Diskussionsforum
Menü

Kurzsichtigkeit


06.10.2004 16:47 - Gestartet von marcelm
Ich wundere mich doch sehr über diese Entscheidung. Seit Jahren bieten Anbieter z.B. Servicerufnummern mit lokalen Vorwahlen an. Ich erinnere mich an positives Gerede, als Arcor vor ein paar Jahren diese Service-Lokal Rufnummern auf den Markt brachte. Sicher hat es klare Vorteile eine Firma unter einer 069er-Nummer anstatt einer teuren 01805er-Nummer zu erreichen. Damals störte sich niemand daran, in Gegenteil. Verbraucherschützer begrüßten dies.

Wenn es wirklich so schlimm ist einen Menschen irgendwo in Deutschland unter einer Ortsvorwahl von XY zu erreichen, warum bemerkt das die RegTP erst jetzt? Dann hat sie die letzten Jahre wirklich schlecht gearbeitet.

Nun soll das auf einmal alles schlecht sein. Und warum? Man befürchtet die Konkurrenz aus dem Netz (VoIP). Im Internet gibt es keine IC-Gebühren, also auch entsprechend wenig bis nichts zu tun für die RegTP. Was macht man nun? Man versucht diesen Dienst so ungünstig wie möglich zu regulieren und argumentiert völlig haltlos.

Generell: Wie wäre es damit Rufumleitungen zu verbieten? Schließlich verbietet sie momentan genau das. Eine Firma aus Berlin kann ihre Rufnummern auf die ganze Welt umleiten. Und was ist denn für den Anrufer so schlimm daran? Das wichtige ist die Preistransparenz, und die ist immer voll und ganz gegeben... egal wo das Gespräch letztenendes landet.

Grüße, Marcel.
www.dirzuliebe.de