Diskussionsforum
Menü

Die beste Strafe gibt es schon..........


31.08.2007 14:15 - Gestartet von hbrkn
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)
Menü
[1] spunk_ antwortet auf hbrkn
31.08.2007 14:55
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)


viel wirkungsvoller (und auch erheblich unterhaltsamer) ist die Sache als Comedy zu betrachten.
(niemals eine vernünftige Antwort geben, son dern ggf. mit Gegenfragen u.a. über die urlaubspläne o.ä. kontern)

oder:
http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.pdf

Menü
[1.1] hbrkn antwortet auf spunk_
31.08.2007 16:50
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)


viel wirkungsvoller (und auch erheblich unterhaltsamer) ist die Sache als Comedy zu betrachten.
(niemals eine vernünftige Antwort geben, son dern ggf. mit Gegenfragen u.a. über die urlaubspläne o.ä. kontern)

oder:
http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.pdf


Wäre schon unterhaltsam. Leider legen die Spammer bei manchen Gegenfragen recht schnell wieder auf. Traurig ist das. Keiner hat heute Zeit mehr ^^
Menü
[2] ElaHü antwortet auf hbrkn
31.08.2007 14:56
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)

Also, ich kann mich nicht dazu entschließen, vorsätzlich Körperverletzung auszuüben.
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Ich sage immer klar und deutlich, dass ich kein Interesse habe und wenn die Leute mich dann in ein Gespräch verwickeln wollen, lege ich auf. Oft werde ich nicht mehr angerufen von Werbeanrufern.
Menü
[2.1] CGa antwortet auf ElaHü
31.08.2007 15:07
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)

Also, ich kann mich nicht dazu entschließen, vorsätzlich Körperverletzung auszuüben.
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Ich sage immer klar und deutlich, dass ich kein Interesse habe und wenn die Leute mich dann in ein Gespräch verwickeln wollen, lege ich auf. Oft werde ich nicht mehr angerufen von Werbeanrufern.

Genau so mache ich das auch. Zur Trillerpfeife zu greifen, ist wohl ein Mittel der Leute die klein im Geiste sind und sich nicht anders zu helfen wissen! Ein nettes nein ich kaufe nichts, sie bekommen keine Bankverbindung von mir ich wünsche ihnen noch einen schönene Tag und streichen sie mich aus der Datei hat bisher besser geholfen als wie ein wild gewordener Schiri blöd rumzupfeifen! Die tun einen miesen Job aber dem CCA will ich nicht noch schaden PUNKT
Ich will jetzt keine Dikussion darüber ob es keine Körperverletzung ist oder nicht! Wenn es zu einer verhandlung kommt, dürfte die Karten für den Pfeifer schlecht aussehen!
Das ist meine Meinung.

cu ChrisX
Menü
[2.1.1] SvenHAL71 antwortet auf CGa
31.08.2007 15:48
Genau, ein nettes NEIN reicht.
Man sollte nie vergessen, wieviel Geld (ALG und ALG2) der Staat durch CallCenter spart. Und wer am Tel. keinen Arsch in der Hose hat einfach NEIN zu sagen, dem bleibt dann halt nur die Trillerpfeife. Der Agent hat alle Mal mehr Arsch in der Hose, wenn er krampfhaft versucht, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.
Da sollte man so manchem schwarz arbeitenden ALG2 Empfänger die Trillerpfeife ans Ohr halten und auf Arbeit pügeln...
ST
Menü
[2.1.1.1] hbrkn antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 16:59
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Genau, ein nettes NEIN reicht. Man sollte nie vergessen, wieviel Geld (ALG und ALG2) der Staat durch CallCenter spart. Und wer am Tel. keinen Arsch in der Hose hat einfach NEIN zu sagen, dem bleibt dann halt nur die Trillerpfeife. Der Agent hat alle Mal mehr Arsch in der Hose, wenn er krampfhaft versucht, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Da sollte man so manchem schwarz arbeitenden ALG2 Empfänger die Trillerpfeife ans Ohr halten und auf Arbeit pügeln...
ST

Da stimme ich zu
Menü
[2.1.1.1.1] Michelle-Janine antwortet auf hbrkn
31.08.2007 17:36
Benutzer hbrkn schrieb:
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Genau, ein nettes NEIN reicht. Man sollte nie vergessen, wieviel Geld (ALG und ALG2) der Staat durch CallCenter spart. Und wer am Tel. keinen Arsch in der Hose hat einfach NEIN zu sagen, dem bleibt dann halt nur die Trillerpfeife. Der Agent hat alle Mal mehr Arsch in der Hose,
wenn er krampfhaft versucht, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Da sollte man so manchem schwarz arbeitenden ALG2 Empfänger die Trillerpfeife ans Ohr halten und auf Arbeit pügeln...
ST

Da stimme ich zu


Hallo,

Faulheit, Agressivität und so viele andere, auf den ersten Blick nicht gesellschaftskonforme Dinge sind nicht angeboren, sondern werden provoziert.
Ihr solltet Euch nicht um die Laufburschen kümmern, sondern um die Provokateure.
Die sitzen wohlwissend ihrer Taten wohlbehütet und weitab jeglicher Verantwortung, in den Chefetagen und in der Politik-
und lachen sich über Eure kleinen Annimositäten kaputt!

