Diskussionsforum
Menü

Hausaufgaben nicht erledigt, aber nach den Sternen greifen ?


28.07.2003 12:03 - Gestartet von mhnews
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel
France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die
Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM-
Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet,
Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...)
als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews
Menü
[1] St_N antwortet auf mhnews
28.07.2003 15:03
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ich denke schon, daß die noch eine Chance haben 'nach den Sternen zu greifen'
Technisch (Netz, Dienste) sind die nicht schlecht. Wobei zu beachten ist, daß man die Netzfrage ganz individuell für sich entscheidne muß. Ich will nicht für mich in Anspruch nehmen diese Frage objektiv beantworten zu können, da ich nicht überall bin.
Ich kann nur vom Großraum Rhein/Ruhr sprechen und da gibt´s nichts zu meckern.

Es gibt eher bei den Tarifen noch Hausaufgaben zu machen. Die sollten mit diesen Aktionen aufhören, die sich nur für kleine Personenkreise lohnen. Für die breite Masse sind das Mogelpackungen.
Was soll man mit 1000 Minuten am WE? Braucht kein normaler Verbraucher. Hört sich zwar nach Profit für den Kunden an, aber E-Plus macht ihn. Da werden massig Minuten verfallen.
Und die 3 Cent ins Festnetz sind kein Ersparnis. Da zahlt man x-fach bei Anrufen in fremde Netz drauf.


Die Kunden werden einfach verar****.

Es müssen einfach Tarife her, die fair und ausgewogen sind - ohne Tücken. Soll nicht heißen, alles muß gratis werden. Aber das Verhältnis muß stimmen. Die 'Blender-Preise' müssen weg.
Lieber etwas teurer ins Festnetz, dafür preiswerter Mobil und dsa auf einem vernünftigen Level. Unterm Strich ist es sicher egal, aber solche Ausreißer noch oben Fallen eher auf, als die nach unten. Und negative Erfahreungen bleiben eher zurück.

Ein ehrliches Vertrauensverhältnis zwischen beiden Parteien sind die beste Basis für eine lange Beziehung.
Und dem Anbieter, dem es gelingt dieses zu etablieren wird auf lange Sicht die Nase vorn haben.

CU
Menü
[1.1] tcsmoers antwortet auf St_N
28.07.2003 17:33
Benutzer St_N schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ich denke schon, daß die noch eine Chance haben 'nach den Sternen zu greifen' Technisch (Netz, Dienste) sind die nicht schlecht. Wobei zu beachten ist, daß man die Netzfrage ganz individuell für sich entscheidne muß. Ich will nicht für mich in Anspruch nehmen diese Frage objektiv beantworten zu können, da ich nicht überall bin.
Ich kann nur vom Großraum Rhein/Ruhr sprechen und da gibt´s nichts zu meckern.

Es gibt eher bei den Tarifen noch Hausaufgaben zu machen. Die sollten mit diesen Aktionen aufhören, die sich nur für kleine Personenkreise lohnen. Für die breite Masse sind das Mogelpackungen.
Was soll man mit 1000 Minuten am WE? Braucht kein normaler Verbraucher. Hört sich zwar nach Profit für den Kunden an, aber E-Plus macht ihn. Da werden massig Minuten verfallen. Und die 3 Cent ins Festnetz sind kein Ersparnis. Da zahlt man x-fach bei Anrufen in fremde Netz drauf.


Die Kunden werden einfach verar****.

Es müssen einfach Tarife her, die fair und ausgewogen sind - ohne Tücken. Soll nicht heißen, alles muß gratis werden. Aber das Verhältnis muß stimmen. Die 'Blender-Preise' müssen weg. Lieber etwas teurer ins Festnetz, dafür preiswerter Mobil und dsa auf einem vernünftigen Level. Unterm Strich ist es sicher egal, aber solche Ausreißer noch oben Fallen eher auf, als die nach unten. Und negative Erfahreungen bleiben eher zurück.

Ein ehrliches Vertrauensverhältnis zwischen beiden Parteien sind die beste Basis für eine lange Beziehung. Und dem Anbieter, dem es gelingt dieses zu etablieren wird auf lange Sicht die Nase vorn haben.

CU

Auch meine grundsätzliche Meinung.

peso
Menü
[1.1.1] BSE-Dealer antwortet auf tcsmoers
29.07.2003 21:08
Nun, zum Vera****en gehören noch immer zwei: Wenn man die Tarif von E-Plus z.B. mit D2 vergleicht, kommt man sicherlich bei E-Plus günstiger. Trotzdem hat D2 mehr Kunden - freiwillige Mehrzahler in Millionengröße.

