Diskussionsforum
Menü

Auch mit neuen XXL Tarif Sonntags kostenfrei surfen


16.09.2003 13:51 - Gestartet von michback
Hallo,

strengt mal eure grauen Hirnzellen an - dann findet ihr auch einen Weg mit dem neuen Tarif auch Sonntags zu surfen.

Ist ein ganz simpler Trick.
Da kann die T....Blacklisten schreiben bis sie Black werden.

So vereint Ihr beide Vorteile.
Sa. So. Feietags kostenfrei telefonieren.
So. Feiertags kostenlos surfen.

So nun investiert mal ein wenig Zeit in Eure grauen Zellen, die Ihr spart wenn Ihr ein paar sinnlose Postings weg lasst.

Ist ganz einfach.

Gruss
michback
Menü
[1] Ed antwortet auf michback
16.09.2003 14:14
Benutzer michback schrieb:

strengt mal eure grauen Hirnzellen an - dann findet ihr auch einen Weg mit dem neuen Tarif auch Sonntags zu surfen.

Ist ein ganz simpler Trick.
Da kann die T....Blacklisten schreiben bis sie Black werden.

So vereint Ihr beide Vorteile.
Sa. So. Feietags kostenfrei telefonieren.
So. Feiertags kostenlos surfen.

Das ist ein Hinweis auf alten und neuen Tarif.

So nun investiert mal ein wenig Zeit in Eure grauen Zellen, die Ihr spart wenn Ihr ein paar sinnlose Postings weg lasst.

Ist ganz einfach.

Na da bin ich aber gespannt.
Wenn ich diene Tips so zusammenziehe dann kann das nur gemeint sein das sich jemand mit dem neuen Tarif am Sonnatg bei jemanden einwählt der einen alten Tarif hat. Stellen sich mir die Frage: Kann z.B. eine FritzCard sowohl einen ankommenden als auch einen abgehenden Kanal gleichzeitig verwalten?

Aber ob sich jemand findet der seinen zweiten Kanal opfert (er kann dann ja nicht mehr telefonieren) wage ich zu bezweifeln. Alternativ: zweiten, neuen ISDN Anschluß, aber für das Geld kann man auch einige Stunden pro Monat surfen, und das nicht nur am Sonntag.

Grüße

Ed

P.S. laß uns nicht dumm sterben, zumindest mich nicht, nur der Neugier wegen
Menü
[1.1] talk antwortet auf Ed
16.09.2003 14:18
Hallo,

Benutzer Ed schrieb:
P.S. laß uns nicht dumm sterben, zumindest mich nicht, nur der Neugier wegen

Vielleicht irgendwas mit Rufumleitung o.ä.?

cu talk
Menü
[1.1.1] michback antwortet auf talk
16.09.2003 14:21
Benutzer talk schrieb:
Hallo,

Benutzer Ed schrieb:
P.S. laß uns nicht dumm sterben, zumindest mich nicht, nur der Neugier wegen

Vielleicht irgendwas mit Rufumleitung o.ä.?

cu talk

ganz warm....
Menü
[1.1.2] preisspecht antwortet auf talk
16.09.2003 20:05
Benutzer talk schrieb:
Hallo,

Benutzer Ed schrieb:
P.S. laß uns nicht dumm sterben, zumindest mich nicht, nur der Neugier wegen

Vielleicht irgendwas mit Rufumleitung o.ä.?

Ich denke man braucht einen User mit dem alten XXL-Tarif und einen mit dem neuen. Der mit dem alten kann - wenn er im Vorfeld die Möglichkeiten des Mehrgeräteansschlusses ausgereizt hat, 8 anderen Nutzern Internetzugang bereitstellen und hat noch 2 Amtsleitungen frei, richtig?
Menü
[1.1.2.1] Blobber antwortet auf preisspecht
16.09.2003 21:20
Benutzer preisspecht schrieb:

Ich denke man braucht einen User mit dem alten XXL-Tarif und einen mit dem neuen. Der mit dem alten kann - wenn er im Vorfeld die Möglichkeiten des Mehrgeräteansschlusses ausgereizt hat, 8 anderen Nutzern Internetzugang bereitstellen und hat noch 2 Amtsleitungen frei, richtig?

Falsch.

Bei ISDN hat man 2 B-Kanäle (Sprache/Daten) und bis zu 8 Nummern.

