Diskussionsforum
Menü

o2 will Nummer 3 werden ha ha ha


18.05.2004 14:03 - Gestartet von privat-alex
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus
o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen

Ha ha ha besser ist es wenn die E-Plus Mutter KPN-MOBILE
o2 in allen Ländern übernimmmt.

Weg mit o2.

Was meint ihr den ?

Gruß.:
Alexander
Menü
[1] Hightower antwortet auf privat-alex
18.05.2004 14:21
Benutzer privat-alex schrieb:
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen
...
Was meint ihr den ?

Im November 2000 hatte E-Plus 6.200.000 Kunden (etwas mehr als o2 heute) ViagInterkom (o2) 2.850.000 Kunden

Relativ hat o2 in etwas mehr als 3 Jahren die Kundenzahl verdoppelt während E-Plus nur die Hälfte dazu gewinnen konnte.

Absolut haben beide Anbieter die gleiche Zahl an Kunden gewonnen. (ca. 3 Mio.)

Im vergangen Quartal gewann o2 400.000 neue Kunden E-Plus 250.000 Kunden.

Das sind die Zahlen, daher würde ich noch mal Dein Fazit überdenken.

H
T
Menü
[1.1] privat-alex antwortet auf Hightower
18.05.2004 15:33


Das schaft o2 -DE nicht bis 2005 bzw.2006
10 Millionen Kunden zu haben.




Trotzdem ist o2 nicht in der lage
sich vor einer Übernahme durch einen ANDEREN Anbieter
zu retten

Es wird genügend angebot geben ....

ICH SAG NUR.:

Orange , KPN , Telefónica , Telecom Italia , und andere

Abgesehn von KPN und Telefónica

Aber man muß halt mit beachten das o2
bis heute noch keine Schwarze zahlen schreibt.

Selbst o2 ist nicht in lage ein EIGENES UMTS-Netz aufzubauen
denn wie zum Marktstart von VIAG Interkom hatten die Münchener
das Netz von D1 ( heute T-Mobile ) mit genutz.

Also ich habe erlich nichts gegen die Kunden von o2-DE.
Ich mag die Einfach nicht ich
War kurz nach den Markt damals von VIAG
grade Kunde mit Genion geworden und hatte
mit denen NUR PROBLEME ..................

Ich würde es besser finden wenn sich o2 mit E-Plus
zusammen tuen würde

Auf dauer werden sowie so Nur 3 Anbieter überleben.

MEINE MEINUNG


GRUß.
ALEXANDER
Menü
[1.1.1] Hightower antwortet auf privat-alex
18.05.2004 15:55
Benutzer privat-alex schrieb:


Das schaft o2 -DE nicht bis 2005 bzw.2006
10 Millionen Kunden zu haben.

Ich glaube auch nicht, daß o2 das Wachstum von 400 Tsd. Kunden pro Quartal halten kann.


Trotzdem ist o2 nicht in der lage
sich vor einer Übernahme durch einen ANDEREN Anbieter zu retten

Es wird genügend angebot geben ....

ICH SAG NUR.:

Orange , KPN , Telefónica , Telecom Italia , und andere

Orange kann ich mir Vorstellen, weil die Franzosen bestimmt in Deutschland vertreten sein wollen, nachdem das mit MobilCom nicht geklappt hat. In Irland ist Orange ebenfalls nicht vertreten ist. In UK könnte vielleicht die EU was dagegen haben.

KPN halte ich für eher unwahrscheinlich.

Telefonica ist in Europa eher gescheitert. Die werden sich auf den Südamerikanischen Markt konzentrieren.

TIM hat gerade mal 2 weitere Beteiligungen in der Türkei und in Griechenland.

Durch die Märkte in D und UK könnte Orange, Telefonica und TIM auch wg. der Freemove Allianz mit T-Mobile Ärger bekommen.

Ich könnte mir eher noch eine Fusion (keine Übernahme) unter den anderen Anbietern vorstellen (z.B. Telenor, TeliaSonera, O2 + die ganzen unabhängigen: Wind, Armena, Bouygues etc.)

H
T



Abgesehn von KPN und Telefónica

Aber man muß halt mit beachten das o2 bis heute noch keine Schwarze zahlen schreibt.

Selbst o2 ist nicht in lage ein EIGENES UMTS-Netz aufzubauen denn wie zum Marktstart von VIAG Interkom hatten die Münchener das Netz von D1 ( heute T-Mobile ) mit genutz.

Ist doch egal. Hauptsache der Kunde kann Telefonieren oder Datenübertragen. Welches Netz er nutzt sollte dem Kunden egal sein. Hauptsache der Preis und Leistung stimmt.

Also ich habe erlich nichts gegen die Kunden von o2-DE. Ich mag die Einfach nicht ich

Subjektive Meinung. ;-)

War kurz nach den Markt damals von VIAG grade Kunde mit Genion geworden und hatte mit denen NUR PROBLEME ..................

Inzwischen soll es stabiler laufen. Ich habe kaum Probleme.

