Diskussionsforum
Menü

Dann gehts halt zu e+


23.09.2003 01:28 - Gestartet von cabal
Naja liebe Telekom,

dann liebäugele ich halt mit einen e+ vertrag.

1000 Minuten und auch noch mobil, dazu ein neues Handy.


Menü
[1] Bodenseemann antwortet auf cabal
23.09.2003 01:36
Du solltest nur auch bedenken:

- Preise unter der Woche
- Preise in (fremde) Handynetze
- Preise ins Ausland (falls es mal vorkommen sollte)
- Preise für Servicenummern wie 0180xxx (sind aus Handynetzen deutlich teurer wie angegeben und werden von vielen Unternehmen verwendet)

- Strahlung
- Erreichbarkeit nur unter teurer Handynummer
- Mobilfunknetz für Ausfälle anfälliger als Festnetz

BM
Menü
[1.1] No.1 antwortet auf Bodenseemann
23.09.2003 10:52
- Preise für Servicenummern wie 0180xxx (sind aus Handynetzen deutlich teurer wie angegeben und werden von vielen Unternehmen verwendet)

Diese -sorry- bescheuerten Nummern sollte man schon aus Prinzip nicht nutzen, gerade mit 01805 wird schön abkassiert.

Dann lieber unter http://0180-telefonbuch.info/

- Strahlung

Die Basis eines Schnurlostelefons strahlt auch.

- Erreichbarkeit nur unter teurer Handynummer

Stimmt. Dann besser Genion nehmen.
Menü
[1.1.1] cabal antwortet auf No.1
23.09.2003 13:16
nein ich meine als ergänzung zum bisherigen xxl anschluß und zur o2 homezone.

telefoniert wird dann natürlich nur mit dem billigsten tarifen.

jetzt muss ich nur noch den mut finde diese dual karten sim-adapter zurecht zuschneiden.

ideal zur abrundung wäre noch ein zusätzlicher e+ aktion profi tarif, wie es ihn bis vor kurzen gab.

bin überzeugt diese kombination würde sich für manchen lohnen,
der mehr telefoniert, nicht so wenig wie ich.
(mit 1000 freiminuten lege ich dann schon los :=)

strahlung ok ist noch der eheste grund nach der Ortung :/

Menü
[1.1.1.1] Bodenseemann antwortet auf cabal
23.09.2003 15:05
Genion, E-Plus UND XXL???

Naja, vieleicht lohnt sich das, wenn man sehr viel von unterwegs telefoniert und die jeweils günstigeren Tarife der beiden Handy-Tarife nutzen kann?
Ansonsten ist es schon ganz schön heftig!
Und wenn man schon die 1000 E-Plus Minuten hat, wozu dann überhaupt noch XXL???

Für mich lohnt sich XXL übrigens nicht, da ich nicht so viel telefoniere!

BM
Menü
[1.1.1.1.1] Sir John antwortet auf Bodenseemann
23.09.2003 15:35
Benutzer Bodenseemann schrieb:
Genion, E-Plus UND XXL??

Habe ich auch nicht ganz verstanden. Die Zusatzoption "1000 Minuten" anstelle der Zusatzoption "XXL" (wenn man bei E-Plus und bei der Telekom ohnehin einen Anschluß hat) würde ich schon besser verstehen. (Habe besagten Aktionstarif, aber kein Telekom-Zeug.)

Naja, vieleicht lohnt sich das, wenn man sehr viel von unterwegs telefoniert und die jeweils günstigeren Tarife der beiden Handy-Tarife nutzen kann?
Ansonsten ist es schon ganz schön heftig!
Und wenn man schon die 1000 E-Plus Minuten hat, wozu dann überhaupt noch XXL???

Das frage ich mich auch. (s.o.)

Für mich lohnt sich XXL übrigens nicht, da ich nicht so viel telefoniere!

BM
Menü
[1.1.1.1.2] cabal antwortet auf Bodenseemann
23.09.2003 21:36
---> Genion, E-Plus UND XXL???