Daher würde ich nicht von Vera****en sprechen.

Transparenz ist eine Sache, Tarife für verschiedene Anwendungszwecke die andere. Time & More ist gut für alle, die queerbeet telefonieren (was kostet den Interconnection bei D1 / D2??). Der Aktions-Professional-Tarif S ist ein klassischer Festnetzersatz (was kosten den Gespräche vom Festnetz zum Handy??).

Ist es fair, € 15,66 von einem Festnetzkunden zu verlangen, der nur mal die deutschlandweit verstreuten Familienmitglieder anrufen will? Ist da der 3-Cent-Tarif nicht fairer?? (einfach mal nachrechnen!!)

Ich würde es E-Plus wünschen, denn irgendwie haben die mit ihren Aktionen immer den Markt "aufgefrischt".
Menü
[1.2] koelli antwortet auf St_N
28.07.2003 18:59
Benutzer St_N schrieb:
Ich denke schon, daß die noch eine Chance haben 'nach den Sternen zu greifen' Technisch (Netz, Dienste) sind die nicht schlecht.

Also was die Dienste bei E-Plus betrifft:
Dazu kann ich nur sagen, dass sie den Einstieg ins MMS- und Foto-Handy-Geschäft ziemlich verschlafen haben. Haben sich zu sehr auf i-mode verlassen.
Auch heute noch ist E-Plus der einzige Anbieter, mit dem man keine MMS-Postkarten verschicken kann und der keine Fotos aus den anderen deutschen Netzen erhalten kann.
Menü
[1.2.1] andy 200 antwortet auf koelli
28.07.2003 20:20
stimmt das wirklich ?
Ich habe mal gehört das die Testsieger bei Connect geworden sind in sachen MMS
Menü
[1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf andy 200
28.07.2003 20:54
Benutzer andy 200 schrieb:
stimmt das wirklich ? Ich habe mal gehört das die Testsieger bei Connect geworden sind in sachen MMS

Wer gut schmiert, der gut fährt. Aussagen dieser Bildzeitung der Telekommunikation muss jeder selber bewerten.

peso
Menü
[1.2.1.1.1] andy 200 antwortet auf tcsmoers
28.07.2003 21:22
Wenn das wahr ist was du sagst müsste T-Mobile sich umtaufen in Schmierseifen -Mobile.
Außerdem hast du für mich einen Tipp welche Mobilzeitschrift objektiv und informativ ist.
Währe dir sehr dankbar für ein paar Infos
Schon mal danke
Andy 200
Menü
[1.2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf andy 200
28.07.2003 21:27
Benutzer andy 200 schrieb:
Wenn das wahr ist was du sagst müsste T-Mobile sich umtaufen in Schmierseifen -Mobile.
Außerdem hast du für mich einen Tipp welche Mobilzeitschrift objektiv und informativ ist.
Währe dir sehr dankbar für ein paar Infos
Schon mal danke
Andy 200

Für den Profi z.B. TeleTalk. Dem "Normalnutzer" dürfte Funky gefallen. Klingt zwar doof der Name, der Inhalt ist aber gut und informativ.

peso
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] andy 200 antwortet auf tcsmoers
28.07.2003 21:58
danke dir
Menü
[1.2.2] St_N antwortet auf koelli
28.07.2003 23:23
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer St_N schrieb:
Ich denke schon, daß die noch eine Chance haben 'nach den Sternen zu greifen' Technisch (Netz, Dienste) sind die nicht schlecht.

Also was die Dienste bei E-Plus betrifft:
Dazu kann ich nur sagen, dass sie den Einstieg ins MMS- und Foto-Handy-Geschäft ziemlich verschlafen haben. Haben sich zu sehr auf i-mode verlassen.
Auch heute noch ist E-Plus der einzige Anbieter, mit dem man keine MMS-Postkarten verschicken kann und der keine Fotos aus den anderen deutschen Netzen erhalten kann.

Das ist sicher richtig, aber ich habe oft gelesen, daß die MMS bei D-1 oder -2 nicht immer ankommen.
Mag jetzt laufen, waren aber Startschwierigkeiten, die einen unguten Nachgeschmack haben.
Und wie üblich erinnert man sich eher ans Negative als ans Positive.
Technische Probleme sind mir bei E+ nicht bekannt.

Aber Abgesehen davon, ist MMS eh völlig überteuert.

