Diskussionsforum
Menü

O2 - billiger T-Mobile Ableger


16.08.2004 00:11 - Gestartet von NoLie6

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch
T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich
mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet
wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1
stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt,
dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter),
denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile,
Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum
lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an
Quam.
Menü
[1] fibrozyt antwortet auf NoLie6
16.08.2004 00:22
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner Stadtnetz vielleicht).

So ein Unsinn. O2 hat ein sehr engmaschig ausgebautes Netz.

Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken,

wird aber nicht passieren. Was soll also immer die gleiche Spekulation?

bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt,
dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


Mit dem Unterschied, dass es bei O2 sehr gut zu klappen scheint. Immerhin haben die von allen Netzbetreibern den meisten Umsatz pro Kunde und die meisten Postpaidkunden. Hat mit Quam so ziemlich gar nix zu tun.
Menü
[1.1] spacekid03 antwortet auf fibrozyt
16.08.2004 00:53
Genau,Quam hatte kein eigenes Netz.O2 ist vom Netz her verdammt gut ausgebaut auch im ländlich gebiet ist O2 mit seinem eigenen Netz gut dabei,Ich bin O2(Viag Interkom) Kunde der ersten Stunde und bin bis jetzt sehr wenig entäuscht worden.O2 hat immer ein sehr gute neuerung in Deutschland ins Angebot aufgenommen z.b die Homezone,die Wap Flatrate,das Musik Pack,und wenn das mit Surf&Home genauso gut läuft wie es mit Genion Home läuft dann werden innerhalb von kurzer Zeit bestimmt sehr viele Kunden die T-Com verlassen,weil es sehr viele Kunden gibt die einen Anbieter haben möchte die alles aus einer Hand anbietet.Und noch was,welcher anbieter hat es in so einem ausmaß seinen Kunden ermöglicht seinen Vertrag Online zu verwalten?
Aber auch im Prepaidbereich ist O2 top.
Frei sms oder 5 € gesprächsguthaben im Monat,welcher andere anbieter hat so was im Portfolio?Keiner!!!!!!
O2 ist zwar noch der jüngste und kleinste Mobilfunk betreiber aber meiner meinung nach der beste.Ich freue mich über die nächsten Produkte von O2.
Menü
[1.1.1] paulilausi antwortet auf spacekid03
16.08.2004 11:44
Benutzer spacekid03 schrieb:
Genau,Quam hatte kein eigenes Netz.O2 ist vom Netz her verdammt gut ausgebaut auch im ländlich gebiet ist O2 mit seinem eigenen Netz gut dabei,Ich bin O2(Viag Interkom) Kunde der ersten Stunde und bin bis jetzt sehr wenig entäuscht worden.O2 hat immer ein sehr gute neuerung in Deutschland ins Angebot aufgenommen z.b die Homezone,die Wap Flatrate,das Musik Pack,und wenn das mit Surf&Home genauso gut läuft wie es mit Genion Home läuft dann werden innerhalb von kurzer Zeit bestimmt sehr viele Kunden die T-Com verlassen,weil es sehr viele Kunden gibt die einen Anbieter haben möchte die alles aus

eher wohl wunschdenken?Nicht alle brauchen Musik Packs und co.


einer Hand anbietet.Und noch was,welcher anbieter hat es in so einem ausmaß seinen Kunden ermöglicht seinen Vertrag Online zu verwalten?

Kann ich mit e pLus auch.Gerade cost control ist sehr hilfreich.
Aber auch im Prepaidbereich ist O2 top.

Da stimme ich dir zu.
Frei sms oder 5 € gesprächsguthaben im Monat,welcher andere anbieter hat so was im Portfolio?Keiner!!!!!!

darüber lässt sich streiten.So kann man seine Kundenzahlen auch natürlich schönen in dem man den Leuten noch 5 Euro im Monat schenkt.
O2 ist zwar noch der jüngste und kleinste Mobilfunk betreiber aber meiner meinung nach der beste.Ich freue mich über die nächsten Produkte von O2.

Der beste?Leider gibts nicht den besten.Je nach telefonierverhalten sollte man sich entscheiden.Ich habe andere Erfahrungen mit o2 gemacht, zwei Jahre mit Genion telefoniert und festgestellt ,für mich ists mit e Plus billiger.Aber sei es drum,jeder sollte sich seinen Anbieter suchen mit dem er glücklich ist.
Menü
[1.2] paulilausi antwortet auf fibrozyt
16.08.2004 11:30
Benutzer fibrozyt schrieb:
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner Stadtnetz vielleicht).

So ein Unsinn. O2 hat ein sehr engmaschig ausgebautes Netz.

Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken,

wird aber nicht passieren.

auch das ist nur eine Spekulation:-)
Was soll also immer die gleiche
Spekulation?

bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


Mit dem Unterschied, dass es bei O2 sehr gut zu klappen scheint. Immerhin haben die von allen Netzbetreibern den meisten Umsatz pro Kunde und die meisten Postpaidkunden. Hat
mit Quam so ziemlich gar nix zu tun.
Menü
[1.3] Wo das denn: O2 sehr engmaschig ausgebautes Netz?????
Samkia antwortet auf fibrozyt
13.05.2005 09:59
Benutzer fibrozyt schrieb:


So ein Unsinn. O2 hat ein sehr engmaschig ausgebautes Netz.

Wenn ich hier oben im Nord-Westen auf dem Land bzw. in div. Städten bis vielleicht 10.000 Einwohnern 'mal auf manuelle Netzwahl gehe, kommt immer [je nach Handy-Alter]

T-D1
D2
E-Plus

oder

T-Mobile D
Vodafone.de
E-Plus

(Reihenfolge gelegentlich anders)

Ich weiß nicht einmal, wie sich das o2-Netz jetzt überhaupt melden würde!

'o2 can't do' ?!? ;o)

OK, durch das D1-Roaming ist es ja egal... - aber von engmaschigen Netzausbau kann ich in den bei mir benachbarten vielleicht 20.000 Quadratkilometer sicher nicht reden. Wenn dazu die Großstadtversorgung auch tendenziell durch die D1-Abschaltungen schlechter wird..., wäre o2 alleine sicher mit riesen Abstand Deutschlands schlechtestes Netz. Ist ja auch keine Schande, solange man auf nationales Roaming setzen kann...
Menü
[1.3.1] Mobilelch antwortet auf Samkia
13.05.2005 10:17
Benutzer Samkia schrieb:
Benutzer fibrozyt schrieb:


So ein Unsinn. O2 hat ein sehr engmaschig ausgebautes Netz.

Wenn ich hier oben im Nord-Westen auf dem Land bzw. in div. Städten bis vielleicht 10.000 Einwohnern 'mal auf manuelle Netzwahl gehe, kommt immer [je nach Handy-Alter]

T-D1
D2
E-Plus

oder

T-Mobile D
Vodafone.de
E-Plus

(Reihenfolge gelegentlich anders)

Ich weiß nicht einmal, wie sich das o2-Netz jetzt überhaupt melden würde!

'o2 can't do' ?!? ;o)

OK, durch das D1-Roaming ist es ja egal... - aber von engmaschigen Netzausbau kann ich in den bei mir benachbarten vielleicht 20.000 Quadratkilometer sicher nicht reden. Wenn dazu die Großstadtversorgung auch tendenziell durch die D1-Abschaltungen schlechter wird..., wäre o2 alleine sicher mit riesen Abstand Deutschlands schlechtestes Netz. Ist ja auch keine Schande, solange man auf nationales Roaming setzen kann...

Das stimmt schon. Das o2-netz ist *da wo es ausgebaut ist* schon recht engmaschig.
Du kannst dir das veranschaulichen wenn du dir die BTS-zahlen anschaust:

O2: 11 000
E-Plus: 14 400

wenn du jetzt bedenkst, daß E-Plus ganz Deutschland versorgt und O2 nur Ballungsregionen, Großstädte und Autobahnen kannst du dir leicht selbst überlegen wie es mit der *Netzdichte* aussieht. Nicht zu vergleichen mit der *Flächendeckung*. Da ist E-Plus zweifelsohne besser!
Menü
[1.3.1.1] Samkia antwortet auf Mobilelch
13.05.2005 10:22
Benutzer Mobilelch schrieb:
Du kannst dir das veranschaulichen wenn du dir die BTS-zahlen anschaust:

O2: 11 000
E-Plus: 14 400


Danke!

Ich hoffe, daß die gleich zählen ;o) - irgendwie irritieren mich nämlich die Zahlen...

Nicht daß E-Plus nur die Standorte/Sendemasten und o2 die 'Antennen'/Zellen zählt (also im Zweifelsfall x3) *g*

Wie sind denn die Zahlen bei D1/D2?
Menü
[1.3.1.1.1] handytim antwortet auf Samkia
13.05.2005 10:42
Benutzer Samkia schrieb:
Wie sind denn die Zahlen bei D1/D2?

Beide bei knapp 20.000.

Ciao
Tim
Menü
[1.3.1.2] minimi antwortet auf Mobilelch
14.05.2005 15:59
Benutzer Mobilelch schrieb:
Benutzer Samkia schrieb:
Benutzer fibrozyt schrieb:


So ein Unsinn. O2 hat ein sehr engmaschig ausgebautes Netz.

Wenn ich hier oben im Nord-Westen auf dem Land bzw. in div. Städten bis vielleicht 10.000 Einwohnern 'mal auf manuelle Netzwahl gehe, kommt immer [je nach Handy-Alter]

T-D1
D2
E-Plus

oder

T-Mobile D
Vodafone.de
E-Plus

(Reihenfolge gelegentlich anders)

Ich weiß nicht einmal, wie sich das o2-Netz jetzt überhaupt melden würde!

