Diskussionsforum
Menü

50€ für zwei Karten...?


26.09.2003 01:57 - Gestartet von baesserWisser
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins
>Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß
b.w.
Menü
[1] RE: 50€ für zwei Karten...?
hANDYLAUSI antwortet auf baesserWisser
26.09.2003 02:42
Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

es wird Leute geben die auch das zahlen werden!
Menü
[1.1] RE: 50€ für zwei Karten...?
fibrozyt antwortet auf hANDYLAUSI
26.09.2003 07:15
Benutzer hANDYLAUSI schrieb:
Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

es wird Leute geben die auch das zahlen werden!


Das war ja mal wieder klar. Es wieder wieder gemäkelt. Meiner Meinung ist es nicht klar, ob man für den Umtausch der alten SIM die Kohel auch zahlen muss. Aber selbst wenn. Vergleiche bitte mit dem Wettbewerb: Bei d1 kostet es genausoviel, die Twincard kann jedoch so ziemlich gar nichts. Eplus: 30 € Aktivierung und 3€ pro Monate. Auch diese Karte kann im Vergleich zu den Möglichkeiten der Multicard gar nichts. Es wird halt immer gemeckert. War ja schon bei der Flatrate so. Letztendlich schlägt sie jedoch ein wie eine Bombe, wenn man so die Foren liest. Auch die Multicard wird wohl einschlagen, da bin ich mir sicher. Schade, daß Innovatioenn immer erst mal mies gemacht werden müssen, wenn sie doch tatsächlich Geld kosten sollten.
Menü
[1.1.1] hossy antwortet auf fibrozyt
26.09.2003 09:00
Benutzer fibrozyt schrieb:
Benutzer hANDYLAUSI schrieb:
Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

es wird Leute geben die auch das zahlen werden!


Das war ja mal wieder klar. Es wieder wieder gemäkelt. Meiner Meinung ist es nicht klar, ob man für den Umtausch der alten SIM die Kohel auch zahlen muss. Aber selbst wenn. Vergleiche bitte mit dem Wettbewerb: Bei d1 kostet es genausoviel, die Twincard kann jedoch so ziemlich gar nichts. Eplus: 30 € Aktivierung und 3€ pro Monate. Auch diese Karte kann im Vergleich zu den Möglichkeiten der Multicard gar nichts. Es wird halt immer gemeckert. War ja schon bei der Flatrate so. Letztendlich schlägt sie jedoch ein wie eine Bombe, wenn man so die Foren liest.
Von welcher Flatrate sprichst DU?
O2 Wap-Flatrate oder DSL von diversen Anbietern?

Auch die Multicard wird wohl einschlagen, da
bin ich mir sicher. Schade, daß Innovatioenn immer erst mal mies gemacht werden müssen, wenn sie doch tatsächlich Geld
kosten sollten.
Menü
[1.1.1.1] fibrozyt antwortet auf hossy
26.09.2003 09:25
Benutzer hossy schrieb:
Benutzer fibrozyt schrieb:
Benutzer hANDYLAUSI schrieb:
Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

es wird Leute geben die auch das zahlen werden!


Das war ja mal wieder klar. Es wieder wieder gemäkelt. Meiner Meinung ist es nicht klar, ob man für den Umtausch der alten SIM die Kohel auch zahlen muss. Aber selbst wenn. Vergleiche bitte mit dem Wettbewerb: Bei d1 kostet es genausoviel, die Twincard kann jedoch so ziemlich gar nichts. Eplus: 30 € Aktivierung und 3€ pro Monate. Auch diese Karte kann im Vergleich zu den Möglichkeiten der Multicard gar nichts. Es wird halt immer gemeckert. War ja schon bei der Flatrate so. Letztendlich schlägt sie jedoch ein wie eine Bombe, wenn man so die Foren liest.
Von welcher Flatrate sprichst DU? O2 Wap-Flatrate oder DSL von diversen Anbietern?