Toll sind doch echt die e-Mail Dienste. Und die Spitzenpreise für GPRS Datendienste.
Man bekommt entweder bei i-Mode die Mail über die Push-Funktion direkt wie eine SMS oder für eine Mail eine SMS und kann dann die Mail per Client abrufen. Und das für wenige Cents.
SMS braucht man da nicht mehr.

CU
Menü
[1.3] andy 200 antwortet auf St_N
28.07.2003 20:18
Bei aller Liebe aber 3 Cent ins Festnetz das gab es noch nie!
Die Preise in die Handynetze sind wenigsten im Vergleich zu den D-Netzen relativ günstig, 45 Cent sind besser als in einen vergleichbaren Tarif mit 10 Euro Grundgebühr von D1 69/49 Cent in die E-Netze - oder?
O2 hat natürlich die Mobile Option aber dafür ein bisschen schlechte Konditionen ins Festnetz.Es ist zumindest einmal Versuch unternommen worden irgendetwas kundenfreundlicher anzubieten.
Gruß Andy
Menü
[1.3.1] St_N antwortet auf andy 200
28.07.2003 23:37
Benutzer andy 200 schrieb:
Bei aller Liebe aber 3 Cent ins Festnetz das gab es noch nie! Die Preise in die Handynetze sind wenigsten im Vergleich zu den D-Netzen relativ günstig, 45 Cent sind besser als in einen vergleichbaren Tarif mit 10 Euro Grundgebühr von D1 69/49 Cent in die E-Netze - oder?
O2 hat natürlich die Mobile Option aber dafür ein bisschen schlechte Konditionen ins Festnetz.Es ist zumindest einmal Versuch unternommen worden irgendetwas kundenfreundlicher anzubieten.
Gruß Andy

Hallo,
3 Cent sind wirklich klasse. Und einzigartig und im Vergleich zum Wettbewerb noch günstig. Aber das bringt so wie es ist nur dem "reinen" Festnetztelefonierer. Hat man eine Mischung aus allem und womöglich noch viele kurze Gespräche, ist der Vorteil der 3 Cent rasch aufgebraucht.
hier fragt sich der Kunde was sollen die 3 Cent. Was ich in die eine Tasche bekomme nehmen sie mir aus der anderen.
Gut, E+ muß Geld verdienen, sollen sie ja auch.

Aber ich denke, daß man Kunden langfristig eher mit einem überdurchschnittlich fairen und ausgewogenen Angebot binden kann, was sich deutlich vom Wettbewerb abhebt. Den Schnäppchenjäger bekommt man so zwar so nicht unbedingt ran, aber so viele gibt es davon ja auch nicht; dafür aber eben sehr viele 'Normalverbraucher'. Die alten Prof-Tarife waren IMHO ausgewogen und fair.
Statt jetzt 3 Cent ins Festnetz vielleicht etwas mehr (ist dann immer noch günstig), dafür aber weniger in die Handynetze evtl. mit einem Preis in alle Netze.

So bleiben nämlich unangenehem Überraschung aus, wenn querbeet telefoniert. Und das machen sicher die meisten.

CU
Menü
[1.3.1.1] tcsmoers antwortet auf St_N
28.07.2003 23:55
Benutzer St_N schrieb:
Benutzer andy 200 schrieb:
Bei aller Liebe aber 3 Cent ins Festnetz das gab es noch nie! Die Preise in die Handynetze sind wenigsten im Vergleich zu den D-Netzen relativ günstig, 45 Cent sind besser als in einen vergleichbaren Tarif mit 10 Euro Grundgebühr von D1 69/49 Cent in die E-Netze - oder?
O2 hat natürlich die Mobile Option aber dafür ein bisschen schlechte Konditionen ins Festnetz.Es ist zumindest einmal Versuch unternommen worden irgendetwas kundenfreundlicher anzubieten.
Gruß Andy

Hallo,
3 Cent sind wirklich klasse. Und einzigartig und im Vergleich zum Wettbewerb noch günstig. Aber das bringt so wie es ist nur dem "reinen" Festnetztelefonierer. Hat man eine Mischung aus allem und womöglich noch viele kurze Gespräche, ist der Vorteil der 3 Cent rasch aufgebraucht. hier fragt sich der Kunde was sollen die 3 Cent. Was ich in die eine Tasche bekomme nehmen sie mir aus der anderen. Gut, E+ muß Geld verdienen, sollen sie ja auch.

