Diskussionsforum
Menü

telefonieren mit dsl


20.09.2004 06:40 - Gestartet von veb-mgm
vielleicht kannmir hier jemand antworten: bietet nur 1&1 das telefonieren zu 1cent mit dsl an ?
Menü
[1] Handymania antwortet auf veb-mgm
20.09.2004 09:59
Benutzer veb-mgm schrieb:
vielleicht kannmir hier jemand antworten: bietet nur 1&1 das telefonieren zu 1cent mit dsl an ?

Hallo, ich bin bei nikotel. Hier ist das Telefonieren ein echter Festnetzersatz. Ich habe keinerlei tech. Schweirigkeiten. Es läuft seit Monaten ohne Zwischenfälle. Gesprächsqualität prima. Gespräche kosten 1,9Ct/Min. Es ist ne kostenlos Mailbox dabei.
Ich habe mich über voipfone.de angemeldet. Der Vorteil ist, dass Du da dann auch noch einen Sekundentakt bekommst.
Bin seitdem ein eabsoluter Internettelefonie-Freak.

Handymania
Menü
[2] Milzbrenner antwortet auf veb-mgm
20.09.2004 10:46
Auch Freenet bietet VoIP für 1ct/min. an. Hier hast Du den Vorteil, daß IP-und Telefonnetz aus einer Hand sind und, über IP keine Netzgrenzen passiert werden müssen. Ergebnis ist eine kristallklare und verzögerungsfreie Sprachübertragung (vorausgesetzt, man hat auch freenet DSL).
So long,

Milzbrenner
Menü
[3] ohioman antwortet auf veb-mgm
24.09.2004 17:40
Benutzer veb-mgm schrieb:
vielleicht kannmir hier jemand antworten: bietet nur 1&1 das telefonieren zu 1cent mit dsl an ?

Nur ein Hinweis: 1 ct/min ist die Verbindungsgebühr. Hinzu kommen die Kosten für den Traffic (sofern du keine unlimitierte Flatrate hast).
Traffic: ca. 1 MB/sec => Bei einer Volumen-Flat sind das pi mal Daumen nochmal 1 ct/min.

Menü
[3.1] Quax antwortet auf ohioman
26.09.2004 23:01
Benutzer ohioman schrieb:
Benutzer veb-mgm schrieb:
vielleicht kannmir hier jemand antworten: bietet nur 1&1 das telefonieren zu 1cent mit dsl an ?

Nur ein Hinweis: 1 ct/min ist die Verbindungsgebühr. Hinzu kommen die Kosten für den Traffic (sofern du keine unlimitierte Flatrate hast).

Soweit so einverstanden. Da muß man dran denken, v.A. bei der Planung für den Volumen-Flat Bedarf...

Traffic: ca. 1 MB/sec => Bei einer Volumen-Flat sind das pi mal Daumen nochmal 1 ct/min.

Da kann ich Dir nun gar nicht folgen.
Weder bei der Datenrate noch bei den Kosten.
Welches Protokoll nimmst Du ? Ich überschlage mit ca. 40 kbit/s, also 5 KB/s. Ein Faktor 200 Unterschied, um so viel daneben _kann_ ich eigentlich nicht liegen...
Und 1 ct/min nehmen die meisten Provider für den Traffic der über dem gekauften Volumen liegt, der Volumentarif ist meist deutlich günstiger.
[ oder mache ich irgendwo Denkfehler ?]

Gruß
Simon
Menü
[3.1.1] ohioman antwortet auf Quax
27.09.2004 17:57
Benutzer Quax schrieb:
Benutzer ohioman schrieb:

Traffic: ca. 1 MB/sec => Bei einer Volumen-Flat sind das pi
mal Daumen nochmal 1 ct/min.

Da kann ich Dir nun gar nicht folgen.
Weder bei der Datenrate noch bei den Kosten.
Welches Protokoll nimmst Du ? Ich überschlage mit ca. 40 kbit/s, also 5 KB/s. Ein Faktor 200 Unterschied, um so viel daneben _kann_ ich eigentlich nicht liegen...
Und 1 ct/min nehmen die meisten Provider für den Traffic der über dem gekauften Volumen liegt, der Volumentarif ist meist deutlich günstiger.
[ oder mache ich irgendwo Denkfehler ?]

Zunächst: nein, kein Denkfehler. Es sollte natürlich "1 MB/MINUTE(!)" heißen. Pardon. Und 1 MB Traffic entspricht ca 1 ct Mehrkosten bei den Providern, wenn du ÜBER dein Frei-Volumen hinaus gerätst. Dass es keine Zusatzkosten verschlingt, wenn du unter deinem Limit bleibst, ist klar.

