Diskussionsforum
Menü

T-Mobile dicht


07.01.2004 16:30 - Gestartet von DenSch
also bei mir in göttingen-weende war T-Mobile bis ca. 4 uhr so gut wie dicht ... zwischendurch kamen ein paar sms rein bzw. raus.. und ja wie gesagt die letzte sms kam so geegn 4 uhr dann bei mir an, wurde aber gegen halb1 cshon gesendet ..

von einigen freunden/bekannten das gleiche gehört ... also dicht wars auf alle mal !
Menü
[1] baeckerman antwortet auf DenSch
07.01.2004 18:04
Alos echt das ist doch wohl der größte Witz! das D1 Netz und auch das Eplus Netz waren total dicht! Und von meinen Eltern weiß ich das das O2 Netz auch dicht ware! Und wir waren an Orten wo nicht viele Leute waren! Was soll diese Veralberung der Kunden?
Menü
[1.1] Siebi70 antwortet auf baeckerman
07.01.2004 19:03
Benutzer baeckerman schrieb:
Alos echt das ist doch wohl der größte Witz! das D1 Netz und auch das Eplus Netz waren total dicht! Und von meinen Eltern weiß ich das das O2 Netz auch dicht ware! Und wir waren an Orten wo nicht viele Leute waren! Was soll diese Veralberung der Kunden?

Hallo erstmal,

wieso Veralberung? Es kann doch nicht sooo lebensnotwendig sein, daß ein Netzbetreiber seine Kapazitäten so ausbauen soll, dass an dem einem einzigen Spitzentag im Jahr jede SMS innerhalb von Sekunden ankommt. Es wird keiner daran sterben, wenn seine Glückwünsche ein paar Stunden später ankommen. Und den Rest des Jahres liegt die Technik brach, weil sie nicht annähernd ausgelastet ist.

Gruß,
Alex

Menü
[1.1.1] Revis antwortet auf Siebi70
07.01.2004 19:33
Naja ich habe meine SMS von D1 zu D1 und O² ca. um halb eins verschickt und wann kamen sie an? Die erste, zu D1 kam um 6 Uhr Morgens an, die letzte zu D2 kam um 17 Uhr am Neujahrstag an, obwohl das Handy ständig eingebucht war und andere SMS auch früher ankamen...

Fand ich schon ein bisschen S-c-h-e-i-ß-e, denn ich hab sie extra nicht übers Internet geschickt, damit es schneller geht.
Menü
[1.1.1.1] rgla antwortet auf Revis
07.01.2004 19:56
Mein Tip an alle (nicht Taubstummen):
Ruf doch mal an !
Ich denke, ab etwa 2 Uhr an Neujahr kommt man auch bei D2 durch
und ist dann sicher, dass die Message ankam. Die 160 Zeichen
spreche ich locker in 10- 20 sek. Mit 10/10 Takt ist das selbst
bei Prepaid nicht teurer als die Gehörlosen Betriebsart SMS.


Benutzer Revis schrieb:
Naja ich habe meine SMS von D1 zu D1 und O² ca. um halb eins verschickt und wann kamen sie an? Die erste, zu D1 kam um 6 Uhr Morgens an, die letzte zu D2 kam um 17 Uhr am Neujahrstag an, obwohl das Handy ständig eingebucht war und andere SMS auch früher ankamen...

Fand ich schon ein bisschen S-c-h-e-i-ß-e, denn ich hab sie
extra nicht übers Internet geschickt, damit es schneller geht.
Menü
[1.1.1.1.1] baeckerman antwortet auf rgla
07.01.2004 20:33
Hi!
Ich habe ja versucht meine Eltern anzurufen! Das hat ja nicht geklappt, wedre von Eplus - O2, D1 - O2 und ach net Festnetz - O2. Achso falls jetzt jemand kommt, dann musst du halt Festnetz - Festnetz anrufen, da wo meine Eltern waren hatten sie nur die Möglichkeit per Handy zu telefonieren.
Ich finde es ach net veralberung das es net geht, sondern das man sagt es habe alles funktioniert und habe nirgends nen Engpass gegeben! Man kann ja zu geben das es einen Engpass gab, dass ist ja nicht schlimm. Ich bin ja ach der Meinung man kann net alles auf die Spitzen Zeiten ausbauen!
Menü
[1.1.1.1.1.1] f3XX antwortet auf baeckerman
07.01.2004 21:45
Also ich könnte um 0:10 bereits Handygespräche von E+ zu T-Mobile (Bonn -> München) führen :)

