Diskussionsforum
Menü

flasch berechnete SMS


04.02.2004 12:47 - Gestartet von hossy
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina
Menü
[1] Mannheim antwortet auf hossy
04.02.2004 13:01
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina

Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2 Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer
Menü
[1.1] himmelblau antwortet auf Mannheim
04.02.2004 14:08
Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2 Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

hallo mannheimer, warum immer gleich mit dem kopf durch die wand. ein formloser brief an o2 genügt und schon kommt die einzelauflistung aller verschickten bzw. berechneten sms.

kein wunder das die gerichte hoffnungslos überfüllt sind wenn jeder diese gleich in anspruch nimmt bevor er mit dem betreffenen unternehmen kommuniziert.
Menü
[1.1.1] RE: falsch berechnete SMS - history?
helltwin antwortet auf himmelblau
04.02.2004 15:01
Benutzer himmelblau schrieb:
Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus
belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2
Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

hallo mannheimer, warum immer gleich mit dem kopf durch die wand. ein formloser brief an o2 genügt und schon kommt die einzelauflistung aller verschickten bzw. berechneten sms.

kein wunder das die gerichte hoffnungslos überfüllt sind wenn jeder diese gleich in anspruch nimmt bevor er mit dem betreffenen unternehmen kommuniziert.

Wie handhabt denn o2 im Augenblick allgemein die SMS-Reklamationen?

Vor ca. drei Jahren, als ich noch o2-Kunde war, war es schon eher erstaunlich, wenn man mal eine gewisse Zeit ohne Unregelmäßigkeiten beim SMS-Verkehr feststellen konnte. Wenn ich mich richtig erinnere, ist dieses Thema im 'o2-problem'-thread von Henning Gajek auch mehrfach intensiv diskutiert worden.

Meine Erfahrung (und die anderer o2-Benutzer) sah damals jedenfalls so aus, daß es SELTEN irgendeine Kulanz von o2 gegeben hat. Meistens gab es einen lapidaren Textbausteinbrief etwa diesen Inhalts:

'Lieber Kunde, Dein Problem interessiert uns wenig, weil Du mit uns einen Vertrag über Telekommunikationsleistungen abgeschlossen hast. Die Leistung 'SMS-Versand' bieten wir als freiwillige Zusatzleistung an und wenn die nicht funktioniert, hast Du Pech gehabt. Einzelverbindungsnachweis für SMS technisch nicht machbar. (...)' - natürlich etwas schöner formuliert.

Tatsächlich waren die AGB auch so formuliert, daß da kaum etwas dran zu rütteln war. Interessant wäre natürlich, ob die AGB inzwischen so aussehen, daß man überhaupt ernsthaft und sinnvoll über den Weg einer gerichtlichen Klärung nachdenken sollte.

Grüße, Carsten
Menü
[1.1.2] Mannheim antwortet auf himmelblau
04.02.2004 15:28
Benutzer himmelblau schrieb:
Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus
belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2
Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

hallo mannheimer, warum immer gleich mit dem kopf durch die wand. ein formloser brief an o2 genügt und schon kommt die einzelauflistung aller verschickten bzw. berechneten sms.

kein wunder das die gerichte hoffnungslos überfüllt sind wenn jeder diese gleich in anspruch nimmt bevor er mit dem betreffenen unternehmen kommuniziert.

Hallo Himmelblau,dann wünsche ich viel Erfolg bei der Korrespondenz mit O2.So habe ich änfänglich auch gedacht,Einzelaufstellungen jedoch nie erhalten.Gruss Mannheimer
Menü
[1.1.2.1] himmelblau antwortet auf Mannheim
04.02.2004 17:36
Benutzer Mannheim schrieb:
Benutzer himmelblau schrieb:
Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus
belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2
Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

hallo mannheimer, warum immer gleich mit dem kopf durch die wand. ein formloser brief an o2 genügt und schon kommt die einzelauflistung aller verschickten bzw. berechneten sms.

kein wunder das die gerichte hoffnungslos überfüllt sind wenn jeder diese gleich in anspruch nimmt bevor er mit dem betreffenen unternehmen kommuniziert.

Hallo Himmelblau,dann wünsche ich viel Erfolg bei der Korrespondenz mit O2.So habe ich änfänglich auch gedacht,Einzelaufstellungen jedoch nie erhalten.Gruss Mannheimer

danke, danke :-)) ich bekomm diese seit 3 monaten mit der normalen rechnung. eine formlose beantragung genügte völlig aus.
Menü
[1.2] tcsmoers antwortet auf Mannheim
10.02.2004 17:17
Benutzer Mannheim schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina

Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2 Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

Interessant wäre die Anforderung von Nachweisen. Wenn diese nicht erbracht werden, kann man die Zahlung verweigern. Wenn ohne Nachweis die Zahlung verweigert und der Anschluss wegen Zahlungsverzuges gesperrt wird, kann man nach Fristsetzung wegen Dienstleistungsverweigerung fristlos kündigen. So kommt man gut aus dem Vertrag raus.

