Diskussionsforum
Menü

SMS Pakete


18.08.2003 16:29 - Gestartet von Hightower
Warum bieten die Netzbetreiber keine SMS-Pakete wie z.B. in GB an?

O2 UK bietet 5 Pakete. Das billigste für £3 enthält 50 SMS das teuerste für £16 enthält 400 SMS. Damit kommt man auf Preise zwischen 4p. bis 6p (6 bis 9 Ct.). Ohne Pakete kostet eine SMS 12p (ca. 17 Ct.).

H
T
Menü
[1] mungojerrie antwortet auf Hightower
18.08.2003 16:37
Wieso sollten sie billiger werden, wenn die Deutschen bereit sind, diese irrsinnigen Preise zu zahlen?

Vielleicht auch ein Mentalitätsproblem, denn eine Abhilfe gibt es ja. Viele moderne Handys unterstützen Java. Da liegt es nahe, einen Client wie den von Mobiwireless zu installieren und darüber die SMS zu verschicken, aber offenbar ist das den Junkies zu kompliziert oder sie kennen die Materie nicht gut genug.

Mungojerrie
Menü
[1.1] tele2 antwortet auf mungojerrie
18.08.2003 16:46
Benutzer mungojerrie schrieb:
Wieso sollten sie billiger werden, wenn die Deutschen bereit sind, diese irrsinnigen Preise zu zahlen?

Vielleicht auch ein Mentalitätsproblem, denn eine Abhilfe gibt es ja. Viele moderne Handys unterstützen Java. Da liegt es nahe, einen Client wie den von Mobiwireless zu installieren und darüber die SMS zu verschicken, aber offenbar ist das den Junkies zu kompliziert oder sie kennen die Materie nicht gut genug.

Mungojerrie

Schon ausprobiert?
Mir stört es vor allem dass die Aufladung über Kreditkarte läuft und die Firma in Südafrika sitzen. Klappt alles korrekt mit den Abbuchungen?
Menü
[1.1.1] mungojerrie antwortet auf tele2
18.08.2003 16:53
Hallo,

habe den Client installiert und auch schon genutzt. Hat problemlos geklappt, habe mein Konto mit 100 Credits aufgeladen.

Werde jetzt noch mein Brodos Konto aufbrauchen und dann wohl komplett umziehen. Nachdem Brodos bei den Java SMS um 50 % aufgeschlagen ist und damit sogar noch mehr Geld verlangt als für das Versenden via SMSC (was für Brodos mit Sicherheit teurer sein sollte), will ich dort nicht unbedingt mein Geld hinschieben.

Aber Achtung: bei Mobiwireless kostet eine SMS zu o2 2 credits, also 10 cent!

Mungojerrie
Menü
[1.1.1.1] tele2 antwortet auf mungojerrie
20.08.2003 14:02
Benutzer mungojerrie schrieb:
Hallo,

habe den Client installiert und auch schon genutzt. Hat problemlos geklappt, habe mein Konto mit 100 Credits aufgeladen.

Werde jetzt noch mein Brodos Konto aufbrauchen und dann wohl komplett umziehen. Nachdem Brodos bei den Java SMS um 50 % aufgeschlagen ist und damit sogar noch mehr Geld verlangt als für das Versenden via SMSC (was für Brodos mit Sicherheit teurer sein sollte), will ich dort nicht unbedingt mein Geld hinschieben.
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).
Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind.
Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Aber Achtung: bei Mobiwireless kostet eine SMS zu o2 2 credits, also 10 cent!
Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Mungojerrie
Menü
[1.1.1.1.1] mungojerrie antwortet auf tele2
20.08.2003 16:38
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen. Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie
Menü
[1.1.1.1.1.1] tele2 antwortet auf mungojerrie
21.08.2003 11:10
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Du hattest Recht ->

http://www.brodos.com/files/de/gsmnetworks.pdf

Vermute, die Liste gilt auch für JavaSMS....

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen.
Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] peetee antwortet auf tele2
21.08.2003 11:51
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Du hattest Recht ->

http://www.brodos.com/files/de/gsmnetworks.pdf

Vermute, die Liste gilt auch für JavaSMS....

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen. Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie


ja schön und gut aber brodos ist in letzter zeit verdammt unzuverlässig- SMS kommen sehr verspätet oder gar nicht an!!! (eigene Erfahrung- nutze BrodosJAvasms nun nicht mehr!!)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] tele2 antwortet auf peetee
21.08.2003 13:18
Benutzer peetee schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Du hattest Recht ->

http://www.brodos.com/files/de/gsmnetworks.pdf

Vermute, die Liste gilt auch für JavaSMS....

