Diskussionsforum
Menü

Ob 1&1 das lange durchhält?


25.09.2003 11:26 - Gestartet von oxygen
Wie lange soll es diesen Tarif für nur 9,95€ geben?
1&1 wird nach einigen Monaten merken, dass das auf Dauer nicht finazierbar ist und den Tarif wieder einstellen.
Sehr viele werden nämlich das ganze Wochenende online bleiben.
Menü
[1] CHEFE antwortet auf oxygen
25.09.2003 11:37
Benutzer oxygen schrieb:
Wie lange soll es diesen Tarif für nur 9,95€ geben? 1&1 wird nach einigen Monaten merken, dass das auf Dauer nicht finazierbar ist und den Tarif wieder einstellen. Sehr viele werden nämlich das ganze Wochenende online bleiben.

Glaub auch nicht, dass es den Tarif sonderlich lange geben wird.
Wenn ich grad mal so überschlagsmässig richtig gerechnet habe, kann man mit einem "normalen" Anbieter für 10 EUR ca. 24 Stunden pro Monat ins Netz gehen - wenn es ein paar Normalnutzer gibt, dann klappt das vielleicht doch für 1&1, weil die Kosten ja noch etwas darunter liegen werden.
Aber viele werden da wirklich 4 mal 48 Stunden online sein und dann nutzt es auch nichts auf ein paar Ferienmonate zu hoffen... ;-)
Menü
[1.1] Mr. Arcor antwortet auf CHEFE
25.09.2003 18:57
Benutzer CHEFE schrieb:

Wenn ich grad mal so überschlagsmässig richtig gerechnet habe, kann man mit einem 'normalen' Anbieter für 10 EUR ca. 24 Stunden pro Monat ins Netz gehen -

Also an dieser Rechnung stimmt etwas nicht, denn der Anbieter bekäme ja nur 0,59 Cent netto je Minute. Wer bietet das?


wenn es ein paar Normalnutzer gibt, dann klappt das vielleicht doch für 1&1, weil die Kosten ja noch etwas darunter liegen werden. Aber viele werden da wirklich 4 mal 48 Stunden online sein und dann nutzt es auch nichts auf ein paar Ferienmonate zu hoffen... ;-)

Da der Monatsbetrag gerade für etwa 35 Stunden Interconnect an die DTAG ausreicht und solche Tarife nur von Vielnutzern angenommen werden, kann man das als Marketing-Gag bei 1&1 bezeichnen. Zu XXL-Zeiten ging man sehr früh ins Netz, um sich dann ganz spät wieder abzumelden, viele waren fast von Mitternacht bis Mitternacht online.

Wer dafür auch noch bezahlen muß, wird ja kaum etwas verschenken wollen und läßt sich nur vom Stromverbrauch seines Rechners bremsen.
Menü
[1.1.1] CHEFE antwortet auf Mr. Arcor
25.09.2003 19:16
Benutzer Mr. Arcor schrieb:
Benutzer CHEFE schrieb:

Wenn ich grad mal so überschlagsmässig richtig gerechnet habe, kann man mit einem 'normalen' Anbieter für 10 EUR ca. 24 Stunden pro Monat ins Netz gehen -

Also an dieser Rechnung stimmt etwas nicht, denn der Anbieter bekäme ja nur 0,59 Cent netto je Minute. Wer bietet das?

Hab bei Teltarif geguckt - Internet by call mit Anmeldung
gibts am Wochenende ab 0,64 cent + 5,64 Einwahlgebühr.
0,64 * 60 Min * 24 H = 9,21 Euro und ein paar Mal die Einwahlgebühr. Passt doch?!


Menü
[1.1.1.1] Mr. Arcor antwortet auf CHEFE
25.09.2003 19:26
Benutzer CHEFE schrieb:

Hab bei Teltarif geguckt - Internet by call mit Anmeldung gibts am Wochenende ab 0,64 cent + 5,64 Einwahlgebühr. 0,64 * 60 Min * 24 H = 9,21 Euro und ein paar Mal die
Einwahlgebühr. Passt doch?!

Stimmt! . . . Verrückte gibt's, selbst mit dem mediaWay-Netz ist dies kalkolatorischer Selbsmord ;-)
Menü
[2] tomski antwortet auf oxygen
25.09.2003 12:46
Benutzer oxygen schrieb:
Wie lange soll es diesen Tarif für nur 9,95€ geben? 1&1 wird nach einigen Monaten merken, dass das auf Dauer nicht finazierbar ist und den Tarif wieder einstellen.