Von der wapflat


Menü
[1.1.2] Borusse66 antwortet auf fibrozyt
26.09.2003 09:07
Benutzer fibrozyt schrieb:
Das war ja mal wieder klar. Es wieder wieder gemäkelt. Meiner Meinung ist es nicht klar, ob man für den Umtausch der alten SIM die Kohel auch zahlen muss. Aber selbst wenn. Vergleiche bitte mit dem Wettbewerb: Bei d1 kostet es genausoviel, die Twincard kann jedoch so ziemlich gar nichts. Eplus: 30 € Aktivierung und 3€ pro Monate. Auch diese Karte kann im Vergleich zu den Möglichkeiten der Multicard gar nichts. Es wird halt immer gemeckert. War ja schon bei der Flatrate so. Letztendlich schlägt sie jedoch ein wie eine Bombe, wenn man > so die Foren liest. Auch die Multicard wird wohl einschlagen, da bin ich mir sicher. Schade, daß Innovatioenn immer erst mal mies gemacht werden müssen, wenn sie doch tatsächlich Geld kosten sollten.


Ich stimme Dir da zu, daß hier zu viel gemäkelt wird. Leider habe ich auf den Internetseiten von O2 noch nicht genaueres zum Thema Multicard finden können, aber für mich klingt das Angebot auch sehr interessant.

Vielleicht kann man jetzt endlich eine Genionkarte zu Hause lassen, damit der Partner/Mitbewohner immer noch über die Festnetznummer erreichbar ist. Dann nämlich ist die Aktivierungsgebühr günstiger als die Anschlußgebüf bei der Telekom!

Für mich schenint es zumindest auf den ersten Blick ein interessantes Angebot zu sein. Ich bin gespannt auf genauere Informationen.

Menü
[1.1.2.1] fibrozyt antwortet auf Borusse66
26.09.2003 09:26
Benutzer Borusse66 schrieb:
Benutzer fibrozyt schrieb:
Das war ja mal wieder klar. Es wieder wieder gemäkelt. Meiner Meinung ist es nicht klar, ob man für den Umtausch der alten SIM die Kohel auch zahlen muss. Aber selbst wenn. Vergleiche bitte mit dem Wettbewerb: Bei d1 kostet es genausoviel, die Twincard kann jedoch so ziemlich gar nichts. Eplus: 30 € Aktivierung und 3€ pro Monate. Auch diese Karte kann im Vergleich zu den Möglichkeiten der Multicard gar nichts. Es wird halt immer gemeckert. War ja schon bei der Flatrate so. Letztendlich schlägt sie jedoch ein wie eine Bombe, wenn man
so
die Foren liest. Auch die Multicard wird wohl einschlagen, da bin ich mir sicher. Schade, daß Innovatioenn immer erst mal mies gemacht werden müssen, wenn sie doch tatsächlich Geld kosten sollten.


Ich stimme Dir da zu, daß hier zu viel gemäkelt wird. Leider habe ich auf den Internetseiten von O2 noch nicht genaueres zum Thema Multicard finden können, aber für mich klingt das Angebot auch sehr interessant.

Vielleicht kann man jetzt endlich eine Genionkarte zu Hause lassen, damit der Partner/Mitbewohner immer noch über die Festnetznummer erreichbar ist. Dann nämlich ist die Aktivierungsgebühr günstiger als die Anschlußgebüf bei der Telekom!

Für mich schenint es zumindest auf den ersten Blick ein interessantes Angebot zu sein. Ich bin gespannt auf genauere Informationen.


Dazu gibt es schon einige Infos. Genaueres jedoch in der Tat nicht. Es ist jedoch sicher, daß die Funktionalität der Multicard alle Angebote am Markt um Längen schlagen wird.
Menü
[1.2] RE: 50€ für zwei Karten...?
mungojerrie antwortet auf hANDYLAUSI
26.09.2003 09:29
Benutzer hANDYLAUSI schrieb:
es wird Leute geben die auch das zahlen werden!

Nur nochmal eine Beispielrechnung, zur Vereinfachung gerundet und ohne Berücksichtigung der laufenden Inflation:

Du besorgst dir bei Vertragsabschluß eine Multicard (sagen wir 2 SIMs), dann mußt du 25 Euro mehr zahlen.

