Diskussionsforum
Menü

Warum das?


30.08.2004 14:00 - Gestartet von hrgajek
Hallo in die Runde,

Tarif-Surfer sind Leute, die sich auskennen, die teure Tarife abschließen (weil das Vorteile haben kann) und dann in günstigere Tarife umstellen.

Meist sind diese Leute besser informiert und wichtig Multiplikatoren. Denen möchte man jetzt das Geschäft verderben.

Die Message kommt aber falsch an: Sie werden keine Verträge mehr abschließen und ihr Umfeld vom Abschluß Veträge des Anbieters abraten. Davon hat am Ende keiner was.

Was fehlt sind glasklare, einfache und faire Tarife, die ohne 5 Seiten Kleingedrucktes auskommen. Das geht.

Wenn die Leute die geistige Sperre "Mobilfunk ist teuer und keiner blickt durch" gelöst haben und entspannt telefonieren können, dann kommt wieder Schub in den Markt, aber nicht, wenn die Unterschrift unter einen Mobilfunkvertrag nur noch nach Besuch eines Anwalts möglich ist.

Und Altverträge werden täglich wertvoller.
Ich denke da an den Professional XL der ersten Generation aus der DM-Zeit.
25 Euro GG, Minutenpreise 7,5 Cent rund um die Uhr ins Festnetz und ins eigene Netz, 5 Cent zu einer Vorwahl, 20 Cent zu fremden Mobilfunknetzen (jederzeit), kostenlos abhörbare Mailbox und serienmäßige 1/1 Taktung.
So muß ein guter Tarif aussehen. Und nicht 11 1/2 Falltüren und ist nicht und kostet extra.

Aber ob das die Anbieter jemals begreifen?

Menü
[1] d-dorfer antwortet auf hrgajek
30.08.2004 15:08
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo in die Runde,

Tarif-Surfer sind Leute, die sich auskennen, die teure Tarife abschließen (weil das Vorteile haben kann) und dann in günstigere Tarife umstellen.

Meist sind diese Leute besser informiert und wichtig Multiplikatoren. Denen möchte man jetzt das Geschäft verderben.

Die Message kommt aber falsch an: Sie werden keine Verträge mehr abschließen und ihr Umfeld vom Abschluß Veträge des Anbieters abraten. Davon hat am Ende keiner was.

Was fehlt sind glasklare, einfache und faire Tarife, die ohne 5 Seiten Kleingedrucktes auskommen. Das geht.

Wenn die Leute die geistige Sperre "Mobilfunk ist teuer und keiner blickt durch" gelöst haben und entspannt telefonieren können, dann kommt wieder Schub in den Markt, aber nicht, wenn die Unterschrift unter einen Mobilfunkvertrag nur noch nach Besuch eines Anwalts möglich ist.

Und Altverträge werden täglich wertvoller.
Ich denke da an den Professional XL der ersten Generation aus der DM-Zeit.
25 Euro GG, Minutenpreise 7,5 Cent rund um die Uhr ins Festnetz und ins eigene Netz, 5 Cent zu einer Vorwahl, 20 Cent zu fremden Mobilfunknetzen (jederzeit), kostenlos abhörbare Mailbox und serienmäßige 1/1 Taktung.
So muß ein guter Tarif aussehen. Und nicht 11 1/2 Falltüren und ist nicht und kostet extra.

Aber ob das die Anbieter jemals begreifen?


Volle Zustimmung. Habe auch noch einen alten Time&more 60 aus DM-Zeiten (schon einmal verlängert), aber trotzdem wird mir E-plus mit jedem neuen Tarif insgesamt unsympatischer. Deshalb weiß ich auch nicht, ob ich meinen Vertrag zum Ende im Februar 2005 verlängere, oder ob ich E-plus den Rücken kehre und auf Prepaid-KArte umsteige.
Menü
[1.1] mqth antwortet auf d-dorfer
30.08.2004 17:02
aber trotzdem wird mir E-plus mit jedem neuen Tarif insgesamt unsympatischer. Deshalb weiß ich auch nicht, ob ich meinen Vertrag zum Ende im Februar 2005 verlängere, oder ob ich E-plus den Rücken kehre und auf Prepaid-KArte umsteige.