User A = altes XXL
User N = neues XXL

User A geht online 1 B-Kanal belegt.
User N wählt sich bei A ein, bei User A 2ter B-Kanal belegt.

Ergebnis User A hat beide Kanäle belegt, kann nicht mal mehr Telefonieren und hat nur noch die halbe Bandbreite zu Surven.

Einzige Möglichkeit währe so ein DSL-Flat/ISDN User wie ich der
am Wochenende den 2ten Kanal nicht braucht. Ich würde aber trotzdem nicht mitspielen, Kiste schmiert ab und ich werde um 9 Uhr am Sonntag aus dem Bett geholt, (hast Du noch geschlafen)
bzw 22 Uhr (hast Du schon geschlafen), oder wie Du arbeitest am Sonntag, wann bist Du denn wieder zu Hause?

Oder halt die Firma in der am Samstag/Sonntag keiner arbeitet und ne Flat vorhanden ist.

Duerfte in den meisten Firmen aber wohl nicht gestattet werden,
und bei eigenbasteleien zur fristlosen Kündigung führen.

Bye,
Ralf.
Menü
[1.1.2.2] chb antwortet auf preisspecht
16.09.2003 21:21
Benutzer preisspecht schrieb:
Vielleicht irgendwas mit Rufumleitung o.ä.?
Ich denke man braucht einen User mit dem alten XXL-Tarif und einen mit dem neuen. Der mit dem alten kann - wenn er im Vorfeld die Möglichkeiten des Mehrgeräteansschlusses ausgereizt hat, 8 anderen Nutzern Internetzugang bereitstellen und hat noch 2 Amtsleitungen frei, richtig?

Wenn die Rufumleitung im Spiel ist, hat er gar keine "Amtsleitung" wie Du es nennst (techn. korrekt: B-Kanal) mehr frei.
Im übrigen kann ein Nutzer eines Basisanschlusses maximal einem anderen Nutzer zur selben Zeit die Gunst gewähren. Einmal rein und einmal raus sind 2 Kanäle.

Benni
Menü
[1.2] michback antwortet auf Ed
16.09.2003 14:20
Benutzer Ed schrieb:
Benutzer michback schrieb:

strengt mal eure grauen Hirnzellen an - dann findet ihr auch einen Weg mit dem neuen Tarif auch Sonntags zu surfen.

Ist ein ganz simpler Trick.
Da kann die T....Blacklisten schreiben bis sie Black werden.

So vereint Ihr beide Vorteile.
Sa. So. Feietags kostenfrei telefonieren.
So. Feiertags kostenlos surfen.

Das ist ein Hinweis auf alten und neuen Tarif.

So nun investiert mal ein wenig Zeit in Eure grauen Zellen, die Ihr spart wenn Ihr ein paar sinnlose Postings weg lasst.

Ist ganz einfach.

Na da bin ich aber gespannt.
Wenn ich diene Tips so zusammenziehe dann kann das nur gemeint sein das sich jemand mit dem neuen Tarif am Sonnatg bei jemanden einwählt der einen alten Tarif hat. Stellen sich mir die Frage: Kann z.B. eine FritzCard sowohl einen ankommenden als auch einen abgehenden Kanal gleichzeitig verwalten?

Aber ob sich jemand findet der seinen zweiten Kanal opfert (er kann dann ja nicht mehr telefonieren) wage ich zu bezweifeln. Alternativ: zweiten, neuen ISDN Anschluß, aber für das Geld kann man auch einige Stunden pro Monat surfen, und das nicht nur am Sonntag.

Grüße

Ed

P.S. laß uns nicht dumm sterben, zumindest mich nicht, nur der Neugier wegen

Ed, warum so kompliziert - der Ansatz ist richtig.
Nur muss gar kein freier Kanal abgestellt werden. Und der andere User auch nicht online sein.

Noch ein Tip: AWS.

Jetzt müßte es aber klingeln, oder?
Menü
[1.3] chb antwortet auf Ed
16.09.2003 16:45
Benutzer Ed schrieb:
jemanden einwählt der einen alten Tarif hat. Stellen sich mir die Frage: Kann z.B. eine FritzCard sowohl einen ankommenden als auch einen abgehenden Kanal gleichzeitig verwalten?

JA, kein Problem. Das habe ich schon mehrfach praktiziert: Fernwartung eines Rechners über pcAnywhere und dann vom gewarteten Rechner ins Internet (testhalber). Also 1x eingehend, 1x ausgehend; macht keine Probleme.