Wenn du 24 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 1,04 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 36 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,69 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 48 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,52 Euro GG/Mon mehr.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Leute gibt, die das gerne zahlen werden, es ist durchaus günstig.

Mungojerrie
Menü
[1.2.1] No.1 antwortet auf mungojerrie
01.10.2003 10:05
Wenn du 24 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 1,04 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 36 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,69 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 48 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,52 Euro GG/Mon mehr.

Und wenn ich ein Leben lang bei o2 bleibe? ;-)
Menü
[1.2.1.1] Handyhasser antwortet auf No.1
01.10.2003 12:05
Benutzer No.1 schrieb:
Wenn du 24 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 1,04 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 36 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,69 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 48 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,52 Euro GG/Mon mehr.

Und wenn ich ein Leben lang bei o2 bleibe? ;-)

Dann gibts von o2 zur Beerdigung nen Sarg in Handyform *gg*
Menü
[1.2.1.1.1] medua antwortet auf Handyhasser
01.10.2003 12:09
Benutzer Handyhasser schrieb:
Benutzer No.1 schrieb:
Wenn du 24 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 1,04 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 36 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,69 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 48 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,52 Euro GG/Mon mehr.

Und wenn ich ein Leben lang bei o2 bleibe? ;-)

Dann gibts von o2 zur Beerdigung nen Sarg in Handyform *gg*

Ob man darin auch Homezone hat?
Menü
[1.2.1.1.1.1] Handyhasser antwortet auf medua
01.10.2003 12:11
Benutzer medua schrieb:
Benutzer Handyhasser schrieb:
Benutzer No.1 schrieb:
Wenn du 24 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 1,04 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 36 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,69 Euro GG/Mon mehr.
Wenn du 48 Monate bei o2 bleibst, heißt dies 0,52 Euro GG/Mon mehr.

Und wenn ich ein Leben lang bei o2 bleibe? ;-)

Dann gibts von o2 zur Beerdigung nen Sarg in Handyform *gg*

Ob man darin auch Homezone hat?

ja, aber nur 2,50m x 1,50m , dafüt auch im Untergrund empfangbar
Menü
[2] Hightower antwortet auf baesserWisser
26.09.2003 09:13
Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß man 'pro neuer' Karte den aktivierungspreis bezahlen muß, denn die 'alte' Karte ist ja schon aktiviert und diese Kosten habe ich schon bei Vertragsabschluß bezahlt. Wenn o2 meint, sie müsse sie nun austauschen, dann ist das eigentlich das Problem von o2. Bei defekten Karten muß man ja auch keine Aktivierung zahlen.

Ich glaube es sollte heißen, daß die 24,95€ 'pro WEITERER' Karte fällig werden. Ich habe eine Karte und will zwei dazu, dann 2 x 24,95. Will ich nur eine weitere Karte (also insges. zwei), dann zahle ich nur 1 x 24,95€.

H
T

PS: Ich finde diese Regelung durchaus ok, schlißlich fällt kein mtl. GG an und durch den Anschlußpreis verhindert o2, daß sich jeder erstmal 3 Karten aktivieren läßt ohne sie zu nutzen.
Menü
[2.1] handytim antwortet auf Hightower
26.09.2003 09:34
Benutzer Hightower schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man 'pro neuer' Karte den aktivierungspreis bezahlen muß, denn die 'alte' Karte ist ja schon aktiviert und diese Kosten habe ich schon bei Vertragsabschluß bezahlt.

Nein, wenn man z.B. gleich drei Karten will, muss man 75 Euro zahlen.

Wenn o2 meint, sie müsse sie nun austauschen, dann ist das eigentlich das Problem von o2. Bei defekten Karten muß man ja auch keine Aktivierung zahlen.

Naja, Du willst ja die Multicard und für diese Option braucht man eine neue SIM.


Ich glaube es sollte heißen, daß die 24,95€ 'pro WEITERER' Karte fällig werden. Ich habe eine Karte und will zwei dazu, dann 2 x 24,95. Will ich nur eine weitere Karte (also insges. zwei), dann zahle ich nur 1 x 24,95€.