Aber ich denke, daß man Kunden langfristig eher mit einem überdurchschnittlich fairen und ausgewogenen Angebot binden kann, was sich deutlich vom Wettbewerb abhebt. Den Schnäppchenjäger bekommt man so zwar so nicht unbedingt ran, aber so viele gibt es davon ja auch nicht; dafür aber eben sehr viele 'Normalverbraucher'. Die alten Prof-Tarife waren IMHO ausgewogen und fair.
Statt jetzt 3 Cent ins Festnetz vielleicht etwas mehr (ist dann immer noch günstig), dafür aber weniger in die Handynetze evtl.
mit einem Preis in alle Netze.

So bleiben nämlich unangenehem Überraschung aus, wenn querbeet telefoniert. Und das machen sicher die meisten.


und denken nicht dran, dass es mittlerweile die Rufnummernmitnahme gibt.

peso
Menü
[1.3.1.2] andy 200 antwortet auf St_N
29.07.2003 12:43
Bin Natürlich auch deiner Meinung.Nur es ist wenigstens mal ein Anfang gemacht worden.
Ich hoffe auch das sich die Netzanbieter mal darauf besinnen wirklich Transparente Tarife zu gestalten.
Das macht auch der viel gelobte Anbieter O2 nicht.In ihrer Tarifbroschüre ist alles ein bisschen verwirrend
Menü
[2] handycop antwortet auf mhnews
29.07.2003 21:15
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.
Menü
[2.1] medua antwortet auf handycop
29.07.2003 21:31
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)
Menü
[2.1.1] BSE-Dealer antwortet auf medua
29.07.2003 21:51
Da kann ich Dir nur zustimmen: Äpfel vergleicht man nicht mit Birnen. Zum Festnetz der DTAG ist der 3-Cent-Tarif mehr als eine Alternative (siehe Thread unter "Festnetz").
Am Netz wird gebaut (GSM, denn UMTS kommt ja von mobilcom), der "Rest" ist sowieso besser (subjektiv gesehen).
Menü
[2.1.2] fibrozyt antwortet auf medua
29.07.2003 21:55
Benutzer medua schrieb:
>> Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in
die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Ich versteh das Gemecker auch nicht, wenn man bedenkt, wie die Preise im D- Netz liegen. Der Tarif ist nun mal ausschließlich für Festnetzgespräche interessant. Man kauft ihn auch nur zu diesem Zweck. Man kann sich auch einfach die Grundgebühr erstatten lassen, somit hat man ab der ersten Telefonminute im Festnetz gespart. Ich weiß echt nicht, wo man hier noch meckern sollte. Man macht doch überhaupt keinen Verlust und kann zusätzlich noch den online S - Tarif buchen, der im Vergleich zum Wettbewerb auch recht einmalig sein dürfte. Als Zweitkarte ist der Tarif absolut unschlagbar. Bitte nur mal mit der Telekom vergleichen. Die ist teuerer bei höherer Grundgebühr und ein Schnurloses mit rund 1000 km Reichweite habe ich auch noch nicht bei der Telekom im Angebot gesehen.
Menü
[2.1.3] handycop antwortet auf medua
29.07.2003 21:58
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Kritik muß erlaubt sein!Egal wie der Anbieter heißt.3 cent sind ok.Die Tarife sind aber nicht alles.
Menü
[2.1.3.1] fibrozyt antwortet auf handycop
29.07.2003 22:38
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Kritik muß erlaubt sein!Egal wie der Anbieter heißt.3 cent sind ok.Die Tarife sind aber nicht alles.

Stimmt schon,allerdings muss man sich überlegen, ob man für die gleiche Leistung (GEspräch ins Festnetz) bereit ist mehrere 1000% mehr an Geld hinzulegen. Wie gesagt, als Zweitkarte finde ich die Sache spitze. Alleine möchte ich Eplus auch nicht unbedingt haben.
Menü
[2.1.3.1.1] Sir John antwortet auf fibrozyt
29.07.2003 22:48
Benutzer fibrozyt schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Kritik muß erlaubt sein!Egal wie der Anbieter heißt.3 cent sind ok.Die Tarife sind aber nicht alles.

Stimmt schon,allerdings muss man sich überlegen, ob man für die gleiche Leistung (GEspräch ins Festnetz) bereit ist mehrere 1000% mehr an Geld hinzulegen. Wie gesagt, als Zweitkarte finde ich die Sache spitze. Alleine möchte ich Eplus auch nicht unbedingt haben.