'o2 can't do' ?!? ;o)

OK, durch das D1-Roaming ist es ja egal... - aber von engmaschigen Netzausbau kann ich in den bei mir benachbarten vielleicht 20.000 Quadratkilometer sicher nicht reden. Wenn dazu die Großstadtversorgung auch tendenziell durch die D1-Abschaltungen schlechter wird..., wäre o2 alleine sicher mit riesen Abstand Deutschlands schlechtestes Netz. Ist ja auch keine Schande, solange man auf nationales Roaming setzen kann...

Das stimmt schon. Das o2-netz ist *da wo es ausgebaut ist* schon recht engmaschig. Du kannst dir das veranschaulichen wenn du dir die BTS-zahlen anschaust:

O2: 11 000
E-Plus: 14 400

wenn du jetzt bedenkst, daß E-Plus ganz Deutschland versorgt und O2 nur Ballungsregionen, Großstädte und Autobahnen kannst du dir leicht selbst überlegen wie es mit der *Netzdichte* aussieht. Nicht zu vergleichen mit der *Flächendeckung*. Da ist E-Plus zweifelsohne besser!+

Die Zahlen der E-Plus BST stimmen so nicht.
2004 waren es schon 15.600
und ende 2005 werden es 16.300 BTS sein!
Menü
[1.3.2] o2-Senderstandorte... O2 nicht engmaschig ausgebaut
Samkia antwortet auf Samkia
13.05.2005 10:17
Kann sich ja jeder selber ein Bild über die o2 eigene Versorgung machen. Bei mir haben eigentlich nur die Kreisstädte o2-Sendeanlagen...

o2-Antennenstandorte:

http://www.de.o2.com/ext/standard/index?page_id=869&state=online&style=standard

http://www.eplus.de/dienste/12/12_1/12_1.asp
E-Plus Netzabdeckung und Antennenstandorte:

Gibt es eigentlich irgendwo zu T-Mobile und Vodafone vernünftige, vollständige, bundesweite Antennenstandort-Verzeichnisse/Karten
Menü
[1.4] Bruzzelhirn antwortet auf fibrozyt
09.08.2005 10:31



Mit dem Unterschied, dass es bei O2 sehr gut zu klappen scheint. Immerhin haben die von allen Netzbetreibern den meisten Umsatz pro Kunde und die meisten Postpaidkunden. Hat mit Quam so ziemlich gar nix zu tun.

Wie kommt der Umsatz bei o2 zustande?

Habe mal gelesen unter anderm im Spiegel(2004), dass o2 seinen Umsatz pro Kunden "schön rechnet"- nach angeblich britischem Recht. Da sind die "Geschenke" die den Kunden gemacht werden, Grundgebührenbefreiung ect. als Umsatz mit eingerechnet.

So würde andere Carrier auch auf einen höheren Umsatz kommen.

Und wenn ich mir ansehe, was o2 aus dem Vorezeigeprodukt Genion gemacht haben : 60/60 Takt in der Homezone, 60/10 Takt außerhalb... fremde Mobilfunknetze 69 cent/min

na ja irgendwer muß ja die Werbung zahlen! :-)
meine o2 Karte liegt auf eis - trotz super alter Konditionen!
Mein Umsatz der o2-Krt. ist von ca. 56 Euro pro Monat auf 5 Euro gesunken :-)
Menü
[2] handytim antwortet auf NoLie6
16.08.2004 09:55
Benutzer NoLie6 schrieb:
Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2 hier ins Gespräch bringen kann.

Naja, wenn es irgendwo Frei-SMS gibt, ist es doch gleich im Gespräch, oder? :-)


O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner Stadtnetz vielleicht).

Du scheinst wirklich keine Ahnung von o2 zu haben. Die haben ein eigenes Netz, was alle wichtigen Teile Deutschlands abdeckt. Wirtschaftlich sinnvoll ist ein weiterer Ausbau des Netzes nicht, da mietet man sich eben lieber eins, was schon dort ist.


Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.

Bitte informiere Dich besser! o2 hat eine geschäftliche Verbindung zu T-Mobile wegen dem national Roaming. Mehr gibt es aber nicht. Du weißt, was "Subventionen" wirklich sind? Auch wenn o2 das National Roaming abschaltet, ich würde meinen Vertrag gar nicht kündigen: Ich war seit Monaten nicht mehr in einem Gebiet, wo man auf T-Mobile zurückgreifen musste.


Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen.

Schonmal daran gedacht, dass o2 mit den Online-Verträgen sehr viel "Gewinn" macht? Der Kunde gibt die Daten selber ein, Handys und SIMs werden zentral verschickt, Rechnungen nur per Email, Hotline über 0190 usw. Wenn Du Dir dann mal die Subventionen ausrechnest siehst Du, dass o2 alleine an der Grundgebühr ca 5 Euro/Monat einnimmt. M.E. hat kein anderer Anbieter ein solches Einkommen, da sie eine höhere Subvention auszahlen (z.B. E-Plus mit 240 Euro Auszahlung bei 24 x 10 Euro GG). o2 hat von allen Netzbetreibern in Deutschland den höchsten ARPU.


Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.

Quam lebte nicht mal ein Jahr, o2 ist seit 1998 in Deutschland aktiv. Ich denke nach 6 Jahren Betrieb wird o2 es durchhalten...

Ciao
Tim
Menü
[2.1] Altaso antwortet auf handytim
16.08.2004 11:03
Genau,
denn o2 hat ein sehr gestärkten Rücken zur Verfügung, der noch lange nicht ausgeschöpft zusein scheint. Die Mutter mmo2.

Einer der größten Netzbetreiber Weiltweit. Da geht einiges.
Dieses hatte Quam eben nicht!

Ausserdem schreibt o2 schon schwarze zahlen, obwohl Sie ja angeblich Werbung schalten wie alle anderen drei zusammen.

Also man sollte erstmal an alles denken, bevor hier gepostet wird.

Zum T-Mobile Netz:
ich wohne in Bremen und dort soll o2 die beste Netzabdeckung haben (laut Connect). Ok, jetzt kommen wieder welche mit "Großstadt. Aber das Land...". Ich fahre sehr oft Von Bremen nach Frankfurt über das Sauerland und sehr vielen Regionen, wo noch nicht mal ein Mensch zu wohnen scheint.

Aber: Ich habe auf dieser Strecke zu 95 % o2 Abdeckung. Die restlichen 5% halt T-Mobile! Und die Strecke ist 400km lang, über sämtliche Wälder, Felder und sonstwelchen Wiesen.

Es geht doch!!!

Also was viele hier behaupten, dass das Land nicht ausgebaut ist, ist schlichtweg FALSCH! Es ist sogar sehr gut ausgebaut, nur eben nicht engmaschig. Jedoch sind alle Hauptadern (Autobahnen usw.) sehr wohl ausgebaut!
Menü
[2.1.1] EECP antwortet auf Altaso
01.11.2004 12:34
Quam hatte die Telefonica und Sonera im Rücken, die Telefonica etwas grösser als MMO2.
Aber Quam hat rote Zahlen geschrieben da liegst du richtig!
EECP
Menü
[2.1.1.1] spunk_ antwortet auf EECP
01.11.2004 12:45
Benutzer EECP schrieb:
Quam hatte die Telefonica und Sonera im Rücken, die Telefonica etwas grösser als MMO2.

quam war der grösste witz in der deutschen mobilfunkgeschichte.
wenn die noch 1-2 jahre durchgezogen hätten wäre der schuppen zum laufen gekommen. aber die haben wohl zuviel kohle für marketing und werbung verheizt statt auf eine gewisse durststrecke vorbereitet gewesen zu sein.

so wars halt nen nettes "wie verheize ich schnell viele milliarden" spiel.
Menü
[2.1.1.1.1] Schilddruese antwortet auf spunk_
01.11.2004 12:46
Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer EECP schrieb:
Quam hatte die Telefonica und Sonera im Rücken, die Telefonica etwas grösser als MMO2.

quam war der grösste witz in der deutschen mobilfunkgeschichte. wenn die noch 1-2 jahre durchgezogen hätten wäre der schuppen zum laufen gekommen. aber die haben wohl zuviel kohle für marketing und werbung verheizt statt auf eine gewisse durststrecke vorbereitet gewesen zu sein.

so wars halt nen nettes "wie verheize ich schnell viele milliarden" spiel.

:-) nett ausgedrückt - aber stimme dir 100% zu ;-)
Menü
[2.1.1.1.2] EECP antwortet auf spunk_
01.11.2004 15:11
Ich stimme dir da zu!
Die haten von anfang an keine Chance
EECP
Menü
[2.1.2] minimi antwortet auf Altaso
06.03.2005 17:49
Benutzer Altaso schrieb:
Genau, denn o2 hat ein sehr gestärkten Rücken zur Verfügung, der noch lange nicht ausgeschöpft zusein scheint. Die Mutter mmo2.

Einer der größten Netzbetreiber Weiltweit. Da geht einiges.
Dieses hatte Quam eben nicht!

Ausserdem schreibt o2 schon schwarze zahlen, obwohl Sie ja angeblich Werbung schalten wie alle anderen drei zusammen.

Also man sollte erstmal an alles denken, bevor hier gepostet wird.

Zum T-Mobile Netz:
ich wohne in Bremen und dort soll o2 die beste Netzabdeckung haben (laut Connect). Ok, jetzt kommen wieder welche mit "Großstadt. Aber das Land...". Ich fahre sehr oft Von Bremen nach Frankfurt über das Sauerland und sehr vielen Regionen, wo noch nicht mal ein Mensch zu wohnen scheint.

Aber: Ich habe auf dieser Strecke zu 95 % o2 Abdeckung. Die restlichen 5% halt T-Mobile! Und die Strecke ist 400km lang, über sämtliche Wälder, Felder und sonstwelchen Wiesen.