Das ist noch nicht klar formuliert, habe aber aus mehreren Quellen gehört, dass man, wie oben gesagt, auch wieder die erste neue SIM bezahlen muss, für 2 SIMs also 50 Euro, für 3 Stück 75 Euro.

PS: Ich finde diese Regelung durchaus ok, schlißlich fällt kein mtl. GG an und durch den Anschlußpreis verhindert o2, daß sich jeder erstmal 3 Karten aktivieren läßt ohne sie zu nutzen.

Stimmt, finde diese Regelung auch besser als einen Basispreis pro Monat zahlen zu müssen.

Ciao
Tim
Menü
[2.1.1] Hightower antwortet auf handytim
26.09.2003 09:51
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Hightower schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man 'pro neuer' Karte den aktivierungspreis bezahlen muß, denn die 'alte' Karte ist ja schon aktiviert und diese Kosten habe ich schon bei Vertragsabschluß bezahlt.

Nein, wenn man z.B. gleich drei Karten will, muss man 75 Euro zahlen.

Wenn dem so ist, hoffe ich, daß o2 ab 1. Oktober nur noch neue Karten ausgibt, die man später auf Multicard 'umstellen' kann.

Sonst wäre es wirklich eine Sauerrei.

1. Oktober: Neuvertrag, 24,95€ Anschlußgebühr
1. Dezember: Umstellung auf Multicard: 2 neue SIM-Karten 49,90€ Anschlußgebühr.

H
T

PS: Hoffentlich stellt o2 mit der neuen Karte die Bestandskunden nicht auf die neuen Tarife um.
Menü
[2.1.1.1] Handyhasser antwortet auf Hightower
27.09.2003 08:05
Benutzer Hightower schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Hightower schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man 'pro neuer' Karte den aktivierungspreis bezahlen muß, denn die 'alte' Karte ist ja schon aktiviert und diese Kosten habe ich schon bei Vertragsabschluß bezahlt.

Nein, wenn man z.B. gleich drei Karten will, muss man 75 Euro zahlen.

Wenn dem so ist, hoffe ich, daß o2 ab 1. Oktober nur noch neue Karten ausgibt, die man später auf Multicard 'umstellen' kann.

Sonst wäre es wirklich eine Sauerrei.

1. Oktober: Neuvertrag, 24,95€ Anschlußgebühr 1. Dezember: Umstellung auf Multicard: 2 neue SIM-Karten 49,90€ Anschlußgebühr.

H
T

PS: Hoffentlich stellt o2 mit der neuen Karte die Bestandskunden nicht auf die neuen Tarife um.

Nein, tun sie nicht, da die Multicard eine Zusatzoption ist und nicht die GG erhöht. Also bleiben auch die Tarifbedingungen wie vorher erhalten
Menü
[2.1.2] Handyhasser antwortet auf handytim
27.09.2003 09:47
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Hightower schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, daß man 'pro neuer' Karte den aktivierungspreis bezahlen muß, denn die 'alte' Karte ist ja schon aktiviert und diese Kosten habe ich schon bei Vertragsabschluß bezahlt.

Nein, wenn man z.B. gleich drei Karten will, muss man 75 Euro zahlen.

Man muß nur als Neukunde dann 75 € zahlen. Ein "Altkunde", der zwei zusätzliche Karten haben will, bekommt zwar 3 Karten (die Altkarte muß ausgetauscht werden), er bezahlt aber nur für die zwei zusätzlichen Karten, also 50 €


Wenn o2 meint, sie müsse sie nun austauschen, dann ist das eigentlich das Problem von o2. Bei defekten Karten muß man ja auch keine Aktivierung zahlen.

Naja, Du willst ja die Multicard und für diese Option braucht man eine neue SIM.


Ich glaube es sollte heißen, daß die 24,95€ 'pro WEITERER' Karte fällig werden. Ich habe eine Karte und will zwei dazu, dann 2 x 24,95. Will ich nur eine weitere Karte (also insges. zwei), dann zahle ich nur 1 x 24,95€.