Genau das gleiche hab ich mir auch überlegt; seit ich dabei bin haben die alle Bedingungen verschlechtert, und auch diverse Preissenkungen (z.B. MMS) erst Monate später wie z.B. D1 durchgezogen...
Menü
[1.1.1] andy 200 antwortet auf mqth
30.08.2004 18:31
Benutzer mqth schrieb:
aber trotzdem wird mir E-plus mit jedem neuen Tarif insgesamt unsympatischer.
Deshalb weiß ich auch nicht, ob ich meinen Vertrag zum Ende im Februar 2005 verlängere, oder ob ich E-plus den Rücken kehre und auf
Prepaid-KArte umsteige.


Genau das gleiche hab ich mir auch überlegt; seit ich dabei bin haben die alle Bedingungen verschlechtert, und auch diverse Preissenkungen (z.B. MMS) erst Monate später wie z.B. D1 durchgezogen...

Ich bleibe nur bei e-plus weil ich hauptsächlich ins Festnetz telefonieren kann.Wenn die meinen Jubi Tarif umstellen wollten gibt es eben eine Kündigung.Ich gehe aber nicht zu einen anderen Anbieter weil ich entäuscht von e-plus bin.Den alle Anbieter wollen nur mein bestes ---- mein Geld.
Gruß und glaubt mir alle vier netzbetreiber haben ihre Macken
Menü
[1.1.1.1] iridium antwortet auf andy 200
30.08.2004 18:56
E-Plus macht leider zur Zeit alles falsch was mann nur falsch machen kann.Mehrere Bekannte haben Netzlücken die E-Plus immer noch hat, nur wegen den teilweise guten Konditionen in Kauf genommen,jetzt nicht mehr.Zum Glück besitze ich noch einen alten Prof-S Tarif mit einer 1/1 Taktung.Bin gespannt ob sie die alten Tarife auch noch aufkündigen
Menü
[1.1.1.1.1] handyfunky antwortet auf iridium
30.08.2004 19:22
Benutzer iridium schrieb:
E-Plus macht leider zur Zeit alles falsch was mann nur falsch machen kann.Mehrere Bekannte haben Netzlücken die E-Plus immer noch hat,
die hab ich auch mit Loop(o2)Gerade an der Nordsee gewesen für 1 Woche.Was soll ich sagen,mit ePlus hatte ich zwar keinen 100%tigen Empfang hinterm Deich, aber es ging.Mein Loopteil zeigte 0 Linie.Beides Nokia Handys.


nur wegen den teilweise guten Konditionen in Kauf
genommen,jetzt nicht mehr.Zum Glück besitze ich noch einen alten Prof-S Tarif mit einer 1/1 Taktung.Bin gespannt ob sie
die alten Tarife auch noch aufkündigen
Menü
[1.1.2] handyfunky antwortet auf mqth
30.08.2004 19:16
Benutzer mqth schrieb:
aber trotzdem wird mir E-plus mit jedem neuen Tarif insgesamt unsympatischer.
Deshalb weiß ich auch nicht, ob ich meinen Vertrag zum Ende im Februar 2005 verlängere, oder ob ich E-plus den Rücken kehre und auf
Prepaid-KArte umsteige.


Genau das gleiche hab ich mir auch überlegt; seit ich dabei bin haben die alle Bedingungen verschlechtert, und auch diverse Preissenkungen (z.B. MMS) erst Monate später wie z.B. D1 durchgezogen...

für den Extremwechsler sich ärgerlich,für den "normalen" Kunden ändert sich kaum was.Der wechselt in 2 Jahren vielleicht einmal bis zweimal den Tarif.Also bei mir ist das jedenfalls so.
Mal abwarten wie sich das bei den anderen Anbieter entwickeln wird.
Menü
[1.2] EECP antwortet auf d-dorfer
30.08.2004 19:35
Von Grundgedanken gut aber bei wem, eine prepaidkarte nehmen ich meine der Service bei prepaid karten ist miserabel!
Also wenn es nicht e-plus ist, dann vieleicht vodafone aber ist 50Bil€ wenn nicht Vodafone vieleicht O2 hat gute Preise nur wenn man in der Netzlücke ist muss mann zu T-Mobile, dann kann man gleich zu T-Mobile und unterstüzt damit den Monopolisten in Sachen Festnetz!
Wenn E-Plus wirklich diese Massnamen für Bestandskunden durchsetz bin ich bei der nächsten Vertragsverlängerung weg!