Benni
Menü
[1.3.1] trebo antwortet auf chb
17.09.2003 09:42
na lass uns doch nicht dumm stwerben, beschreibe doch mal wie das mit der fritz karte gehen könnte und welche einstellungen notwendig sind.
ich gebs ja zu ,dass ich es momentan nicht blicke-also mach mich bitte schlau!
danke!
Menü
[1.3.1.1] Auch mit neuen XXL Tarif Sonntags kostenfrei surfen - Auflösung
michback antwortet auf trebo
17.09.2003 11:03
Ganz einfach.

User xxl-neu ruft user xxl-alt an. (die ISDN Karte bzw. Modem ruft natürlich)

User xxl-alt stellt dafür ne extra Rufnummer ab (hat ja bis zu zehn stück) und schaltet ne AWS (sofort) zu nem XXl Einwahlknoten.

AWS sofort belegt auch keine Leitung bei user xxl-alt. XXL-alt muss auch nicht online oder anwesend sein.

Und heute kennt doch fast jeder einen der auch nen XXl Anschluss hat, z.b. in der Verwandschaft.

Nachteil. Es muss ein Einwahlknoten gewählt werden...der fast immer frei ist.
Da die XXL Dialer ja nicht mehr funktionieren bei dieser Methode.
Aber XXL-alt kann ja mehrer MSN zu verschiedenen Knoten umleiten.

XXL-neu muss halt nur drauf achten das er wirklich nur so. oder feiertag diese Methode nutzt- sonst verursacht man xxl-alt Kosten.
Unter Verwandten und guten Freunden ist das aber Ehrensache.

Und die AWS von xxl-alt können auch mehrere User xxl-neu nutzen.
Zum Beispiel einer in der Verwandschaft behält den alten - alle anderen Stellen um.

Tja , so funktioniert das. Einmalige Einrichtung und das surfen geht weiter.

Da kann die T.....Blacklisten schreiben bis zum Black werden.

Gruss
michback
Menü
[1.3.1.1.1] Pauli antwortet auf michback
17.09.2003 11:47
Benutzer michback schrieb:
Ganz einfach.

User xxl-neu ruft user xxl-alt an. (die ISDN Karte bzw. Modem ruft natürlich)

User xxl-alt stellt dafür ne extra Rufnummer ab (hat ja bis zu zehn stück) und schaltet ne AWS (sofort) zu nem XXl Einwahlknoten.

AWS sofort belegt auch keine Leitung bei user xxl-alt. XXL-alt muss auch nicht online oder anwesend sein.

Und heute kennt doch fast jeder einen der auch nen XXl Anschluss hat, z.b. in der Verwandschaft.

Nachteil. Es muss ein Einwahlknoten gewählt werden...der fast immer frei ist.
Da die XXL Dialer ja nicht mehr funktionieren bei dieser Methode.
Aber XXL-alt kann ja mehrer MSN zu verschiedenen Knoten umleiten.

XXL-neu muss halt nur drauf achten das er wirklich nur so. oder feiertag diese Methode nutzt- sonst verursacht man xxl-alt Kosten.
Unter Verwandten und guten Freunden ist das aber Ehrensache.

Und die AWS von xxl-alt können auch mehrere User xxl-neu nutzen. Zum Beispiel einer in der Verwandschaft behält den alten - alle anderen Stellen um.

Unter Punkt 7 der Leistungsbeschreibung des T-ISDN Mehrgeräteanschlusses ist nachzulesen, dass maximal zwei ankommende Rufe gleichzeitig weitergeleitet werden. Die Verwandschaft muss sich also (Dank XXL kostenlos) absprechen, wer wann und wie lange surft.


Tja , so funktioniert das. Einmalige Einrichtung und das surfen geht weiter.

Da kann die T.....Blacklisten schreiben bis zum Black werden.

Gruss
michback
Menü
[1.3.1.1.2] Blobber antwortet auf michback
17.09.2003 19:57
Benutzer michback schrieb:
Ganz einfach.

User xxl-neu ruft user xxl-alt an. (die ISDN Karte bzw. Modem ruft natürlich)

User xxl-alt stellt dafür ne extra Rufnummer ab (hat ja bis zu zehn stück) und schaltet ne AWS (sofort) zu nem XXl Einwahlknoten.