Ich weiß aber auch nicht, wie du auf 5 KB/s kommst. Rechnerisch oder durch Praxisversuche?!
Ich habe FreePhone (Web.de) nicht probiert. Bei IPhone habe ich einen Traffic von 8-10 KB/s festgestellt. Einstellungen, wo ich ein Protokoll wechseln oder die Qualität/Datenrate minimieren könnte, habe ich keine gefunden. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht doch irgendwie geht. Weißt du mehr?

Vielleicht hast du aber auch übersehen, dass es eine Duplex-Verbindung ist, und der Traffic somit in beide Richtungen anfällt? 4-5 KB/s One-Way -> 8-10 KB/s Gespräch.
Menü
[3.1.1.1] Quax antwortet auf ohioman
28.09.2004 11:28
Benutzer ohioman schrieb:
Benutzer Quax schrieb:
...
Welches Protokoll nimmst Du ? Ich überschlage mit ca. 40 kbit/s, also 5 KB/s. Ein Faktor 200 Unterschied, um so viel daneben _kann_ ich eigentlich nicht liegen...
Und 1 ct/min nehmen die meisten Provider für den Traffic der über dem gekauften Volumen liegt, der Volumentarif ist
...
hinaus gerätst. Dass es keine Zusatzkosten verschlingt, wenn du unter deinem Limit bleibst, ist klar.

Du wirst selbstverständlich Dein Limit so wählen, daß Du drunter bleibst - oder einen zusätzlichen Kurzzeit-Vertrag machen, denn die "Überziehungsgebühren" für Volumentarife sind bei (fast?) allen ISPs eklatant zu hoch. Auch im Call-by-Call zahlt Du ca. 0.5ct/MB, was viel ist, aber nehmen wir das mal als Rechnegrundlage.

Ich weiß aber auch nicht, wie du auf 5 KB/s kommst.

Mit "skype" gemessen, da das so leicht geht (geht über lediglich einen Port). Ist wohl genügsam.
SIP verbraucht anscheinend mehr als H232.

Rechnerisch oder durch Praxisversuche?! Ich habe FreePhone (Web.de) nicht probiert. Bei IPhone habe ich einen Traffic von 8-10 KB/s festgestellt. Einstellungen, wo

sipgate.de gibt Datenraten an:
http://www.sipgate.de/faq/index.php?aktion=artikel&type=faq&rubrik=011&id=286&lang=de
10 KB/s volle Qualität (unidirektional), 1.5 KB/s reduzierte Qualität.
Damit kommst Du (für das breitbandigste Protokoll in höchster Datenrate) auf 10+10 KB/s = 70 MB/Stunde.

Das man das in Überlegungen, welchen Volumentarif man nimmt, ist klar. Aber es sind mindestens 14 Stunden / Gigabyte, so furchtbar ins Gewicht fällt das finanziell nicht.
Sagen wir mal, im CbC-Markt sind es 40 Cent/Stunde - und wenn Du vorausschauend einen passenden Volumenvertrag nimmst deutlich weniger:
Sagen wir 1h/Tag Telefonie, also 2 GB/Monat, also ca. €3-4 wenn Du es als Einzelvertrag nimmst; damit dann 14 Cent / Stunde.

Da macht es eher Sinn, sich zu fragen ob man die Qualitätseinbuße (Latenzen) in Kauf nehmen will die IP-Telefonie mit sich bringt.

Gruß
Menü
[3.1.1.1.1] ohioman antwortet auf Quax
28.09.2004 18:18
Benutzer Quax schrieb:
Ich weiß aber auch nicht, wie du auf 5 KB/s kommst.

Mit "skype" gemessen, da das so leicht geht (geht über lediglich einen Port). Ist wohl genügsam.
SIP verbraucht anscheinend mehr als H232.

Wie kommst du mit Skype ins Festnetz?!?

Wir waren nicht bei Gesprächen von PC zu PC, sondern doch von PC über DSL ins Festnetz.
ICH war jedenfalls da, denn sonst hätte ich die 1 ct/min Verbindungskosten auch nicht zu Grund gelegt...

Also die Frage war für mich: Ist Telefonieren über DSL (ind Festnetz) billiger?

sipgate.de gibt Datenraten an: http://www.sipgate.de/faq/index.php?aktion=artikel&type=faq
&rubrik=011&id=286&lang=de
10 KB/s volle Qualität (unidirektional), 1.5 KB/s reduzierte Qualität.
Damit kommst Du (für das breitbandigste Protokoll in höchster Datenrate) auf 10+10 KB/s = 70 MB/Stunde.

