Diskussionsforum
Menü

Warum nur Prepaidkarten?


03.08.2004 19:08 - Gestartet von Revis
Warum gibts das nur bei Prepaidkarten und nicht auch bei Verträgen? Man könnte dort ja evtl. Rabattstufen einrichten, also 30 Minuten im Monat angerufen worden 5% Rabatt auf die Rechnung etc... Wär doch was...
Menü
[1] kfschalke antwortet auf Revis
03.08.2004 21:18
Benutzer Revis schrieb:
Warum gibts das nur bei Prepaidkarten und nicht auch bei Verträgen? Man könnte dort ja evtl. Rabattstufen einrichten, also 30 Minuten im Monat angerufen worden 5% Rabatt auf die Rechnung etc... Wär doch was...

Weil Vertragskunden Handys kriegen und Grundgebühr bezahlen, sich 24 Monate binden, so die Kundenzahl nicht so schnell zu steigern ist, als mal schnell ein paar Prepaidunden dazu zugewinnen.
Aber statt Rabatt wären mir gute Tarife viel lieber. Die ganzen Ideen der Provider/Netzbetreiber laufen doch nur darauf hinaus, noch ein paar Verträge mehr abzuschließen, um die Kundenzahlen zu erhöhen. Man nehme den EPlusCombiTarif, dass macht 2 Verträge, aber ausser untereinander damit für 3 ct. zu telefonieren ist er nur teuer. Warum kann man nicht einfach zum Prof-Tarif für einen Zuschlag zu einer EPlusNummer billig telefonieren. Dadrch würde eplus die Subvention für 2 Handys sparen. Warum gibt es die 1000 Minuten nur zum Time and More? Warum gibt es keinen prof-s web mit 150 freisms? Es ist doch ein Witz, dass 2 Menschen bei einem Anbieter 6 Verträge brauchen, um immer optimal und billig zu telefonieren und zusammen ca. 180 € sparen.
Das wären für mich Ansatpunte, statt über Rückvergütungn bei Anrufen nachzudenken.
Menü
[1.1] Revis antwortet auf kfschalke
03.08.2004 21:46
Gut, aber ich glaube kaum das das kommen wird... Das ist ein altes Modell in Deutschland, Verträge werden nur geschlossen wenn man auch n gutes Handy dazubekommt.

Am ehesten wäre sowas wie ich vorgeschlagen habe möglich, also eine Art Rabattsystem... Denke ich zumindest... Würde am ehesten zu den Deutschen pasen ;)
Menü
[2] tomski antwortet auf Revis
04.08.2004 00:44
Benutzer Revis schrieb:
Warum gibts das nur bei Prepaidkarten und nicht auch bei Verträgen? Man könnte dort ja evtl. Rabattstufen einrichten, also 30 Minuten im Monat angerufen worden 5% Rabatt auf die Rechnung etc... Wär doch was...

Ich glaube das liegt vor allem am unterschiedlichen Telefonierverhalten.... Viele Prepaidkunden telefonieren abgehend nur wenn's wirklich nicht anders geht... Die einzige Möglichkeit, aus denen möglichst viel rauszuholen ist Anreize zu schaffen, eingehende Gespräche in die Länge zu ziehen... Die mobilen Telcos verdienen an den eingehenden Gesprächen ja das Meiste.
Jemand, der ein Vertragshandy hat, wird wegen der -vergleichsweise mickrigen- Gutschrift wohl kaum auf Prepaid wechseln, für sein Telefonierverhalten sind die Gesprächspreise einfach viel zu hoch.