Diskussionsforum
Menü

Zukunft in Deutschland ?


15.08.2003 14:26 - Gestartet von Justin25
Benutzer Matthias Schwenke schrieb:
Hallo !
Der Artikel ist wirklich amüsant. Ich bin mal gespannt, wie sich die 68,4 % in Deutschland weiterentwickeln. Dazu ein Erlebnis von mir, was sich ähnlich immer öfter wiederholt : Vor 2 Wochen sitze ich eine 3/4 Stunde im Cafe draussen, führe 2 Telefonate a 3 Min mit dem Handy.
Kaum spreche ich, ruft ein Mann(ca. 40) 3 Tische weiter, 'können sie bitte leise sprechen', worauf ich antworte,'tut mir leid, ich telefoniere mit völlig normaler Sprechstimme, das müssen Sie schon aushalten'.
Ein anderer Mann(ca.45), im Gehen begriffen, streift meinen Tisch und wirft mir schnell noch zu 'so ein Handy kann ja schnell zur Sucht werden', was ich auch nicht stehen lassen kann und antworte 'wenn sie 2 Kurztelefonate in einer 3/4 Stunde als Sucht bezeichnen, haben sie aber einen eigenartigen Suchtbegriff; mir scheint das ist eher ein Fall von Meckersucht'.

Gruß Matthias


Hallo Matthias,

kann es vielleicht sein, dass sich immer mehr Bürger in Deutschland vom allgegenwärtigen Gepiepse der Mobiltelefone gestört fühlen? Mag sein, dass der eine oder andere übertreibt. Solche Zeitgenossen gibts überall.
Aber Zustände wie sie in Italien üblich sind, möchte ich hier zu Lande lieber nicht haben. Und das sage ich aus eigener Erfahrung. Denn genauso, wie es ewige Meckerfritzen gibt, gibt es auch notorische Lauttelefonierer und Um-sich-Flucher.

Was die 'normale' Lautstärke angeht, merken die meisten gar nicht, wie laut sie dabei wirklich sind. Das hängt damit zusammen, dass man subjektiv beim Sprechen gegen die Lautstärke der Umgebung und die vielleicht schlechte Verbindung ankämpfen muss.
Selbst, wenn man gar nicht hinhören will, kriegt man zwangsläufig mit, was andere am Telefon bereden, egal ob dringend oder absolut banal.

Und was die Sucht angeht: wenn man OHNE nicht mehr leben kann, ES zu einem enormen Teil die Lebensführung bestimmt, man ernorme Geldsummen DAFüR ausgibt... nun ja, dann kann man schon von einer Sucht sprechen - ohne damit sagen zu wollen, dass Du süchtig bist, wonach auch immer :-)
Menü
[] guyachten antwortet auf
16.08.2003 14:07
Hallo,

Ich komme aus Luxemburg und da ist es genauso:
Kaum benutzt man sein Handy (ohne irgendwie laut zu sein),
wird man von wildfremden Menschen zurecht gewiesen.
Noch vor knapp 6 Monaten was es aus "Sicherheitsgründen" verboten, in Bussen das Handy auch nur eingeschalten mitzuführen (wie in Flugzeugen).
Auf die Frage warum dies so wäre kamen nur blöde Aussagen:
"Türen blokieren, ABS versagt..."
Nur komisch dass dieselben Busmodelle im Ausland tadellos funktionieren.

TSE TSE: Luxemburg, ein Bauernstaat!
Menü
[1] fettiz antwortet auf guyachten
18.08.2003 09:10
das ist ja wie in münchen...., dem weltdorf ohne herz:-)
Menü
[] andy 200 antwortet auf
18.08.2003 07:45
hat eigentlich mal jemand darüber nachgedacht das die eigentlich geschädigten doch die sind die andauernd von den sogenannten Süchtigen angerufen werden.