Alles schön. Aber SIP ist SIP und FreePhone wie IPhone "sip-ed" nicht, sondern "H.232-ed"... ;-)

Da macht es eher Sinn, sich zu fragen ob man die Qualitätseinbuße (Latenzen) in Kauf nehmen will die IP-Telefonie mit sich bringt.

Bei IPhone hatte ICH keine Latenzen. Aber es war eben teurer und unpraktischer als über den guten alten DTAG-Anschluss (mit entsprechender CbC-Vorwahl).

In einigen Großstädten gibt es die Alternative zu DTAG-/T-DSL, hier bei mir leider noch nicht...
Wenn es (T- bzw. A-)DSL irgendwann ohne einen DTAG-Anschluss geben könnte, wird diese Art telefonieren (für mich) vielleicht eine Alternative sein, weil man sich die Gebühren für den Telefonanschluß sparen kann. Dann gibt es ne Homezone für die ständige Erreichbarkeit und die paar Anrufe, die ich tätige mache ich über DSL...
Aber das wollte ja hier keiner wissen. :-)

Fazit: Telefonieren über DSL geht easy, aber gesund sparen tut man sich damit nicht. Wenn dir ein IPhone-Promoter demnächst erzählt, das würde ja nur 1 ct/min kosten, muss man das eben relativieren...


PS: Man kann natürlich auch gleich eine unlimitierte Flat nehmen, dann hat man strenggenommen gar keine Traffic-kosten. Aus betriebswirtschaftlichem Gesichtpunkt müsste man die Grundgebühr für die Flatrate aber dann anteilig auf den Telefon-Traffic umlegen. Je mehr man dann telefoniert, desto billiger wird es... :-)

Gruß
ebenso
Menü
[3.1.1.1.1.1] Quax antwortet auf ohioman
01.10.2004 08:44
Benutzer ohioman schrieb:
Benutzer Quax schrieb:
Ich weiß aber auch nicht, wie du auf 5 KB/s kommst.

Mit "skype" gemessen, da das so leicht geht (geht über
...
Wie kommst du mit Skype ins Festnetz?!?

Gar nicht. Es ging um Telefonie-Datenraten.

Also die Frage war für mich: Ist Telefonieren über DSL (ind Festnetz) billiger?

Mit dem 1und1 1ct/min Tarif kann es logischerweise nicht billiger werden als die Nebenzeit-Konkurrenz, denn die liegt schon unter diesem IP->Fest Tarif.
Wenn Du Deinen Volumentarif so planst daß er reicht, bist Du bei ca 30 Stunden = 2GB = €4 für SIP IP->IP bzw. eben 0,22 cent/min, die dazu kommen.
Je nach Spieltrieb und wie sehr einen die schechtere Qualität stört, ist das 1und1 Angebot für Leute interessant, die sonst viel mit Tarifen über 1,5 cent/min telefonieren würden.

sipgate.de gibt Datenraten an:
>
http://www.sipgate.de/faq/index.php?aktion=artikel&type=faq &rubrik=011&id=286&lang=de

Alles schön. Aber SIP ist SIP und FreePhone wie IPhone "sip-ed" nicht, sondern "H.232-ed"... ;-)

Jepp. Dann macht es halt etwas weniger Traffic, big deal.
Die Frage bezog sich auf 1und1 das SIP nutzt.

Bei IPhone hatte ICH keine Latenzen. Aber es war eben teurer

Unwahrscheinlich. Du hast auch mit dem Analog/ISDN-Anschluß Latenzen, die sind nur klein.
Bei IP-Telefonie leigen sie meist noch bei 200-500ms je nach Routing, was den Einen mehr dem Anderen weniger auffällt und stören kann.

Fazit: Telefonieren über DSL geht easy, aber gesund sparen tut man sich damit nicht. Wenn dir ein IPhone-Promoter demnächst

Wer spart sich schon gesund ? Wenn Du kein Vieltelefonierer bist, und nur national telefonierst, rechnet sich ja nicht mal die Zeit nach dem günstigsten CbC-Anbieter zu suchen...

Gruß
Quax
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] ohioman antwortet auf Quax
01.10.2004 18:51
Benutzer Quax schrieb:
Benutzer ohioman schrieb:
Benutzer Quax schrieb:
Ich weiß aber auch nicht, wie du auf 5 KB/s kommst.

Mit "skype" gemessen, da das so leicht geht (geht über
...
Wie kommst du mit Skype ins Festnetz?!?

Gar nicht. Es ging um Telefonie-Datenraten.