AWS sofort belegt auch keine Leitung bei user xxl-alt. XXL-alt muss auch nicht online oder anwesend sein.

Und heute kennt doch fast jeder einen der auch nen XXl Anschluss hat, z.b. in der Verwandschaft.

Die Idee an sich ist gut.

Könnte aber auch dumm laufen.
Wenn Du ne AWS auf Dein Handy legst und Dein Kumpel ruft an siehst Du seine Nummer im Display.

Er zahlt die Kosten bis zu Dir und Du die zu Deinem Handy.

Bei Deiner Konstellation.

Kumpel ruft bei Dir an(kostenlos), Du leitest weiter. T-Rechner
erkennt Nummer von Kumpel(neu XXL) und Ziel (Blacklist).

Also Kosten, die dann auf Deiner Rechnung landen?
Keine Ahnung, ist nur so eine Idee.

Oder man kann einfach nicht auf Nummern der Blacklist umleiten.
Geht zu 0190 ja zB auch nicht.

Da kann die T.....Blacklisten schreiben bis zum Black werden.

Fragen über Fragen.

Gruss michback

Bye,
Ralf.
Menü
[1.3.1.1.2.1] michback antwortet auf Blobber
17.09.2003 20:11
Hallo,

er hat doch auch einen XXL- alt somit ist seiner Weiterleitung kostenfrei.

Verstehe nicht ganz wo du konkret das Problem siehst?

Umleitungen zu Blacklist Nummern sperren - ist fraglich da XXL alt Kunden ja der Zugang zu den Blacklist Nummern kostenfrei gewährt wird.

Man kann sehr wohl zu 0190 Nummern umleiten - habe ich schon praktiziert.

Gruss
Michback
Menü
[1.3.1.1.2.1.1] Blobber antwortet auf michback
18.09.2003 05:48
Benutzer michback schrieb:
Hallo,

er hat doch auch einen XXL- alt somit ist seiner Weiterleitung kostenfrei.

Verstehe nicht ganz wo du konkret das Problem siehst?

Bei der AWS wird die Nummer des Anrufers übermittel, und der hat XXL-neu.

Umleitungen zu Blacklist Nummern sperren - ist fraglich da XXL alt Kunden ja der Zugang zu den Blacklist Nummern kostenfrei gewährt wird.

Man kann sehr wohl zu 0190 Nummern umleiten - habe ich schon praktiziert.

Das geht? Ging ne Zeit lang nicht auf 0190 und web.de.

Gruss Michback

Bye,
Ralf.
Menü
[1.3.1.1.2.1.1.1] michback antwortet auf Blobber
18.09.2003 08:39
Benutzer Blobber schrieb:
Benutzer michback schrieb:
Hallo,

er hat doch auch einen XXL- alt somit ist seiner Weiterleitung kostenfrei.

Verstehe nicht ganz wo du konkret das Problem siehst?

Bei der AWS wird die Nummer des Anrufers übermittel, und der hat XXL-neu.


Hi,
das dürfte kein Problem sein -

- die Clip/Clir Funktion hat darauf gar keinen Einfluss - könnte man ja auch abschalten
-wenn Du bei Dir 0190 sperrst und ne MSN anrufst die zu ner 0190 umgeleitet wird - kommst Du ja auch Durch
-die Blacklist Nummern sind ja nicht gesperrt - sie müssen lediglich bei xxl-neu Nutzern gezahlt werden.

Somit sehe ich keine Probleme.

Gruss
michback
Menü
[1.3.1.1.2.1.1.1.1] Blobber antwortet auf michback
18.09.2003 17:43
Benutzer michback schrieb:

Hi,
das dürfte kein Problem sein -

- die Clip/Clir Funktion hat darauf gar keinen Einfluss - könnte man ja auch abschalten

Stimmt.

-wenn Du bei Dir 0190 sperrst und ne MSN anrufst die zu ner 0190 umgeleitet wird - kommst Du ja auch Durch

Ich hab es gerade mal getestet,Ich kann keine AWS auf eine 0190/0900 schalten. Auskunf, 112 und 110 gehen auch nicht. AWS auf 01805 geht aber, habe es mit 2 verschiedene ISDN Telefone ausprobiert. Habe auch keine 0190 Sperre.
Ich habe mal gehört das man zu Nummern von WEB.de auch nicht umleiten kann (021??), die weiß ich aber nicht.

