Diskussionsforum
  • 20.07.2004 01:55
    tag schreibt

    Mit unlauteren Methoden, jaja! Vorsicht bei Telekom-Anrufen!

    Es ist gerade wieder passiert, zum zweiten Mal innerhalb von 2 Jahren: Ein Herr von der Telekom ruft ohne Rufnummernübermittluing an und bietet einem an, da man eine recht hohe Internet-Rechnung hat, Informationen über einen DSL-Anschluss zu senden. Am Freitag hat der Kerl angerufen. Am Samstag kam die Auftragsbestätigung für DSL und T-Online-Krempel! Ich hatte extra noch gefragt, wo man anrufen müsste, wenn man den Auftrag dann machen wollte. Tja, also bei solchen Methoden (einfach einen Auftrag erfinden) habe ich mir überlegt, dass ich DEFINITIV nicht bei der Telekom einen DSL-Anschluss will! Natürlich sofort angerufen und storniert. Montags kam dann das Informationsmaterial über DSL ...

    Es ist schonmal vor anderthalb Jahren genauso passiert, da hatte ich ebenfalls gesagt, ich möchte erst einmal Informationsmaterial zugesandt bekommen, und auch damals hatte ich gefragt, wo ich anrufe, wenn ich den Auftrag dann erteilen will. Damals war es noch krasser: Es kam erst eine Bestätigung einige Tage später, dass 4 Tage später DSL geschaltet werden wird, und noch einen Tag später kam das gleiche nochmal, nur dass bereits 4 Tage VOR dem Schreiben die Schaltung erfolgt sein sollte! Damals hatte ich das für einen Einzelfall gehalten und dachte mir 'Wird wohl ein schwarzes Schaf bei der Telekom gewesen sein.' Mittlerweile halte ich es für System!

    Bei solchen Marketingmethoden ('vielleicht überlegen sie sich ja, dass der Auftrag doch praktisch ist' steckt offensichtlich als Kalkül dahinter) seitens der Telekom gehe ich gerne zur Konkurrenz, selbst wenn es teurer ist, solange es halbwegs im Rahmen bleibt.
  • 20.07.2004 09:36
    st.pp. antwortet auf tag
    Mal ne Frage ins Forum:
    Kann ich denn einen ISDN Anschluss bei der Telekom belassen und DSL von Arcor (oder andere) nehmen?
  • 11.08.2004 19:36
    Darko antwortet auf st.pp.
    DSL ohne T-Com
    Benutzer st.pp. schrieb:
    > Mal ne Frage ins Forum:
    >
    Kann ich denn einen ISDN Anschluss bei der Telekom belassen und
    >
    DSL von Arcor (oder andere) nehmen?

    Natürlich geht das!
  • 11.08.2004 20:14
    fruli antwortet auf Darko
    Hi,
    Benutzer Darko schrieb:

    >> Kann ich denn einen ISDN Anschluss bei der Telekom
    >> belassen und
    >> DSL von Arcor (oder andere) nehmen?

    > Natürlich geht das!

    Aber nur per Resale bzw. als reine Traffic-Provider.

    Hinter jedem DSL-Anschluß in Verbindung mit einem T-Com-Telefonanschluß steckt rein technisch gesehen 100% ein T-Com-T-DSL-Anschluß.

    LineSharing (also Telefonanschluß von der T-Com, technisch eigenständiger ADSL-Anschluß eines Data-CLECs über die selbe CuDA-Asl) wird in Deutschland weiterhin nicht praktiziert - trotz seit Jahren bestehendem Line-Sharing-Vertrag der T-Com mit QSC (der wurde nur auf Druck der RegTP von beiden Anbietern pro forma abgeschlossen, um damit einem Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Deutschland zu entgehen): QSC setzt nach wie vor nur auf Miete der kompletten CuDA und realisiert damit SDSL-basierte Anschlüsse mit eigener Technik - oder bei Unternehmen auch auf T-DSL-Resale.

    So long.
    fruli