Gruß

Michelle
Menü
[2.1.1.1.2] ejunky antwortet auf hbrkn
31.08.2007 19:21
Benutzer hbrkn schrieb:
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Genau, ein nettes NEIN reicht. Man sollte nie vergessen, wieviel Geld (ALG und ALG2) der Staat durch CallCenter spart. Und wer am Tel. keinen Arsch in der Hose hat einfach NEIN zu sagen, dem bleibt dann halt nur die Trillerpfeife. Der Agent hat alle Mal mehr Arsch in der Hose,
wenn er krampfhaft versucht, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Da sollte man so manchem schwarz arbeitenden ALG2 Empfänger die Trillerpfeife ans Ohr halten und auf Arbeit pügeln...
ST

Da stimme ich zu

Von wegen der Staat spart was oder die CCA stehen finanziell auf eigenen Beinen - die ziehen sich am Ende zusätzlich ALG2 und der Staat zahlt drauf weil das Schule macht!
Menü
[2.1.1.1.2.1] SvenHAL71 antwortet auf ejunky
31.08.2007 21:37
Und das die so wenig verdienen ist natürlich den ihre Schuld...

Andererseits sind 50€ bis 100€ Zuschuss im Monat für Miete o.ä. immernoch besser als über 600€ im Monat.
Es gibt auch Callcenter die recht gut bezahlen, wo die Mitarbeiter nicht auf solcherlei Hilfe angewiesen sind.

Alle anderen würden sich sicher sehr freuen, wenn statt über Mindestlohn zu diskutieren, dieser dann auch eingeführt wird. Leider sind gerade die Politiker, die sich über Werbeanrufe brüskieren, genau die konservativen Politiker, die was gegen den Mindestlohn haben. Die selbst verdienen ja gut und könnten sich den einen oder anderen telefonischen Vertragsabschluss sicher auch leisten....

Ich gebe dem einen Poster hier recht:
Letztlich sind die Probleme gesellschaftlich bedingt. Wenn alle genug Einkommen hätten und die "Oberen", statt Geld zu stabeln, dies sinnvoll investieren würden oder eben auch mal den Gürtel enger schnallen würden, wären alle zufriedener und wir müßten uns hier nicht mit solchen Mist auseinander setzen...

Ist ja doch immerhin so, dass während alle unter ALG2 und Lohnstreichungen stöhnten, die Vorstände ihre Bezüge erhöhten. Und selbst wenn ein Vorstand Bockmist baut, wird er ja bei der "Verabschiedung" noch fürstlich entlohnt.

ST
Menü
[2.1.1.1.2.1.1] Zulu antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 21:47
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Und das die so wenig verdienen ist natürlich den ihre Schuld...

Andererseits sind 50€ bis 100€ Zuschuss im Monat für Miete o.ä.
immernoch besser als über 600€ im Monat.
Es gibt auch Callcenter die recht gut bezahlen, wo die Mitarbeiter nicht auf solcherlei Hilfe angewiesen sind.

Alle anderen würden sich sicher sehr freuen, wenn statt über Mindestlohn zu diskutieren, dieser dann auch eingeführt wird. Leider sind gerade die Politiker, die sich über Werbeanrufe brüskieren, genau die konservativen Politiker, die was gegen den Mindestlohn haben. Die selbst verdienen ja gut und könnten sich den einen oder anderen telefonischen Vertragsabschluss sicher auch leisten....

Ich gebe dem einen Poster hier recht:
Letztlich sind die Probleme gesellschaftlich bedingt. Wenn alle genug Einkommen hätten und die "Oberen", statt Geld zu stabeln, dies sinnvoll investieren würden oder eben auch mal den Gürtel enger schnallen würden, wären alle zufriedener und wir müßten uns hier nicht mit solchen Mist auseinander setzen...

Ist ja doch immerhin so, dass während alle unter ALG2 und Lohnstreichungen stöhnten, die Vorstände ihre Bezüge erhöhten. Und selbst wenn ein Vorstand Bockmist baut, wird er ja bei der "Verabschiedung" noch fürstlich entlohnt.

ST

Geile Argumentation. Leider total am Thema vorbei!
Hier geht es um den Telefonterror und nicht um die Tränendrüsen diverser Versäumnisse manche Menschen die dann im Callcenter arbeiten WOLLEN!

Zulu... ich glaube ich weiß welche Lektüre du früh morgens liest. Darf ich eine Wette starten?

Zulu... geht bestimmt nicht auf eine Neiddiskussion ein!
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1] SvenHAL71 antwortet auf Zulu
31.08.2007 21:53
Wieso?
Worauf bist Du denn neidisch?
Warum schreibst Du so oft Deinen eigenen Níckname?

Achso, morgen werde ich mal nichts lesen.
Ich gehe einfach mit meiner Freundin ins Spaßbad und in die Sauna, mein wohlverdientes Geld ausgeben.

Na denn,
schönes Wochenende.

ST
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1] Zulu antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 22:02
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Wieso?
Warum?

Worauf bist Du denn neidisch?
https://www.teltarif.de/forum/s14405/74-...
Da lese ich nur deinen Neid auf gutbezahlte Jobs heraus.
Leider ist das bei dieser Klientel immer so. Sie haben im Leben nichts erreicht und dann wird auf Teufel-komm-raus auf die Menschen geschimpft, die sich im Leben etwas mehr angestrengt
haben.
Traurig, denn was können die für das Versagen anderer Leute?

Warum schreibst Du so oft Deinen eigenen Níckname?

Achso, morgen werde ich mal nichts lesen.

Auch nichts schreiben?

Ich gehe einfach mit meiner Freundin ins Spaßbad und in die Sauna, mein wohlverdientes Geld ausgeben.

