Diskussionsforum
Menü

fritz! box fon wlan festnetz-problem - mysteriös!


09.10.2004 12:33 - Gestartet von symlynxx

hi zusammen,

habe jetzt seit zwei wochen die fritz!box fon wlan von 1&1 (mit dsl-2000 und einem analogen Standard T-Net-Anschluss). bin grundsätzlich sehr zufrieden damit - LAN, WLAN, DSL, Internet, VoIP funzen einwandfrei - mit einer einschränkung!

mein problem:
habe ein störbrummen und einen leitungsverlust (lautstärke) bei eingehenden telefonaten aus dem festnetz, bzw. bei mittels *2# aufs festnetz gezwungenen ausgehenden telefonaten. bei VoIP auf VoIP und VoIP auf festnetz besteht dieses problem NICHT. auch nicht wenn ich das telefon (T SINUS 54AB) direkt an den splitter anschließe. das problem tritt demnach explizit nur dann auf, wenn das gespräch durch die fritz!box durchgeschleift wird und die box quasi nur als "kabel" fungiert. habe mehrfach rücksprache mit sowohl 1&1 als auch der AVM-Hotline gehalten, die mir übereinstimmed sagten, dass es sich wohl um einen defekt an der box handeln müsse. habe heute ein austauschgerät erhalten, dieses angeschlossen - und wieder genau das gleiche problem: leitungsverlust und störgeräusch bei ein- und ausgehenden geprächen übers festnetz, VoIP okay. wie gehabt. mit anderen probeweise an die box angeschlossenen analogen telefonen gibts übrigens genau das gleiche problem, am telefon liegts also auch nicht. die tipps von avm (dsl-kabel abziehen, anderer stromkreis für die fritz!box,...) helfen nicht weiter.
hat irgend jemand eine idee woran es liegen könnte oder ähnliche probleme? bin selbst nämlich mittlerweile ratlos...

grüße

symlynxx
Menü
[1] kreini1 antwortet auf symlynxx
15.10.2004 20:02
habe genau das gleiche problem. bei anrufen aus dem festnetz auf VoIP kann ich das gegenüber kaum verstehen. bin kurz vorm verzweifeln. weiterhelfen konnte mir bisher aber auch noch keiner. hast du schon irgendwelche neuigkeiten?
Menü
[2] RE: fritz! box fon bandbreiten-problem - mysteriös!
frasier antwortet auf symlynxx
12.05.2005 22:12
Benutzer tele_snail schrieb:
...
Mein DSL-Anschluss hier schafft nur 768/128kbit, ich liege also recht weit weg von der Vermittlungsstelle. ...

Meine Fritz!Box Fon hat auch immer nur 768/128 kBit/s angezeigt. Tatsächlich bin ich mit Downloads nie über 100 kBit/s gekommen. Ein Anruf bei der Entstörungsstelle der Telekom (0800...) - schließlich zahle ich ja für 1024/128 kBit/s - hat dazu geführt, dass jetzt sogar 1056/128 kBit/s angezeigt werden. Tatsächlich komme ich jetzt z.T. auf über 100 kBit/s.

Allerdings hatte die Bandbreitenerweiterung keinen Einfluss auf irgendwelches Telefonbrummen. Es brummte schon vorher nicht...

MfG - frasier
Menü
[2.1] daniel1986 antwortet auf frasier
09.06.2005 13:38
Hallo,

ich habe auch dieses Problem. Hat es einer schon einmal mit einem anderen Router, also nicht vom Hersteller AVM, versucht?
Menü
[2.1.1] tomkat antwortet auf daniel1986
14.12.2005 13:00
Hallo zusammen,

ich habe eine FBF ata über Freenet (iPhone & Co.) erhalten
und kämpfe mit dem gleichen Brummen wie alle anderen Teinehmer im Forum.
Nach längerer Suche in den verschiedensten Foren bin ich schließlich auf den Hinweis gestoßen, dass sich dieses Problem durch das Abziehen des Netzwerk-Kabels von der Fritzbox lösen läßt (daher suche ich auch weiter nach einer anderen Lösung).
Ich war nätürlich zunächst irritiert, aber was wichtiger ist,
dies stellt offensichtlich das Problem dar. Da ich zwei Analog-Telefone an der FBF angeschlossen hatte , konnte ich mich selbst über das Internet auf meiner Festnetznummer anrufen und die Qualität des über das Festnetz kommenden Anrufs überprüfen. Und siehe da, nach Abziehen des Netzwerk-Kabels, welches bei mir die FBF mit einem D-Link 624+ Wireless Router verbindet (und an dem der Rest von meinen Geraffel hängt), verschwand schlagartig dieses nervige Gebrumme.

Könnt Ihr das nachvollziehen, ist das bei Euch auch der Fall ?

Grüße
Tom