-die Blacklist Nummern sind ja nicht gesperrt - sie müssen lediglich bei xxl-neu Nutzern gezahlt werden.

Sie können doch aber genau so wie 0190... für die AWS gesperrt werden.

Somit sehe ich keine Probleme.

Gruss
michback

Bye,
Ralf.
Menü
[1.3.1.1.2.1.1.1.1.1] hdontour antwortet auf Blobber
22.09.2003 20:11
Ich habe mal gehört das man zu Nummern von WEB.de auch nicht umleiten kann (021??), die weiß ich aber nicht.

Stimmt, man kann nicht zu 01212 weiterleiten aus Gründen der Sicherheit bzw. Schutz vor hoher Telephonrechnung. Dies ist eine Aussage der Telekom
Menü
[1.3.1.1.2.1.1.1.1.2] rhochheim antwortet auf Blobber
23.09.2003 14:08
Hallo,

etwa so könnte ich mir das auch vorstellen. In jedem Fall wird es die Deutsche Telekom verhindern, daß man ungestraft für einen Aufschlag von nur Euro 1,60 mtl. die Vorteile beider Tarif (XXL(alt) und XXL(neu)) unter einen Hut bringen kann. So großzügig sind die auch wieder nicht.

Da bleibt michback jetzt aber endgültig die Sprache weg...

Gruß rhochheim.
Menü
[1.3.1.1.2.1.2] Keks antwortet auf michback
08.10.2003 03:19
Benutzer michback schrieb:
Hallo,

er hat doch auch einen XXL- alt somit ist seiner Weiterleitung kostenfrei.

Aber für den xxl-neu-Anrufer ist es evtl. nicht kostenfrei, da eine Datenverbindung. Bei ISDN ist das zumindest für die T-Com leicht erkennbar.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.3.1.1.2.1.2.1] michback antwortet auf Keks
08.10.2003 09:08
Aber es ist doch nun lange geklärt das es über Blacklists läuft - daher ist die Tatsache ob Datenverbindungen oder nicht - doch egal.

Ich denke mal das man genau aus diesem Grund die Blacklist gewählt hat. Weil die erkennung über Datendienste nicht sauber genug ist.
Stichwort: Fritz!Data Verbindung zwischen zwei Rechnern - wäre nach deiner Methode auch kostenpflichtig - und das konnten sie nun echt nicht bringen.

Gruss
michback

Benutzer Keks schrieb:
Benutzer michback schrieb:
Hallo,

er hat doch auch einen XXL- alt somit ist seiner Weiterleitung kostenfrei.

Aber für den xxl-neu-Anrufer ist es evtl. nicht kostenfrei, da eine Datenverbindung. Bei ISDN ist das zumindest für die T-Com leicht erkennbar.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.3.1.1.2.1.2.1.1] Keks antwortet auf michback
08.10.2003 16:18
Benutzer michback schrieb:
Aber es ist doch nun lange geklärt das es über Blacklists läuft

Nein. Bzw.: Ja, aber nicht unbedingt ausschließlich. Es kommt auf die AGB der T-Com an.

Ich denke mal das man genau aus diesem Grund die Blacklist gewählt hat. Weil die erkennung über Datendienste nicht sauber genug ist.

Bei analog womöglich.

Stichwort: Fritz!Data Verbindung zwischen zwei Rechnern - wäre nach deiner Methode auch kostenpflichtig - und das konnten sie nun echt nicht bringen.

Theoretisch schon.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[1.3.1.1.3] preisspecht antwortet auf michback
18.09.2003 00:55
Benutzer Pauli schrieb:
Benutzer michback schrieb:
Ganz einfach.
>
User xxl-neu ruft user xxl-alt an. (die ISDN Karte bzw. Modem ruft natürlich)
>
User xxl-alt stellt dafür ne extra Rufnummer ab (hat ja bis zu zehn stück) und schaltet ne AWS (sofort) zu nem XXl Einwahlknoten.
>
AWS sofort belegt auch keine Leitung bei user xxl-alt. XXL-alt muss auch nicht online oder anwesend sein.

Nachteil. Es muss ein Einwahlknoten gewählt werden...der fast immer frei ist. Da die XXL Dialer ja nicht mehr funktionieren bei dieser Methode.
Aber XXL-alt kann ja mehrer MSN zu verschiedenen Knoten umleiten.