Dolle Wurst! Du bringst wirklich hieb- und stichhaltige Argumente zur Diskussion. Aber höchstwahrscheinlich bist du auch einer der "Bilden Sie sich Ihre Meinung!!!!111eins" liest und von daher du nun deine Freundin und ein Spaßbad in die Diskussion bringst.:-)))))

Zulu... Oh Herr im Himmel!!!
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1] SvenHAL71 antwortet auf Zulu
31.08.2007 22:18
Naja, wer aus Forenbeiträgen psychologische Gutachten erstellen möchte, sollte sich möglichst schnell in Behandlung begeben ;o)
Aber es ist schon erstaunlich, dass Du der Bildzeitung soviele Einsen gibst. Oder bist Du so aufgeregt, dass es mit dem Schreiben nicht mehr klappt?

ST
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 22:24

einmal geändert am 31.08.2007 22:25
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Naja, wer aus Forenbeiträgen psychologische Gutachten erstellen möchte, sollte sich möglichst schnell in Behandlung begeben ;o)

Oder ins Spaßbad. lol

Aber es ist schon erstaunlich, dass Du der Bildzeitung soviele Einsen gibst. Oder bist Du so aufgeregt, dass es mit dem Schreiben nicht mehr klappt?

Nein. Insider wissen was man damit meint. Es reicht halt eben nicht aus sich von Axel-Springer-Medien zu BILDen, falls du herausfinden möchtest was damit gemeint ist. :->

Zulu... Hochachtung! Ich hatte schon lange nicht mehr einen solchen smarten Diskussionspartner hier, der argumentativ solch harte Fakten schreibt wie du sie hier auf mich herabprasseln lässt. :->

Zulu
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] SvenHAL71 antwortet auf Zulu
31.08.2007 22:27
Zumindest hast Du mit einer Sache Recht: Was die Bildzeitung betrifft, bin ich alles andere als ein Insider. Aber das stört mich nicht wirklich.

ST
Menü
[2.1.1.1.2.1.2] ejunky antwortet auf SvenHAL71
01.09.2007 18:07
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Und das die so wenig verdienen ist natürlich den ihre Schuld...

WER sagt das?


Andererseits sind 50€ bis 100€ Zuschuss im Monat für Miete o.ä.
immernoch besser als über 600€ im Monat.
Es gibt auch Callcenter die recht gut bezahlen, wo die Mitarbeiter nicht auf solcherlei Hilfe angewiesen sind.

Eben nicht - der Mist macht Schule und tatsächlich legt der Staat drauf


Alle anderen würden sich sicher sehr freuen, wenn statt über Mindestlohn zu diskutieren, dieser dann auch eingeführt wird.

Am meisten würde sich der Staat darüber freuen weil er dann nicht mehr so viel aufstocken muß

Leider sind gerade die Politiker, die sich über Werbeanrufe brüskieren, genau die konservativen Politiker, die was gegen den Mindestlohn haben. Die selbst verdienen ja gut und könnten sich den einen oder anderen telefonischen Vertragsabschluss sicher auch leisten....

Ich gebe dem einen Poster hier recht:
Letztlich sind die Probleme gesellschaftlich bedingt. Wenn alle genug Einkommen hätten und die "Oberen", statt Geld zu stabeln, dies sinnvoll investieren würden oder eben auch mal den Gürtel enger schnallen würden, wären alle zufriedener und wir müßten uns hier nicht mit solchen Mist auseinander setzen...

Ist ja doch immerhin so, dass während alle unter ALG2 und Lohnstreichungen stöhnten, die Vorstände ihre Bezüge erhöhten. Und selbst wenn ein Vorstand Bockmist baut, wird er ja bei der "Verabschiedung" noch fürstlich entlohnt.

ST

Du argumentierst widersprüchlich
Menü
[2.1.1.1.2.2] hbrkn antwortet auf ejunky
31.08.2007 23:15
Benutzer ejunky schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Genau, ein nettes NEIN reicht. Man sollte nie vergessen, wieviel Geld (ALG und ALG2) der Staat durch CallCenter spart. Und wer am Tel. keinen Arsch in der Hose hat einfach NEIN zu sagen, dem bleibt dann halt nur die Trillerpfeife. Der Agent hat alle Mal mehr Arsch in der Hose,
wenn er krampfhaft versucht, finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Da sollte man so manchem schwarz arbeitenden ALG2 Empfänger die Trillerpfeife ans Ohr halten und auf Arbeit pügeln...
ST

Da stimme ich zu

Von wegen der Staat spart was oder die CCA stehen finanziell auf eigenen Beinen - die ziehen sich am Ende zusätzlich ALG2 und der Staat zahlt drauf weil das Schule macht!

Durchaus möglich.
Menü
[2.1.1.1.3] Zulu antwortet auf hbrkn
31.08.2007 21:29
Benutzer hbrkn schrieb:


Juhuu... mein Thema! :-)

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Du kommst gegen die Dummheit mancher Leute einfach nicht an. Das Gerücht, die Trillerpfeife sei eine Körperverletzung, hält sich hier genauso hartnäckig wie die rumbrüllerei in Foren - wohl aus dem Hals der selben Leute - nach einer Sammelklage.


Im Gegenteil! Es zeugt sogar von einer hohen emotinellen Intelligenz - die Trillerpfeife zu nutzen. Denn immerhin haben wir unseren Spaß und werden, so meine Erfahrung, fast nicht mehr belästigt.
Anders die "Marktschreier" der Körperverletzung und Sammelklage, sie werden weiterhin belästigt und tun dann eben ihren Ärger und Dampf in Foren wie diesem ablassen.

