Diskussionsforum
Menü

Es nervt!


24.09.2003 12:42 - Gestartet von b-a
Das, was in den Foren als Flatrate bezeichnet wird, also unbeschränkter Transfer von 50, 100 oder 500 Gigabyte im Monat, ist sowieso im Privatkundenmarkt unnötig. Wer das braucht, bekommt für 300 oder 450 Euro im Monat gute Angebote bei QSC und der Telekom.

Selbst der normale Esel- und Kazaa-Sauger, der sich mal einen neuen Film oder ein neues Album saugen will, kommt mit den üblichen 2, 5 oder 10 Giga aus. Das sind ja Quasi-Flatrates, mit denen man bestens bedient ist. Wer mehr braucht, kann mir nicht erzählen, dass er das nicht kommerziell macht.

Auch die Linuxer, die sich immer mal ein paar Isos holen und die Gamer müssen bei Überschreitung eines solchen Volumens so in ihrem Hobby verfangen sein, dass für sie doch eher der Psychologe zuständig ist und nicht ein Teltarif- oder Heiseforum.

Menü
[1] Frankyyy antwortet auf b-a
24.09.2003 14:15
Benutzer b-a schrieb:
Das, was in den Foren als Flatrate bezeichnet wird, also unbeschränkter Transfer von 50, 100 oder 500 Gigabyte im Monat, ist sowieso im Privatkundenmarkt unnötig. Wer das braucht, bekommt für 300 oder 450 Euro im Monat gute Angebote bei QSC und der Telekom.

Selbst der normale Esel- und Kazaa-Sauger, der sich mal einen neuen Film oder ein neues Album saugen will, kommt mit den üblichen 2, 5 oder 10 Giga aus. Das sind ja Quasi-Flatrates, mit denen man bestens bedient ist. Wer mehr braucht, kann mir nicht erzählen, dass er das nicht kommerziell macht.

Auch die Linuxer, die sich immer mal ein paar Isos holen und die Gamer müssen bei Überschreitung eines solchen Volumens so in ihrem Hobby verfangen sein, dass für sie doch eher der Psychologe zuständig ist und nicht ein Teltarif- oder Heiseforum.

BRAVO ! BRAVO ! Kann ich nur mitvertreten diese Meinung !!



Menü
[2] MartyK antwortet auf b-a
24.09.2003 14:27
Benutzer b-a schrieb:
Das, was in den Foren als Flatrate bezeichnet wird, also unbeschränkter Transfer von 50, 100 oder 500 Gigabyte im Monat, ist sowieso im Privatkundenmarkt unnötig. Wer das braucht, bekommt für 300 oder 450 Euro im Monat gute Angebote bei QSC und der Telekom.

Selbst der normale Esel- und Kazaa-Sauger, der sich mal einen neuen Film oder ein neues Album saugen will, kommt mit den üblichen 2, 5 oder 10 Giga aus. Das sind ja Quasi-Flatrates, mit denen man bestens bedient ist. Wer mehr braucht, kann mir nicht erzählen, dass er das nicht kommerziell macht.

Ich gebe dir Recht. Ein stressfreies Gefühl habe ich allerdings erst mit 10 GB. 5 GB wären gerade noch ok, aber wenn man hier und da paar Trailer anschaut oder Online-Radio hört, kommt ganz schön was zusammen.

Traffic ist hierzulande ganz schön teuer, sonst würde ich mir gern einen 10 GB-Tarif für 12 Euro holen.

Martin
Menü
[2.1] b-a antwortet auf MartyK
24.09.2003 15:39
Benutzer MartyK schrieb:
Benutzer b-a schrieb:

Ich gebe dir Recht. Ein stressfreies Gefühl habe ich allerdings erst mit 10 GB. 5 GB wären gerade noch ok, aber wenn man hier und da paar Trailer anschaut oder Online-Radio hört, kommt ganz schön was zusammen.

Traffic ist hierzulande ganz schön teuer, sonst würde ich mir gern einen 10 GB-Tarif für 12 Euro holen.

Hast Du da genauere Daten? Ich höre auch manchmal Webradio und lasse das auch schon mal aus Vergesslichkeit die ganze Nacht laufen, aber ich hab noch nie meine 5-GB-Pauschale überschritten.

Wenn jemand nur noch Webradio hört, ist er natürlich kein Fall für den Psychologen, wie ich anfangs geschrieben hatte, sondern für den Ohrenarzt *g*
Menü
[2.2] qntal antwortet auf MartyK
24.09.2003 15:59
Benutzer MartyK schrieb:
Traffic ist hierzulande ganz schön teuer, sonst würde ich mir gern einen 10 GB-Tarif für 12 Euro holen.

Traffic hierzulande ist bei der T teuer, ansonsten kannst Du aber ebenfalls "guten" Traffic fuer unter einem Euro bekommen. (Level 3 Reseller z.B.)
Die T verlangt aber m.W. 3 Euro pro GB, da wird's natuerlich irgendwann eng...

Ich wuerde gerne einfach eine Flat haben, um damit endlich mal gute Radiomusik zu hoeren. Normales Radio laeuft bei mir fast den ganzen Tag. Und kostet mich keinen Pfennig. Wenn ich das gleiche ueber IP machen wuerde, waeren das bei einem vernuenftigen 128kbps Stream ca. 10kb/s = 600 kb/min = 36 MB/h = 532 MB/12h = 15 GB/Monat. Dann ist aber auch kein Platz mehr fuer was anderes...
Mit 20-25 GB kann man wirklich bequem leben, aber drunter hat man doch immer das Gefuehl, dass der Ticker laeuft. Und gerade das Gefuehl moechte ich bei einer - wie auch immer gearteten - Flatrate nicht haben.

CU!