Diskussionsforum
Menü

Wir brauchen Vielfalt


11.07.2009 18:44 - Gestartet von timetourist
Es gibt Leute, die nutzen Microsoft-Produkte, stimmen der WGA-Überwachung zu und lästern im gleichen Atemzug über Chrome OS. Und wieder andere nutzen iTunes, welches Apple schön Bericht über die Musiksammlung erstattet.
Ich selbst bin begeisterter Linux-Nutzer. Nicht weils kostenlos ist, sondern weils einfach riesigen Spaß macht: Multimedia, Internet & Co. Auch das Arbeiten ist einfach genial. Dennoch kennen viele Leute kein Ubuntu-Linux. Und leider muss man bei fast allen Laptops in Mediamarkt & Co. die Microsoft-Blutzoll zahlen. Wo ist die Auswahl? Und wo sind die Verkäufer, die etwas von der Auswahl verstehen? Was diese Fachberater für einen Bullshit über Windows, Linux usw. ablassen... Wie soll da der nicht-computerversierte Kunde eine Entscheidung treffen? Die Bekanntheit von Google wird dazu beitragen, dass sich der Kunde doch mal schneller für ein ChromeOS powered Netbook entscheidet, welches dann 1A mit seinem Android-Handy von SonyEricsson oder Samsung zusammen spielt. Und, wenn endlich mal aus den Köpfen raus ist, dass es nur Microsoft gäbe, und wir einen buten Markt an Betriebssystem haben, dann wird auch jeder Linux kennen, und keine Angst vor dem Unbekannten haben. Google bricht ein Lanze für uns alle. Dieser Kampf ist hart. Google ist der erste, der in die Offensive im Consumerbereich geht.