Zulu.... witzig wie manche Menschen sich zu helfen wissen, andere sich anstellen wie's Kind im Dreck.:-)

Menü
[2.1.1.1.3.1] SvenHAL71 antwortet auf Zulu
31.08.2007 21:40
Hmmm, dann lies Dir mal den Einstiegseintrag ganz oben durch.
Das Geschreie kam von der Trillerpfeifenlobby.....
Richtig Klasse wie Du dir hier selbst das blaue vom Himmel erzählst...

ST
Menü
[2.1.1.1.3.1.1] Zulu antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 21:44
Benutzer SvenHAL71 schrieb:
Hmmm, dann lies Dir mal den Einstiegseintrag ganz oben durch. Das Geschreie kam von der Trillerpfeifenlobby.....

Nö. Das sehe ich anders. Die Callboycenter-Lobby schreit nach Körperverletzung. Magst du wohl nicht sehen, was?

Richtig Klasse wie Du dir hier selbst das blaue vom Himmel erzählst...

Nunja - ich ignoriere wenigstens nicht die Fakten.

Zulu
Menü
[2.1.1.1.3.2] hbrkn antwortet auf Zulu
31.08.2007 23:12
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:


Juhuu... mein Thema! :-)

*LOL* er steht finanziell auf eigenen Füssen, indem er illegal Leute belästigt. Ganz toll. Leider hilft oft das einfache oder auch das beleidigende Nein - Sagen überhaupt nichts. Daher ist die Pfeife eine nette Untermalung der eigenen Ablehung


Du kommst gegen die Dummheit mancher Leute einfach nicht an. Das Gerücht, die Trillerpfeife sei eine Körperverletzung, hält sich hier genauso hartnäckig wie die rumbrüllerei in Foren - wohl aus dem Hals der selben Leute - nach einer Sammelklage.

Ob das wirklich die Dummheit der Leute ist? Vielleicht sind es auch CCAs, die um ihren Job und ihren Erfolg fürchten. Kann ja sein, oder? Um nicht so oft angenehme Melodien vernehmen zu müssen, kommt man dann halt mit den üblichen Argumenten wie der angeblichen Körperverletzung.........Honi soit qui mal y pense



Im Gegenteil! Es zeugt sogar von einer hohen emotinellen Intelligenz - die Trillerpfeife zu nutzen. Denn immerhin haben wir unseren Spaß und werden, so meine Erfahrung, fast nicht mehr belästigt.

Aber immer. Der Spassfaktor ist auf jeden Fall gegeben :)

Anders die "Marktschreier" der Körperverletzung und Sammelklage, sie werden weiterhin belästigt und tun dann eben ihren Ärger und Dampf in Foren wie diesem ablassen.


Es sei denn, sie sind selber CCAs. Und wenn nicht, selber schuld. Ich habe auch schon das bekannte Gegenskript versucht. Dummerweise gehen die Leute darauf nicht ein, sondern legen nach einer Weile dann einfach auf. Selbstverständlich ruft dann später wieder der Herr Kollega an *g*

Zulu.... witzig wie manche Menschen sich zu helfen wissen, andere sich anstellen wie's Kind im Dreck.:-)


Dem ist nichts hinzuzufügen
Menü
[2.1.1.1.3.2.1] Zulu antwortet auf hbrkn
02.09.2007 10:41
Benutzer hbrkn schrieb:

Ob das wirklich die Dummheit der Leute ist? Vielleicht sind es auch CCAs, die um ihren Job und ihren Erfolg fürchten. Kann ja sein, oder? Um nicht so oft angenehme Melodien vernehmen zu müssen, kommt man dann halt mit den üblichen Argumenten wie der angeblichen Körperverletzung.........Honi soit qui mal y pense

So ist es höchstwahrscheinlich auch. Ich war mal in einem CCA-Forum. Es ist hanebüchen welche Storys man da aufs Auge gedrückt bekommt.
Der Uninformierte und wenig Belesene glaubt das dann einfach mal. So einfach ist das.:-)

Im Gegenteil! Es zeugt sogar von einer hohen emotinellen Intelligenz - die Trillerpfeife zu nutzen. Denn immerhin haben wir unseren Spaß und werden, so meine Erfahrung, fast nicht mehr belästigt.

Aber immer. Der Spassfaktor ist auf jeden Fall gegeben :)

Bei mir hat der Spaß leider aufgehört. Es ruft leider keiner mehr an.:-)
Ob ich nun ein paar Preisausschreiben einschicken sollte? :->

Anders die "Marktschreier" der Körperverletzung und Sammelklage, sie werden weiterhin belästigt und tun dann eben ihren Ärger und Dampf in Foren wie diesem ablassen.

Es sei denn, sie sind selber CCAs. Und wenn nicht, selber schuld. Ich habe auch schon das bekannte Gegenskript versucht. Dummerweise gehen die Leute darauf nicht ein, sondern legen nach einer Weile dann einfach auf. Selbstverständlich ruft dann später wieder der Herr Kollega an *g*

Ebend. Die Dreistigkeit kennt bei diesen Firmen keine Grenze.
Ist ja auch nicht verwunderlich, das die CCA wohl nach Abschlüssen bezahlt werden und sich nicht lange aufhalten lassen. Von daher war die Trillerpfeife das beste Mittel.

