Diskussionsforum
Menü

GENION


20.08.2003 12:11 - Gestartet von joshom
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß
J.H.
Menü
[1] bolino antwortet auf joshom
20.08.2003 12:28
Benutzer joshom schrieb:
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß J.H.


Ich habe O2 mit Homezone = 10€ und für Internet QSC = 39€

Und keine Telekom mehr und bin sehr zufrieden


grüße
Menü
[1.1] skycab antwortet auf bolino
20.08.2003 12:59
Benutzer bolino schrieb:
Benutzer joshom schrieb:
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß J.H.


Ich habe O2 mit Homezone = 10€ und für Internet QSC = 39€

Und keine Telekom mehr und bin sehr zufrieden


grüße
+
Hallo!

Bei Q-DSL erhälst du für die 39 EUR allerdings nur einen Volumentarif in Verbindung mit QDSL 2300 das immerhin ziemlich schnell ist. Aber die echte Flatrate (in Verbindung mit der langsameren DSL-Variante) kostet immerhin 49EUR pro Monat.

Da der Empfang mit o2 gerade in Gebäuden nicht immer so gut ist, ist ein richtiger Festnetzanschluss ohnehin meiner Meinung nach wichtig. Bei Arcor bekommt man mit 59EUR pro Monat einen vollwertigen IDSN-Anschluss und eine DSL-Flatrate, und somit ein attraktiveres Angebot als das doch recht teure QSC-Produkt.

t.haas
Menü
[1.1.1] beyoglu antwortet auf skycab
20.08.2003 13:28
also ich bin mit genion sehr unzufrieden.
sehr oft war ich nicht erreichbar, obwohl ich guten netzempfang hatte.
es muss schon zuverlässig sein.
Menü
[1.1.1.1] wupps antwortet auf beyoglu
20.08.2003 13:47
Benutzer beyoglu schrieb:
also ich bin mit genion sehr unzufrieden. sehr oft war ich nicht erreichbar, obwohl ich guten netzempfang hatte.
es muss schon zuverlässig sein.

Obwohl in diesem Zusammenhang auch erwähnt werden muß, daß der vom Anrufenden gewählte VBN eine große Rolle dabei spielt (Erreichbarkeit) !!
Menü
[1.2] btx antwortet auf bolino
02.09.2003 12:13
Benutzer bolino schrieb:
Benutzer joshom schrieb:
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß J.H.


Ich habe O2 mit Homezone = 10€ und für Internet QSC = 39€

Und keine Telekom mehr und bin sehr zufrieden


grüße
Ich habe o2 mit Homezone = 10 €, Festnetz analog 15 €, DSL 19,99, GMX für 3,99 = GESAMT ca. 39€
also inkl. Telekom (inkl. CbC) und bin noch mehr zufrieden
Menü
[2] Bodenseemann antwortet auf joshom
20.08.2003 15:02
Benutzer joshom schrieb:
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß J.H.

Alternative für

- Wenigtelefonierer
- die fast NIE ins Ausland telefonieren
- und denen es egal ist, wenn sie ständig starker Strahlung ausgesetzt sind.

Der letztere Punkt ist für mich der Ausschlaggebende. Solange es noch keinerlei gesicherten Erkenntnisse darüber gibt, wie schädlich Mobilfunkstrahlen sind, werde ich die teilweise über eine Stunde andauernden Gespräche lieber über das Festnetz mit schnurgebundenem Telefon führen.

BM

Menü
[2.1] GENION+Homestation+Außenantenne
Alexda antwortet auf Bodenseemann
20.08.2003 16:08
Benutzer Bodenseemann schrieb:
Benutzer joshom schrieb:
Hallo!
GENION von O2 wäre eine Alternative.
Sie (O2) müssen aber die Preise der GPRS-Nutzung in der Home-Zone senken.
Gruß J.H.

Alternative für

- Wenigtelefonierer
- die fast NIE ins Ausland telefonieren
- und denen es egal ist, wenn sie ständig starker Strahlung ausgesetzt sind.

Der letztere Punkt ist für mich der Ausschlaggebende. Solange es noch keinerlei gesicherten Erkenntnisse darüber gibt, wie schädlich Mobilfunkstrahlen sind, werde ich die teilweise über eine Stunde andauernden Gespräche lieber über das Festnetz mit schnurgebundenem Telefon führen.

Kauf dir doch ne Homestation und/oder Außenantenne.
Menü
[2.2] No.1 antwortet auf Bodenseemann
02.09.2003 12:18
Der letztere Punkt ist für mich der Ausschlaggebende. Solange es noch keinerlei gesicherten Erkenntnisse darüber gibt, wie schädlich Mobilfunkstrahlen sind, werde ich die teilweise über eine Stunde andauernden Gespräche lieber über das Festnetz mit schnurgebundenem Telefon führen.

Aber ein Handy hast Du? ;-)

Vermutlich D-Netz, welches ja noch stärker strahlt als das E-Netz?!
Menü
[2.2.1] lmennri antwortet auf No.1
02.09.2003 20:19
Um den "schädlichen Strahlen" vorzubeugen, kann man einfach die Homestation von Siemens benutzen, um quasi mit dem normalen Telefon strahlenfrei übers Mobilnetz zu telefonieren...
Menü
[2.2.1.1] No.1 antwortet auf lmennri
02.09.2003 20:21
Benutzer lmennri schrieb:
Um den "schädlichen Strahlen" vorzubeugen, kann man einfach die Homestation von Siemens benutzen, um quasi mit dem normalen Telefon strahlenfrei übers Mobilnetz zu telefonieren...

Wie geht das denn technisch?

Wer sagt dem Handy, dass es sich nur an der Basis mit wenig Watt anmelden soll statt an der Mobilfunkstation weiter draußen?
Menü
[2.2.1.1.1] lmennri antwortet auf No.1
02.09.2003 20:23
P.S.: Du stellst die Homestation irgendwo auf (auf'm Dachboden, beim Nachbarn) und schließt Dein herkömliches Haus-Festnetz daran an... fertig
Menü
[2.2.1.1.1.1] No.1 antwortet auf lmennri
02.09.2003 20:26
Benutzer lmennri schrieb:
P.S.: Du stellst die Homestation irgendwo auf (auf'm Dachboden, beim Nachbarn) und schließt Dein herkömliches Haus-Festnetz daran an... fertig

So langsam verstehe ich:

Komplette Haustelefonanlage wird via TAE-Stecker mit der Homestation verbunden.

Dort liegt mein Handy, welches dann die Verbindung via Homezone für die Telefonanlage aufbaut?!
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] lmennri antwortet auf No.1
02.09.2003 20:27
GENAU!


..so isses!!!
Menü
[2.2.1.2] lmennri antwortet auf lmennri
02.09.2003 20:21
Sorry (hat Alexda auch schon vorgeschlagen)...