Diskussionsforum
Menü

lieber die gute alte Postkarte


16.06.2004 10:58 - Gestartet von paulilausi
die ist billiger und man muß den Anbietern ja nicht jeden Euro in den Rachen schmeißen.
Menü
[1] Bodenseemann antwortet auf paulilausi
16.06.2004 11:16
Benutzer paulilausi schrieb:
die ist billiger und man muß den Anbietern ja nicht jeden Euro in den Rachen schmeißen.

Na ob die immer wirklich billiger ist.

Die Karten kosten oft auch schon 1 Euro, wenn man in Tourigegenden ist,... da wird abgezockt. Dann noch Porto.

Und dann dieses ewige Kartensuchen.
Da hat man 7 Tage Urlaub und verbringt einen halben Tag am Kartenständern, weil der Freundin (oder einem selbst) die Karten nicht gefallen.

Eine Stunde Urlaub ist so teuer, das die Kosten für die Stunde Kartenkauf und das schreiben der vielen Karten (Text für MMS-Karte kann für mehrere Leute verwendet werden) die paar cent, die die MMS teurer ist mehr als wettmachen.


BM
Menü
[1.1] berndtschuster antwortet auf Bodenseemann
16.06.2004 12:19
noch dazu kann man sicher sein dass sie auch ankommt (was im Ausland nicht immer sicher ist - Stichwort Hotelrezeption etc.) und sie kommt auch an bevor man wieder zu Hause ist. Ich find den Preis auch angemessen ...
Menü
[1.1.1] Gnarfy antwortet auf berndtschuster
16.06.2004 12:51
Benutzer berndtschuster schrieb:

noch dazu kann man sicher sein dass sie auch ankommt (was im Ausland nicht immer sicher ist - Stichwort Hotelrezeption etc.)

...wenn es zufällig einen GPRS-Roamingpartner im Ausland gibt.
Und bislang sind meine Postkarten immer angekommen, im Gegensatz
zu mancher SMS und MMS.

und sie kommt auch an bevor man wieder zu Hause ist. Ich find den Preis auch angemessen ...

Im Ausland kommt noch der z.T. exorbitant hohe GPRS-Preis hinzu.
Verglichen mit einer Postkarte zu 10ct (einen Euro habe ich wirklich noch nie bezahlt) und je nach Land 30-60ct Porto ist die MMS-Postkarte für rund 3,70 EUR (gesendet mit E-Plus über Turkcell) nicht gerade ein Schnäppchen...
Wenn dann noch der Versand nicht gleich beim ersten mal klappt und man pro Einwahl 1,70EUR zahlt kommt man ganz schnell auf noch höhere Beträge.

Menü
[1.1.1.1] sqbc02 antwortet auf Gnarfy
16.06.2004 16:06
Benutzer Gnarfy schrieb:
Benutzer berndtschuster schrieb:

noch dazu kann man sicher sein dass sie auch ankommt (was im Ausland nicht immer sicher ist - Stichwort Hotelrezeption etc.)

...wenn es zufällig einen GPRS-Roamingpartner im Ausland gibt. Und bislang sind meine Postkarten immer angekommen, im Gegensatz zu mancher SMS und MMS.

und sie kommt auch an bevor man wieder zu Hause ist. Ich find
den Preis auch angemessen ...

Im Ausland kommt noch der z.T. exorbitant hohe GPRS-Preis hinzu. Verglichen mit einer Postkarte zu 10ct (einen Euro habe ich wirklich noch nie bezahlt) und je nach Land 30-60ct Porto ist die MMS-Postkarte für rund 3,70 EUR (gesendet mit E-Plus über Turkcell) nicht gerade ein Schnäppchen...
Wenn dann noch der Versand nicht gleich beim ersten mal klappt und man pro Einwahl 1,70EUR zahlt kommt man ganz schnell auf noch höhere Beträge.

Zudem sind 350 Zeichen abzüglich der kompletten Adresse recht wenig. Bei mir gehen schon 56 Zeichen nur für die Adresse weg. Per Hand quetsch ich da mehr auf eine Karte. ;) Außerdem würde ich nicht allen Verwandten den selben Text schicken wollen.
Menü
[1.1.1.1.1] GKr antwortet auf sqbc02
16.06.2004 17:15
Benutzer sqbc02 schrieb:
Benutzer Gnarfy schrieb:
Benutzer berndtschuster schrieb:

noch dazu kann man sicher sein dass sie auch ankommt (was im Ausland nicht immer sicher ist - Stichwort Hotelrezeption etc.)