Zulu
Menü
[2.1.2] rofada antwortet auf CGa
31.08.2007 22:31
Benutzer CGa schrieb:
Ich will jetzt keine Dikussion darüber ob es keine Körperverletzung ist oder nicht!

*Gähn* - gute Idee, besonders angesichts der Tatsache, dass diese "Trillerpfeifenthematik" hier schon ca. 83454 mal durchgekaut wurde.............
Menü
[2.2] fb antwortet auf ElaHü
31.08.2007 15:53
Benutzer ElaHü schrieb:
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Blöde Argumentation. Auch Call-Center Mitarbeiter wissen, dass ihr Job illegal ist. Dass es so viele Leute gibt, die wissentlich einen illegalen Job tun, ist eher Beweis für den fortschreitenen Verfall der Moral unserer Gesellschaft.
Menü
[2.2.1] CGa antwortet auf fb
31.08.2007 16:51
Benutzer fb schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Blöde Argumentation. Auch Call-Center Mitarbeiter wissen, dass ihr Job illegal ist. Dass es so viele Leute gibt, die wissentlich einen illegalen Job tun, ist eher Beweis für den fortschreitenen Verfall der Moral unserer Gesellschaft.

Das lass ich mal so stehen, wir würden eh nicht auf einen Nenner kommen! Ich lass die lieber ein bisserl telefonieren, als dass sie dem Staat auf der Tasche liegen mich stören solche Anrufe nicht sie sind mir egal, da die eh nur anrufen wenn ich nicht zu Hause bin, und wenn dan ab und zu einer anruft mach ich es wie ich oben geschrieben hat, wer da zur Pfeife greift ist selber eine und wirklich keinen AR*** in der Hose!

Was manchmal ausser Acht gelassen wird, dass viele bei irgendwelchen Gewinnspielen mitmachen oder in Abos oder sontwo vergessen zu streichen, das man die Adr zu Werbezwecken nutzen darf, aber dann wird später gemault es war ein illegaler Anruf, jaja...

cu ChrisX
Menü
[2.2.1.1] hbrkn antwortet auf CGa
31.08.2007 16:57
Benutzer CGa schrieb:
Was manchmal ausser Acht gelassen wird, dass viele bei irgendwelchen Gewinnspielen mitmachen oder in Abos oder sontwo vergessen zu streichen, das man die Adr zu Werbezwecken nutzen darf, aber dann wird später gemault es war ein illegaler Anruf, jaja...

cu ChrisX

Nur weil man mal bei einem Gewinnspiel mitmacht, will man trotzdem nicht angerufen werden. Für Gewinnspiele gebe ich immer die Nummer von Frank an (www.frank-geht-ran.de)
Menü
[2.2.1.1.1] rofada antwortet auf hbrkn
31.08.2007 22:51
Benutzer hbrkn schrieb:
Für Gewinnspiele gebe ich immer die Nummer von Frank an (www.frank-geht-ran.de)

Endlich mal eine wirklich gute Idee zu dem Thema!
Menü
[2.2.1.2] SvenHAL71 antwortet auf CGa
31.08.2007 19:10
Benutzer CGa schrieb:
Benutzer fb schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Blöde Argumentation. Auch Call-Center Mitarbeiter wissen, dass ihr Job illegal ist. Dass es so viele Leute gibt, die wissentlich einen illegalen Job tun, ist eher Beweis für den fortschreitenen Verfall der Moral unserer Gesellschaft.

Das lass ich mal so stehen, wir würden eh nicht auf einen Nenner kommen! Ich lass die lieber ein bisserl telefonieren, als dass sie dem Staat auf der Tasche liegen mich stören solche Anrufe nicht sie sind mir egal, da die eh nur anrufen wenn ich nicht zu Hause bin, und wenn dan ab und zu einer anruft mach ich es wie ich oben geschrieben hat, wer da zur Pfeife greift ist selber eine und wirklich keinen AR*** in der Hose!

Was manchmal ausser Acht gelassen wird, dass viele bei irgendwelchen Gewinnspielen mitmachen oder in Abos oder sontwo vergessen zu streichen, das man die Adr zu Werbezwecken nutzen darf, aber dann wird später gemault es war ein illegaler Anruf, jaja...

cu ChrisX

Bei "kostenlosen" Gewinnspielen steht immer mit drin, dass man sich damit einverstanden erklärt, von "Partnerunternehmen" kontaktiert zu werden. Klar, mit irgendetwas müssen die ja die Gewinne finanzieren, wenn`s überhaupt was zu gewinnen gibt.
Ich selbst habe früher an vielen Onlinegewinnspielen teilgenommen, auf jeden Straßenfest oder anderen Veranstaltungen Gewinnspielkarten ausgefüllt.
Einige Kleinigkeiten habe ich so wirklich gewonnen. Allerdings hatte ich dann die Emailpostfächer voll SPAM und ständig Anrufe mit ach so tollen Angeboten.
Seitdem ich kaum noch Gewinnspiele mitmache, hat eben das auch nachgelassen. Meine Emailpostfächer sind nicht mehr voll SPAM und Werbeanrufe haben sich auf vielleicht 10% des früheren Volumens reduziert.
Es sollte also wirklich jeder daran denken, der glaubt mit kostenlosen Gewinnspielen reich zu werden, dann eben erwünschteunerwünschte Anrufe, Mails und Post zu bekommen.