Es geht doch!!!

Also was viele hier behaupten, dass das Land nicht ausgebaut ist, ist schlichtweg FALSCH! Es ist sogar sehr gut ausgebaut, nur eben nicht engmaschig. Jedoch sind alle Hauptadern (Autobahnen usw.) sehr wohl ausgebaut!

Ich Stimme dir zum Teil zu, dieses Reden o2 und E-Plus hätten kaum Netz stimmt so einfach nicht mehr!
Ich lebe im Sauerland direkt an der A45, allerdings ist es so das wen man ein stück von der Autobahn weg ist das T-Monile Roaming für o2 unerlässlich ist hier gibt es doch mal größere Lücken. Allerdings giebt es hir auch lüken der D-Netze!!
Menü
[2.2] Schilddruese antwortet auf handytim
01.11.2004 12:00
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer NoLie6 schrieb:
Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2 hier ins Gespräch bringen kann.

Naja, wenn es irgendwo Frei-SMS gibt, ist es doch gleich im Gespräch, oder? :-)


O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner Stadtnetz vielleicht).

Du scheinst wirklich keine Ahnung von o2 zu haben. Die haben ein eigenes Netz, was alle wichtigen Teile Deutschlands abdeckt. Wirtschaftlich sinnvoll ist ein weiterer Ausbau des Netzes nicht, da mietet man sich eben lieber eins, was schon dort ist.


Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.

Bitte informiere Dich besser! o2 hat eine geschäftliche Verbindung zu T-Mobile wegen dem national Roaming. Mehr gibt es aber nicht. Du weißt, was "Subventionen" wirklich sind? Auch wenn o2 das National Roaming abschaltet, ich würde meinen Vertrag gar nicht kündigen: Ich war seit Monaten nicht mehr in einem Gebiet, wo man auf T-Mobile zurückgreifen musste.


Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen.

Schonmal daran gedacht, dass o2 mit den Online-Verträgen sehr viel "Gewinn" macht? Der Kunde gibt die Daten selber ein, Handys und SIMs werden zentral verschickt, Rechnungen nur per Email, Hotline über 0190 usw. Wenn Du Dir dann mal die Subventionen ausrechnest siehst Du, dass o2 alleine an der Grundgebühr ca 5 Euro/Monat einnimmt. M.E. hat kein anderer Anbieter ein solches Einkommen, da sie eine höhere Subvention auszahlen (z.B. E-Plus mit 240 Euro Auszahlung bei 24 x 10 Euro GG). o2 hat von allen Netzbetreibern in Deutschland den höchsten ARPU.


Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.

Quam lebte nicht mal ein Jahr, o2 ist seit 1998 in Deutschland aktiv. Ich denke nach 6 Jahren Betrieb wird o2 es durchhalten...

Ciao
Tim

O2 hat es längst geschafft- schreiben schwarze zahlen und im vergleich zu quam haben sie mehr als 6 millionen kunden. quam hat es nie über 400.000 raus geschafft.

zu dem anderen noch: wenn jemand homezone braucht, dann ist O2 unschlagbar - einfach und klar gesagt: es gibt nichts besseres - keine alternative.

braucht man keine homezone - weil man einen festnetzanschluss hat, hat von den mintuenpaketen her, eplus bessere tarife (übertragung der nicht verbráuchten minuten in den nächsten monat und 150 frei sms).

entscheidet selbst was für euch besser ist. ich hab homezone,bin sehr zufrieden - werde aber diese aber bald nicht mehr brauchen und werde daher auch (sofern der test mit einer F&E karte klappt - zwecks netzabdeckung) zu eplus wechseln.
Menü
[2.2.1] spunk_ antwortet auf Schilddruese
01.11.2004 12:47
Benutzer Schilddruese schrieb:

braucht man keine homezone - weil man einen festnetzanschluss hat, hat von den mintuenpaketen her, eplus bessere tarife (übertragung der nicht verbráuchten minuten in den nächsten monat und 150 frei sms).

der unschlagbare vorteil bei eplus sind die günstigen gprs-preise.

10kb für 1ct (bei kb-genauer abrechnung) bietet kein anderer betreiber an.

(da nutze ich das ding für icq/mail/news und wapppen)
Menü
[2.2.1.1] 7vampir antwortet auf spunk_
01.11.2004 14:33
Obwohl ich Festnetz habe, weiss ich die Möglichkeit einer davon unabhängigen Festnetz Erreichbarkeit per Genion nicht nur in der Homezone sehr zu schätzen. Meine Festnetznummer gebe ich normalerweise nicht raus und nutze sie vorwiegend um selbst anzurufen.

Erreichbar bin ich innerhalb meiner gesamten Innenstadt dann in der Homezone. Wenns (mir) wichtig ist auch ausserhalb...

Durch die Mobile Option von O2 telefoniere ich zu jedem Mobilnetz für 30ct. Ist nicht häufig, daher akzeptabel.