Nur nicht bange machen lassen und den Schriftverkehr mit Hinweis auf die begründete Fristsetzung beantworten. Bloss nicht in eine Diskussion einlassen und mündliche Anfragen auf den Schriftweg verweisen.

peso
Menü
[1.2.1] Vieltelefonierer antwortet auf tcsmoers
10.02.2004 18:24
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer Mannheim schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina

Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus
belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2
Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

Interessant wäre die Anforderung von Nachweisen. Wenn diese nicht erbracht werden, kann man die Zahlung verweigern. Wenn ohne Nachweis die Zahlung verweigert und der Anschluss wegen Zahlungsverzuges gesperrt wird, kann man nach Fristsetzung wegen Dienstleistungsverweigerung fristlos kündigen. So kommt man gut aus dem Vertrag raus.

Nur nicht bange machen lassen und den Schriftverkehr mit Hinweis auf die begründete Fristsetzung beantworten. Bloss nicht in eine Diskussion einlassen und mündliche Anfragen auf den Schriftweg verweisen.

peso

Hallo zusammen!

Kennt denn jemand die Rechtslage? Ist O2 rechtlich verpflichtet - zumindest auf Antrag - einen Einzelverbindungsnachweis zu erstellen? Im bisherigen Schriftverkehr beruft sich der Verein darauf, daß SMS-Dienste keine Verbindung im Sinne der Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (§ 16) darstellt. "Verbindung" setze als Begriff bereits voraus, dass Sender und Empfänger am Kommunikationsvorgang gleichzeitig beteiligt sind.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch Bescheid!?
Menü
[1.2.1.1] tcsmoers antwortet auf Vieltelefonierer
10.02.2004 18:34
Benutzer Vieltelefonierer schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer Mannheim schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina

Hallo Christina,die Berechnungen von SMS sind für 02 ähnlich dem 'heiligen Gral',das Einfordern eines Nachweises ein 'casus
belli'.Es gibt aus meiner Sicht in dieser Angelegenheit nur drei Möglichkeiten. 1)Kündigung zum Ende des Vertrages und Wechsel zur Konkurrenz, 2)eine gerichtliche Klärung 3)die O2
Methode akzeptieren. Letzteres schon mindestens die Nerven ,Gruss Mannheimer

Interessant wäre die Anforderung von Nachweisen. Wenn diese nicht erbracht werden, kann man die Zahlung verweigern.
Wenn ohne Nachweis die Zahlung verweigert und der Anschluss wegen Zahlungsverzuges gesperrt wird, kann man nach Fristsetzung wegen Dienstleistungsverweigerung fristlos kündigen. So kommt
man gut aus dem Vertrag raus.

Nur nicht bange machen lassen und den Schriftverkehr mit Hinweis auf die begründete Fristsetzung beantworten. Bloss nicht in eine Diskussion einlassen und mündliche Anfragen auf
den Schriftweg verweisen.

peso

Hallo zusammen!

Kennt denn jemand die Rechtslage? Ist O2 rechtlich verpflichtet
- zumindest auf Antrag - einen Einzelverbindungsnachweis zu erstellen? Im bisherigen Schriftverkehr beruft sich der Verein darauf, daß SMS-Dienste keine Verbindung im Sinne der Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (§ 16) darstellt. "Verbindung" setze als Begriff bereits voraus, dass Sender und Empfänger am Kommunikationsvorgang gleichzeitig beteiligt sind.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch Bescheid!?

Man lese einfach den § 16 TKV (runterladbar auf der Seite der RegTP). Die Begriffsbestimmungen sind abschließend im TKG geregelt.

peso
Menü
[1.2.2] Microsofts neue Masche
medua antwortet auf tcsmoers
10.02.2004 22:47
Hey Mr. Moers,

du setzt dich ja gerne für Kundenrechte ein.

Wie wäre es mit etwas Engagement gegen TCPA.

