Diskussionsforum
Menü

Die machen es wie die deutsche Autoindustrie


29.04.2006 00:55 - Gestartet von fernweh
innovationslos unteres Mittelmas, entlassen sie lieber als Entwicklungen voranzutreiben, um damit im Markt zu bleiben. Genauso, wie im Ausland (nur nicht im Raserland) die technisch völlig veralteten deutschen Autos nicht mehr so gefragt sind (Ausnahme die Luxus (Nischen)-Produkte der Edelmarken), weil diese einfach die Entwicklung verschlafen, uralte Motoren nur damit "erneuern", indem sie sie "aufbohren", sodass die Fahrzeuge schneller werden und jedesmal bei Modellwechsel mehr Kraftstoff verbrauchen.
Produkte müssen nicht nur "billig" sein, auch mit hohen Kosten produzierte Produkte, sofrn sie technisch aktuell und sinnvoll sind, werden gekauft und bringen Gewinne. Z.B. deutsche Autos dürfen gerne teurer sein (Siemens Kommunikationstechnik), wenn sie ansonsten mit dem (nicht mehr lange bestehenden) deutschen Image aber zeitgemäss modern sind.
Menü
[1] Simon21 antwortet auf fernweh
04.06.2006 09:14
Völliger Quatsch! Deutsche Autos verkaufen sich im Ausland hervorragend, was auch bei der gebotenen Qualität verständlich ist.

http://www.stock-world.de/news/article.m?news_id=2077830

Fast alle Innovationen im Bereich der Sicherheitstechnik kommen aus Deutschland, die TDI Motoren von VW waren ein Meilenstein im Spritverbrauch und selbst der Hybridantrieb, der angeblich völlig verschlafen wurde, hat zuerst ein deutscher Anbieter verkauft (Erster gewerblicher Anbieter von Hybridfahrzeugen war Audi mit dem Audi 80 duo im Jahre 1994.).

http://de.wikipedia.org/wiki/Hybridantrieb

Simon
Menü
[1.1] siegenlester antwortet auf Simon21
19.06.2006 13:12
Benutzer Simon21 schrieb:
Völliger Quatsch! Deutsche Autos verkaufen sich im Ausland hervorragend, was auch bei der gebotenen Qualität verständlich ist.

http://www.stock-world.de/news/article.m?news_id=2077830

Wo steht das da?? Die dort aufgeführten Zahlen legen zwar nahe dass es möglicherweise so sein könnte, wirklich herauslesen lässt sich das aber nicht. Es sind nur die Zahlen aufgeführt, dass Deutschland nicht sonderlich weniger Autos ins Ausland exportiert als bislang (Wobei dennoch ein Minus von 1% im Gesamtjahr ist, auch wenn der Artikel dass durch weniger Arbeitstage versucht schönzurechnen).

Was aber völlig fehlt ist der Anteil den dass dann am Weltmarkt ausmacht bzw. wie sie sich weltweite Markt insgesamt entwickelt hat. Es könnte genausogut sein, dass der Automarkt weltweit insgesamt deutlich stärker gewachsen ist als der Exportanteil deutscher KFZ - deren Marktanteil somit also gesunken wäre. Aber all das ist und bleibt pure Spekulation. Wenn du deine Argumente begründen willst dann bitte mit konkreten Zahlen und nicht nur mit einem Teilausschnitt der überhaupt nicht weiterhilft.


Aber was die Qualität anbelangt, vielleicht mal folgendes:

"Wir wollen so gut werden wie Toyota" (DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche)

Vor zehn Jahren war das mal umgekehrt...
Menü
[1.1.1] Keks antwortet auf siegenlester
20.06.2006 01:07
Benutzer siegenlester schrieb:
Aber was die Qualität anbelangt, vielleicht mal folgendes:

"Wir wollen so gut werden wie Toyota" (DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche)

Vor zehn Jahren war das mal umgekehrt...

Bei dem Zitat ging es sicherlich um die Pannenstatistiken, in denen bekanntermaßen jahrelang ja die Japaner, allen voran Toyota (Corolla), vorne lagen.

Das hat sich aber in den letzten 2 Jahren geändert, nun liegen vor allem die deutschen Hersteller vorne. Ich habe mal den Platz 1 in allen 7 Kategorien gesehen, davon waren 5 aus Deutschland (und von den 5 waren es 3x Audi, 1x Mercedes und 1x ?).

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/geiz-ist-dumm
Menü
[1.1.2] Keks antwortet auf siegenlester
20.06.2006 01:13
Benutzer siegenlester schrieb:
Aber was die Qualität anbelangt, vielleicht mal folgendes:

"Wir wollen so gut werden wie Toyota" (DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche)

Vor zehn Jahren war das mal umgekehrt...

Bei dem Zitat ging es sicherlich um die Pannenstatistiken, in denen bekanntermaßen jahrelang ja die Japaner, allen voran Toyota (Corolla), vorne lagen.

Das hat sich aber in den letzten 2 Jahren geändert, nun liegen vor allem die deutschen Hersteller vorne. Ich habe mal den Platz 1 in allen 7 Kategorien gesehen, davon waren 5 aus Deutschland (und von den 5 waren es 3x Audi, 1x Mercedes und 1x ?).

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/geiz-ist-dumm
Menü
[1.1.3] Weltmarktanteil
Simon21 antwortet auf siegenlester
22.06.2006 12:54
Hast du denn bessere Quellen, die belegen, dass sich deutsche Autos schlecht / schlechter im Ausland verkaufen?
Du revidierst meine Ansicht nicht, wenn du nur meine Quellen (fernweh hatte überhaupt keine Quellenangeben) beanstandest.

Gruß

Simon