Ausserdem habe ich von O2 noch 200 frei SMS. Mehr als ich brauche. (Neukunden bekommen 100/Monat)

Rückrufe erledige ich mit e+ Prof S zum Festnetzpreis von 3ct.

Ich zahle zwar 2x Grundpreis (gesamt 20E) weil ja leider kein Anbieter alleine gute Anrufbarkeit und vernünftige Gesprächspreise kombiniert. Einen solchen Anbieter würde ich SOFORT buchen!

Die Kombination ist hier also schlagkräftig.

Wer keine mobile Erreichbarkeit im Festnetz braucht, kann sehr gut damit leben den TCHIBO Tarif zu nutzen um abgehende Mobilgespräche (35ct) zu führen.
Falls durchschnittlich mehr als etwa 1 Gespräch zum Festnetz je Tag also mehr als 30 ANGEFANGENE Gesprächsminuten/Monat fällig werden, sollte unbedingt den e+ Prof S in Erwägung ziehen.

Auch hier also keine "ODER" Frage sondern die Kombination.

CU 7VAMPIR

::::::::::::::::::::::::::::::


Benutzer spunk_ schrieb:
Benutzer Schilddruese schrieb:

braucht man keine homezone - weil man einen festnetzanschluss hat, hat von den mintuenpaketen her, eplus bessere tarife (übertragung der nicht verbráuchten minuten in den nächsten monat und 150 frei sms).

der unschlagbare vorteil bei eplus sind die günstigen gprs-preise.

10kb für 1ct (bei kb-genauer abrechnung) bietet kein anderer betreiber an.

(da nutze ich das ding für icq/mail/news und wapppen)
Menü
[3] blondini antwortet auf NoLie6
01.11.2004 11:21
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch
T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1
stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt,
dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


QUAM ist kaputt! O2 (leider) noch nicht. blondini
Menü
[3.1] Exo2ler antwortet auf blondini
01.11.2004 11:41
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


QUAM ist kaputt! O2 (leider) noch nicht. blondini

und was soll so ein Spruch jetzt?
Menü
[3.1.1] real antwortet auf Exo2ler
02.11.2004 13:53
Benutzer Exo2ler schrieb:
Benutzer blondini schrieb: QUAM ist kaputt! O2 (leider) noch nicht. blondini

und was soll so ein Spruch jetzt?

Sorry - der Typ (@blondini) und seine "E-lien Truppe" sind doch schon Lange "kaputt"... Aber das wissen "wir" doch!! :-))

Daher:
Alles wird gut!!
Grüße an U.B. und die E-liens....

Ein EXE+
Menü
[4] top2004 antwortet auf NoLie6
01.11.2004 11:45
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch
T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1
stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt,
dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.



selten solch einen Blödsinn gehört...zeitverschwendung so was durchzulesen!
Menü
[5] Schilddruese antwortet auf NoLie6
01.03.2005 11:49
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch
T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium
das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden
können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1
stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt,
dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


ein schmarrn was du schreibst. ich bin seit 3 jahren bei o2 und war in der zeit keine 5 mal im d1 netz eingebucht und hab dort auch nie telefoniert. mir wäre das völlig wurscht, wenn das d1 roaming deaktiviert wird. war vorher 4 jahre bei d1. ich kann nicht sagen, dass das eine netz besser oder schlechter wäre. wenn ich ehrlich bin, merke ich gar keinen unterschied!!!

und wenn du mal die zahlen des kundenwachstums anschaust, dann verstehst du vielleicht, dass in den letzten monaten immer mehr kunden sich von D1 abwenden und den kleinen anbietern wie o2 oder Eplus zuwenden. irgendwann müssen die leute ja mal kapieren, dass man eine gleiche oder ähnliche leistung für weniger als den halben preis kriegen kann... tja, ich bin gespannt auf die neuen quartalszahlen von D1 :-))
Menü
[5.1] minimi antwortet auf Schilddruese
06.03.2005 17:44
Benutzer Schilddruese schrieb:
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


ein schmarrn was du schreibst. ich bin seit 3 jahren bei o2 und war in der zeit keine 5 mal im d1 netz eingebucht und hab dort auch nie telefoniert. mir wäre das völlig wurscht, wenn das d1 roaming deaktiviert wird. war vorher 4 jahre bei d1. ich kann nicht sagen, dass das eine netz besser oder schlechter wäre. wenn ich ehrlich bin, merke ich gar keinen unterschied!!!

und wenn du mal die zahlen des kundenwachstums anschaust, dann verstehst du vielleicht, dass in den letzten monaten immer mehr kunden sich von D1 abwenden und den kleinen anbietern wie o2 oder Eplus zuwenden. irgendwann müssen die leute ja mal kapieren, dass man eine gleiche oder ähnliche leistung für weniger als den halben preis kriegen kann... tja, ich bin gespannt auf die neuen quartalszahlen von D1 :-))

Da stimme ich dir zu! Ich bin auch schon auf die T-Mobile und Vodafone zahlen gespannt!!! ;-)
Menü
[5.1.1] winzer-muc antwortet auf minimi
11.05.2005 13:10
Benutzer minimi schrieb:
Benutzer Schilddruese schrieb:
Benutzer NoLie6 schrieb:

Ich weiß nicht, wie man überhaupt O2
hier ins Gespräch bringen kann.