ST
Menü
[2.2.1.2.1] Zulu antwortet auf SvenHAL71
31.08.2007 21:51
Benutzer SvenHAL71 schrieb:

Bei "kostenlosen" Gewinnspielen steht immer mit drin, dass man sich damit einverstanden erklärt, von "Partnerunternehmen" kontaktiert zu werden. Klar, mit irgendetwas müssen die ja die Gewinne finanzieren, wenn`s überhaupt was zu gewinnen gibt. Ich selbst habe früher an vielen Onlinegewinnspielen teilgenommen, auf jeden Straßenfest oder anderen Veranstaltungen Gewinnspielkarten ausgefüllt.
Einige Kleinigkeiten habe ich so wirklich gewonnen. Allerdings hatte ich dann die Emailpostfächer voll SPAM und ständig Anrufe mit ach so tollen Angeboten.
Seitdem ich kaum noch Gewinnspiele mitmache, hat eben das auch nachgelassen. Meine Emailpostfächer sind nicht mehr voll SPAM und Werbeanrufe haben sich auf vielleicht 10% des früheren Volumens reduziert.
Es sollte also wirklich jeder daran denken, der glaubt mit kostenlosen Gewinnspielen reich zu werden, dann eben erwünschteunerwünschte Anrufe, Mails und Post zu bekommen.

ST


Was hat das denn mit dem Telefonterror zu tun? Und woher willst du wissen, ob andere irgendwelche Gewinnspiele mitmachen und dennoch nicht vom Telefonterror belästigt wird?
Führst du zufälligerweise amtliche Statistiken? Dann mal raus damit.:-)

Zulu
Menü
[2.2.1.3] Zulu antwortet auf CGa
31.08.2007 21:36
Benutzer CGa schrieb:

Das lass ich mal so stehen, wir würden eh nicht auf einen Nenner kommen! Ich lass die lieber ein bisserl telefonieren, als dass sie dem Staat auf der Tasche liegen mich stören solche Anrufe nicht sie sind mir egal, da die eh nur anrufen wenn ich nicht zu Hause bin, und wenn dan ab und zu einer anruft mach ich es wie ich oben geschrieben hat, wer da zur Pfeife greift ist selber eine und wirklich keinen AR*** in der Hose!

Möglicherweise könnte man es auch uminterpretieren: Wer nicht zu Pfeife greift, tut dies aus Unkenntnis, Unbeholfenheit und Angst - vor was auch immer.
Wer Belästigungen aus diesen oben genannten Gründen akzeptiert ist kurzum nur ein Weichei.:-)))
Übrigens! Nur durch solche Menschen hatte es Alfonso damals geschafft ein nicht ganz so langanhaltendes Reich von weitaus weniger als tausend Jahren aufzubauen. :->>>


Zulu
Menü
[2.3] hbrkn antwortet auf ElaHü
31.08.2007 16:55
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)

Also, ich kann mich nicht dazu entschließen, vorsätzlich Körperverletzung auszuüben.
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Sorry, aber das kann ich nicht gelten lassen. Wer fremde Leute zu allen möglichen Zeiten belästigt, tut nicht seinen Job, sondern ist schlicht und ergreifend unverschämt. Leider ist das Telefonspamming noch immer nicht verboten worden. Daher muss man sich eben zu helfen wissen. Meistens genügt es ja, die Pfeife nur anzudrohen. Dann legen die meisten schon auf. Aber es gibt eben auch renitente Fälle, die man mittels einer melodischen Erfahrung belehren muss. Und eine Körperverletzung wird ein Pfiff wohl kaum erzeugen. Die meisten Headsets verfügen über eine Schutzeinrichtung. Ausserdem wird die Melodie der Pfeife aufgrund des Frequenzganges nur begrenzt übertragen.


Ich sage immer klar und deutlich, dass ich kein Interesse habe und wenn die Leute mich dann in ein Gespräch verwickeln wollen, lege ich auf. Oft werde ich nicht mehr angerufen von Werbeanrufern.

Das Auflegen oder die Mitteilung, dass ich kein Interesse habe, hilft oft nicht. Nach ein paar Stunden oder Tagen haben es schon einige nochmal probiert. Wenn ich dann anfange, von meiner Pfeife zu erzählen, sieht die Lage schon anders aus :)
Menü
[2.3.1] CGa antwortet auf hbrkn
31.08.2007 17:38
Benutzer hbrkn schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)

Also, ich kann mich nicht dazu entschließen, vorsätzlich Körperverletzung auszuüben.
Die Call- Center Mitarbeiter tun nur ihren Job, auch wenn es ein mieser Job ist.

Sorry, aber das kann ich nicht gelten lassen. Wer fremde Leute zu allen möglichen Zeiten belästigt, tut nicht seinen Job, sondern ist schlicht und ergreifend unverschämt. Leider ist das Telefonspamming noch immer nicht verboten worden. Daher muss man sich eben zu helfen wissen. Meistens genügt es ja, die Pfeife nur anzudrohen. Dann legen die meisten schon auf. Aber es gibt eben auch renitente Fälle, die man mittels einer melodischen Erfahrung belehren muss. Und eine Körperverletzung wird ein Pfiff wohl kaum erzeugen. Die meisten Headsets verfügen über eine Schutzeinrichtung. Ausserdem wird die Melodie der Pfeife aufgrund des Frequenzganges nur begrenzt übertragen.