Das ist noch nicht klar formuliert, habe aber aus mehreren Quellen gehört, dass man, wie oben gesagt, auch wieder die erste neue SIM bezahlen muss, für 2 SIMs also 50 Euro, für 3
Stück 75 Euro.

PS: Ich finde diese Regelung durchaus ok, schlißlich fällt kein mtl. GG an und durch den Anschlußpreis verhindert o2, daß sich jeder erstmal 3 Karten aktivieren läßt ohne sie zu nutzen.

Stimmt, finde diese Regelung auch besser als einen Basispreis pro Monat zahlen zu müssen.

Ciao
Tim
Menü
[2.1.2.1] handytim antwortet auf Handyhasser
27.09.2003 09:54
Benutzer Handyhasser schrieb:
>> Man muß nur als Neukunde dann 75 € zahlen. Ein "Altkunde", der
zwei zusätzliche Karten haben will, bekommt zwar 3 Karten (die Altkarte muß ausgetauscht werden), er bezahlt aber nur für die zwei zusätzlichen Karten, also 50 €

Stimmt! Als Altkunde bekommt man zwar drei neue SIM-Karten, muss aber nur 50 Euro zahlen.

MfG
Tim
Menü
[2.1.2.1.1] Phantom3000 antwortet auf handytim
01.10.2003 09:59
Hi

also man die Karten über das Onlineportal von Genion bestellen, habe ich gerade gemacht. Zum Schluss kommt folgende Meldung:
Da Ihre derzeitige SIM-Karte bei der Bestellung von O2 Multicard ausgetauscht werden muß, erhalten Sie von uns insgesamt 2 neue SIM-Karten an nachfolgende Adresse zugesandt:


Herr
XXX



Diese Bestellung ist für Sie kostenlos. Bei der Aktivierung fallen pro SIM-Karte, die Sie zusätzlich zu Ihrer bisherigen SIM-Karte aktivieren, einmalig 24,95 € an1.


Man beachte den letzten Absatz: zusätzlich zu Ihrer bisherigen SIM-Karte ;-)

Gruss
Marcel

Menü
[3] donmystery antwortet auf baesserWisser
01.10.2003 09:59
wie ist das denn mit loop?? krieg cih für loop auch ne multicard oder nur vertragskunden??
Menü
[3.1] cabal antwortet auf donmystery
01.10.2003 12:34
loool wovon träumst Du nachts ;)

-----> Vielleicht kann man jetzt endlich eine Genionkarte zu Hause lassen, damit der Partner/Mitbewohner immer noch über die Festnetznummer erreichbar ist. Dann nämlich ist die Aktivierungsgebühr günstiger als die Anschlußgebüf bei der Telekom!

Die Genionkarte ist doch sowieso stets zuhause :)

Mit diesem neuen angebot ist Genion Duo um einiges unattraktiver?!

die vorteile einer duo-karte sind jetzt nur noch die separate Rufnummer, bessere Subventionierung & preiswerte Telefonate zur anderen Duo-Karte
Menü
[3.1.1] cabal antwortet auf cabal
01.10.2003 12:37
btw 25 EUR pro Karte finde ich wirklich fair.

wird für meinen daddy jedoch daran scheitern dass seine älteren Autos alle mit reinen D-Netz Autotelefonanlagen ausgerüstet sind.

Was diese Freisprechanlagen kosten da sind 25 EUR ein schi..

Menü
[3.1.1.1] Hightower antwortet auf cabal
02.10.2003 11:41
Benutzer cabal schrieb:
btw 25 EUR pro Karte finde ich wirklich fair.

wird für meinen daddy jedoch daran scheitern dass seine älteren Autos alle mit reinen D-Netz Autotelefonanlagen ausgerüstet sind.

Dann funktionieren die Telefone ja immerhin dort wo das D1-Roaming nicht gesperrt wurde.

H
T
Menü
[3.1.1.1.1] Tobias Claren antwortet auf Hightower
11.11.2004 01:42
Klingelt das dann an allen Stellen gleichzeitig???

Für die "Bundesweite Homezone" dürfte das nichts bringen nehme ich an.....