O2 hat kein eigenes Netz (ein Münchner
Stadtnetz vielleicht).
Wer bei O2 ist, subventioniert auch noch T-Mobile. Es ist eine geschicktes Konsortium das sich hier präsentiert. Und falls wirklich mal das nationale Roaming von T-D1 abgeschaltet wird, dann kann O2 einpacken, bzw. die Kunden können gleich einen Übernahmeantrag bei T-D1 stellen.
Und wenn ein Netz über die Verhältnisse lebt, dann ist das O2 (auf Kosten der mmO2 Mutter), denn was O2 an Werbung schaltet, hat T-Mobile, Vodafone und E-plus zusammen. Das sich O2 kaum lange leisten. Das erinnert mich irgendwie an Quam.


ein schmarrn was du schreibst. ich bin seit 3 jahren bei o2 und war in der zeit keine 5 mal im d1 netz eingebucht und hab
dort auch nie telefoniert. mir wäre das völlig wurscht, wenn das d1 roaming deaktiviert wird. war vorher 4 jahre bei d1. ich kann nicht sagen, dass das eine netz besser oder schlechter wäre.
wenn ich ehrlich bin, merke ich gar keinen unterschied!!!

und wenn du mal die zahlen des kundenwachstums anschaust, dann verstehst du vielleicht, dass in den letzten monaten immer mehr kunden sich von D1 abwenden und den kleinen anbietern wie o2 oder Eplus zuwenden. irgendwann müssen die leute ja mal kapieren, dass man eine gleiche oder ähnliche leistung für weniger als den halben preis kriegen kann... tja, ich bin gespannt auf die neuen quartalszahlen von D1 :-))

Da stimme ich dir zu! Ich bin auch schon auf die T-Mobile und Vodafone zahlen gespannt!!! ;-)

Eigentlich ist die Diskussion ganz interessant, allerdings kann ich die Beweggründe nur unvollständig nachvollziehen. Da ich augenblicklich zu einem artverwandtem Thema gerade meine Diss. schreibe, verstehe ich die zu grunde liegende Argumentation nicht. National Roaming ist eine logische und augenscheinlich für beide Seiten aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvolle Einrichtung. T-Mobile reduziert die eigenen Netzkosten, o2 spart sich Kosten beim Netzaufbau. Verfolgt man die Diskussionen hinsichtlich des UMTS-Aufbaus, so gibt es ja hier ebenfalls entprechende Allianzen.

Ich habe von einem Grücht gehört, dass Herr Bergheim sich beruflcih verändern wird. Gibt es hierzu eine Validierung?
Gruß Winzer
Menü
[5.1.1.1] UdoAusBerlin antwortet auf winzer-muc
11.05.2005 15:11
Benutzer winzer-muc schrieb:
Ich habe von einem Grücht gehört, dass Herr Bergheim sich beruflcih verändern wird. Gibt es hierzu eine Validierung?
Gruß Winzer

Auf jeden Fall wird er wohl auch dieses Jahr nicht zum Manager des Jahres gewählt...
(im Unterschied zu o2-chef Gröger im letzten Jahr)
Menü
[5.1.1.2] Dyphelius antwortet auf winzer-muc
13.05.2005 01:16
Benutzer winzer-muc schrieb:
Ich habe von einem Grücht gehört, dass Herr Bergheim sich beruflich verändern wird. Gibt es hierzu eine Validierung?
Vielleicht will er ja rechtzeitig das fahruntüchtige Boot verlassen, das er und seine Führungsmannschaft auf Grund gesetzt haben. Immerhin läuft ihm langsam aber sicher ein Großteil seiner Vertriebsmannschaft zur Konkurrenz über -> die erkennen, wie langjährige Händer als Id**ten behandelt, Provisionen radikal gekürzt und alles nur noch am liebsten über diese "besch*ssene" Online-Schiene vertrieben wird.
Die massivst verschlechterten Tarifkonditionen kann man genauso als Punkt kontra E-Plus ansehen. Vodafone hat jetzt einen Konkurrenten, der genauso unfreundlich zu Bestandskunden bei Vertragsverlängerung ist. Jedenfalls kann ich mir sämtliche VVL-Angebote abschreiben, da sie mir zwanghaft einen Tarifwechsel in die "Euro-Tarife T&M" andrehen möchten (ich hab noch 10'er Takt und kostenloser Wechsel nach oben und unten). Preise hierbei sind (trotz hohem monatlichem Umsatz) absolut unverschämt hoch ! Ich werde da lieber zu O2 gehen und mir ein vernünftiges Gerät zu fairen Konditionen holen und diesem grünen Verein nach 4 1/2 Jahren den Rücken zuwenden.
O2 ist wenigstens innovativ, fair zu Kunden (naja zumindest meistens) und bei VVL besser eingestellt.
O2 verbindet - E-Plus verschwindet !
Gruß,
Dyphelius
Menü
[5.1.1.2.1] hotte antwortet auf Dyphelius
13.05.2005 09:43
Benutzer Dyphelius schrieb:
Jedenfalls kann ich mir sämtliche VVL-Angebote abschreiben, da sie mir zwanghaft einen Tarifwechsel in die "Euro-Tarife T&M" andrehen möchten (ich hab noch 10'er Takt und kostenloser Wechsel nach oben und unten). Preise hierbei sind (trotz hohem monatlichem Umsatz) absolut unverschämt hoch ! Ich werde da lieber zu O2 gehen und mir ein vernünftiges Gerät zu fairen Konditionen holen und diesem grünen Verein nach 4 1/2 Jahren den Rücken zuwenden. O2 ist wenigstens innovativ, fair zu Kunden (naja zumindest meistens) und bei VVL besser eingestellt.
O2 verbindet - E-Plus verschwindet !
Gruß,
Dyphelius
Hallo