...wenn es zufällig einen GPRS-Roamingpartner im Ausland gibt.
Und bislang sind meine Postkarten immer angekommen, im Gegensatz
zu mancher SMS und MMS.

und sie kommt auch an bevor man wieder zu Hause ist. Ich find
den Preis auch angemessen ...

Im Ausland kommt noch der z.T. exorbitant hohe GPRS-Preis hinzu.
Verglichen mit einer Postkarte zu 10ct (einen Euro habe ich wirklich noch nie bezahlt) und je nach Land 30-60ct Porto ist die MMS-Postkarte für rund 3,70 EUR (gesendet mit E-Plus über
Turkcell) nicht gerade ein Schnäppchen...
Wenn dann noch der Versand nicht gleich beim ersten mal klappt und man pro Einwahl 1,70EUR zahlt kommt man ganz schnell auf
noch höhere Beträge.

Zudem sind 350 Zeichen abzüglich der kompletten Adresse recht wenig. Bei mir gehen schon 56 Zeichen nur für die Adresse weg. Per Hand quetsch ich da mehr auf eine Karte. ;) Außerdem würde ich nicht allen Verwandten den selben Text schicken wollen.

Vermarktungstechnisch sehe ich da ein ganz anderes Problem. Das Postkarten-Schreiben ist eigentlich ein Gruss aus der Ferne. Ist Emotion. "Schau mal, wo ich bin und Du (leider) nicht (hähä)"
Das funktioniert, wenn man eine Postkarte im Kasten hat mit einer fremdländischen Briefmarke - das ist dann irgendwie exotisch. Und das Motiv darauf ist immer SEHR schön und so ganz anders als hier bei uns in Deutschland. Und es ist lange unterwegs gewesen, weckt Fernweh..
Verschickt man so etwas elektronisch, ist es ja praktisch in Real Time beim Empfänger. Die Welt ist dadurch viel kleiner geworden als vom ursprünglichen Sinn her. Bei der Postkarte will man die GROSSE Welt beschwören. Eine Electronic Mail schicken dagegen ist doch regelrecht profan.

GKr
Menü
[1.1.1.1.1.1] sebastianbonn antwortet auf GKr
16.06.2004 20:32
Benutzer GKr schrieb:
Bei der Postkarte will man die GROSSE Welt beschwören. Eine Electronic Mail schicken dagegen ist doch regelrecht profan.

GKr

Full ACK.
Mag die MMS-Postkarte günstig sein, oder auch nicht, irgendwie hat es mich schon die ganze Zeit gewundert, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, sich mal zu fragen, warum man eigentlich Postkarten schickt? Doch nicht bloß zu dem profanen Zweck, ein Bild und eine Textinformation möglichst schnell und günstig von A nach B zu übermitteln... *gg*
Sebastian
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf sebastianbonn
16.06.2004 21:00
Benutzer sebastianbonn schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Bei der Postkarte will man die GROSSE Welt beschwören. Eine Electronic Mail schicken dagegen ist doch regelrecht profan.

GKr

Full ACK.
Mag die MMS-Postkarte günstig sein, oder auch nicht, irgendwie hat es mich schon die ganze Zeit gewundert, dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, sich mal zu fragen, warum man eigentlich Postkarten schickt? Doch nicht bloß zu dem profanen Zweck, ein Bild und eine Textinformation möglichst schnell und günstig von A nach B zu übermitteln... *gg*
Sebastian

Wäre es wohl möglich, dass mir jemand generationen-übergreifend erklärt, was mit "Full ACK" gemeint ist?
GKr
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] mungojerrie antwortet auf GKr
16.06.2004 21:03
Benutzer GKr schrieb:
Wäre es wohl möglich, dass mir jemand generationen-übergreifend erklärt, was mit "Full ACK" gemeint ist?
GKr

Das steht für:

Full Acknowledge.

Sollte zumindest - also ich denke... ;)

Mungojerrie