Diskussionsforum
Menü

kein UMTS bei Vodafone tagsüber


15.04.2004 12:39 - Gestartet von Philotech
Ich weiß ja nicht, wo teltarif getestet hat, aber hier in Berlin ist es tagsüber faktisch ausgeschlossen, bei Vodafone einen UMTS-Zugang mit mehr als 0kbit zu bekommen, der zudem nicht alle zwei Minuten zusammenbricht. Ich zwinge das (übrigens auch nicht so dolle) Login-Programm jetzt immer zu GRPS und gehe erst nach 22 Uhr mit UMTS ins Netz.
Immerhin geht diese manuelle Wahl des Netzes, anscheinend ja wohl im Gegensatz zu T-Mobile, was dort glatt eine Unverschämtheit ist. Dennoch ist auch das Vodafone-Programm nicht ausgereift, in der Hilfe steht fast nix, die Fehlermeldungen sind kryptisch ("Protokollfehler. Versuchen Sie es später wieder." - und das bekommt man den ganzen Tag lang mit UMTS!) und wenn man bedenkt, dass bis 31.5. das ganze ja eine Testphase ist, dann vermisse ich ein Forum oder sonst irgendwas im Internet, wo man aktuelle Probleme nachlesen kann (zb "Derzeit Netzwerkstörung" oder "Zur Zeit nur GPRS möglich") oder ein Forum, wo man sich austauschen kann. Dafür, dass nicht alles glatt geht, hätte ich ja sogar Verständnis, denn bis 31.5. ist ja Einführungsphase, die noch dazu nix kostet.

Philotech
Menü
[1] senderliste antwortet auf Philotech
15.04.2004 15:36
Also ich kann mich über den UMTS-Zugang mit der VCC nicht beschweren. Klappt den ganzen Tag über ausgesprochen gut. Optimale Geschwindigkeit bei guter Verfügbarkeit.

Das UMTS bis in die kleinsten Orten nicht geht ist verschmerzbar. Im großen und ganzen klappt es in und um Cottbus, Dresden, Chemnitz und Leipzig, wo ich unterwegs bin echt gut.
Mir gefällt's.
Menü
[2] Philotech antwortet auf Philotech
15.04.2004 18:39
Nur noch eine Ergänzung zum Vodafone-Netz:
Hier in Berlin bricht inzwischen sogar die GPRS-Verbindung jeweils nach ein paar Minuten zusammen, und zwar so sehr, dass man sich nicht mal mehr vom netz abmelden kann. Das verträgt aber wiederum das Vodafone-Login Programm nicht, so dass es komplett abstürzt. Man muss es dann gewaltsam über den Taskmanager beenden. Neustart ist aber nicht ohne weiteres möglich, sondern nur in folgender total absurder Weise (ich habs jetzt wirklch 10x ausprobiert und alle alternativen Varianten auch, es geht wirklich nur so):

1. Beenden des Vodafone-Einwahlprogramms im Taskmanager
2. Entfernen / Stilllegen der UMTS-Karte durch Hardware entfernen. Das klappt nicht, weil noch ein nicht im Taskmanager aufgeührtes Vodafone-Programm darauf zugreift. Der Versuch muss aber trotzdem sein, sonst lässt sich das Einwahlprogramm nicht neu starten
3. Neustart des Einwahlprogramms
4. ordentliches Beenden des Einwahlprogramms (sonst kann man die Karte nicht beenden)
5. Karte erneut beenden (jetzt funktioniert es)
6. Karte entfernen und etwas warten
7. Karte wieder einführen und etwas warten
8. Einwahlprogramm neu starten und bis zur Netzanmeldung warten
9. neu verbinden

Und siehe da, schon sind wir wieder fertig für max. 5 Minuten Surfvergnügen bei 0-20 kBit (nicht kByte!) :(((

Ach so, und außerdem braucht dieses Müllprogramm für fast alles zwei Mausklicks, weil der erste das Programmfenster deaktiviert / in den Hintergrund legt, dh die Titelleiste hellblau darstellt.

Philotech
Menü
[2.1] Dennis2002 antwortet auf Philotech
16.04.2004 16:30
Hallo,

es widerstrebt mir zwar mit dir zu kommunizieren, andererseits tust du mir leid.

