Diskussionsforum
Menü

dreist wie immer....


26.03.2009 14:07 - Gestartet von Thos2000
... warum verschlüsseln die Ihr Angebot im Internet nicht einfach? Wer hat die öffentlich-rechtlichen darum gebeten ihren Müll im Internet anzubieten?
Demnächst fahren sie noch mit Lautsprechern durch die Stadt... und wer Ohren hat und kann hören, kann ja auch theoretisch "hinhören" (hält also seine Ohren für den Empfang bereit ;-)) und muss zahlen!
Die haben doch echt einen an der Kl#*+#+che...
ich mach nen XXX-Dienst im Internet auf und verlange keine Gebühren dafür; dann zocke ich von allen Internet-Usern ne Pauschale ab, denn sie könnten theoretisch darauf zugreifen (mir doch egal, ob sie sich dafür interessieren...)
GEZiehlt ab-zocken würde ich sagen... kann man den Laden nicht einfach Dicht machen? Die machen außerdem genauso viel Werbung wie die Privaten... und dafür soll man noch bezahlen?

Gruß Thos
Menü
[1] peso antwortet auf Thos2000
26.03.2009 14:26
Genau so ist es. Erst nisten die sich auf unsere Kosten dort ein und dann wollen sie von uns Geld haben.

Aber in Deutschland wurden Ab*zocker und Absahner schon immer als Vorbild hingestellt.

Ich habe jetzt den Antrag gestellt, mir auch meine Rente auszuzahlen. Da ich, nach Meinung der Lebensversicherungen rund 90 Jahre alt werde, kommt da ein schönes Sümmchen zusammen.

peso
Menü
[2] popfm+ antwortet auf Thos2000
27.03.2009 23:37
Abschaffung des ARD und ZDF halte ich für übertrieben. Warum wir aber unbedingt den Onlineteil mit bezahlen sollen ist mir auch ein Rätsel.

Außerdem bin ich der Meinung das ARD und ZDF wesentliche Kosten sparen könnten. Aufgabe der öffentlichen Rechtlichen ist es ihrem Bildungsauftrag nachzukommen... soweit klar. Bei einer Quizshow, wie bei Jörg Pilawa lässt sich sicher über den Bildungsauftrags streiten, aber wo liegt der Bildungsauftrag bei Millionenteuren Fußballrechten. Das können doch getrost die Privaten übernehmen.

Kosten in ARD und ZDF senken und weg mit der Internet-GEZ!!
Menü
[2.1] Thos2000 antwortet auf popfm+
28.03.2009 09:56
Benutzer popfm+ schrieb:
Abschaffung des ARD und ZDF halte ich für übertrieben.

Bildungsauftrags streiten, aber wo liegt der Bildungsauftrag bei Millionenteuren Fußballrechten. Das können doch getrost die Privaten übernehmen.

ARD und ZDF dicht machen, war nicht meine Intention... den Verein GEZ schließen ist mein Wunsch.
Aber auch eine Reduzierung der wäre ein großer Fortschritt! Sich mit Premiere und Co die Preise bei den Sportübertragungen nach oben zu bieten - auf unsere Kosten, ist nur eine Seite der Medaille!
Wenn ich nur mal über ASTRA schaue, gibt es da 40 Sender(!), die den öffentlich-Rechtlichen zuzuordnen sind... so etwas geht fast so weit über das Ziel, wie der Internetauftritt!