Diskussionsforum
Menü

Was? Lüften verringert Strahlenbelastung?


23.04.2005 12:52 - Gestartet von bleistift
Daß Lüften die Belastung durch rückwärtig aus Geräten austretender elektromagnetischer Strahlung mindert, ist mir neu.
Gemeint ist vielleicht das Ablüften von Ozon, welches an Geräten mit hohen Aufladungen (wie Laserdruckern etc.) entsteht, und von Leiterplatten und elektrischen Komponenten ausgedünsteten Stoffen?
Menü
[1] koelli antwortet auf bleistift
23.04.2005 14:43
Benutzer bleistift schrieb:
Daß Lüften die Belastung durch rückwärtig aus Geräten austretender elektromagnetischer Strahlung mindert, ist mir neu. Gemeint ist vielleicht das Ablüften von Ozon, welches an Geräten mit hohen Aufladungen (wie Laserdruckern etc.) entsteht, und von Leiterplatten und elektrischen Komponenten ausgedünsteten Stoffen?

Zum einen wohl das. Zum anderen verringert Lüften sicherlich die negativ geladenen Ionenanteile in der Luft.
Menü
[1.1] lcr-freak antwortet auf koelli
23.04.2005 15:03
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer bleistift schrieb:
Daß Lüften die Belastung durch rückwärtig aus Geräten austretender elektromagnetischer Strahlung mindert, ist mir neu.
Gemeint ist vielleicht das Ablüften von Ozon, welches an Geräten mit hohen Aufladungen (wie Laserdruckern etc.) entsteht, und von Leiterplatten und elektrischen Komponenten ausgedünsteten Stoffen?

Zum einen wohl das. Zum anderen verringert Lüften sicherlich die negativ geladenen Ionenanteile in der Luft.

ja schon, aber sprach der Autor nicht von Strahlenbelastung. Strahlen sind Elektronen, Ionen rühren von hohen statischen Spannungen her. Oder irre ich??