Es scheint mir so, als ob "Prepaid" über zwei Jahre bzw. auf Dauer höhere Kosten als ein Vertrag hat.
Bei Prepaid bin ich gezwungen ein mal im Jahr für Mind. 10 Euro aufzuladen. Und dann muss ich das Zeug auch noch vertelefonieren, sonst sammeln sich ja Summen an.....

Beim Vertrag bekomme ich die GG vorher oder es fällt gar nicht an.
Das ist alles.
Kein aufladen müssen, damit es nicht gesperrt wird.

Also auch für den Genion-Rufumleitungs-Empfänger einen richtigen Vertrag....., wenn ich einen mit Erstattung finde..... Das soll dem Händler sogar verboten sein O_o..... Was ber nicht heißt das ich keinen finde ;-] .
Menü
[3.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf Tobias Claren
11.11.2004 08:37
Benutzer Tobias Claren schrieb:
Klingelt das dann an allen Stellen gleichzeitig???

Hast Du schonmal wirklich danach gesucht und gelesen? Natürlich klingeln die Karten nicht gleichzeitig.

Für die "Bundesweite Homezone" dürfte das nichts bringen nehme ich an.....

Stimmt.

Bei Prepaid bin ich gezwungen ein mal im Jahr für Mind. 10 Euro aufzuladen. Und dann muss ich das Zeug auch noch vertelefonieren, sonst sammeln sich ja Summen an.....

Musst Du nicht unbedingt, aber das ist eine andere Geschichte, die man nicht breit treten sollte.

Ciao
Tim
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] Tobias Claren antwortet auf handytim
11.11.2004 14:24
Hast Du schonmal wirklich danach gesucht und gelesen? Natürlich klingeln die Karten nicht gleichzeitig.
Ja, aber die Ifos waren nicht so eindeutig.
Wenn ich das "aktive Telefon" festlgen mus, bringt es ja nichts.
Wenn alle klingeln, und man an einem abnehmen kann wäre das gut.....


Bei Prepaid bin ich gezwungen ein mal im Jahr für Mind. 10 Euro aufzuladen. Und dann muss ich das Zeug auch noch vertelefonieren, sonst sammeln sich ja Summen an.....

Musst Du nicht unbedingt, aber das ist eine andere Geschichte, die man nicht breit treten sollte.
(?) .
Mich darauf anrufen, um über Easy Money Geld "aufzuladen"?
Das wäre ja nun wirklich kein "Trick".

Ansonsten laufe ich wirklich Gefahr dass die nach einem Jahr die Karte sperren weil ich nichts aufgeladen haben.....
Menü
[3.1.2] Hadraniel antwortet auf cabal
01.10.2003 12:51
Mit diesem neuen angebot ist Genion Duo um einiges unattraktiver?!

die vorteile einer duo-karte sind jetzt nur noch die separate Rufnummer, bessere Subventionierung & preiswerte Telefonate zur anderen Duo-Karte
NUR? Was ist nun also am Duo-Vertrag unattraktiver?

Für getrennt lebende Paare weiterhin perfekt. Die Subventionsspielchen, wo ein einzelner Nutzer einen Duo-Vertrag für sich alleine abgeschlossen hat, lasse ich da mal aussen vor.
Menü
[3.1.2.1] Handyhasser antwortet auf Hadraniel
01.10.2003 13:17
Benutzer Hadraniel schrieb:
Mit diesem neuen angebot ist Genion Duo um einiges unattraktiver?!

die vorteile einer duo-karte sind jetzt nur noch die separate Rufnummer, bessere Subventionierung & preiswerte Telefonate zur anderen Duo-Karte
NUR? Was ist nun also am Duo-Vertrag unattraktiver?

Für getrennt lebende Paare weiterhin perfekt. Die Subventionsspielchen, wo ein einzelner Nutzer einen Duo-Vertrag für sich alleine abgeschlossen hat, lasse ich da mal aussen vor.

