Diskussionsforum
Menü

Line-Sharing?


26.04.2004 14:42 - Gestartet von Hassan
Hallo, handelt es sich hierbei um das lang angekündigte Line-Sharing oder habe ich etwas falsch interpretiert?
Menü
[1] Martin Kissel antwortet auf Hassan
26.04.2004 14:53
Benutzer Hassan schrieb:
Hallo, handelt es sich hierbei um das lang angekündigte Line-Sharing oder habe ich etwas falsch interpretiert?

Line-Sharing bedeutet wohl, daß andere Anbieter mit eigenem Netz nicht die komplette Leitung, sondern nur einen bestimmten Frequenzbereich mieten.

Und da es hier weiterhin eignetlich ein T-DSL ist, handelt es sich um simples Resale, also Weiterverkauf unter eigenem Namen.
Menü
[1.1] sk027556 antwortet auf Martin Kissel
26.04.2004 15:46
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Und da es hier weiterhin eignetlich ein T-DSL ist, handelt es sich um simples Resale, also Weiterverkauf unter eigenem Namen.

Dann sollte doch eigentlich auch die freie DSL-Providerwahl bestehen oder muss 1&1 dann zwingend als DSL-Provider genommen werden ?

Im letzten Fall könnte sich das Angebot von 1&1 alles andere als günstig erweisen.

Warten wir es ab.

Gruss aus München.
Menü
[1.2] Keks antwortet auf Martin Kissel
26.04.2004 21:37
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Hassan schrieb:
Hallo, handelt es sich hierbei um das lang angekündigte Line-Sharing oder habe ich etwas falsch interpretiert?

Line-Sharing bedeutet wohl, daß andere Anbieter mit eigenem Netz nicht die komplette Leitung, sondern nur einen bestimmten Frequenzbereich mieten.

Und da es hier weiterhin eignetlich ein T-DSL ist, handelt es sich um simples Resale, also Weiterverkauf unter eigenem Namen.

Hmmm... stimmt. Jetzt, wo du es sagst. :) Dann müssen wir weiterhin auf DSL-Line-Sharing-Angebote warten, z.B. von QSC. Verstehe einer, warum es das noch nicht gibt. Aber wir können ja nicht hinter die Kulissen schauen.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.2.1] Hassan antwortet auf Keks
26.04.2004 22:12
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Hassan schrieb:
Hallo, handelt es sich hierbei um das lang angekündigte Line-Sharing oder habe ich etwas falsch interpretiert?

Line-Sharing bedeutet wohl, daß andere Anbieter mit eigenem Netz nicht die komplette Leitung, sondern nur einen bestimmten
Frequenzbereich mieten.

Und da es hier weiterhin eignetlich ein T-DSL ist, handelt es sich um simples Resale, also Weiterverkauf unter eigenem Namen.

Hmmm... stimmt. Jetzt, wo du es sagst. :) Dann müssen wir weiterhin auf DSL-Line-Sharing-Angebote warten, z.B. von QSC.
Verstehe einer, warum es das noch nicht gibt. Aber wir können ja nicht hinter die Kulissen schauen.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de

Hallo Keks,

was spielt sich denn wohl hinter den Kulissen ab? Wann sollte LineSharing ursprünglich eingeführt werden? Ist damit 2004 noch zu rechnen?
Menü
[1.2.1.1] baesserWisser antwortet auf Hassan
26.04.2004 22:26
Benutzer Hassan schrieb:

Hallo Keks,

was spielt sich denn wohl hinter den Kulissen ab? Wann sollte LineSharing ursprünglich eingeführt werden? Ist damit 2004 noch zu rechnen?

ich hatte Teltarif so verstanden, dass line sharing schon lange läuft - und jetzt zudem noch die Preise gesenkt wurden
siehe:
https://www.teltarif.de/arch/2004/kw17/...

demnach nutzen z.B. QSC, BerliKomm und broadnet-mediascape line sharing bereits...

gruß
b.w.

p.s.:
im august 2001 wurde die Telekom dazu verdonnert "umgehend" ein Angebot für's line sharing zu machen...
https://www.teltarif.de/arch/2001/kw34/...
Menü
[1.2.1.1.1] Keks antwortet auf baesserWisser
26.04.2004 22:46
Benutzer baesserWisser schrieb:
ich hatte Teltarif so verstanden, dass line sharing schon lange läuft - und jetzt zudem noch die Preise gesenkt wurden siehe:
https://www.teltarif.de/arch/2004/kw17/...