Du wertest dein Verhalten selbst wieder ab, warum tust du es dann wenn es eh angeblich nichts bringt? Ich würde nie zur Pfeife greifen! Es dürfte alldings als psychische Körperverletzung durchausgewertet werden! Ich freue mich schon auf die ersten Urteile, wenn es die nicht schon gibt, immer schon höflichbleiben, wie es hier schon geschrieben worden ist!

cu ChrisX
Menü
[2.3.1.1] Zulu antwortet auf CGa
31.08.2007 21:56
Benutzer CGa schrieb:

Du wertest dein Verhalten selbst wieder ab,

Nein er zeigt Rückgrat. Er nutzt sein Recht und versucht es auf eine absolut legale Art durchzusetzen.
Das gegenteilige Verhalten ist abwertend, da diese Menschen es wohl nie gelernt haben sich legal zu wehren.
Merke: Es nützt nichts in Foren einfach nach Sammelklagen rumzubrüllen!

warum tust du es dann wenn es eh angeblich nichts bringt? Ich würde nie zur Pfeife greifen! Es dürfte alldings als psychische Körperverletzung durchausgewertet werden!

Quellenangaben bitte! Nicht nur daherlabern.

Ich freue mich schon auf die ersten Urteile, wenn es die nicht schon gibt,

Ja warum wird es die denn noch nicht geben? :-)
Rate mal.:-)))
Aber du hast bestimmt welche zur Hand, da du ja so gespielt selbstsicher Behauptungen aufstellst.

Nu mal raus mit der Sprache. ich bin schon ganz gespannt.

immer schon höflichbleiben, wie es hier schon geschrieben worden ist!

Immer die Trillerpfeife nutzen, wie es immer mehr Menschen wirkungsvoll auf eine absolut legale Weise tun.
Ach ja, das stand hier auch schon öfter.:-)))

Zulu
Menü
[2.3.1.1.1] rofada antwortet auf Zulu
31.08.2007 22:58
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer CGa schrieb:
Ich freue mich schon auf die ersten Urteile, wenn es die nicht schon gibt,

Ja warum wird es die denn noch nicht geben? :-) Rate mal.:-)))

Genau dieser Müll nervt mich auch zunehmend, was soll dieses Geschwätz mit angeblichen Urteilen - bisher hat noch keiner dieser Leute ein entsprechendes Urteil aufführen können, noch nie wurde eine entsprechende URL eingestellt, oder kann mich Jemand eines Besseren belehren?
Menü
[2.3.1.1.1.1] Zulu antwortet auf rofada
02.09.2007 10:36
Benutzer rofada schrieb:

Genau dieser Müll nervt mich auch zunehmend, was soll dieses Geschwätz mit angeblichen Urteilen - bisher hat noch keiner dieser Leute ein entsprechendes Urteil aufführen können, noch nie wurde eine entsprechende URL eingestellt, oder kann mich Jemand eines Besseren belehren?

Ich habe schon sehr intensiv recherchiert und nichts gefunden.
Im Gegenteil, ich fand nach einer intensiven Suchmaschinennutzung sogar Empfehlungen der Kriminalpolizei und eine Untersuchung der Berufsgenossenschaften. Nix Hörschaden! :-) Nix Körperverletzung, auch wenn sich so manch einer hier was aus den Rippen geschwurbelt hatte.

Zulu
Menü
[2.3.1.2] hbrkn antwortet auf CGa
31.08.2007 23:02
Benutzer CGa schrieb:
Du wertest dein Verhalten selbst wieder ab, warum tust du es dann wenn es eh angeblich nichts bringt?

Wo werte ich was ab? Pfeifen mit meinem kleinen blauen Pfeifchen, für das ich satte 75 Cent investiert hab, sorgt für einen spürbaren Rückgang der Lotterieverkäufer


>Ich würde nie zur
Pfeife greifen! Es dürfte alldings als psychische Körperverletzung durchausgewertet werden! Ich freue mich schon auf die ersten Urteile, wenn es die nicht schon gibt, immer schon höflichbleiben, wie es hier schon geschrieben worden >ist!

cu ChrisX

Und da ist sie wieder, die Mär von der Körperverletzung durch die Pfeife. Dies ist allein technisch schon nicht möglich. Moderne Headsets lassen das nicht zu. Und Telefone übertragen auch nur bestimmte Frequenzen. Generell wird der Anrufer ein etwas unangenehm klingendes, stark übersteuertes Geräusch wahrnehmen. Und wenn das Headset doch mal kaputt sein sollte......nun......das ist dann das Berufsrisiko

Höflich bleiben ist genau das verkehrteste, was man bei einem Telefonspammer machen kann. Dann haben sie dich ja an der Angel. Nein, ich erzähle ihnen immer von meiner Vergangenheit als Schiri......und demonstriere gerne auch, wie ein Spiel angepfiffen wird ^^


Menü
[2.3.2] m_maier antwortet auf hbrkn
31.08.2007 18:20
Benutzer hbrkn schrieb:
Das Auflegen oder die Mitteilung, dass ich kein Interesse habe, hilft oft nicht. Nach ein paar Stunden oder Tagen haben es schon einige nochmal probiert. Wenn ich dann anfange, von meiner Pfeife zu erzählen, sieht die Lage schon anders aus :)

Ich hatte mal den Fall, dass, nachdem ich bei einem Werbeanruf aufgelegt hatte, ich *sofort* nochmal angerufen wurde, mit dem Hinweis, "wir seien unterbrochen worden". Als ich dem Telefonwerber dann sagte, dass ich schlicht und einfach aufgelegt hatte, meinte er: "Wenn hier einer auflegt, dann bin ich es!"

(Gluecklicherweise hatte ich den Finger schon an der Auflegetaste und konnte ihm noch zuvorkommen.)