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen. Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie


ja schön und gut aber brodos ist in letzter zeit verdammt unzuverlässig- SMS kommen sehr verspätet oder gar nicht an!!! (eigene Erfahrung- nutze BrodosJAvasms nun nicht mehr!!)
Nun ich bin beim überlegen welches Angebot nutzen sollte, hab mich bei Brodos angemeldet und nutze jetzt die 120 Bonuscredits. Hab bis jetzt 10 SMS verschickt, auch im Ausland und alles klappt schnell und gut. Die Frage ist nur, wenn ich auch Geld ausgebe und mein Konto auflade, ob dann auch alles so wunderbar klappt. MobiSMS ist mit Sitz in Südafrika, und die Aufladung über Kreditkarte läuft über ein UK-Anbieter, dann muß ich wohl VISA-Auslandsgebühren bezahlen und das ganze ist nicht so sicher. Brodos mit Aufladen über 0190 Nummer ist besser für mich
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] Andre23 antwortet auf tele2
21.08.2003 13:28
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer peetee schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Du hattest Recht ->

http://www.brodos.com/files/de/gsmnetworks.pdf

Vermute, die Liste gilt auch für JavaSMS....

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen. Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie


ja schön und gut aber brodos ist in letzter zeit verdammt unzuverlässig- SMS kommen sehr verspätet oder gar nicht an!!! (eigene Erfahrung- nutze BrodosJAvasms nun nicht mehr!!)
Nun ich bin beim überlegen welches Angebot nutzen sollte, hab mich bei Brodos angemeldet und nutze jetzt die 120 Bonuscredits. Hab bis jetzt 10 SMS verschickt, auch im Ausland und alles klappt schnell und gut. Die Frage ist nur, wenn ich auch Geld ausgebe und mein Konto auflade, ob dann auch alles so wunderbar klappt. MobiSMS ist mit Sitz in Südafrika, und die Aufladung über Kreditkarte läuft über ein UK-Anbieter, dann muß ich wohl VISA-Auslandsgebühren bezahlen und das ganze ist nicht so sicher. Brodos mit Aufladen über 0190 Nummer ist besser für mich

Hi,

ist meines Wissens die Nutzung der Kreditkarte im europ. Ausland nicht gebührenfrei ? Was ja UK wäre, somit keine Extrakosten. Ich kanns nur aussereurop. sagen, da sinds 1% des Betrages.

André
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] tele2 antwortet auf Andre23
21.08.2003 14:48
Benutzer Andre23 schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer peetee schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer tele2 schrieb:
Wieso um 50 %, eine Kutzmitteilung über JavaSMS kostet 6 cent + GPRS, und ich habe GPRS L mit 1 MB Volumen, was ausrreichen sollte. Und O2 zu O2 kann ich ja die 11 cent von 02 nehmen(Altvertrag).

Brodos hat vorher 4 cent verlangt, jetzt 6 - das sind 50 % mehr. Das weitere Kosten beim Einliefern entstehe ist logisch. Theoretisch gesehen kannst du den Client auch zuhause auf dem PC starten und dann per Flatrate die Sachen einliefern. Aber ich sehe jetzt keinen Sinn für alle denkbaren Varianten eine theoretische Angabe zu machen.

Zugegeben, Mobiwireless unterstützt mehrere ausländischen Netze, auch solche die eigentlich keine GSM-Netze sind. Frage, welche ausländische Netze unterstützt Brodos? Liste?

Bei Brodos habe ich keine Liste gefunden, möglicherweise findet sich eine unter www.brodos.de bei den Geschäftskunden. Selber kann ich nur sagen, dass Brodos definitiv zu allen schweizer Netzen funktioniert (meistens).

Du hattest Recht ->

http://www.brodos.com/files/de/gsmnetworks.pdf

Vermute, die Liste gilt auch für JavaSMS....

Was ich bei Mobiwireless nicht gefunden habe: gibt es ein Einzelverbindungsnachweis, wie bei brodos-sms.de?

Ja, gibt es. Im Login kann man sich die SMS anzeigen lassen. Angegeben sind Zeit, Nummer und Text der SMS.

Mungojerrie


ja schön und gut aber brodos ist in letzter zeit verdammt unzuverlässig- SMS kommen sehr verspätet oder gar nicht an!!! (eigene Erfahrung- nutze BrodosJAvasms nun nicht mehr!!)
Nun ich bin beim überlegen welches Angebot nutzen sollte, hab mich bei Brodos angemeldet und nutze jetzt die 120 Bonuscredits. Hab bis jetzt 10 SMS verschickt, auch im Ausland und alles klappt schnell und gut. Die Frage ist nur, wenn ich auch Geld ausgebe und mein Konto auflade, ob dann auch alles so wunderbar klappt. MobiSMS ist mit Sitz in Südafrika, und die Aufladung über Kreditkarte läuft über ein UK-Anbieter, dann muß ich wohl VISA-Auslandsgebühren bezahlen und das ganze ist nicht so sicher. Brodos mit Aufladen über 0190 Nummer ist besser für mich

Hi,

ist meines Wissens die Nutzung der Kreditkarte im europ. Ausland nicht gebührenfrei ? Was ja UK wäre, somit keine Extrakosten. Ich kanns nur aussereurop. sagen, da sinds 1% des Betrages.

