Diskussionsforum
Menü

lieber weiter statt schneller


19.02.2004 13:53 - Gestartet von Nik3
Ich persönlich fände es wichtiger, wenn die Übertragungstechnologien eine größere Reichweite hätten als sie auf sehr kurzen Reichweiten immer schneller zu machen. Für die Entfernung von 2 Metern kann ich auch ein Kabel nehmen. Mit ganz normalem WLan (802.11b) hab ich aber schon innerhalb meiner Wohnung Probleme von einem Ende zum andern zu funken. Da wär mir 1 MBit/s bei doppelter Reichweite lieber als (nominell) 11 MBit/s bei aktueller Reichweite.
Menü
[1] mungojerrie antwortet auf Nik3
19.02.2004 14:11
Das wäre mir definitiv auch lieber. Auf zwei Meter ist ein Kabel schneller und auch sicherer. Mittlerweile kann man durch ein Kupferkabel 1 Gigabit/sec Daten senden ohne sich Sorgen um irgendwelche "Mithörer" zu machen.

Auch in unserem Haus ist das WLAN sehr schwach. Im Keller steht der Router, in der ersten Etage habe ich in den äußeren Räumen keinen Empfang, in der zweiten Etage ist generell kein Empfang mehr.

Mungojerrie
Menü
[2] b-a antwortet auf Nik3
19.02.2004 16:28
Benutzer Nik3 schrieb:
Ich persönlich fände es wichtiger, wenn die Übertragungstechnologien eine größere Reichweite hätten als sie auf sehr kurzen Reichweiten immer schneller zu machen. Für die Entfernung von 2 Metern kann ich auch ein Kabel nehmen. Mit ganz normalem WLan (802.11b) hab ich aber schon innerhalb meiner Wohnung Probleme von einem Ende zum andern zu funken.

Größere Reichweite bringt wieder Frequenzknappheit mit sich. Es gibt ja mit 802.11b schon nur drei Frequenzen, die frei von Überlagerungen sind. Sinnvoller ist da sicher, mit dem Aufstellort des Access Point zu experimentieren oder mit Richtantennen oder statt PCMCIA bzw. Mini-PCI ein USB-Teil am Kabel zu benutzen.
Menü
[3] roko antwortet auf Nik3
19.02.2004 23:42
Wie wäre es z.B mit einer besseren (mit hohem Gewinn) externen Antenne?