Ich würde es besser finden wenn sich o2 mit E-Plus zusammen tuen würde

Ich dafür, daß sie sich im Kampf gegen die Großen zusammen tun und von des jeweils ca. 40% Marktanteil von T-Mobile und Vodafone Anteile erhalten. Sie aber versuchen, sich nicht gegeseitig kaputt zu machen. Darüber freuen sich die beiden großen doch nur, wenn sich die kleinen bekämpfen.



Auf dauer werden sowie so Nur 3 Anbieter überleben.

Ich denke Deutschland ist groß genug für 4 Anbieter.


MEINE MEINUNG


Meine Meinung ;-)


GRUß.
ALEXANDER

Gruß

H
T
Menü
[1.1.1.1] privat-alex antwortet auf Hightower
18.05.2004 16:04
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2
von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera
die halten zusammen mit der Spanische Telefónica
die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam )
rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die
(mobilcom) endschieden

Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2
verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis
gescheitert

Naja ab warten und Tee trinken

Gruß.:
Alexander
Menü
[1.1.1.1.1] Hightower antwortet auf privat-alex
18.05.2004 16:12
Benutzer privat-alex schrieb:
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2 von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera die halten zusammen mit der Spanische Telefónica die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam ) rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die (mobilcom) endschieden

Die sind aber in Europa gescheitet (Deutschland, Österreich und ich glaube ich in Portugal) Ich glaube nicht, daß die sich nochmal die Finger verbrennen wollen.


Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2 verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis gescheitert

Ich denke KPN will billig neue Kunden. Und wenn Du mal die Foren liest, gibt es viele o2 Kunden, die gegen eine Fusion sind und ggf. abwandern könnten.

Naja ab warten und Tee trinken

Gruß.:
Alexander

Wie ich schon ähnlich sagte: Wir sollten die E-Plus gegen o2 Ausspielen sondern 900 GSM gegen 1800 GSM! ;-) Wenn die beiden großen zusammen nicht mehr 80% sondern nur noch 50-60% Marktanteil hätten, dann könnten auch die Kunden vom Wettbewerb profitieren.

H
T
Menü
[1.1.1.1.1.1] lion399 antwortet auf Hightower
18.05.2004 16:27
Ich glaube eher nicht, dass o2 übernommen werden wird, auch wenn das vielleicht gar nicht so schlecht wäre. Der Kundenzuwachs bei o2-de ist ungebrochen und die Zusammenarbeit mit T-Mobile auf viele Jahre ausgelegt. Ich verstehe auch das Problem dabei nicht, dass o2 einen National Roaming Partner hat. Viele große Unternehmen nutzen Services von anderen Unternehmen und bezahlen dafür. Ich verstehe das Problem dabei nicht. Ist doch ein ganz normaler Vorgang.
Des Weiteren denke ich, dass o2 weiter mit rasanter Geschwindigkeit sein Netz ausbauen wird, um den Kunden eine ausreichende Netzabdeckung zu bieten. o2 ist und bleibt nach wie vor immer noch einer der günstigsten Anbieter in Deutschland und kann in der heutigen Zeit so eine ganze Menge Kunden dazugewinnen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Unoxman antwortet auf lion399
18.05.2004 19:15
Benutzer lion399 schrieb:
Viele große Unternehmen nutzen Services von anderen Unternehmen und bezahlen dafür. Ich verstehe das Problem dabei nicht. Ist doch ein ganz normaler Vorgang.

Eben, selbst T-Mobile und Vodafone arbeiten auf einigen Gebieten prima zusammen.

o2 ist und bleibt nach wie vor immer noch einer der günstigsten Anbieter in Deutschland und kann in der heutigen Zeit so eine ganze Menge Kunden dazugewinnen.

Und O2 ist mit abstand der inovatifste Mobilfunknetzbentreiber in Deutschland, Sachen wie Homezone, GPRS-Flatrate, Multi-Card usw. kommen von O2.
Ich kenne sowohl E+ als auch O2, ich habe bei beiden Firmen gearbeitet und O2 traue ich es weit aus eher zu, E+ zu überholen, als das E+ bzw. KPN O2 übernehmen würde. KPN ist doch froh, das die leben. Die haben überhaupt nicht genug Kapital, sich O2 einzuverleiben, da würden die nämlich dran über aufstossen bekommen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] Eplusler antwortet auf Unoxman
18.05.2004 20:12
Benutzer Unoxman schrieb:
Benutzer lion399 schrieb:
Viele große Unternehmen nutzen Services von anderen Unternehmen und bezahlen dafür. Ich verstehe das Problem dabei nicht. Ist doch ein ganz normaler Vorgang.

Eben, selbst T-Mobile und Vodafone arbeiten auf einigen Gebieten prima zusammen.

o2 ist und bleibt nach wie vor immer noch einer der günstigsten Anbieter in Deutschland und kann in der heutigen Zeit so eine ganze Menge Kunden dazugewinnen.