Für SMS war ich schon zu dicht...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] domforce antwortet auf f3XX
07.01.2004 22:18
Benutzer f3XX schrieb:

RE:T-MOBILE DICHT, soso die auch...
[...]
Für SMS war ich schon zu dicht...

lol!
Bei mir ist es genau anders herum, wenn ich kein Gespräch mehr führen kann, kann ich immer noch im slow-motion Betrieb tippen. Jeder hat so seine Notabschaltungsprogramme *g* ;))

gruss
Menü
[1.1.2] platin antwortet auf Siebi70
07.01.2004 22:08
wieso Veralberung? Es kann doch nicht sooo lebensnotwendig sein, daß ein Netzbetreiber seine Kapazitäten so ausbauen soll, dass an dem einem einzigen Spitzentag im Jahr jede SMS innerhalb von Sekunden ankommt. Es wird keiner daran sterben, wenn seine Glückwünsche ein paar Stunden später ankommen. Und den Rest des Jahres liegt die Technik brach, weil sie nicht annähernd ausgelastet ist.

Das war wohl auch nicht Gegenstand der Diskussion. Vielmehr geht es doch um den offensichtlichen Schwachsinn aus den Presseabteilungen nach dem Motto 'Es gab keinerlei Probleme oder Engpässe.'

Es ist doch wohl so gut wie jedem klar, dass die Netzbetreiber nicht immer ausreichende Kapazitäten für Silvester vorhalten können, die dann im Rest des Jahres brachliegen und immense Kosten verursachen. Aber das kann man ja auch kommunizieren und nicht so ein blödes Zeug verbreiten.

platin
Menü
[1.1.2.1] fettiz antwortet auf platin
08.01.2004 08:47
Sollten Sie aber. Wenn ich an die SMS-Kosten denke, und welchen Gewinn die Provider damit erwirtschaften (Umsatz pro MB Datenvolumen liegt glaube ich irgendwo bei 13.000€!!!), sollte es dem Kunden gegenüber eine Selbstverständlichkeit sein, dass der Dienst auch problemlos funktioniert.

Wie man aber sieht, wird man abgezockt, und bekommt auch noch ein verdammt miese Leistung dafür.

Grüße
Menü
[1.1.3] Notruf?
Keks antwortet auf Siebi70
08.01.2004 03:40
Benutzer Siebi70 schrieb:
wieso Veralberung? Es kann doch nicht sooo lebensnotwendig sein, daß ein Netzbetreiber seine Kapazitäten so ausbauen soll, dass an dem einem einzigen Spitzentag im Jahr jede SMS innerhalb von Sekunden ankommt. Es wird keiner daran sterben, wenn seine Glückwünsche ein paar Stunden später ankommen. Und den Rest des Jahres liegt die Technik brach, weil sie nicht annähernd ausgelastet ist.

Stimtm prinzipiell schon. Nur was ist, wenn man den Notruf erreichen möchte? Hmmm... Haben diese Vorrang und wird dann dafür ein anderer aus dem Netz geschmissen? Ich hoffe es! Gerade Neujahr gibt es ja viele Notrufe.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.1.3.1] handytim antwortet auf Keks
08.01.2004 06:58
Benutzer Keks schrieb:
Stimtm prinzipiell schon. Nur was ist, wenn man den Notruf erreichen möchte? Hmmm... Haben diese Vorrang und wird dann dafür ein anderer aus dem Netz geschmissen?

Ja, Notrufe haben Vorrang und wenn nichts frei ist, wird ein Kabal frei gemacht (also ein anderer rausgeschmissen :-)).

