Diskussionsforum
  • 21.10.2011 13:01
    helmut-wk schreibt

    USA?

    Hab mal ein traceroute zu der vom CCC genannten Adresse 207.158.22.134 gemacht, die in dem Trojaner fest einprogrammiert ist. Nicht alle Routeradressen sind user-freundlich, aber hier waren doch relativ viele mit Städtenamen versehen.

    Was traceroute verfolgte war (gekürzt):
    - von meinem Rechner zum Internetprovider, Knotenpunkt Berlin
    - Wechsel zu einem backbone, ob vom Provider oder von jemand anders weiß ich nicht
    - von Berlin über Düsseldorf nach Frankfurt
    - von Frankfurt nach Paris
    - von Paris nach Washington
    - von Washington über Los Angelos nach San Diego
    - In San Diego ganz offensichtlich ein Netzwechsel
    - Station Nr. 21 war dann ar07-gi10-43.lwdc.americanis.net
    - ab Station 22 hatten die Router was dagegen, infos an traceroute zu geben, ich sehe nur die * * * für unbekannt ...

    Na, wer hat denn da wohl die Hände im Spiel?

    Grundsätzlich ist es harmlos, wenn ein Rechner nicht mit traceroute zusammenarbeitet (kam auch bei Zwischenstationen vor), kann eine Sicherheitsmaßnahme sein, aber die Spur führt auf jeden Fall in die USA. Zum "large defense contractor", der auf http://www.americanis.net/lightwave-data-center-san-diego-colocation-php erwähnt wird?