Und O2 ist mit abstand der inovatifste Mobilfunknetzbentreiber in Deutschland, Sachen wie Homezone,
ich zahl auch ausßerhalb der "Homezone"3 cent/Min. GPRS-Flatrate, gibts auch bei E-Plus!
Multi-Card wers braucht:-)
usw. kommen von O2. Ich kenne sowohl E+ als auch O2, ich habe bei beiden Firmen gearbeitet und O2 traue ich es weit aus eher zu, E+ zu überholen, als das E+ bzw. KPN O2 übernehmen würde. KPN ist doch froh, das die leben. Die haben überhaupt nicht genug Kapital, sich O2 einzuverleiben, da würden die nämlich dran über aufstossen bekommen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] Gromit antwortet auf Eplusler
18.05.2004 22:43
3 Cent bei welcher Grundgebühr und bei welchem Empfang? Die 3 Cent von Eplus mit denen von o2 zu vergleichen finde ich immer wieder haarstreubend...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] andy 200 antwortet auf Gromit
21.05.2004 06:46
Benutzer Gromit schrieb:
3 Cent bei welcher Grundgebühr und bei welchem Empfang? Die 3 Cent von Eplus mit denen von o2 zu vergleichen finde ich immer wieder haarstreubend...
Genau so wie Genion mit Homezone mit normalen Mobilfunkverträgen.
Allein die Werbung ab 3 cent............
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.2] fruli antwortet auf Eplusler
18.05.2004 22:44
Benutzer Eplusler schrieb:

ich zahl auch ausßerhalb der 'Homezone'3 cent/Min.

Genion-Handys können ganztags für 1 Ct/min aus dem Festnetz angerufen werden, E-Plus-Handys günstigstenfalls 15 Ct/min.

GPRS-Flatrate, gibts auch bei E-Plus!

HipTop, was soll man dazu sagen? ;-))

So long.
fruli
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.3] nico f antwortet auf Eplusler
18.05.2004 23:11
Benutzer Eplusler schrieb:
Und O2 ist mit abstand der inovatifste Mobilfunknetzbentreiber
in Deutschland, Sachen wie Homezone,
ich zahl auch ausßerhalb der "Homezone"3 cent/Min. GPRS-Flatrate, gibts auch bei E-Plus!

Der Vergleich mit der Homezone hinkt. Bei E-Plus ist man auch auf einer festnetznummer erreichbar, was nicht zwingend zu Hause sein mus.
nachteil ist dann aber der hohe Handytarif (auch netzintern)

die GPRS_Flatrate ist nicht schlecht von E-Plus. Bei o2 gehts aber mit nahezu jedem neuen Handy. mit dem Hiptop kann man schlecht telefonieren. Also Partnerkarte von E-PLus. nachteil...es könne nicht beide Geräte gleichzeitig eingebucht sein.

Ergo ist da wieder die...

Multi-Card wers braucht:-)

MultiCard von o2 interressant, die auch keine GG kostet.

Was mich an meinem Geniontarif stört ist der hohe Preis ausserhalb der Homezone ins Festnetz in der HZ, aber das kann ich gut umgehen durch den günstigen Netzinternen o2-tarif von 15 Cent...
Und am Wochenende ist der Preis von 8 Cent ins festnetz auch nicht schlecht.

Aber um zum Thema zurückzukommen:

ich fände es auch besser wenn D1 und D2 einige Kunden verlieren und E-Plus und o2 jeder für sich bleibt. Mal schauen was noch so passiert...

:-)

Bye
NicoF


Menü
[1.1.1.1.1.1.2] schlussmitlustig antwortet auf lion399
18.05.2004 20:35
Vor ein paar Tagen kam doch die Meldung das die Swisscom auf 10 Milliarden Franken(7 Milliarden Euro) Barreserven sitzt und nach Investionsfeldern sucht. Es war zwar nur von Österreich die Rede, aber was solls, sollen sie kommen, schlechter als bei Debil.tel kann es nicht laufen !!!
Menü
[1.1.1.1.1.1.3] HandyVonDannen antwortet auf lion399
18.05.2004 22:36
Benutzer lion399 schrieb:
Ich glaube eher nicht, dass o2 übernommen werden wird, auch wenn das vielleicht gar nicht so schlecht wäre. Der Kundenzuwachs bei o2-de ist ungebrochen und die Zusammenarbeit mit T-Mobile auf viele Jahre ausgelegt. Ich verstehe auch das Problem dabei nicht, dass o2 einen National Roaming Partner hat. Viele große Unternehmen nutzen Services von anderen Unternehmen und bezahlen dafür. Ich verstehe das Problem dabei nicht. Ist doch ein ganz normaler Vorgang.
Des Weiteren denke ich, dass o2 weiter mit rasanter Geschwindigkeit sein Netz ausbauen wird,

bis jetzt läuft da nix.Die ruhen sich auf ihre Zusammenarbeit mit T-Mobile aus.Schalten in den meisten Großstädten das Roaming ab.

um den Kunden eine
ausreichende Netzabdeckung zu bieten. o2 ist und bleibt nach wie vor immer noch einer der günstigsten Anbieter in Deutschland und kann in der heutigen Zeit so eine ganze Menge Kunden dazugewinnen.Klar,in dem man den Leuten dann Loopkarten an bietet bei den sie(o2) dann jeden Monat 5euro dazu steuern.
Menü
[1.1.1.1.1.1.3.1] Gromit antwortet auf HandyVonDannen
18.05.2004 22:45
Das Netz wird momentan wieder massiv ausgebaut (GSM). In Nordbayern und Thüringen wird gebaut. Mehr weiß ich nicht. Aber von Ausruhen kann keine Rede sein.
Menü
[1.1.1.1.1.2] Eplusler antwortet auf Hightower
18.05.2004 20:08
Benutzer Hightower schrieb:
Benutzer privat-alex schrieb:
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2 von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera die halten zusammen mit der Spanische Telefónica die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam ) rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die (mobilcom) endschieden

Die sind aber in Europa gescheitet (Deutschland, Österreich und ich glaube ich in Portugal) Ich glaube nicht, daß die sich nochmal die Finger verbrennen wollen.


Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2 verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis gescheitert

Ich denke KPN will billig neue Kunden. Und wenn Du mal die Foren liest, gibt es viele o2 Kunden, die gegen eine Fusion sind und ggf. abwandern könnten.

eben,könnten.Wenn aber die Preise stimmen ,und auch dei anderen Sachen ok sind,so werden die sich das gut überlegen zu den teuren D1 oder D2 Netzen zu wandern.

Naja ab warten und Tee trinken

Gruß.:
Alexander

Wie ich schon ähnlich sagte: Wir sollten die E-Plus gegen o2nicht? Ausspielen sondern 900 GSM gegen 1800 GSM! ;-) Wenn die beiden großen zusammen nicht mehr 80% sondern nur noch 50-60% Marktanteil hätten, dann könnten auch die Kunden vom Wettbewerb profitieren.

H
T
Menü
[1.1.1.1.2] Eplusler antwortet auf privat-alex
18.05.2004 20:03
Benutzer privat-alex schrieb:
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2 von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera die halten zusammen mit der Spanische Telefónica die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam ) rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die (mobilcom) endschieden

Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2 verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis gescheitert
das muß nicht auf Dauer so sein.

Naja ab warten und Tee trinken

Gruß.:
Alexander
Menü
[1.1.1.1.2.1] HandyVonDannen antwortet auf Eplusler
18.05.2004 22:55
Benutzer Eplusler schrieb:
Benutzer privat-alex schrieb:
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2 von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera die halten zusammen mit der Spanische Telefónica die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam ) rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die (mobilcom) endschieden

Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2 verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis gescheitert
das muß nicht auf Dauer so sein.

Naja ab warten und Tee trinken

es ist nur ne Frage der Summe.Wenn der Preis stimmt,wird verkauft!Man wird sich auf jeden Fall ein neues Angebot anhören.Das sagt schon alles.

Gruß.:
Alexander
Menü
[1.1.1.1.2.1.1] webfalke antwortet auf HandyVonDannen
18.05.2004 22:58
Benutzer HandyVonDannen schrieb:
Benutzer Eplusler schrieb:
Benutzer privat-alex schrieb:
Ich könnte mir auch echt gut vorstellen das o2 von Orange übernommen wird

Aber zum Thema TeliaSonera die halten zusammen mit der Spanische Telefónica die anteile an Quam ( oder Opco Mobile Service GmbH )

Und Orange wollte auch ind er Group 3G UMTS GmbH.( Quam ) rein aber die Muttergesellsch FT hat sich für die (mobilcom) endschieden

Und nun zu KPN.

KPN hatte vor kurzem ebendfalls mit mmo2 verhandelt da hat es aber an den Übernahme Preis gescheitert
das muß nicht auf Dauer so sein.

Naja ab warten und Tee trinken

es ist nur ne Frage der Summe.Wenn der Preis stimmt,wird verkauft!Man wird sich auf jeden Fall ein neues Angebot anhören.Das sagt schon alles.

seh ich auch so,denn"Die E-Plus- Muttergesellschaft KPN habe im Februar ein Angebot für mmO2 gemacht, das zurückgewiesen worden sei, sagte Gröger. Er räumte allerdings ein, wenn ein neues Angebot komme, werde mmO2 dieses sicher zumindest wieder prüfen
Abgeneigt ist man nicht.

Gruß.:
Alexander
Menü
[1.1.1.1.2.1.2] Übernahme NUR Preisfrage
Alexda antwortet auf HandyVonDannen
20.05.2004 18:33
Benutzer HandyVonDannen schrieb:
es ist nur ne Frage der Summe.Wenn der Preis stimmt,wird verkauft!Man wird sich auf jeden Fall ein neues Angebot anhören.Das sagt schon alles.

Na, logisch, die sind ja schließlich keine Privatleute, denen das Unternehmen am Herzen liegt. Selbstverständlich ist es eine Frage des Preises.

Aber diese Bemerkung könnte darauf hin deuten, dass das Angebot von KPN zumindest nicht völlig neben der Preisvorstellung von mmO2 lag... naja, abwarten...
Menü
[1.1.1.1.2.1.2.1] UdoAusBerlin antwortet auf Alexda
21.05.2004 17:04
Benutzer Alexda schrieb:
Benutzer HandyVonDannen schrieb:
es ist nur ne Frage der Summe.Wenn der Preis stimmt,wird verkauft!Man wird sich auf jeden Fall ein neues Angebot anhören.Das sagt schon alles.

