehr wohl im 2-stelligen Bereich.
MfG
Menü
[2] paulilausi antwortet auf lr
19.05.2005 11:06
Benutzer lr schrieb:
"Wer noch ein Handy benötigt, muss somit mit zusätzlichen Kosten in dreistelliger Höhe rechnen."

Ebay existiert. Wer nicht unbedingt eins mit neuestem Schnickschnack braucht, kann für einen Zehner brauchbare Geräte abschießen.

Bei Guenstiger.de gibts Handys weit unter 100€!Wer ein gaaaanz einfaches braucht liegt damit sehr gut