Genau, diese Funktion wird in vielen Fällen bei Endgeräten als 'Anrufweiterschaltung im Amt' (sofort) beschrieben. Wenn ich 10 MSNs habe, kann ich 8 davon auf diverse XXL-Provider im Amt umleiten, 2 MSNs behalte ich mir selbst, da bei der Anrufweiterschaltung im Amt beide B-Kanäle frei bleiben.

Die Rufnummern der XXL-alt-Anschlusses stehen ja nicht auf der Blacklist.

Und die AWS von xxl-alt können auch mehrere User xxl-neu nutzen. Zum Beispiel einer in der Verwandschaft behält den alten - alle anderen Stellen um.
>
Unter Punkt 7 der Leistungsbeschreibung des T-ISDN Mehrgeräteanschlusses ist nachzulesen, dass maximal zwei ankommende Rufe gleichzeitig weitergeleitet werden.

Eben diese Info hatte ich fieberhaft gesucht und nicht gefunden. Daher war zunächst meine Theorie, dass die AWS im Amt für alle 8 MSNs gleichzeitig gehen müsste, schade ;-))

Es müssten aber noch immer 3 bzw. 4 Verbindungen möglich sein, von außen 2 x über per AWS im Amt (bei 8 MSNs können XXL neu- Anrufer dann auch verschiedene Provider durchprobieren) und 2 x bzw. 1 x (bei Kanalbündelung) der Inhaber des XXL-alt Anschlusses selbst, da seine beiden abgehenden B-Kanäle frei sind und er noch 2 MSNs frei hat. Denn der XXL-alt-Anschlussinhaber wählt den Provider selbst ja direkt (also ohne AWS) an. Die 2 bereits laufenden AWS im Amt der XXL-Neu-Anrufer dürften ihm daher nicht in die Quere kommen.
Menü
[1.3.1.2] chb antwortet auf trebo
17.09.2003 13:14
Benutzer trebo schrieb:
na lass uns doch nicht dumm stwerben, beschreibe doch mal wie das mit der fritz karte gehen könnte und welche einstellungen notwendig sind.

Ich habe nichts davon gesagt, dass diese Umleitungsidee mit einer Fritz!-Karte klappt. Ich habe lediglich bestätigt, dass eine passive Fitz!-Karte in der Lage ist, eine eingehende und eine ausgehende Verbindung gleichzeitig zu bedienen.

Bei Win2000/XP gibt es die "Internetverbindungsfreigabe", eine Art Software-Router für's Heimnetzwerk. Vielleicht kann man damit was bauen.

Benni
Menü
[2] rhochheim antwortet auf michback
16.09.2003 15:45
Hallo Ihr 'Superschlauen' !!!

ich bin ja auch der Meinung, daß die Deutsche Telekom schon etwas hinterm Berg ist.

Aber meint Ihr nicht, daß man sich diese simple Konstellation auch dort schon überlegt hat. Ich befürchte, die werden das schon irgendwie verhindern, was Ihr Euch da überlegt habt ...

Tschüß rhochheim.
Menü
[2.1] News_gmbh antwortet auf rhochheim
16.09.2003 15:52
Hallöchen!

Spekulation hin oder her.
Die wahren TAussagen folgen Mitte November, nachdem einige durch verschiedene Testphasen um eine Lücke zu finden, dann auch schwarz auf weiß in der Rechnung präsentiert bekommt, dass es kostenfrei ist, wie überlegt wurde.

Mit freundlichen Grüßen
NGH
Menü
[2.1.1] Skin antwortet auf News_gmbh
23.09.2003 08:29
ihr habt probleme, ehrlich. wer unbedingt am Sonntag kostenlos surfen will, der soll doch einfach seinen alten XXL Tarif behalten. Auch wenn er nicht mehr lange existieren sollte, aber so ist das leben nunmal, nichts bleibt/hält ewig.

Gruss Tomm
Menü
[2.1.1.1] News_gmbh antwortet auf Skin
23.09.2003 08:54
Hallöchen "Skin"!

Na, für einen Aufpreis von knapp unter 1.60 Euro ist es Wert, darüber zu diskutieren, ob über Umschweife dennoch eine Internetverbindung aufzubauen ist. Und dies über das ganze Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
NGH
Menü
[2.1.1.1.1] hdontour antwortet auf News_gmbh
23.09.2003 09:22
Benutzer News_gmbh schrieb:
Hallöchen "Skin"!