Naja, vieleicht lohnt sich das, wenn man sehr viel von unterwegs telefoniert und die jeweils günstigeren Tarife der beiden Handy-Tarife nutzen kann?
Ansonsten ist es schon ganz schön heftig!
---------------­----------­----------­-----------------------


xxl habe ich eigentlich nur wegen dsl.
kostet bei mir nur 9,99 statt 11,99, analog kostet ja knappe 20 EUR.

aus irgendwelchen gründen wird mir für xxl zuwenig berechnet so dass ich effektiv knappe 2,50 mehr bezahle als für standard.

Bei meinen zweitwohnsitz kann ich kein dsl bekommen, also brauche ich kein xxl und kann dort e+ am WE zum raustelefonieren nutzen. (dort ist zwar auch isdn aber angenommen es wäre nicht)

o2 um günstig mobil ereichbar zu sein (Freundin! bleibt die ersparnis im Haus) und e+ mobil ja hmm überlege gerade ob ich das wirklich brauche. :)

Menü
[1.1.2] Bodenseemann antwortet auf No.1
23.09.2003 14:57
Benutzer No.1 schrieb:
- Preise für Servicenummern wie 0180xxx (sind aus Handynetzen deutlich teurer wie angegeben und werden von vielen Unternehmen verwendet)

Diese -sorry- bescheuerten Nummern sollte man schon aus Prinzip nicht nutzen, gerade mit 01805 wird schön abkassiert.

Dann lieber unter http://0180-telefonbuch.info/


Das ist leider auch nicht immer zu gebrauchen. Für Telepassport war die alternativ-Nummer z.B. falsch!
Die für AOL angegebene Alternativnummer war die Neukunden-Passwort-Nummer, unter der man mir nicht helfen konnte.
Lediglich bei Consors hat das funktioniert! Da handelt es sich aber um eine 0180-3er Nummer!
Von 3 Versuchen hat das 0180-Telefonbuch nur ein mal was gebracht! Ansonsten nur Mehrkosten, fürs online gehen und falsche Nummer wählen.
Aus Prinzip nicht nutzen.

Ein Verzicht auf diese Nummer ist oft nicht möglich!


- Strahlung

Die Basis eines Schnurlostelefons strahlt auch.

Stimmt! Aber das ist ja auch nicht die Alternative zum Handy, wenn man die Strahlen vermeiden will. Dann nimmt man doch wohl eher ein schnurgebundenes Telefon.


- Erreichbarkeit nur unter teurer Handynummer

Stimmt. Dann besser Genion nehmen.

Da ist dieser eine Nachteil nicht vorhanden! Stimmt! Aber bei Genion gibt es keine Wochenendflatrate oder Freiminuten. Um diese geht es aber in diesem Thread!
Menü
[1.1.2.1] No.1 antwortet auf Bodenseemann
23.09.2003 17:06
Das ist leider auch nicht immer zu gebrauchen. Für Telepassport war die alternativ-Nummer z.B. falsch! Die für AOL angegebene Alternativnummer war die Neukunden-Passwort-Nummer, unter der man mir nicht helfen konnte.

Diese Seite lebt ja auch teilweise vom Mitwirken, indem man seine Erkenntnis dem Autor mitteilt.

Lediglich bei Consors hat das funktioniert! Da handelt es sich aber um eine 0180-3er Nummer!

9 Cent sind auch noch zu viel.

Von 3 Versuchen hat das 0180-Telefonbuch nur ein mal was gebracht! Ansonsten nur Mehrkosten, fürs online gehen und falsche Nummer wählen.
Aus Prinzip nicht nutzen.
Ein Verzicht auf diese Nummer ist oft nicht möglich!

Ich habe eine alte Telefonbuch-CD, auf der große Versandhäuser etc. eingetragen sind. So schaue ich dort nach.

Und wenn man öfter eine 0180er-Ersatznummer braucht, kann man sich die ja auch notieren.