Diskussionsforum
Menü

Dialer nach Liechtenstein?


03.10.2004 14:52 - Gestartet von vendril
Ein nicht optimal kostenintensives Ziel, Liechtenstein... wer richtet dorthin Dialer ein? Für Opfer in Australien?
Menü
[1] oberpongo antwortet auf vendril
04.10.2004 12:22
Ganz einfach: Mobilkom Liechtenstein hat einfach den Abrechnungssatz auf ein vielfaches des Normalen hochgesetzt, Dialer in Deutschland in Umlauf gebracht und verdient sich nun auf Kosten von deutschen Festnetzprovidern die nicht rechtzeitig die Endkundenpreise anpassen können eine goldene Nase.
Menü
[1.1] Tea-Com sperrt Liechtenstein
Alexda antwortet auf oberpongo
04.10.2004 14:05
Benutzer oberpongo schrieb:
Ganz einfach: Mobilkom Liechtenstein hat einfach den Abrechnungssatz auf ein vielfaches des Normalen hochgesetzt, Dialer in Deutschland in Umlauf gebracht und verdient sich nun auf Kosten von deutschen Festnetzprovidern die nicht rechtzeitig die Endkundenpreise anpassen können eine goldene Nase.

Fehlt da ein Smiley? Das wäre schon eine starke Anschuldigung!

Ok, wenn die ihr Terminierungsentgelt hochsetzen, um die 39 ct eingehend im Roaming zu finanzieren, ist das noch fair. Aber Dialer?!? Als seriöses Unternehmen? Hmm....

Da scheint es eher, dass die Tea-Com die Leitung kappt, weil sie erstmal nen Antrag auf nen neuen Tarif bei der RegTP stellen muss. Oder weil ihr die Konkurrenz unliebsam ist...
Menü
[1.1.1] Bodenseemann antwortet auf Alexda
05.10.2004 03:22

Fehlt da ein Smiley? Das wäre schon eine starke Anschuldigung!

Ok, wenn die ihr Terminierungsentgelt hochsetzen, um die 39 ct eingehend im Roaming zu finanzieren, ist das noch fair. Aber Dialer?!? Als seriöses Unternehmen? Hmm....

Da scheint es eher, dass die Tea-Com die Leitung kappt, weil sie erstmal nen Antrag auf nen neuen Tarif bei der RegTP stellen muss. Oder weil ihr die Konkurrenz unliebsam ist...

39 cent??? Das ist allerding wirklich teuer. Aber ich denke nicht, daß die Telekom mit dem Dialer-Mißbrauch gelogen hat. Denn dagegen würde ja dann die 39cent-com ;) bestimmt erfolgreich klagen.

BM
Menü
[1.1.1.1] Alexda antwortet auf Bodenseemann
05.10.2004 09:21
Benutzer Bodenseemann schrieb:

Fehlt da ein Smiley? Das wäre schon eine starke Anschuldigung!

Ok, wenn die ihr Terminierungsentgelt hochsetzen, um die 39 ct
eingehend im Roaming zu finanzieren, ist das noch fair.
Aber Dialer?!? Als seriöses Unternehmen? Hmm....

Da scheint es eher, dass die Tea-Com die Leitung kappt, weil sie erstmal nen Antrag auf nen neuen Tarif bei der RegTP stellen muss. Oder weil ihr die Konkurrenz unliebsam ist...

39 cent??? Das ist allerding wirklich teuer. Aber ich denke nicht, daß die Telekom mit dem Dialer-Mißbrauch gelogen hat. Denn dagegen würde ja dann die 39cent-com ;) bestimmt erfolgreich klagen.

39 cent sind doch günstig für eingehende Gespräche im Roaming, oder? Bei Eplus zahlt man zumindest in Europa 55 ct. Gibt es da was billigeres?

Wie soll das gehen mit den Dialern? Wenn die Mobilkom-AT-Tochter diese in Umlauf bringt, wäre schon der Hammer. Und sonst? Wer soll daran verdienen? Ich vermute doch eher eine Standard-Ausrede bei der Telekom. "Wenn irgendwas teures gesperrt wird, ist es zum Schutz der Kunden vor Dialern." ;-)