Cabal hat da wohl was falsch verstandern
Duo :Zwei Handys, 2 Mobilrufnummern mit jeweils eigener Karte
Multi: bis 3 handys mit 3 Karten aber EINE Rufnummer -> Telen untereinander wie bei Duo ist da NICHT möglich
Menü
[3.1.2.1.1] cabal antwortet auf Handyhasser
01.10.2003 13:40
Benutzer Handyhasser schrieb:
Benutzer Hadraniel schrieb:
Mit diesem neuen angebot ist Genion Duo um einiges unattraktiver?!

die vorteile einer duo-karte sind jetzt nur noch die separate Rufnummer, bessere Subventionierung & preiswerte Telefonate zur anderen Duo-Karte
NUR? Was ist nun also am Duo-Vertrag unattraktiver?

Für getrennt lebende Paare weiterhin perfekt.

glaube ich gerne. da habe ich wohl wieder nur aus meiner eigenen Sichtweise geschaut.
Andererseits lebe ich bereits mit meiner Freundin zusammen & möchte trotzdem nicht ihre sms sucht auf meiner Duo Rechnung haben.

Die
Subventionsspielchen, wo ein einzelner Nutzer einen Duo-Vertrag für sich alleine abgeschlossen hat, lasse ich da mal aussen vor.

Spiel :) mein zweites s55 liegt seit 4-5 Monaten in der Ecke und bis heute habe ich immer noch weniger bezahlt als mit einen einzelnen s55.

wird sich im laufe der Vertragslaufzeit sicherlich ändern, weiss ich auch.



Cabal hat da wohl was falsch verstandern Duo :Zwei Handys, 2 Mobilrufnummern mit jeweils eigener Karte Multi: bis 3 handys mit 3 Karten aber EINE Rufnummer -> Telen untereinander wie bei Duo ist da NICHT möglich

doch habe ich schon richtig verstanden nur wie gesagt habe ich nur meine eigene Sichtweise gesehen (werde kaum zwei abgehende Telefonate von 2 Handys machen :)

Mit dem Duo-Tarif müssten dann ja 6-12 Karten möglich sein?
Dank Rufumleitung auch mit einer Nummer erreichbar?!

Menü
[3.1.2.1.1.1] Handyhasser antwortet auf cabal
01.10.2003 14:42
Benutzer cabal schrieb:
Benutzer Handyhasser schrieb:
Benutzer Hadraniel schrieb:
Mit diesem neuen angebot ist Genion Duo um einiges unattraktiver?!

die vorteile einer duo-karte sind jetzt nur noch die separate Rufnummer, bessere Subventionierung & preiswerte Telefonate zur anderen Duo-Karte
NUR? Was ist nun also am Duo-Vertrag unattraktiver?

Für getrennt lebende Paare weiterhin perfekt.

glaube ich gerne. da habe ich wohl wieder nur aus meiner eigenen Sichtweise geschaut.
Andererseits lebe ich bereits mit meiner Freundin zusammen & möchte trotzdem nicht ihre sms sucht auf meiner Duo Rechnung haben.

Die
Subventionsspielchen, wo ein einzelner Nutzer einen Duo-Vertrag für sich alleine abgeschlossen hat, lasse ich da mal aussen vor.

Spiel :) mein zweites s55 liegt seit 4-5 Monaten in der Ecke und bis heute habe ich immer noch weniger bezahlt als mit einen einzelnen s55.

wird sich im laufe der Vertragslaufzeit sicherlich ändern, weiss ich auch.



Cabal hat da wohl was falsch verstandern Duo :Zwei Handys, 2 Mobilrufnummern mit jeweils eigener Karte Multi: bis 3 handys mit 3 Karten aber EINE Rufnummer -> Telen untereinander wie bei Duo ist da NICHT möglich

doch habe ich schon richtig verstanden nur wie gesagt habe ich nur meine eigene Sichtweise gesehen (werde kaum zwei abgehende Telefonate von 2 Handys machen :)

Mit dem Duo-Tarif müssten dann ja 6-12 Karten möglich sein?

ja, als Privatkunde max. 3 Karten pro Duo-Vertrag...also 6 Karten bei Duo

Dank Rufumleitung auch mit einer Nummer erreichbar?!

nö, da die Multis ja jeweils nur auf eine Rufnummer geschaltet sind,


Menü
[4] RE: 50? für zwei Karten...?
lucasw antwortet auf baesserWisser
01.10.2003 15:08
Benutzer baesserWisser schrieb:

ich muss also 49,90 ?uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

Zitat O2: "Da O2 Multicard aus mindestens 2 SIM-Karten besteht, fällt nur für die zusätzliche zweite und für jede weitere SIM-Karte ein einmaliger Anschlusspreis von 24,95 EUR an."