EECP
Menü
[1.2.1] andy 200 antwortet auf EECP
31.08.2004 12:18
Benutzer EECP schrieb:
Von Grundgedanken gut aber bei wem, eine prepaidkarte nehmen ich meine der Service bei prepaid karten ist miserabel! Also wenn es nicht e-plus ist, dann vieleicht vodafone aber ist 50Bil€ wenn nicht Vodafone vieleicht O2 hat gute Preise nur wenn man in der Netzlücke ist muss mann zu T-Mobile, dann kann man gleich zu T-Mobile und unterstüzt damit den Monopolisten in Sachen Festnetz!
Wenn E-Plus wirklich diese Massnamen für Bestandskunden durchsetz bin ich bei der nächsten Vertragsverlängerung weg!

EECP
Also heißt das e-plus sollte die alten DM Tarife wieder auflegen ! und dann klappt es auch mit dem Nachbarn !
Menü
[2] Nato antwortet auf hrgajek
30.08.2004 18:01
Wenn die Leute die geistige Sperre "Mobilfunk ist teuer und keiner blickt durch" gelöst haben und entspannt telefonieren können, dann kommt wieder Schub in den Markt, aber nicht, wenn die Unterschrift unter einen Mobilfunkvertrag nur noch nach Besuch eines Anwalts möglich ist.
Hallo !
Bester Beitrag zu diesem Thema seit langem. Sehe ich auch so.
Ähnliches Denken täte auch bei Toll Collect, Hartz IV und Co ganz gut.

Gruß Nato
Menü
[3] Kostengünstige Alternative
hallodri antwortet auf hrgajek
30.08.2004 21:20
Was spricht eigentlich dagegen, es so zu machen:
EPlus Professional XL abschließen (weil man da das Handy günstiger bekommt als beim Professional S, bei obocom.de z.B. um satte 120 EUR) und Tarifautomatik dazunehmen. Im 2. Monat landet man dann im Professional S durch die Tarifautomatik. Nach 3 Monaten kündigt man die Tarifautomatik wieder.
Oder wird man dann wieder in den Professional XL umgestellt?
Menü
[3.1] 7vampir antwortet auf hallodri
30.08.2004 23:06
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


:::::::

Benutzer hallodri schrieb:
Was spricht eigentlich dagegen, es so zu machen: EPlus Professional XL abschließen (weil man da das Handy günstiger bekommt als beim Professional S, bei obocom.de z.B. um satte 120 EUR) und Tarifautomatik dazunehmen. Im 2. Monat landet man dann im Professional S durch die Tarifautomatik. Nach 3 Monaten kündigt man die Tarifautomatik wieder.
Oder wird man dann wieder in den Professional XL umgestellt?
Menü
[3.1.1] blondini antwortet auf 7vampir
31.08.2004 07:38
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.


blondini



:::::::

Benutzer hallodri schrieb:
Was spricht eigentlich dagegen, es so zu machen: EPlus Professional XL abschließen (weil man da das Handy günstiger bekommt als beim Professional S, bei obocom.de z.B.
um satte 120 EUR) und Tarifautomatik dazunehmen. Im 2.
Monat landet man dann im Professional S durch die Tarifautomatik. Nach 3 Monaten kündigt man die Tarifautomatik wieder. Oder wird man dann wieder in den Professional XL
umgestellt?
Menü
[3.1.1.1] andy 200 antwortet auf blondini
31.08.2004 12:23
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?
Menü
[3.1.1.1.1] blondini antwortet auf andy 200
31.08.2004 16:15
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im
monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber
das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?

wie gesagt, man muß es durchrechnen. ich habe mir im juni noch ein 6310i geholt, bevor sie ihre preise verändert haben. das 6230 wurde immer teurer und lohnt sich mittlerweile nicht mehr bei e-plus.


blondini
Menü
[3.1.1.1.1.1] andy 200 antwortet auf blondini
01.09.2004 07:35
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im
monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber
das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?