Das kennt man ja schon von 1&1, daß sie einen werbewirksamen Tarif nach kurzer Zeit vom Markt nehmen weil es sich doch nicht mehr rechnet und dann den Kunden einen ungünstigeren Tarif unterjubeln oder ohne Rückfrage einfach umstellen... Man erinnere sich nur an die DSL-Flat vor einigen Monaten...
Menü
[2.1] aero antwortet auf tomski
25.09.2003 13:01
Benutzer tomski schrieb:


Das kennt man ja schon von 1&1, daß sie einen
werbewirksamen Tarif nach kurzer Zeit vom Markt nehmen weil es sich doch nicht mehr rechnet und dann den Kunden einen ungünstigeren Tarif unterjubeln oder ohne Rückfrage einfach umstellen... Man erinnere sich nur an die DSL-Flat vor einigen Monaten...

Warum immer alles so negativ sehen? Es ist doch verständlich, wenn sich eine Firma 'von unten' an die Wirtschaftlichkeit eines Angebots herantastet und spätere Korrekturen anbringt. Ist das in D bewährte System besser, erst einmal auszutesten, wieviel sich der Kunde abnehmen lässt?

Bei 1&1 gibt's jedenfalls keine Verfügbarkeits-, Bandbreiten oder gar Portprobleme, wie bei vielen anderen. Der Service ist auch OK und die Servicepauschale für einen Anruf auf der gebührenfreien Hotline ebenfalls.

MfG aero
Menü
[2.1.1] o2 - can do? antwortet auf aero
25.09.2003 19:56
Vieles ist bei 1&1 ok. Dass ist wohl wahr. Allerdings ist die ständige Änderung der Tarifstruktur nicht ok.
Mal schauen, wie sich die Sache mit der WE-Flat entwickelt.
Menü
[2.1.2] HES antwortet auf aero
26.09.2003 02:26
Benutzer aero schrieb:
Bei 1&1 gibt's jedenfalls keine Verfügbarkeits-, Bandbreiten oder gar Portprobleme, wie bei vielen anderen.

Das muß man denen wirklich lassen.

Service ist auch OK

*hust* Als die 'Schnelligkeit' vergeben wurde, haben die bei der Verteilung nicht gerade 'ja' geschriehen.

Menü
[2.1.2.1] Skin antwortet auf HES
26.09.2003 08:40
Hm, also die Frage ob es sich lohnt für die oder nicht und ob die es auch durchhalten werden erübrigt sich ja schon fast. Man nehme nur mal den schon seit langem bestehenden XXL Tarif von 1und1, für ca 8€ am Wochende kostenlos surfen, das gibt es auch schon ne ganze weile und selbst da hat es bis heute keine änderung gegeben. Was man vll auch berücksichtigen soll, ist der mehraufwand an gebühren den man zahlt, neuer XXL Tarif, hab ich grad nicht im kopf, aber ich glaube es waren ca 10€ mehr im Monat, + die 9,90€ für die weekendflat macht ca 20€, also 5€ für jedes Wochenende, also eine wirklich lohnende Sache, man muss sich dann halt nur in der Woche zurückhalten mit dem Surfen, dann rechnet es sich doch schon.

Gruss Tomm
Menü
[2.1.2.1.1] HES antwortet auf Skin
26.09.2003 13:39
Benutzer Skin schrieb:
für jedes Wochenende, also eine wirklich lohnende Sache, man muss sich dann halt nur in der Woche zurückhalten mit dem Surfen, dann rechnet es sich doch schon.

Wenn du das genauso machst, wie du sagst, dann rechnet sich das für dich bzw. den Kunden sicherlich, aber nicht für das Unternehmen.
Menü
[2.2] HES antwortet auf tomski
26.09.2003 02:28
Benutzer tomski schrieb:
werbewirksamen Tarif nach kurzer Zeit vom Markt nehmen weil es sich doch nicht mehr rechnet und dann den Kunden einen ungünstigeren Tarif unterjubeln oder ohne Rückfrage einfach umstellen... Man erinnere sich nur an die DSL-Flat vor einigen Monaten...

Stimmt, wird mal wieder Zeit, oder? Eine Preisänderung für irgendwas bei 1&1 wäre doch mal wieder fällig; nicht, daß wir aus dem Rhythmus der Unübersichtlichkeit rauskommen.
Menü
[2.2.1] cabal antwortet auf HES
26.09.2003 22:10
naja während des halben jahres vertragslaufzeit dürften die gar nix ändern oder gibts immer noch das asynchrone künidungsrecht?