Damit dürfte deine Aussage wohl widerlegt sein.

Lucas
Menü
[4.1] boeserbert antwortet auf lucasw
01.10.2003 17:21
Benutzer lucasw schrieb:
Benutzer baesserWisser schrieb:

ich muss also 49,90 ?uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/
günstig ist was anderes...
gruß b.w.

Zitat O2: "Da O2 Multicard aus mindestens 2 SIM-Karten besteht, fällt nur für die zusätzliche zweite und für jede weitere SIM-Karte ein einmaliger Anschlusspreis von 24,95 EUR an."

Damit dürfte deine Aussage wohl widerlegt sein.

Lucas

Hallo,
stimmt, ich hab bestellt, es soll mit 24,95EUR getan sein...
Ich werds erleben....

Gruß
frank
Menü
[5] Donaldfg antwortet auf baesserWisser
30.04.2006 12:23
Hi,

Benutzer baesserWisser schrieb:
>Pro neuer SIM-Karte fällt jedoch einer einmaliger
Freischaltpreis
>von 24,95 Euro an. Bisher genutzte Karten können nicht ins >Multicard-Konzept übernommen werden. Das heißt, Kunden, die
das
>neue Produkt bestellen, bekommen ausschließlich neue SIM's
und
>bisherige Karte wird deaktiviert.

ich muss also 49,90 €uro zahlen, wenn ich mir für mein Zweithandy ne Karte holen will :-/ günstig ist was anderes...

Nein du bezahlst nur 24,95 Euro denn eine Karte hattest du ja schon und es ist ja nicht deine Schuld das beide Karten getauscht werden müssen.
Ich z.B. brauche jetzt garnichts bezahlen da ich schon 3 Multicard hatte und nun nur UMTS Nutzen will.
Verstehe ehrlich gesagt nicht warum die Karten überhaupt getauscht werden müssen, denn in ausländische UMTS Netze konnte man sich auch mit den a
Menü
[5.1] onemark antwortet auf Donaldfg
30.04.2006 15:21
Dir ist schon klar, dass Du hier auf einen Beitrag vom Oktober 2003 antwortest ...
Menü
[5.1.1] Donaldfg antwortet auf onemark
30.04.2006 15:47
Benutzer onemark schrieb:
Dir ist schon klar, dass Du hier auf einen Beitrag vom Oktober 2003 antwortest ...

Wenn du weiter nichts beizutragen hast verkneif dir deinen unnötigen Kommentare
Menü
[5.1.1.1] onemark antwortet auf Donaldfg
30.04.2006 15:52
1. ist das ein öffentliches Forum und Du hast mir nicht den Mund zu verbieten
2. war das eine ernstgemeinte und keineswegs abwertende Frage
Menü
[5.1.1.2] NicoF antwortet auf Donaldfg
30.04.2006 15:54
Benutzer Donaldfg schrieb:
Benutzer onemark schrieb:
Dir ist schon klar, dass Du hier auf einen Beitrag vom Oktober
2003 antwortest ...

Wenn du weiter nichts beizutragen hast verkneif dir deinen unnötigen Kommentare

er hatte schon recht!

Und ausserdem, die Karten mussten schon immer getauscht werden und zwar nicht wegen der UMTS-Funktion. Es liegt daran das die Multicard-SIM´s technisch anders sind als normale SIM-Karten.

Bye
Nico
Menü
[6] o2 vergisst es eh zu berechnen ;-)
Simon21 antwortet auf baesserWisser
01.05.2006 12:35
Ich habe auch eine Multikarte von o2, habe dafür nie etwas bezahlt...vergessen die anscheinend häufiger mal zu berechnen.

Gruß

Simon