wie gesagt, man muß es durchrechnen. ich habe mir im juni noch ein 6310i geholt, bevor sie ihre preise verändert haben. das 6230 wurde immer teurer und lohnt sich mittlerweile nicht mehr bei e-plus.


blondini
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf andy 200
01.09.2004 08:17
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im
monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber
das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?

wie gesagt, man muß es durchrechnen. ich habe mir im juni noch ein 6310i geholt, bevor sie ihre preise verändert haben.
das 6230 wurde immer teurer und lohnt sich mittlerweile nicht mehr
bei e-plus.


blondini
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?


weil der akku lange hält, keinen strom an ein farbdisplay rausschleudert, ich das datenkabel bereits habe, mein t39m hingegen kaputt ist, ich jedoch ein handy mit modem haben will, ich schon mehrere handies mit farbdisplay und dem ganzen hokuspokus habe und manchmal einfach nur telefonieren will ohne sorge um irgendwelche akkulaufzeiten (z.B. in den Alpen oder sonst wo)

OK???

BLONDINI
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.1] tector antwortet auf blondini
01.09.2004 11:05
Hallo,

ich hab einen noch älteren Knochen, und der ist für mich heute noch der beste: Nokia 6110.

Und der hat im D1- und D2-Netz den besten Empfang, sogar in Gebieten (Alpen, Auto), wo sich andere neuartigen Wackel-Knöchel längst verabschiedet haben.

Aber will ja auch nur telefonieren únd erreichbar sein, gelegentlich eine SMS und das wars. Modem und Infrarot und ext. Antennenanschluss ist auch noch dabei. Und der Akku hält auch noch ewig lang.
Was will man mehr?

Gruß
tector

Benutzer blondini schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im
monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber
das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?

wie gesagt, man muß es durchrechnen. ich habe mir im juni noch ein 6310i geholt, bevor sie ihre preise verändert haben.
das 6230 wurde immer teurer und lohnt sich mittlerweile nicht mehr
bei e-plus.


blondini
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?


weil der akku lange hält, keinen strom an ein farbdisplay rausschleudert, ich das datenkabel bereits habe, mein t39m hingegen kaputt ist, ich jedoch ein handy mit modem haben will, ich schon mehrere handies mit farbdisplay und dem ganzen hokuspokus habe und manchmal einfach nur telefonieren will ohne sorge um irgendwelche akkulaufzeiten (z.B. in den Alpen oder sonst wo)

OK???

BLONDINI
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.2] andy 200 antwortet auf blondini
01.09.2004 12:26

6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?


weil der akku lange hält, keinen strom an ein farbdisplay rausschleudert, ich das datenkabel bereits habe, mein t39m hingegen kaputt ist, ich jedoch ein handy mit modem haben will, ich schon mehrere handies mit farbdisplay und dem ganzen hokuspokus habe und manchmal einfach nur telefonieren will ohne sorge um irgendwelche akkulaufzeiten (z.B. in den Alpen oder sonst wo)

OK???
das macht Sinn !
Menü
[3.1.1.1.1.1.2] hANDYLAUSI antwortet auf andy 200
01.09.2004 11:29
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer 7vampir schrieb:
Dagegen spricht, dass Du mit der Tarifautomatik NICHT den Tarif WECHSELST, sondern NUR so abgerechnet wirst als HÄTTEST Du den
optimalen Tarif gehabt.

CU 7V


aber die idee ist doch nicht schlecht. man legt 5 € im
monat für die tarifautomatik hin. telefoniert wenig oder nur festnetz und spart jeden monat 15 € grundgebühr, bekommt trotzdem aber
das handy günstiger.

man muß es halt genau durchrechnen.
60 Euro im Jahr Unkosten mehr um an das neue Handy billiger zu kommen und was machst du danach - bei einer Vertragsverlängerung ?

wie gesagt, man muß es durchrechnen. ich habe mir im juni noch ein 6310i geholt, bevor sie ihre preise verändert haben.
das 6230 wurde immer teurer und lohnt sich mittlerweile nicht mehr
bei e-plus.


blondini
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?
Vielleicht einfach nur telefonieren oder simsen?

das ist das beste Handy .Ich zB. brauch kein Schnick Schnack wie Farbdisplay oder Kamera.Für mich sind gute Stand by Zeiten wichtiger Da ist das 6310i unschlagbar.Gerade als ich noch Genion hatte war es genau richtig.Die heutigen Teile müssen doch fast alle nach 3-5 Tagen an die Steckdose.Da lach ich drüber.Ich jedenfalls würde nicht tauschen wollen im Moment.
Menü
[3.1.1.1.1.1.3] handytim antwortet auf andy 200
01.09.2004 11:40
Benutzer andy 200 schrieb:
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?

