Diskussionsforum
Menü

Warum mit UMTS telefonieren ?


09.12.2003 08:34 - Gestartet von senderliste
Ich verstehe nicht, warum ich mit UMTS telefonieren sollte.
Nichts ist an der Sprachqualität oder sonst was besser als bei GSM. Zweitens : wo UMTS-Versorgung ist, dort ist auch GSM-Versorgung. Also ist für mich nur die Verwendung im Beeich der mobilen Datenübertragung interessant.
Menü
[1] hdontour antwortet auf senderliste
09.12.2003 08:51
Benutzer senderliste schrieb:
Ich verstehe nicht, warum ich mit UMTS telefonieren sollte.

weil es modern + chic ist.
Manche brauchen das einfach....................



Nichts ist an der Sprachqualität oder sonst was besser als bei GSM. Zweitens : wo UMTS-Versorgung ist, dort ist auch GSM-Versorgung. Also ist für mich nur die Verwendung im Beeich
der mobilen Datenübertragung interessant.
Menü
[2] 10 Gründe für UMTS!
peggy antwortet auf senderliste
09.12.2003 08:59
Ich verstehe nicht, warum ich mit UMTS telefonieren sollte.

1. Du sollst mit UMTS telefonieren, weil es nach außen hin modern wirkt.
2. Außerdem könnte ein Grund, UMTS benutzen zu sollen, darin liegen, daß die Mobilfunkunternehmen nicht an dem Schuldenberg pleite gehen, den sie für die Lizenzen hingeblättert haben. Dri
3. Ein weiterer Grund ist, daß die GSM-Netze mittelfristig durch den Staat zwangsabgeschaltet werden (Lizenzverfall). Deshalb sollte man sich auf UMTS fixieren.
4. UMTS stellt einen nach außen nicht erkennbaren technischen Fortschritt dar, der dennoch unzählige Arbeitsplätze schafft. Umsteigen heißt, daß neue Beschäftigung entsteht. Immerhin scheint technischer UMTS-Schnickschnack dann doch noch besser, als einen Haufen Steine von rechts nach links zu versetzen und dann wieder von links nach rechts und so fort.
5. Die Gesellschaft neigt dazu, alle paar Jahre bis Jahrzehnte irgendeinen neuen technischen Trend auszubilden. Sich dagegenzustemmen, ist zwecklos. Deswegen UMTS.
6. UMTS hat vier Buchstaben, GSM nur drei. Für Freaks ist UMTS interessanter, weil man damit allerlei Spielerchen machen kann (z.B. während des Autofahrens Filme gucken und dann einen Unfall bauen, weswegen wiederum in der Krankenhausindustrie Beschäftigung entsteht).
7. UMTS ist eine zellular viel aufwändigere Technik als GSM. Damit wird aktiv zur Beschäftigung im Telekomsektor beigetragen. Volkswirtschaftlich entsteht ein Arbeitsmarktnutzen.
8. UMTS kann erst in der Breitenanwendung seine Risiken unter Beweis stellen. Das Netz in Betrieb zu nehmen, heißt, eine endlose Diskussion um die Gefahren zu beenden. Man wird ja dann sehen, ob und was passiert.
9. UMTS macht bisherige Endgeräte unbrauchbar. Es liefert wichtige Wachstumsimpulse für die Industrie, um aus dem Wirtschaftsdilemma herauszukommen. Auch Dein eigener Arbeitsplatz könnte dran hängen.
10. Seien wir froh, daß GSM überhaupt durch ein Folgenetz abgelöst wird. Sonst stünden wir bald ganz ohne Netz da.

Peggy
Menü
[2.1] Martin Kissel antwortet auf peggy
09.12.2003 09:08
Benutzer peggy schrieb:
3. Ein weiterer Grund ist, daß die GSM-Netze mittelfristig durch den Staat zwangsabgeschaltet werden (Lizenzverfall). Deshalb sollte man sich auf UMTS fixieren.

Die GSM-Lizen von o2 läuft bis 31.12.2016.

E-Plus glaube ich bis Ende 2012 und die anderen beiden bis Ende 2010.

Und wenn _diese_ Beliebtheit für GSM anhält werden die mit Sicherheit noch verlängert.
Menü
[2.1.1] hansi antwortet auf Martin Kissel
09.12.2003 10:46
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer peggy schrieb:
3. Ein weiterer Grund ist, daß die GSM-Netze mittelfristig durch den Staat zwangsabgeschaltet werden (Lizenzverfall). Deshalb sollte man sich auf UMTS fixieren.

Die GSM-Lizen von o2 läuft bis 31.12.2016.

E-Plus glaube ich bis Ende 2012 und die anderen beiden bis Ende 2010.

Und wenn _diese_ Beliebtheit für GSM anhält werden die mit Sicherheit noch verlängert.

Hallo!

Die Nertzabdeckung wird mit GSM sicherlich auf Dauer besser bleiben, denn die Reichweite der hohen UMTS-Frequenzen ist wesentlich kleiner. Oder werden mit UMTS dann auch 900 oder 1800 MHz verwendet? Man kann die jetzigen GSM-Frequenzen doch einfach mit auf UMTS umstellen, denn die Abschaltung der GSM-Netze darf ja zu keinerlei Verschlechterung der Netzabdeckung führen, weder auf dem Land noch in Gebäuden. Mit welcher Frequenz sendet eigentlich UMTS? Die geringere Sendeleistung von UMTS muß ja schon durch mehr Basisstationen ausgeglichen werden.

Gruß Hans!
Menü
[2.1.1.1] whitehouse antwortet auf hansi
09.12.2003 11:05
Kein Beitrag
Menü
[2.1.1.1.1] whitehouse antwortet auf whitehouse
09.12.2003 11:10
es ist doch immer wieder erstaunlich wie flach die diskussionen ablaufen...
sprachqualität bei umts ist noch mal deutlich besser als bei GSM..
Außerdem werden die Frequenzen bei UMTS deutlich effizienter genutzt als bei GSM was vor allem D1 und D2 zugute kommen dürfte, da sie kaum noch Kapazität haben...und die lässt sich leider nicht unbegrenzt erweitern..
..und wenn Du mit Deinem Kamerahandy irgendwann 1 Megapixel Fotos machen kannst und die dann per MMS verschicken willst, wirst Du auch über die schnellere Datenanbindung ganz froh sein (nur als ein Beispiel)..
Gruß
Menü
[2.1.1.1.1.1] senderliste antwortet auf whitehouse
09.12.2003 11:20
Sicher, die Sprachqualität ist etwas besser als bei GSM. Aber die Frage ist einfach, wenn interessiert es. Niemand braucht "HiFi"-Sound zum telefonieren.
Außerdem haben wir doch geschrieben, daß uns "nur" die hohe Datenrate intressiert. Z.B. für Videotelefonie. Geht ja schon.
Also erst lesen, dann meckern.
Menü
[3] peggy antwortet auf senderliste
09.12.2003 09:03
Eins hab' ich noch vergessen. Die Lizenzen dann einfach in die Mülltonne geben - DAS haben sich die Konzerne dann doch nicht ganz getraut. ;-) Zwar wurden sie komplett abgeschrieben, aber sowas ginge dann vielleicht doch etwas weit, rein vom Symbolwert her. Die Konzernchefs müßten sich sonst noch nachträglich im Privatleben schämen, sich damals so stark verkalkuliert zu haben. Und das geht ja nun wirklich nicht.

Peggy