Genaueres unter: www.againsttcpa.com

Übrigens für alle Computernutzer von HÖCHSTEM Interesse. Unbedingt draufschauen!!!!
Wenn wir nämlich nix unternehmen, stellt das bald die größte Bedrohung von Kundenrechten dar. ALSO LEUTE, UNTERNEHMT ETWAS. LASST EUCH NICHT ALLES GEFALLEN!!!!!
Menü
[2] UdoAusBerlin antwortet auf hossy
04.02.2004 13:13
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina

Was heißt denn "kann trotz Protokoll meinerseit irgendwie nichts gegen die machen". Hast Du es denn schon mal probiert? Z.B. Freundlicher Brief an die Kundenbetreuung in Nürnberg mit Kopie der Rechnung und mit Deinem Protokoll? Soll schon vorgekommen sein, daß sie aus Kolanzgründen eine Gutschrift gegeben haben:-). Es ist wohl so, daß es gelegentlich vorkommt, daß fehlgeschlagende SMS berechnet werden, insbesondere wenn man aus dem D1-netz abschickt. Statusmeldungen werden definitiv nicht berechnet.
Menü
[3] masterwilliam antwortet auf hossy
04.02.2004 18:27
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll

wie protokollierst Du denn das?!?


meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina
Menü
[3.1] thunderhawk antwortet auf masterwilliam
04.02.2004 18:30
Benutzer masterwilliam schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll

wie protokollierst Du denn das?!?

z.B. haben alle serie60 geräte eine protokollfunktion in der wirklich alles geloggt wird.



meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina
Menü
[3.1.1] donmystery antwortet auf thunderhawk
05.02.2004 14:32
Benutzer thunderhawk schrieb:
Benutzer masterwilliam schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll

wie protokollierst Du denn das?!?

z.B. haben alle serie60 geräte eine protokollfunktion in der wirklich alles geloggt wird.



meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christina


so ein blödsinn, was ihr da alle wieder schreibt. bin seit über einem jahr bei o2 und die berechneten sms stimmen exact. stimmt zu 100%
Menü
[3.1.1.1] o2 - can do? antwortet auf donmystery
08.02.2004 01:58
Nur, weil bei Dir alles korrekt abgerechnet wurde, bedeutet nicht, dass der Rest der Kundschaft ebenfalls korrekte Rechnungen erhalten.
Menü
[3.1.1.2] RE: falsch berechnete SMS und 'Kulanzgutschrift'
hossy antwortet auf donmystery
09.02.2004 15:19
Benutzer donmystery schrieb:
Benutzer thunderhawk schrieb:
Benutzer masterwilliam schrieb:
Benutzer hossy schrieb:
Wenn nun die SMS noch richtig berechnet würden, wäre ich recht
zurfieden mit O2.
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder
fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.
Da ich die richitige Abrechnung schon länger bezweifelte, hab ich die mal genauer protokolliert und kann trotz Protokoll

wie protokollierst Du denn das?!?

z.B. haben alle serie60 geräte eine protokollfunktion in der
wirklich alles geloggt wird.



meinerseits irgendwie nichts gegen die machen... :-(

Gibt es eine konkrete Anluafstelle für sowas?

Gruß,
Christian


so ein blödsinn, was ihr da alle wieder schreibt. bin seit über einem jahr bei o2 und die berechneten sms stimmen exact. stimmt zu 100%

Es mag sein, dass Deine Abrechnungen stimmten, aber meine nicht!!!

Und dies ist inzwischen für mich bewiesen:
- da ich einen Einzelverbindungsnachweis erhielt,
- meine Roamingkosten inkl. Einezelverbindungsnachweis kenne, da ich zu dem beanstandeten Zeitraum in Spanien war,
- und komischerweise 'aus Kulanz - ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung (...)' 5 Euro Gutschrift erhalten habe.

Danke noch für all die hilfreichen Antworten!

Gruß,
Christian
Menü
[4] hanseg antwortet auf hossy
07.02.2004 23:22
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.

Wie kannst du denn in deiner Rechnung sehen, dass das Übertragungsprotokolle waren? Ich sehe immer nur eine Gesamtsumme...
Menü
[4.1] hossy antwortet auf hanseg
08.02.2004 14:44
Benutzer hanseg schrieb:
Entweder berechnen die Bestätigung/Status-SMS mit voll ab, oder fehlgeschlagene SMS-Übertragungen.

Wie kannst du denn in deiner Rechnung sehen, dass das Übertragungsprotokolle waren? Ich sehe immer nur eine Gesamtsumme...

Ich habe meine SMS per Hand protokolliert und die Rechnung angezeifelt, worauf ich einen Einzelverbindungsnachweis geschickt bekommen habe in der definitiv Übertragungsabbrüche berechnet waren.

Gruß,
Christian
Menü
[4.1.1] hanseg antwortet auf hossy
10.02.2004 14:45
Ich schreibe meist so 4-7 SMS im Monat, mehr stehen auch nicht drauf. Es ist da wohl etwas umständlich, wenn ich für jeden Monat den EVN anfordere.

Ich werde aber in Zukunft die verschickten SMS im Handy-Ausgang lassen, dann kann ich bei der nächsten Rechnung nachzählen...