Das mit dem Takt finde ich auch sehr schlecht. Habe auch noch alte Tarife mit 10 Sek. Takt.
Ein Kollege von mir hat auch bei O2 kein gutes Angebot zur VVL bekommen. Er hat deshalb auch lieber einen neuen Vertrag gemacht. Also bist du dort bei O2 auch nicht besser dran.
Das man bei der Vertragsverlängerung nicht mehr auf den Umsatz schaut, sondern das man dort nur nach den Tarifen schaut ist ganz mies. Aber das betrifft ja nur die sogenannten Blockbuster Geräte. Sonst hat man ja bei der Verlängerungshotline recht gute Karten.

Gruß
Christian
Menü
[5.1.1.2.1.1] Martin Kissel antwortet auf hotte
13.05.2005 15:00
Benutzer hotte schrieb:
Ein Kollege von mir hat auch bei O2 kein gutes Angebot zur VVL bekommen. Er hat deshalb auch lieber einen neuen Vertrag gemacht. Also bist du dort bei O2 auch nicht besser dran.

Das schlechteste Angebot heißt doch lediglich 30 Euro mehr fürs Handy als ein Neukunde. Aber man muß ja auch keine Anschlußgebühr zahlen, unterm Strich also bloß 5 Euro teurer.
Und jetzt hat er einen Neuvertrag gemacht und dabei seine alte Nummer aufgegeben!?
Menü
[5.1.1.3] handytim antwortet auf winzer-muc
13.05.2005 09:56
Benutzer winzer-muc schrieb:
Ich habe von einem Grücht gehört, dass Herr Bergheim sich beruflcih verändern wird. Gibt es hierzu eine Validierung?

http://www.ftd.de/km/ko/6414.html

Ciao
Tim
Menü
[5.2] Zahlen von T-Mobile und E-Plus Q1
minimi antwortet auf Schilddruese
12.05.2005 16:49
Kundenzuwachs im 1Q
E-Plus 140 000 neue Kunden
T-Mobile 90 000 neue Kunden
Vodafone und O2 sind mir nicht bekannt.

Meine ich gelesen zu haben.
Menü
[5.2.1] Martin Kissel antwortet auf minimi
13.05.2005 08:31
Benutzer minimi schrieb:
Kundenzuwachs im 1Q E-Plus 140 000 neue Kunden
T-Mobile 90 000 neue Kunden
Vodafone und O2 sind mir nicht bekannt.
Meine ich gelesen zu haben.

E-Plus 140.000 Neukunden, ARPU 20 Euro

Bei T-Mobile komme ich auf lediglich 60.000 Neukunden, wenn ich die Kundenzahlen der Pressemitteilungen so vergleiche:

Unternehmenszahlen 2004
http://www.t-mobile.de/presse/1,1807,11985-_,00.html

1. Quartal 2005
http://www.t-mobile.de/presse/1,1807,12469-_,00.html

Vergleicht man die Zahlen aus dem Bericht fürs 1. Quartal mit den Zahlen, die bei der Regulierungsbehörde (http://www.regtp.de/aktuelles/in_03-06-00-00-00_m/04/01/) eingetragen sind, kommt man auf 89.000 Neukunden.

Aber der ARPU ist bei 23 Euro geblieben.


Vodafone und o2 haben die Zahlen noch nicht veröffentlicht.
Menü
[5.2.1.1] red-dragon antwortet auf Martin Kissel
13.05.2005 12:10
kommen ja noch und werden besser sein
Menü
[5.2.1.1.1] minimi antwortet auf red-dragon
13.05.2005 18:41
Benutzer red-dragon schrieb:
kommen ja noch und werden besser sein

Besser als T-Mobile?
Davon gehe ich aus!!!