Ich war ueber dieses Verhalten des Telefonwerbers so veraergert, dass ich seitdem *keine* freundlichen Auskuenfte wie "ich habe kein Interesse" mehr gebe. Stattdessen lasse ich tatsaechlich die Telefonwerber auflegen, ich lasse den Anruf ins Leere laufen. Und zwar druecke ich einfach die Mikrofon-Stummschalt-Taste und lege den Hoerer fuer ein paar Minuten auf die Seite. Das verhindert auch einen sofortigen Rueckruf.

Einmal hatte ich mit dieser Taktik einen ueberraschenden Erfolg: Der Werbeanruf kam offenbar von einem Callcenter der Telekom (oder im Auftrag fuer die Telekom). Was mir genau verkauft werden sollte, weiss ich nicht, denn ich habe ja gleich die Stummschaltetaste gerdrueckt, den Hoerer nebenhin gelegt und mich wichtigerem gewidmet. Als ich aber nach ein paar Minuten nachgeschaut habe, bestand die Verbindung immer noch! Man hoerte Hintergrundgeraeusche eines Callcenters und ab und zu Sprachfetzen wie "bloede T-Net-Box" und "immer noch dran". Offenbar konnte der Call-Center-Agent die Leitung *nicht* selbststaendig trennen! So als ob die CAs auf Gedeih und Verderben mit dem Kunden telefonieren muessen, bis *dieser* auflegt!
Nach insgesamt 24 Minuten wurde die Verbindung dann getrennt. Wahrscheinlich musste der CA erst zu seiner Aufsicht rennen, um die Verbindung trennen zu lassen. In diesen 24 Minuten konnte ueber diesen "Kanal" wenigstens niemand anders belaestigt werden.
Aber "so schoen" hat es bisher leider nur einmal geklappt.

Marcus
Menü
[2.3.3] Zulu antwortet auf hbrkn
31.08.2007 21:41
Benutzer hbrkn schrieb:


[...]
Ausserdem wird die Melodie der Pfeife aufgrund des Frequenzganges nur begrenzt übertragen.

Da kannst du schreiben was du willst, diese Argumente zählen für diese Klientel nicht. Sie plappern lieber etwas nach, was sie irgendwo aufgeschnappt haben, können das aber niemals Fakten auf den Tisch legen.
Hier haben sich schon Juristen in Physik versucht und sind gnadenlos auf dem Glatteis eingebrochen.

Erwähnte ich schon die Sammelklagen hier? Das ist bei diesen Leuten genauso im Hinterkopf wie die Körperverletzung mittel Trillerpfeife via Telefonleitung.:-)
Ich amüsiere mich nach wie vor köstlich über diese Menschen mit recht flachen Gedankengängen.

Zulu
Menü
[2.3.3.1] hbrkn antwortet auf Zulu
31.08.2007 23:14
Was will man machen. Manche werden wohl lieber belästigt. <ironie>Schließlich tun die CCAs auch nur ihren Job</ironie>
Menü
[2.3.3.1.1] Zulu antwortet auf hbrkn
02.09.2007 10:47
Benutzer hbrkn schrieb:
Was will man machen. Manche werden wohl lieber belästigt. <ironie>Schließlich tun die CCAs auch nur ihren Job</ironie>

Oder wer zu Hause einsam ist und wenig Freunde hat, für den sind diese Anrufe sogar etwas "buntes" im Leben.:-)

Zulu
Menü
[2.3.3.1.1.1] SvenHAL71 antwortet auf Zulu
04.09.2007 16:44
Das kann sogar sein.
Vielleicht gibt es Menschen, die glücklich sind, einfach mal an einer Umfrage teilnehmen zu dürfen. Dann müssen die sich nicht ewig diese blöden Sendungen im Fernsehen anschauen.
Es soll ja sogar Leute geben, die nichts Besseres zu tun haben, als den ganzen Tag Foren zu durchforsten und überall den selben Mist abzulassen. Da kann man lesen wo man will, überall die selben Nicks. Vielleicht würde ich in einer solchen Situation auch einfach mal zur Trillerpfeife greifen.

ST
Menü
[3] GrößterNehmer antwortet auf hbrkn
01.09.2007 06:12
Benutzer hbrkn schrieb:
.......nämlich die beherzte Verwendung der Trillerpfeife :)

Finde ich nicht gut! Die Agents können ja nichts dafür und machen den Job oft nur, weil sie keine andere Arbeitsstelle finden. Deswegen kommt es für mich nicht in Frage ihnen körperlich zu schaden. Viel effektiver ist es übrigens, wenn man den Agent freundlich bittet kurz zu warten und dann den Hörer daneben legt oder ihn in die Warteleitung schiebt. Bei allen Handys und den meisten Telefonen problemlos mit ein oder zwei Tasten möglich. Dann einfach warten bis er auflegt. Das schadet viel mehr, denn wenn der Agent ergebnislos mehrere Minuten wartet schadet das dem Betreiber (und leider auch dem Agent) mehr, als wenn er nach einer Trillerpfeifenattacke gleich wieder die nächste Person anrufen kann. Wenn man dies übrigens mit einem Handy macht, schaltet dieses automatisch wieder in den Standby sobald der Agent aufgelegt hat. Man muss also nicht einmal darauf warten. Bei Festnetztelefonen muss man dann häufig noch selbst auflegen, weil man sonst ein "Gassenbesetzt" hat.

Gruß
GrößterNehmer