Diskussionsforum
Menü

Neues DECT-Telefon mit SIM-Kartenleser


09.11.2004 15:17 - Gestartet von senderliste
So ein GSM-DECT-Kombi-Telefon wie du es dir wünscht gab es schon mal von Sagem für D1 und Festnetz. Ich glaub das war so um 1999. Doch leider hat es sich zu dem Zeitpunkt nicht durchgesetzt. Es liegt leider immer an den Absatzzahlen solcher meist von der Idee wirklich guten Nieschenprodukte.
Menü
[] Aky antwortet auf
09.11.2004 17:27
Benutzer KloKloe schrieb:

Zur Zeit benötigt man zwei Geräte Handy und DECT-Telefon (Festnetztelefon) mit Umleitung nach 20 Sekunden , zuhause nimmt man am Festnetztelefon ab und wenn man die Wohnung verlässt am Handy .

Wahrscheinlich hat sich das Gerät von damals deshalb nie durchgesetzt buw. gibt es so etwas heute nicht, weil es im Grunde die selbe Idee ist, die hinter Genion steckt, nur nicht konsequent zuende gedacht: In beiden Fällen hat man ein einziges Gerät für Festnetz und Mobilfunk, nur geht Genion eben noch den entscheidenden Schritt weiter, daß dort nicht nur das zweite Gerät, sondern auch der zweite Anschluß sowie die damit verbundene Grundgebühr entfällt.

Daß es sich nicht für alle rentiert, den Festnetzanschluß durch Mobilfunkangebote zu ersetzen ist, wurde hier ja vor kurzem, angeregt durch einen Teltarif-Bericht, lang und breit diskutiert. Aber wer die Kombination aus beidem möchte, wählt halt als Mobilfunkvertrag Genion, der ja auch nicht mehr kostet als jeder Telly, Sun, Fun oder sonstwas.

So interessant ein Kombigerät technisch auch sein mag - es macht einfach keinen Sinn, da es die damit mögliche Funktionalität in Form von Genion mit jedem x-beliebigen Billig-Handy schon lange gibt, nur besser und billiger!

Aky
Menü
[1] baeckerman antwortet auf Aky
09.11.2004 20:18
Benutzer Aky schrieb:
Benutzer KloKloe schrieb:

Zur Zeit benötigt man zwei Geräte Handy und DECT-Telefon (Festnetztelefon) mit Umleitung nach 20 Sekunden , zuhause nimmt man am Festnetztelefon ab und wenn man die Wohnung verlässt am Handy .

Wahrscheinlich hat sich das Gerät von damals deshalb nie durchgesetzt buw. gibt es so etwas heute nicht, weil es im Grunde die selbe Idee ist, die hinter Genion steckt, nur nicht konsequent zuende gedacht: In beiden Fällen hat man ein einziges Gerät für Festnetz und Mobilfunk, nur geht Genion eben

noch den entscheidenden Schritt weiter, daß dort nicht nur das zweite Gerät, sondern auch der zweite Anschluß sowie die damit verbundene Grundgebühr entfällt.

Daß es sich nicht für alle rentiert, den Festnetzanschluß durch Mobilfunkangebote zu ersetzen ist, wurde hier ja vor kurzem, angeregt durch einen Teltarif-Bericht, lang und breit diskutiert. Aber wer die Kombination aus beidem möchte, wählt halt als Mobilfunkvertrag Genion, der ja auch nicht mehr kostet als jeder Telly, Sun, Fun oder sonstwas.

So interessant ein Kombigerät technisch auch sein mag - es macht einfach keinen Sinn, da es die damit mögliche Funktionalität in Form von Genion mit jedem x-beliebigen Billig-Handy schon lange gibt, nur besser und billiger!

Aky



Dazu müsste O2 hier mal Genion anbieten. Machen sie aber nicht. :( Und für so Leute wo es kein Genion gibt wäre das schon cool.