Na, für einen Aufpreis von knapp unter 1.60 Euro ist es Wert, darüber zu diskutieren, ob über Umschweife dennoch eine Internetverbindung aufzubauen ist. Und dies über das ganze Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
NGH

ganz genau die 1,60 Mehrkosten wurde auch mir genannt.

Ich verstehe gar nicht woher hier Mehrkosten von bis zu 5 Euro kommen sollen, wenn man so manches Posting liest?

Und für 1,60 lohnt sich das allemal
Menü
[3] DraKuhla antwortet auf michback
08.10.2003 02:05
Hallo Leute !
Bin ich plond und plöd das ich dat nit versteh mit dem neuen XXL tarif.

Gibt es jetzt eine möglichkeit kostenlos zu surfen oder nit?
:o(

Ich denk ich bin mit dem neuen Tarif angeschi.....?

viele grüße
eine ganz verwirrte :o((
Menü
[3.1] Keks antwortet auf DraKuhla
08.10.2003 03:16
Benutzer DraKuhla schrieb:
Hallo Leute ! Bin ich plond und plöd das ich dat nit versteh mit dem neuen
XXL tarif.

Gibt es jetzt eine möglichkeit kostenlos zu surfen oder nit?
:o(

Ich denk ich bin mit dem neuen Tarif angeschi.....?

Bzgl. der offenen Einwahlnummern: ja.

Aber du kannst - gegen Aufpreis - den 1&1-Weekend-Tarif bestellen, mit dem du dann eine Wochenend-Flatrate hast.

Liebe Grüße, Keks.
www.blitztarif.de
Menü
[3.2] michback antwortet auf DraKuhla
08.10.2003 09:12
Benutzer DraKuhla schrieb:
Hallo Leute ! Bin ich plond und plöd das ich dat nit versteh mit dem neuen
XXL tarif.

Gibt es jetzt eine möglichkeit kostenlos zu surfen oder nit?
:o(

Ich denk ich bin mit dem neuen Tarif angeschi.....?

viele grüße eine ganz verwirrte :o((

Offiziell hast bist Du mit dem neuen XXL angeschi.....
Diese Methode beschreibt nur den Weg - falls man Sonnabends nicht seine Klappe halten kann/will - trotzdem So. kostenfrei zu surfen.

Wenn Du SA. eh kaum telefonierst bleib beim alten Tarif.

Und für die Nutzer mit dem ermäßigten DSL Aufpreis lohnt sich der neue Tarif schon garnicht.

Gruss
michback
Menü
[3.2.1] DraKuhla antwortet auf michback
09.10.2003 17:39
Man dann bin ich echt ein armes schwe... :o(((((
Menü
[3.2.1.1] PC_SCREEN antwortet auf DraKuhla
09.10.2003 19:23
Hallo!!!

Ist es möglich, den XXL-neu zu kündigen und wieder in den Alten Vertrag einzusteigen, mit dem man sonntags kostenlos Sufen kann?
Wenn ja, wie lange hält dieser Tarief noch bzw. wie lange ist das kostenlose Surfen mit dem alten XXL-Tarif noch möglich?

MfG
Stadler Franze
Menü
[3.2.1.1.1] michback antwortet auf PC_SCREEN
09.10.2003 20:07
Benutzer PC_SCREEN schrieb:
Hallo!!!

Ist es möglich, den XXL-neu zu kündigen und wieder in den Alten Vertrag einzusteigen, mit dem man sonntags kostenlos Sufen kann? Wenn ja, wie lange hält dieser Tarief noch bzw. wie lange ist das kostenlose Surfen mit dem alten XXL-Tarif noch möglich?

MfG
Stadler Franze

Erste Frage : NEIN !

Zweite Frage : das kann noch keiner mit Bestimmtheit sagen!

Gruss
michback
Menü
[3.2.1.1.1.1] djhotte antwortet auf michback
12.10.2003 11:53
Du kannst ihn 14 Tage lang kündigen, wenn Du ihn über Internet oder per Telefon bestellt hast. Einfach Fax schicken und fertig.
Menü
[3.2.1.1.1.2] iwir antwortet auf michback
20.10.2003 12:09
Hallo, michback,

habs mal gestern ausprobiert. Hat nicht gefunzt.