Es ging ums Telefonieren über DSL und ich habe lediglich erwähnt, dass bei Gesprächen die Traffickosten nicht vergessen werden sollen. Und bei Telefonaten ins Festnetz(!) zudem jene 1ct/min Verbindungskosten kommen.
Und SIP interessiert mich nicht. Ist ja verdammt spannend, aber das ändert nichts daran, dass das Telefonieren über IPhone ca. 700-900 KB/min Traffic verursacht. Wenn SIP sich durchsetzt, wird sich IPhone das dann vielleicht überlegen.
Is ja auch spitze, dass ich mir nen großen Volumentarif abonnieren kann, und es soll sogar Leute geben, die 6 EUR mehr Grundgebühr bei ihrem Telefonanschluss zahlen, weil die Gespräche dann um einige Zenhtelcent billiger werden.

Das alles ändert nichts an der Tatsache, dass Telefonieren über DSL nicht so preiswert ist, wie es auf den ersten Blick scheint, weil man den Traffic leicht unterschätzt und nur die Verbindungskosten sieht. Um NICHTS anderes ging es.

Und da wir beide dass nun ausgiebig diskutiert haben, können wir es auch dabei belassen, oder?

Also die Frage war für mich: Ist Telefonieren über DSL (ind Festnetz) billiger?

Mit dem 1und1 1ct/min Tarif kann es logischerweise nicht billiger werden als die Nebenzeit-Konkurrenz, denn die liegt schon unter diesem IP->Fest Tarif.
Wenn Du Deinen Volumentarif so planst daß er reicht, bist Du bei ca 30 Stunden = 2GB = €4 für SIP IP->IP bzw. eben 0,22
cent/min, die dazu kommen.
Je nach Spieltrieb und wie sehr einen die schechtere Qualität stört, ist das 1und1 Angebot für Leute interessant, die sonst viel mit Tarifen über 1,5 cent/min telefonieren würden.

Wobei die Frage offen bleibt, wer 1,5ct/min fürs Festnetz ausgibt... Doch auch das interessiert mich nicht wirklich, weil es ja um IP-, nicht um Festnetz-Telefonie-Kosten ging.

sipgate.de gibt Datenraten an:
>
>
http://www.sipgate.de/faq/index.php?aktion=artikel&type=faq &rubrik=011&id=286&lang=de

Alles schön. Aber SIP ist SIP und FreePhone wie IPhone "sip-ed" nicht, sondern "H.232-ed"... ;-)

Jepp. Dann macht es halt etwas weniger Traffic, big deal. Die Frage bezog sich auf 1und1 das SIP nutzt.

gut zu wissen... aber: siehe oben.

Bei IPhone hatte ICH keine Latenzen. Aber es war eben teurer

Unwahrscheinlich. Du hast auch mit dem Analog/ISDN-Anschluß Latenzen, die sind nur klein.

Wirst du jetzt pedantisch, oder wie?! ;-) Ok, bitte schön, ja, auch leitungsgebundene Telefonie gehorcht der Physik. Gut, dass wir das geklärt haben.

Aber wen das bei ISDN schon stört, soll sich besser ins Auto setzen und beim Gesprächspartner vorbei fahren. Da sind dann auch die Gesprächskosten unschlagbar billig. Ok, die Verbindungsksten fallen etwas ins Gewicht... ;-)

Bei IP-Telefonie leigen sie meist noch bei 200-500ms je nach Routing, was den Einen mehr dem Anderen weniger auffällt und stören kann.

MICH stört es nicht. Trotzdem: ich telefoniere nicht mehr über DSL... kann sowieso nur mit einem Gesprächspartner gleichzeitig reden. Also kann ich auch den POTS-Kanal nehmen...

Hammas dann durch?!
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.1] Quax antwortet auf ohioman
03.10.2004 01:35
Benutzer ohioman schrieb:
DSL nicht so preiswert ist, wie es auf den ersten Blick scheint, weil man den Traffic leicht unterschätzt und nur die Verbindungskosten sieht. Um NICHTS anderes ging es.

Dir. Dem, der den Thread eröffnet hat, ging es darum, ob außer 1und1 noch jemand IP-Telefonie für 1ct/min anbietet.

Und da wir beide dass nun ausgiebig diskutiert haben, können wir es auch dabei belassen, oder?

Man soll doch Trolle füttern, oder ?

Aber wen das bei ISDN schon stört, soll sich besser ins Auto setzen und beim Gesprächspartner vorbei fahren. Da sind dann auch die Gesprächskosten unschlagbar billig. Ok, die Verbindungsksten fallen etwas ins Gewicht... ;-)

Der ist gut.