Na, logisch, die sind ja schließlich keine Privatleute, denen das Unternehmen am Herzen liegt. Selbstverständlich ist es eine Frage des Preises.

Aber diese Bemerkung könnte darauf hin deuten, dass das Angebot von KPN zumindest nicht völlig neben der Preisvorstellung von mmO2 lag... naja, abwarten...

Na ja, ich glaube es ist nicht NUR eine Sache des Preises. Es geht auch darum: wer wird Chef, wo ist der Sitz des neuen Unternehmens, welche Strategie wird gefahren etc. Den Preis, den o2 wert ist, kann kpn gar nicht zahlen, weil es ökonomisch auch für das neue Unternehmen nicht sinnvoll wäre. Also müßte eine geringerer Preis gezahlt werden, den wiederum mmo2 nur zahlen würde, wenn das o.g. stimmt.
In der Regel stellt sich die Frage der Fusion von e-plus und o2.de jedes Jahr im März. Geht das Wachstum bei beiden so weiter wie bisher, wird sie im kommenenden Jahr unter anderen Vorzeichen stehen. Bezüglich des Umsatzes werden die blauen die grünen dann wohl überholt haben.
Menü
[1.1.1.1.2.1.2.1.1] Alexda antwortet auf UdoAusBerlin
24.05.2004 13:52
Benutzer UdoAusBerlin schrieb:
Benutzer Alexda schrieb:
Benutzer HandyVonDannen schrieb:
es ist nur ne Frage der Summe.Wenn der Preis stimmt,wird verkauft!Man wird sich auf jeden Fall ein neues Angebot anhören.Das sagt schon alles.

Na, logisch, die sind ja schließlich keine Privatleute, denen das Unternehmen am Herzen liegt. Selbstverständlich ist es eine
Frage des Preises.

Aber diese Bemerkung könnte darauf hin deuten, dass das Angebot von KPN zumindest nicht völlig neben der Preisvorstellung von mmO2 lag... naja, abwarten...

Na ja, ich glaube es ist nicht NUR eine Sache des Preises. Es geht auch darum: wer wird Chef, wo ist der Sitz des neuen Unternehmens, welche Strategie wird gefahren etc. Den Preis, den o2 wert ist, kann kpn gar nicht zahlen, weil es ökonomisch auch für das neue Unternehmen nicht sinnvoll wäre. Also müßte eine geringerer Preis gezahlt werden, den wiederum mmo2 nur zahlen würde, wenn das o.g. stimmt.

Klar, sobald wie meist üblich in Aktien ausgezahlt wird, ist der
künftige Wert des entstehenden Unternehmens ja auch entscheidend. Was nützt es, wenn die erhaltene Aktie an der Börse abstürzt, bevor man sie verkaufen kann....
Menü
[1.1.2] boeserbert antwortet auf privat-alex
18.05.2004 15:57

Auf dauer werden sowie so Nur 3 Anbieter überleben.

MEINE MEINUNG


GRUß.
ALEXANDER

Bin seit erster Stunde Viag Kunde!
Und?
Dritte Verlängerung!
Weg mit e-Plus!
(Nur um mal Dein Einleitungsposting zu zitieren!)
Seit bei denen der "Vogel" tot is ist ist "das Netz voller Ideen" doch auch zu nichts mehr Nutze...
Zwangsmailbox, da hab ich ja bei kostenloser Abfrage noch fast Verständnis für, aber wie gesagt:
Der Vogel ist lange tot und vorbei die türkisfarbenen Zeiten...

frank


Menü
[1.1.2.1] privat-alex antwortet auf boeserbert
18.05.2004 16:09
Naja man muß mal überlegen

Mit was für probleme die früher gestartet sind!

Für mich ist o2 kein Eigenständiger Netzbetreiber in Deutschland
Sondern ein Virtueller der noch in vers.
Regionen das Netz von T-Mobile nutzt
Und so ist es auch bei UMTS


Und zum thema ZWANGS-MAILBOX
hatte VIAG INTERKOM Bei PREPAID-KUNDEN ( LOOP )
auch gehabt also mal nicht so drehen als es hättes es
VIAG ( o2 ) nicht gehabt
VIAG (heute o2) hatte bei E-Plus sowie so ziemlich
viel abgeschaut SMS per Vorkasse , Mailbox Zwang*)
*= Zum Start hin


Gruß.:
Alexander
Menü
[1.1.2.1.1] SpaceRat antwortet auf privat-alex
18.05.2004 19:32
Benutzer privat-alex schrieb:
Für mich ist o2 kein Eigenständiger Netzbetreiber in Deutschland
Sondern ein Virtueller der noch in vers.
Regionen das Netz von T-Mobile nutzt

rotfl

Bye

SpaceRat
Menü
[1.1.2.2] Eplusler antwortet auf boeserbert
18.05.2004 20:15
Benutzer boeserbert schrieb:

Auf dauer werden sowie so Nur 3 Anbieter überleben.

