Diskussionsforum
Menü

Endlich mal faire Volumenpreise


16.10.2003 14:11 - Gestartet von halyx
So langsam ist man da endlich keine Zehnerpotenz mehr von den tatsaechlichen Kosten fuer Bandbreite/Volumen entfernt.

Nur hats keiner gemerkt, da diese in den einst marktueblichen Euro/GB statt den modischen ct/MB angegeben wurden. Denn sonst waere doch sicher aufgefallen, dass z.B. der 2 GB Tarif nominal erstmal teurer ist als bei GMX, aber der scheinbar etwas günstigere GMX-Tarif aufgrund des dreifachen Volumenpreises bereits bei 0,25 GB Mehrverbrauch verliert. Ein einziges GB Mehrverbrauch dauert da schon drei Monate "Minderverzehr", bis man es durch die niedrigere Grundgebuehr wieder rein hat.

Daher an dieser Stelle (nun schon zum wiederholten Mal)
der Vorschlag: Zur besseren Vergleichbarkeit Volumenpreise grundsätzlich in GB-Preise umrechnen und optional eine Abrechnungsgenauigkeit angeben. Ihr schreibt doch auch nicht 0,025 Ct/Sek., nur weil 3U seine Ortsgespräche im Sekundentakt abrechnet.
Menü
[1] MartyK antwortet auf halyx
16.10.2003 15:45
Also, ich finde vor allem den 8 GB-Tarif für unter 13 Euro sehr interessant und preiswert.

Martin
Menü
[2] Keks antwortet auf halyx
17.10.2003 03:50
Benutzer halyx schrieb:
Daher an dieser Stelle (nun schon zum wiederholten Mal) der Vorschlag: Zur besseren Vergleichbarkeit Volumenpreise grundsätzlich in GB-Preise umrechnen und optional eine Abrechnungsgenauigkeit angeben. Ihr schreibt doch auch nicht 0,025 Ct/Sek., nur weil 3U seine Ortsgespräche im Sekundentakt

(Ferngespräche)

abrechnet.

Man schreibt aber auch nicht "1,50 €/Std.". ;)

Eingebürgert hat sich die Angabe des Preises pro Minute, wohl deswegen, weil die meisten Anbieter einen Minutentakt haben. Bei DSL haben die meisten Anbieter aber eine Abrechnung pro MB (oder MiB). Klar, eine Angabe des Preises pro GB (oder GiB) ist wahrscheinlich übersichtlicher. Aber dann könnte man genauso gut auf Euro pro Stunden bei Telefon- und Internet-Tarifen umsteigen. (Stattdessen haben wir Preise wie "0,89 Ct./Min.".) Das wäre dann konsequent. Aber macht das ebenfalls Sinn?

Ich will damit nur zeigen, dass die Entscheidung nicht sooo klar ist. Ich gebe daher in meinem Tabellen beides an (pro MB und pro GB).

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de/dsl