Diskussionsforum
Menü

Regressansprüche im Verhältnis sehen!


22.10.2003 17:51 - Gestartet von Alexda
Wenn der Bund das System nur einmalig kaufen und selbst betreiben würde, wäre ein Regress von 250.000 ja ok, egal wieviel Einnahmen ausfallen.

Den Regressanspruch von täglich 250.000 Euro darf man aber nicht nur mit den monatlichen Einnahmeausfällen des Bundes vergleichen.

Man müsste ihn auch mit den monatlichen Gesamteinnahmen in Relation setzen.

Und wie ich gehört habe, streicht das Konsortium monatlich einen erheblichen Anteil der Gesamteinnahmen selbst ein.

Alles man abgesehen davon, dass diese Regelungen im Vertrag ja vielleicht nur für vorübergehende Systemausfälle gedacht sind und nicht für diese Mega-Verspätung.