Sehe ich fast genau so. Nur, daß die E-Plus-Karte meine Erstkarte ist und ich für gelegentliche Funklöcher einen Hutchison D1 Telly Smile dabei habe, bei dem der Provider weder Grund- noch Anschlußgebühr verlangt und der Partner des Händlers (PPE) mir inzwischen die 24 x 5 = 120 Euro überwiesen hat, die ich in 2 Jahren mindestens vertelefonieren muß. Mein Zinsgewinn liegt in der Größenordnung der beiden Briefmarken, die ich aufgewendet habe - Registrierungsunterlagen an den Händler und Antrag auf Erstattung an PPE. Da hat mich der Vertrag ein müdes Lächeln gekostet, und die 5 Euro gratis im Monat reichen bisher zum Stopfen der Funklöcher von E-Plus völlig aus. :-)
Menü
[2.1.3.1.1.1] medua antwortet auf Sir John
29.07.2003 23:29
Benutzer Sir John schrieb:
Sehe ich fast genau so. Nur, daß die E-Plus-Karte meine Erstkarte ist und ich für gelegentliche Funklöcher einen Hutchison D1 Telly Smile dabei habe, bei dem der Provider weder Grund- noch Anschlußgebühr verlangt und der Partner des Händlers (PPE) mir inzwischen die 24 x 5 = 120 Euro überwiesen hat, die ich in 2 Jahren mindestens vertelefonieren muß. Mein Zinsgewinn liegt in der Größenordnung der beiden Briefmarken, die ich aufgewendet habe - Registrierungsunterlagen an den Händler und Antrag auf Erstattung an PPE. Da hat mich der Vertrag ein müdes Lächeln gekostet, und die 5 Euro gratis im Monat reichen bisher zum Stopfen der Funklöcher von E-Plus völlig aus. :-)

Ok, ich find' aber Genion trotzdem besser. Ohne Grundgebühr und sonstwas. Quasi für umsonst und gleich 2x als Duo, ist doch bestens. Von der bw Homezone wollen wir hier besser erst gar nicht reden. Was will man mehr.
Menü
[2.1.3.2] medua antwortet auf handycop
29.07.2003 23:26
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Kritik muß erlaubt sein!Egal wie der Anbieter heißt.3 cent sind ok.Die Tarife sind aber nicht alles.
Stimmt, der Service und die Sprachqualität sind auch noch gut bzw. exzellent von der Zuverlässigkeit wollen wir gar nicht erst reden.
Menü
[2.1.3.2.1] medua antwortet auf medua
29.07.2003 23:31
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer medua schrieb:
Benutzer handycop schrieb:
Benutzer mhnews schrieb:
Hallo,

es wäre wohl besser, E-Plus würde aus dem Beispiel France-Telecom / Mobilcom lernen und zunächst die Hausaufgaben erledigen (z.B. den Ausbau des GSM- Netzes, korrekte Karten zum Netzausbau im Internet, Internet-Site durchgehend zum Laufen bringen ...) als nach den Sternen zu greifen.

Gruß,

mhnews

Ganz deiner Meinung.Hier wurde der zweite Schritt vor dem ersten gemacht.

Naaaaaaaaaaaa ja, ich finde diese Aktionen geradezu perfekt. Okay, ein paar Nachbesserungen von ePlus in Sachen Netzverfügbarkeit wären sicher wünschenswert und nötig, aber trotzdem. 3 Cent sind 3 Cent. Da telefonier ich wieder gerne und lange ;)) Ohne täte ich es nicht. Und mit ein paar Tricks, kann man die Nachteile von ePlus problemlos ausbügeln. Dann hat man immer Empfang und immer günstige Tarife.

Außerdem, was soll das Gemotze hier. Okay, man zahlt mehr in die Mobilnetze als ohne die Aktion. ABER. Bei den D-Netzen zahlt man auch ohne 3 cent mehr. Also telefoniert man dennoch günstiger, also WO IST DAS PROBLEM????? Seid ihr denn nie zufrieden?
Sonst holt euch einfach ne' Zweitkarte, Dualsimadapter und seid ruhig ;)

Kritik muß erlaubt sein!Egal wie der Anbieter heißt.3 cent sind ok.Die Tarife sind aber nicht alles.
Stimmt, der Service und die Sprachqualität sind auch noch gut bzw. exzellent von der Zuverlässigkeit wollen wir gar nicht erst reden.

Ein Netz zum gernhaben quasi.
Menü
[2.1.3.2.1.1] andy 200 antwortet auf medua
30.07.2003 21:36
Das ist schön zu hören das O2 manche Leute glücklich macht!
Mit persönlich wäre ein Sechser im Lotto lieber (dann könnte ich mir auch D1 pur leisten. ha ha