Theoretisch ja...

demnach nutzen z.B. QSC, BerliKomm und broadnet-mediascape line sharing bereits...

...aber praktisch nicht. QSC verlegt immer noch eigene Leitungen. Oder gibt es definitiv irgendwo DSL-Angebot, die Line-Sharing nutzen? (Berlikomm? Die haben doch nur eigene [Telefon- plus DSL-]Anschlüsse, oder?)

Keks
Menü
[1.2.1.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf Keks
27.04.2004 09:44
Benutzer Keks schrieb:
demnach nutzen z.B. QSC, BerliKomm und broadnet-mediascape line sharing bereits...
...aber praktisch nicht. QSC verlegt immer noch eigene Leitungen.

Aber nicht bis ins Haus des Endkunden.

QSC mietet wohl nicht mehr die komplette Leitung, sondern nur noch den DSL-Frequenzbereich.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] Keks antwortet auf Martin Kissel
27.04.2004 18:04
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
demnach nutzen z.B. QSC, BerliKomm und broadnet-mediascape line sharing bereits...
...aber praktisch nicht. QSC verlegt immer noch eigene Leitungen.

Aber nicht bis ins Haus des Endkunden.

Wohin sonst? :) Klar, QSC macht das nicht selbst, sondern ein Tele-komiker.

QSC mietet wohl nicht mehr die komplette Leitung, sondern nur noch den DSL-Frequenzbereich.

Das geht ja nur bei DSL-Line-Sharing. Aber laut fruli nutzen sie das noch nicht. Nutzt es überhaupt einer (außer T-Com selbst)?

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1] timo antwortet auf Keks
27.04.2004 23:34
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Keks schrieb: QSC mietet wohl nicht mehr die komplette Leitung, sondern nur noch den DSL-Frequenzbereich.

Das geht ja nur bei DSL-Line-Sharing. Aber laut fruli nutzen sie das noch nicht. Nutzt es überhaupt einer (außer T-Com selbst)?

Ich hatte die Berichterstattung auch immer so interpretiert, dass QSC schon längst Linesharing betreibt. Vielleicht täuscht Fruli sich?
Die Antwort müsste jeder QSC-Neukunde geben können. Bei Linesharing hat man nur einen Anschluss und hängt nen Splitter dran. Benutzt QSC wirklich kein Linesharing, dann bekommt man einen zweiten Hauptanschluss. Also liebe QSC-Kunden, gibt es unter euch jemanden, der nur einen Anschluss hat, über den gleichzeitig QSC-DSL und Telekom Festnetz laufen?
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1.1] Keks antwortet auf timo
28.04.2004 00:32
Benutzer timo schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
QSC mietet wohl nicht mehr die komplette Leitung, sondern nur noch den DSL-Frequenzbereich.

Das geht ja nur bei DSL-Line-Sharing. Aber laut fruli nutzen sie das noch nicht.

Ich hatte die Berichterstattung auch immer so interpretiert, dass QSC schon längst Linesharing betreibt.

In den Berichten hieß es immer, dass QSC einen Line-Sharing-Vertrag mit der T-Com abgeschlossen hat. Evtl. hat dich das zu dieser -- falschen (s.u.) -- Annahme veranlasst.

Vielleicht täuscht Fruli sich? Die Antwort müsste jeder QSC-Neukunde geben können.

Die Antwort kann auch QSC geben. Ich hab mal gerade eben(!) 0800-CALL-QSC angerufen. Q-DSL läuft noch immer über eine separate Leitung, (noch) nicht per Line-Sharing. Es ist in Vorbereitung, mehr könne sie mir dazu nicht sagen.

fruli hat also Recht. :)

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de/dsl