MEINE MEINUNG


GRUß.
ALEXANDER

Bin seit erster Stunde Viag Kunde!
Und?
Dritte Verlängerung!
Weg mit e-Plus!
(Nur um mal Dein Einleitungsposting zu zitieren!) Seit bei denen der "Vogel" tot is ist ist "das Netz voller Ideen" doch auch zu nichts mehr Nutze...
Zwangsmailbox, da hab ich ja bei kostenloser Abfrage noch fast Verständnis für, aber wie gesagt:
Der Vogel ist lange tot und vorbei die türkisfarbenen Zeiten...

Gott sei Dank!Man ist erwachsener geworden.

frank


Menü
[2] j_a_n antwortet auf privat-alex
18.05.2004 14:50
Benutzer privat-alex schrieb:
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen

Ha ha ha besser ist es wenn die E-Plus Mutter KPN-MOBILE o2 in allen Ländern übernimmmt.

Weg mit o2.

Was meint ihr den ?


Gelacht!?? Wenn dann über e-plus! Vergleich einfach einmal die Umsatzahlen. Dann wirst Du merkeen das o2 mit 6 Mio Kunden fast genau so viel Umsatz macht wie e-plus mit 8,5 Mio Kunden!
Der durchschnittliche umsatz pro monat liegt bei o2 um 7Euro höher. Kundenzahlen sind eben nicht alles.

Letzte Bilanzpresse Meldung von e-plus:

---------------­----------­----------------------
UMTS-Datenkarte kommt im nächsten Monat 10.05.2004
10:27


Netzbetreiber E-Plus ist auch im ersten Quartal 2004 gewachsen: Der Marktanteil stieg leicht auf 12,8 Prozent. Ein Jahr zuvor lag er bei 12,4 Prozent. Mit einem Kundenbestand von 8,448 Millionen Ende März 2004 hat E-Plus gleichzeitig eine neue Rekordmarke aufgestellt.

Der Nettoumsatz ist von 521 Millionen Euro im ersten Quartal 2003 um 12 Prozent auf 586 Millionen Euro im ersten Quartal 2004 gestiegen.
...................

Gruß Jan
Menü
[3] Bruzzelhirn antwortet auf privat-alex
18.05.2004 15:08
womit will o2 nummer drei werden? Schreiben immer noch keine schwarzen Zahlen....
schaun wir mal was diese jahr noch so alles passiert - immerhin gibt o2 zu, zu klein zu sein - und wo sollen die neuen Kunden herkommen?
Menü
[3.1] Hightower antwortet auf Bruzzelhirn
18.05.2004 15:13
Benutzer Bruzzelhirn schrieb:
womit will o2 nummer drei werden? Schreiben immer noch keine schwarzen Zahlen....
schaun wir mal was diese jahr noch so alles passiert - immerhin gibt o2 zu, zu klein zu sein - und wo sollen die neuen Kunden
herkommen?

Lese doch mal den ganzen Artikel:

https://www.teltarif.de/arch/2004/kw21/...
Mobilfunkfirma mmo2 erstmals mit Jahresüberschuss

Im Ende März beendeten Geschäftsjahr habe das Unternehmen, das in Deutschland mit der Tochter o2 vertreten ist, einen Überschuss vor Steuern von 95 Millionen Pfund (141,8 Millionen Euro) erwirtschaftet, teilte mmo2 heute in London mit.
Menü
[4] monopol76 antwortet auf privat-alex
18.05.2004 16:13
Wat hast du denn für ein Problem?
Menü
[4.1] schlussmitlustig antwortet auf monopol76
18.05.2004 17:00
Zu beachten ist, das o2 jett schon mehr Kunden hat als E+ ohne seine weniger profitabelen Providerkunden(talkline,debiltel) !!!!
Menü
[4.1.1] frohike antwortet auf schlussmitlustig
18.05.2004 19:06
Hallo zusammen,

weiss denn schon jemand wie die Sache mit o2 weiterlaufen soll, wenn zum Jahresende die Roaming-Verträge mit t-mobile nicht verlängert werden.

Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.

Gruß
frohike
Menü
[4.1.1.1] RE: o2 will Nummer 3 werden
spaceman antwortet auf frohike
18.05.2004 19:29
...
Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.
Diese "insider" heißen E-liens (schaffen bei nummmer 3 und haben angst vor nummer 4). Is aber ein wirklich super gerücht, was die sich da ausgedacht haben. *lol*
~Spaceman
Menü
[4.1.1.1.1] lion399 antwortet auf spaceman
18.05.2004 19:39
Die Verträge laufen sogar bis 2009! So viel zum Thema!
Menü
[4.1.1.1.2] frohike antwortet auf spaceman
18.05.2004 20:14
Benutzer spaceman schrieb:
...
Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.
Diese "insider" heißen E-liens (schaffen bei nummmer 3 und haben angst vor nummer 4). Is aber ein wirklich super gerücht, was die sich da ausgedacht haben. *lol*
~Spaceman

Nicht ganz richtig; die Leute heissen vodafonler und t-mobilisten und arbeiten bei Nr. 1 und 2.

Die brauchen nun wirklich keine Angst vor Nr. 4 zu haben.