Schau mal hier nach:

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;d306580

Hab solche Probleme auch mal bei einem IBM T30 (XP SP1) gehabt.

Mit HP ZE4511 (XP SP2) geht's ohne Probleme.

Gruß
Dennis
Menü
[2.1.1] Philotech antwortet auf Dennis2002
20.04.2004 14:33
Benutzer Dennis2002 schrieb:
Hallo,

es widerstrebt mir zwar mit dir zu kommunizieren, andererseits tust du mir leid.

Schau mal hier nach:

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;d306580

Hab solche Probleme auch mal bei einem IBM T30 (XP SP1) gehabt.

Mit HP ZE4511 (XP SP2) geht's ohne Probleme.

Gruß
Dennis

Äh, hab ich was verpasst? Wieso widerstrebt es Dir, mit mir zu kommunizieren?
Danke für den Tip, hat leider nix genützt, denn erstens habe ich einen Pentium-M, zweitens schon alle Updates installiert, drittens ist die UMTS-Karte kein Modem, viertens habe ich auch den dort zitierten Chipsatz 440 nicht. Ist definitiv ein Software-Problem des depperten Kartentreibers.

Philotech
Menü
[2.1.1.1] Dennis2002 antwortet auf Philotech
23.04.2004 18:10
Benutzer Philotech schrieb:

Äh, hab ich was verpasst? Wieso widerstrebt es Dir, mit mir zu kommunizieren?

1. Weil dein Problem scheinbar irgendwo in deinem "Zuständigkeitsbereich" (Hardware) zu lösen ist.

2. Weil dir als UMTS User anscheinend die MC Hotline zu teuer.

Ist definitiv ein Software-Problem des depperten Kartentreibers.

Echt? Wenn du meinst.

Ein Tipp.
Wende dich an MC, die sind sicher sehr interessiert an solchen Informationen.


Gruß
Dennis
Menü
[2.1.1.1.1] Philotech antwortet auf Dennis2002
23.04.2004 18:32
Benutzer Dennis2002 schrieb:
Benutzer Philotech schrieb:

Äh, hab ich was verpasst? Wieso widerstrebt es Dir, mit mir zu kommunizieren?

1. Weil dein Problem scheinbar irgendwo in deinem "Zuständigkeitsbereich" (Hardware) zu lösen ist.

2. Weil dir als UMTS User anscheinend die MC Hotline zu teuer.

Ist definitiv ein Software-Problem des depperten Kartentreibers.

Echt? Wenn du meinst.

Ein Tipp.
Wende dich an MC, die sind sicher sehr interessiert an solchen Informationen.

Habe gestern das klitzekleine Update zum Kartentreiber bei Vodafone runtergezogen, lächerliche 57 MB für ein Update von 1.3.10 auf 1.3.18. Bisher bin ich von all meinen früheren Problemen verschont geblieben :) OK bis auf das Fenster-Deaktivier-Problem, aber das ist ja recht irrelevant.

Nein damit will ich jetzt nicht beweisen, dass ich Recht hatte mit meiner Software-Vermutung. Vor allem bricht die Datenrate und anschließend die Verbindung zum Netz nicht mehr ständig ein. Und wenn das nicht passiert, dann stürzt ja auch das Einwahlprogramm bzw. der Kartentreiber nicht mehr ab. Also kann ich jetzt nicht wirklich sagen, ob NUR das Netz nicht mehr am Limit fährt ODER das Netz schon vorher vollkommen OK war nur der Treiber ständig Schluckauf hatte. Ich tippe allerdings auf Netzerholung, denn meine Probleme waren ja tageszeit- und damit wahrscheinlich netzauslastungsabhängig, andernfalls hätte ich wohl auch nie die 57 MB saugen können von einem Server, der nicht mal Resume unterstützt (wie kann man so was nur so fehlkonfigurieren?!? bei wem klappen denn regelmäßig 57 MB am Stück ohne Leitungsunterbrechung?)

Anyway, die Hotline werde ich bemühen, wenn die Probleme wieder auftreten, danke für den Hinweis. Oder ist das ne 019xx-Nummer?

Philotech