André
Nur innerhalb der Währungsunion, also UK nicht. 1,6% bei meinem Anbiter, daß ist nicht viel und verteuert ein SMS mit nicht einmal 0.1 cent.
Es geht mir vor allem um die Sicherheit und darum dass man quasi kein Kundendienst hat, da der Server in Südafrika ist. Bei brodos ist der Forum sehr aktiv und die Mitarbeiter antworten schenll und kompetent Fragen die sogar was mit der Auslieferung einzelner SMS was zu tun haben. Für 1 cent mehr im Vergleich zu MobiSMS ein gutes Preis/Leistungsverhältnis...
Menü
[1.2] Hightower antwortet auf mungojerrie
18.08.2003 16:48
Benutzer mungojerrie schrieb:
Wieso sollten sie billiger werden, wenn die Deutschen bereit sind, diese irrsinnigen Preise zu zahlen?

Hast Du auch wieder recht.

Wie wäre es mit einem Tarif bei dem sich der SMS Preis jedes mal verdoppelt. Es beginnt bei einem Cent....

;-)

H
T
Menü
[1.2.1] Martin Kissel antwortet auf Hightower
18.08.2003 18:37
Benutzer Hightower schrieb:
Wie wäre es mit einem Tarif bei dem sich der SMS Preis jedes mal verdoppelt. Es beginnt bei einem Cent....

So schnell kann man gar nicht gucken, so schnell wären die UMTS-Milliarden wieder drin.
Menü
[2] peggy antwortet auf Hightower
18.08.2003 17:04
Warum bieten die Netzbetreiber keine SMS-Pakete wie z.B. in GB an?

Ganz einfach. Weil Pakete die Margen schmälern. Wie leben hier im hochpreisigen Deutschland, das darfst Du nicht vergessen. Britische Verhältnisse - ja wo kämen wir denn da hin?

Peggy
Menü
[2.1] medua antwortet auf peggy
18.08.2003 19:52
Benutzer peggy schrieb:
Warum bieten die Netzbetreiber keine SMS-Pakete wie z.B. in GB an?

Ganz einfach. Weil Pakete die Margen schmälern. Wie leben hier im hochpreisigen Deutschland, das darfst Du nicht vergessen. Britische Verhältnisse - ja wo kämen wir denn da hin?

Genau!!! Das könnte sich keiner mehr leisten. Diese unendlich saftigen Preise, die die dort verlangen.
Möglicherweise ist der Mobilfunk günstig, aber es gibt auch genug Sachen die nicht gerade billig sind.
Menü
[2.1.1] Hightower antwortet auf medua
19.08.2003 00:19
Benutzer medua schrieb:
Benutzer peggy schrieb:
Warum bieten die Netzbetreiber keine SMS-Pakete wie z.B. in GB an?

Ganz einfach. Weil Pakete die Margen schmälern. Wie leben hier im hochpreisigen Deutschland, das darfst Du nicht vergessen. Britische Verhältnisse - ja wo kämen wir denn da hin?

Genau!!! Das könnte sich keiner mehr leisten. Diese unendlich saftigen Preise, die die dort verlangen.
Möglicherweise ist der Mobilfunk günstig, aber es gibt auch genug Sachen die nicht gerade billig sind.

Also billiger Mobilfunk? Na ich weis nicht.

Die günstigste mtl. Grundgebühr hat T-Mobile mit 13,99 GBP. (20 €). Allerdings sind dort schon 750 Off-Peak Minuten drin. Aber im normalfall würde ich diese nie nutzen.

H
T
Menü
[3] tomhouse antwortet auf Hightower
19.08.2003 10:59
Wie so willst Du etwas teurer haben, wenn Du es umsonst haben kannst? Du kannst doch bei o2 bis 31.08.03 bis 200 SMS pro Monat for free bekommen und ab 01.09.03 immerhin 125 SMS gratis. Und in dem gelobten Land des kleinen Preises(UK) kostet das ca. 13 € pro Monat mehr (bei 200 SMS) bzw. ca. 10 € bei 150 SMS. Wo ist denn da der Vorteil für mich als Kunde?