Menü
[4.1.1.1.2.1] schlussmitlustig antwortet auf frohike
18.05.2004 20:28
Benutzer frohike schrieb:

Nicht ganz richtig; die Leute heissen vodafonler und t-mobilisten und arbeiten bei Nr. 1 und 2.

Die brauchen nun wirklich keine Angst vor Nr. 4 zu haben.



Richtig, von der Kundenzahl her brauchen die wirklich keine Angst zu haben, aber wenn das Gerücht von diesen Leuten in die Welt gesetzt wird dann hat das einen anderen Hintergrund.

Dort hat man nicht vor der Quantität der ABgänge Angst, sondern von der Qualität. Das heißt, Kunden mit hohen Rechnungen, Kunden mit Datenaffinität, kleinere Geschäftskunden etc. sollen verunsichert werden, da diese vermehrt zu o2 wechseln und im Zukünftigen GPRS/UMTS Geschäft immer wichtiger werden
In Zukunft wird versucht werden mehr aus jedem einzelnen Kunden rauszuholen !!!
Menü
[4.1.1.1.3] Eplusler antwortet auf spaceman
18.05.2004 20:26
Benutzer spaceman schrieb:
...
Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.
Diese "insider" heißen E-liens (schaffen bei nummmer 3 und haben angst vor nummer 4).

also ,ich hab bestimmt keine Angst vor Nummer 4!Weil,es ist mir Schei§§ egal wer Nummer 1.2,3 oder 4 ist.Viel haben hier wohl MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXE: Is aber ein wirklich super gerücht,
was die sich da ausgedacht haben. *lol*
~Spaceman
Menü
[4.1.1.2] schlussmitlustig antwortet auf frohike
18.05.2004 20:15
1. welche Insider sollen denn das sein, die von e+ ???

2. Verträge dieser Art haben eine Mindestlaufzeit von 8 bis 10 Jahren. Denn auch T-Mobile muß fest mit den o2 Millionen rechnen können.

3. das o2 nie und nimmer quantitativ an einen der zwei D Netze rankommen wird ist so gut wie sicher, aber e-plus ist nur eine Frage der Zeit, und mit 10 Millionen "guten" Kunden bist du viel flexibler und profitabler als mit 10 Millionen "billigheimer" Kunden die im Moment von e+ geködert werden.

Menü
[4.1.1.2.1] Eplusler antwortet auf schlussmitlustig
18.05.2004 20:18
Benutzer schlussmitlustig schrieb:
1. welche Insider sollen denn das sein, die von e+ ???

2. Verträge dieser Art haben eine Mindestlaufzeit von 8 bis 10 Jahren. Denn auch T-Mobile muß fest mit den o2 Millionen rechnen können.

3. das o2 nie und nimmer quantitativ an einen der zwei D Netze rankommen wird ist so gut wie sicher, aber e-plus ist nur eine Frage der Zeit, und mit 10 Millionen "guten" Kunden bist du viel flexibler und profitabler als mit 10 Millionen "billigheimer" Kunden die im Moment von e+ geködert werden.Stichwort geködert.o2 zahlt(e) jeden neuen Loopkunden 5Euro im Monat zwei jahre lang.So kann man auch seine Kundenzahl verschönern.

Menü
[4.1.1.3] Exciter antwortet auf frohike
19.05.2004 14:53
Hallo,

Benutzer frohike schrieb:
weiss denn schon jemand wie die Sache mit o2 weiterlaufen soll, wenn zum Jahresende die Roaming-Verträge mit t-mobile nicht verlängert werden.

aha!

Dann würde wohl im Gegenzug o2 in Großbritannien den Roamingvertrag mit T-Mobile GB aufkündigen. Ist auch nicht so dolle. Also lassen sie's in beiden Ländern so, wie es ist, zumal ja in beiden Ländern beide Seiten profitieren.

Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.

Wie "in" diese "Insider" sind, dürfte sich ja wohl schon geklärt haben.
Menü
[4.1.1.3.1] everlastxxx antwortet auf Exciter
19.05.2004 15:10
hallo!
die roaming verträge laufen weiter bis 2007 oder 2008 ganz genau weiß ich das ich mehr!!
also nix mit nächstes jahr ist schluß etc etc.!
grüße
steve
Menü
[4.1.1.4] nilpok antwortet auf frohike
19.05.2004 22:50
Benutzer frohike schrieb:
Hallo zusammen,

weiss denn schon jemand wie die Sache mit o2 weiterlaufen soll, wenn zum Jahresende die Roaming-Verträge mit t-mobile nicht verlängert werden.

Dieses soll nach Aussagen von einigen "Insidern" ja der Fall sein.