Aber ruft auf keinen Fall den Notruf, um danach ein normales Gespräch führen zu können! Notrufanrufe haben eine viel kürzere Aufbauzeit als normale Verbindungen.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.3.1.1] spunk_ antwortet auf handytim
08.01.2004 12:23
Benutzer handytim schrieb:

Aber ruft auf keinen Fall den Notruf, um danach ein normales Gespräch führen zu können! Notrufanrufe haben eine viel kürzere Aufbauzeit als normale Verbindungen.
ein ganz ganz gemeiner trick um ne freie verbindung zu kriegen.


gibt es hierzu eigentlich berichte, dass sowas bestraft wird/wurde?
Menü
[1.1.3.1.1.1] CHEFE antwortet auf spunk_
08.01.2004 13:47
Aber ruft auf keinen Fall den Notruf, um danach ein normales Gespräch führen zu können! Notrufanrufe haben eine viel kürzere Aufbauzeit als normale Verbindungen.

ein ganz ganz gemeiner trick um ne freie verbindung zu kriegen.

Vermutlich hat sich aber mittlerweile aber ein anderer den freien Kanal gesichert, bis man den Anruf an den Notruf abgebrochen hat und die neue Nummer gewählt hat.
Menü
[1.1.3.2] Siebi70 antwortet auf Keks
08.01.2004 10:44
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer Siebi70 schrieb:
wieso Veralberung? Es kann doch nicht sooo lebensnotwendig sein, daß ein Netzbetreiber seine Kapazitäten so ausbauen soll,
dass an dem einem einzigen Spitzentag im Jahr jede SMS innerhalb von Sekunden ankommt. Es wird keiner daran sterben,
wenn seine Glückwünsche ein paar Stunden später ankommen.
Und den Rest des Jahres liegt die Technik brach, weil sie nicht annähernd ausgelastet ist.

Stimtm prinzipiell schon. Nur was ist, wenn man den Notruf erreichen möchte? Hmmm... Haben diese Vorrang und wird dann dafür ein anderer aus dem Netz geschmissen? Ich hoffe es!
Gerade Neujahr gibt es ja viele Notrufe.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de


Hallo,

Notrufe werden mit höchster Priorität geroutet, werden also vor allen anderen behandelt.

Gruß,
Alex
Menü
[1.1.3.2.1] SpaceRat antwortet auf Siebi70
08.01.2004 13:15
Benutzer Siebi70 schrieb:
Notrufe werden mit höchster Priorität geroutet, werden also vor allen anderen behandelt.
... notfalls sogar über ein Netz, das man garnicht hat...
... will heißen: Auch als D2-Nutzer kann man den Notruf erreichen und zwar über D1, O2 oder E+ , selbst wenn man andere Anrufe wegen Netzsuche mal wieder nicht tätigen kann.

Bye

SpaceRat
Menü
[1.1.3.2.1.1] spunk_ antwortet auf SpaceRat
08.01.2004 13:24
Benutzer SpaceRat schrieb:

... notfalls sogar über ein Netz, das man garnicht hat... ... will heißen: Auch als D2-Nutzer kann man den Notruf erreichen und zwar über D1, O2 oder E+ , selbst wenn man andere Anrufe wegen Netzsuche mal wieder nicht tätigen kann.

was mir mal aufgefallen ist:
bei einem notruf (ja ein echter notruf war das) werden die verbindungsdaten nicht gespeichert im apparat.

soweit ich informiert bin (praktisch durchgeführt nicht) funktioniert eijn notruf sogar ohne sim-karte. vermutlich wird dann einfach das nächstbeste-nächststärkste netz verwendet.
Menü
[1.1.3.2.1.1.1] f3XX antwortet auf spunk_
08.01.2004 14:37
Ja man kann ohne SIM Karte Notrufe absetzen. Gerade deshalb sollten auch Menschen, die z.B. kein Handy nutzen wollen sich ein geladenes altes ohne SIM ins Auto legen. Damit kann man immernoch einen Notruf absetzen. Derjenige, der ein Handy sowieso immer mit sich rumträgt muß das nicht, aber schaden tut ein zweites Handy auch nicht. Ich warte eigentlich noch drauf das ein Handy im Auto Pflicht wird, vielleicht fahren dann nicht mehr so viele an irgendwelchen Unfällen vorbei...