Habe mir auch eben bei einer o2-VVL das 6310i geholt :-) Immernoch das beste Handy.

Ciao
Tim
Menü
[3.1.1.1.1.1.3.1] handyfunky antwortet auf handytim
01.09.2004 18:27
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
6310i ? was willst du denn noch mit so einen alten Knochen ?

Habe mir auch eben bei einer o2-VVL das 6310i geholt :-)


Immernoch das beste Handy.

Ciao


Tim



genau so ist es.Das erlebe ich immer im Sommer wenn ich an der Nordsee bin.Da brauch ich mir um den Akku keine Sorgen zu machen.Freunde mit Siemens oder S/E sind spätestens am Sonntagabend gefrustet:-)
Menü
[4] 7vampir antwortet auf hrgajek
30.08.2004 22:47
Hi,
Du hast so recht...

Ich bin gerne bereit für eine Leistung, die ich in Anspruch nehmen möchte einen angemessenen Preis zu zahlen.

Ich will ja die Leistungen nicht geschenkt.
Aber ich möchte auch keine Pakete kaufen müssen (mangels Alternative) die aus Zwangssubventionen, schlechter Taktung und Tariffallen bestehen.

Wo ist der klare überschaubare ehrliche Tarif ohne Lockvogel und ohne Falle?

Dass dann ausser den Fallen auch noch rechtswidrige Praktiken gepflegt werden, ist einfach inakzeptabel. Lest mal das Forum darauf hin. Es sind immer die selben...

Die User weichen dann eben zu Prepaid aus. Dann jedoch sind die Gespräche RICHTIG TEUER. Dann wird eben nicht telefoniert.
TOLLES GESCHÄFT...

Ich nutze zZ den alten e+ProfJubiläumsTarif und bin sehr zufrieden, da ich die Tarifautomatik noch mit drin habe. Leider kann ich nicht vorher absehen ob ich viel oder wenig telefonieren muss im jeweiligen Monat.


CU 7V

:::::::::::::::::

Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo in die Runde,

Tarif-Surfer sind Leute, die sich auskennen, die teure Tarife abschließen (weil das Vorteile haben kann) und dann in günstigere Tarife umstellen.

Meist sind diese Leute besser informiert und wichtig Multiplikatoren. Denen möchte man jetzt das Geschäft verderben.

Die Message kommt aber falsch an: Sie werden keine Verträge mehr abschließen und ihr Umfeld vom Abschluß Veträge des Anbieters abraten. Davon hat am Ende keiner was.

Was fehlt sind glasklare, einfache und faire Tarife, die ohne 5 Seiten Kleingedrucktes auskommen. Das geht.

Wenn die Leute die geistige Sperre "Mobilfunk ist teuer und keiner blickt durch" gelöst haben und entspannt telefonieren können, dann kommt wieder Schub in den Markt, aber nicht, wenn die Unterschrift unter einen Mobilfunkvertrag nur noch nach Besuch eines Anwalts möglich ist.

Und Altverträge werden täglich wertvoller.
Ich denke da an den Professional XL der ersten Generation aus
der DM-Zeit.
25 Euro GG, Minutenpreise 7,5 Cent rund um die Uhr ins Festnetz und ins eigene Netz, 5 Cent zu einer Vorwahl, 20 Cent zu fremden Mobilfunknetzen (jederzeit), kostenlos abhörbare Mailbox und serienmäßige 1/1 Taktung.
So muß ein guter Tarif aussehen. Und nicht 11 1/2 Falltüren und
ist nicht und kostet extra.

Aber ob das die Anbieter jemals begreifen?