Gruß
frohike


Diese "Insider" erzählen das jedes Jahr aufs neue.
Von daher kannste das ganz einfach vergessen.
Da hat doch keine der beiden Seiten Interesse dran.
Denn wo braucht o2 das Netz von T-Mobile? In dünner besiedelten Gebieten, da wo auch das Netz von T-Mobile nicht ausgelastet ist. Also stören die o2 Kunden dort nicht im Netz und die Telekom verdient noch gut Geld dabei.
Und T-Mobile hat genug Marktanteil, dass die vor o2 nun wirklich keine Angst haben müssen. Also nehmen die das Geld und freuen sich drüber.
Menü
[4.1.2] HandyVonDannen antwortet auf schlussmitlustig
18.05.2004 22:42
Benutzer schlussmitlustig schrieb:
Zu beachten ist, das o2 jett schon mehr Kunden hat als E+ ohne seine weniger profitabelen Providerkunden(talkline,debiltel) !!!!
ja ,und ? was hab ich als Kunde davon das mein Anbieter 1,2,3 oder 4 ist?Ich geh nach den Preis fürs telefonieren.In meinem Fall zu 95% ins Festnetz.Da ist ePlus am günstigsten für mich.Ob die nun vierter oder dritter sind ist mir völlig egal.
Menü
[5] Eplusler antwortet auf privat-alex
18.05.2004 19:57
Benutzer privat-alex schrieb:
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen

Ha ha ha besser ist es wenn die E-Plus Mutter KPN-MOBILE o2 in allen Ländern übernimmmt.

Weg mit o2.

Was meint ihr den ?

solche Sprüche kenn ich eigentlich nur von einigen o2-lern

Gruß.:
Alexander
Menü
[6] nilpok antwortet auf privat-alex
18.05.2004 21:12
Benutzer privat-alex schrieb:
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen

Ha ha ha besser ist es wenn die E-Plus Mutter KPN-MOBILE o2 in allen Ländern übernimmmt.

Weg mit o2.

Was meint ihr den ?

Gruß.:
Alexander


Na wie sehr eplus darüber lacht, konnte ja in den letzten Wochen in der Presse nachgelesen werden. Übersetzt hieß es da:
Wir müssen sparen o2 ist uns auf die Pelle gerückt.

Und überholen will man eplus beim Umsatz nicht bei den Kunden.

Wie stand heute geschrieben:
Umsatz o2 im letzten geschäftsjahr: 2,17 Mrd Euro
Umsatz eplus im letzten Geschäftsjahr: 2,45 Mrd Euro.
(https://www.teltarif.de/arch/2004/kw09/...)

Es kommt letztendlich nicht drauf an, wie viele Kunden ein Unternehmen hat, sondern wie viel Geld die umsetzen.
Und da ist o2 halt nicht mehr so weit weg.
Als eplus seinen Geschäftsjahresbericht vorgelegt (siehe Link oben) hat, waren die laut Artikel bei 8,2 Mill. Kunden macht also ca. 299,00 Euro pro Kunde. o2 hat dagegen ne Umsatz von 2,17 Mrd. Euro mit 6 Mill. geschafft. Das sind 361 Euro pro Kunde. Um so den Umsatz von eplus zu schaffen, benötigt o2 also 6,8 Mill Kunden.
Also meiner Meinung nach ist das durchaus zu schaffen. Sicherlich wird eplus auch noch wachsen nur o2 wächst momentan einfach stärker.
Lassen wir uns mal überraschen, mal sehen wer am Ende lacht.
Menü
[6.1] HandyVonDannen antwortet auf nilpok
21.05.2004 19:59
Benutzer nilpok schrieb:
Benutzer privat-alex schrieb:
Es darf gelacht werden o2 will größer werden als E-Plus o2 hat ca. 6 Millionen Kunden und E-Plus knapp 9 Millionen

Ha ha ha besser ist es wenn die E-Plus Mutter KPN-MOBILE o2 in allen Ländern übernimmmt.

Weg mit o2.

Was meint ihr den ?

Gruß.:
Alexander


Na wie sehr eplus darüber lacht, konnte ja in den letzten Wochen in der Presse nachgelesen werden. Übersetzt hieß es da: Wir müssen sparen o2 ist uns auf die Pelle gerückt.

Und überholen will man eplus beim Umsatz nicht bei den Kunden.

Wie stand heute geschrieben:
Umsatz o2 im letzten geschäftsjahr: 2,17 Mrd Euro Umsatz eplus im letzten Geschäftsjahr: 2,45 Mrd Euro. (https://www.teltarif.de/arch/2004/kw09/...)

Es kommt letztendlich nicht drauf an, wie viele Kunden ein Unternehmen hat, sondern wie viel Geld die umsetzen.
Und da ist o2 halt nicht mehr so weit weg.
Als eplus seinen Geschäftsjahresbericht vorgelegt (siehe Link oben) hat, waren die laut Artikel bei 8,2 Mill. Kunden macht also ca. 299,00 Euro pro Kunde. o2 hat dagegen ne Umsatz von 2,17 Mrd. Euro mit 6 Mill. geschafft. Das sind 361 Euro pro Kunde. Um so den Umsatz von eplus zu schaffen, benötigt o2 also 6,8 Mill Kunden.
Also meiner Meinung nach ist das durchaus zu schaffen. Sicherlich wird eplus auch noch wachsen nur o2 wächst momentan einfach stärker.
Lassen wir uns mal überraschen, mal sehen wer am Ende lacht.
also mir ist es völlig egal wer wo steht.Wichtig für mich sind faire Preise und guter Service.