Bei XXL(neu) Sinus45 ebenfalls bei XXL (alt) Sinus45.
AWS von XXL (alt) geschaltet.
Bei XXL (neu) Pc eingerichtet DFÜ-Verbindung mit "Neuer Rufnummer und Zugangsdaten.
Von XXL (neu) per PC XXL (alt) angewählt.

Resultat: Keine Verbindung.
Bis XXL (alt) Verbindungsaufbeu jedoch keine AWS :-(((

Hast Du bessere Erfahrungen?

Gruß

iwir
Menü
[3.2.1.1.1.2.1] michback antwortet auf iwir
20.10.2003 12:16
Benutzer iwir schrieb:
Hallo, michback,

habs mal gestern ausprobiert. Hat nicht gefunzt.

Bei XXL(neu) Sinus45 ebenfalls bei XXL (alt) Sinus45.
AWS von XXL (alt) geschaltet.
Bei XXL (neu) Pc eingerichtet DFÜ-Verbindung mit "Neuer Rufnummer und Zugangsdaten.
Von XXL (neu) per PC XXL (alt) angewählt.

Resultat: Keine Verbindung.
Bis XXL (alt) Verbindungsaufbeu jedoch keine AWS :-(((

Hast Du bessere Erfahrungen?

Gruß

iwir

Hallo welche AWS hast Du genutzt?
Die AWS im Amt oder über den zweiten B Kanal?

Gruss
michback
Menü
[3.2.1.1.1.2.1.1] iwir antwortet auf michback
20.10.2003 13:43
Benutzer michback schrieb:
Benutzer iwir schrieb:
Hallo, michback,

habs mal gestern ausprobiert. Hat nicht gefunzt.

Bei XXL(neu) Sinus45 ebenfalls bei XXL (alt) Sinus45.
AWS von XXL (alt) geschaltet.
Bei XXL (neu) Pc eingerichtet DFÜ-Verbindung mit "Neuer Rufnummer und Zugangsdaten.
Von XXL (neu) per PC XXL (alt) angewählt.

Resultat: Keine Verbindung.
Bis XXL (alt) Verbindungsaufbeu jedoch keine AWS :-(((

Hast Du bessere Erfahrungen?

Gruß

iwir

Hallo welche AWS hast Du genutzt?
Die AWS im Amt oder über den zweiten B Kanal?

Gruss
michback

Das ging aber flott ...

Sofort Umleitung (externe Umleitung lt. Software-Tool der Telekom). Beide Anlagen sind auf die aktuellen Updates geflasht.

Viele Grüße

iwir
Menü
[3.2.1.1.1.2.1.1.1] michback antwortet auf iwir
20.10.2003 15:45
Benutzer iwir schrieb:
Benutzer michback schrieb:
Benutzer iwir schrieb:
Hallo, michback,

habs mal gestern ausprobiert. Hat nicht gefunzt.

Bei XXL(neu) Sinus45 ebenfalls bei XXL (alt) Sinus45.
AWS von XXL (alt) geschaltet.
Bei XXL (neu) Pc eingerichtet DFÜ-Verbindung mit "Neuer Rufnummer und Zugangsdaten.
Von XXL (neu) per PC XXL (alt) angewählt.

Resultat: Keine Verbindung.
Bis XXL (alt) Verbindungsaufbeu jedoch keine AWS :-(((

Hast Du bessere Erfahrungen?

Gruß

iwir

Hallo welche AWS hast Du genutzt?
Die AWS im Amt oder über den zweiten B Kanal?

Gruss
michback

Das ging aber flott ...

Sofort Umleitung (externe Umleitung lt. Software-Tool der Telekom). Beide Anlagen sind auf die aktuellen Updates geflasht.

Viele Grüße

iwir


hallo,

sicher das die einstellungen auch an díe vermittlungstelle übertragen wurden?

Bei mir funktioniert das.

Gruss
michback
Menü
[3.2.1.1.1.2.1.1.1.1] iwir antwortet auf michback
25.10.2003 08:55
Hallo, michback,

welche Anlage hast Du?

Also die Übertragung an die Vermittlungsstelle sollte geschaltet gewesen sein. Habe das ganze mal zu Probezwecken nun in die Basisstation verlegt (ich weiß, dann sind eben zwei Leitungen belegt!).

OT: Bei der Bastelei habe ich noch etwas naderes herausgefunden: Habe meine Free&Easy Partner-Nummer auf eine meiner ISDN-MSN Nummern geschaltet, Weiterleitung per 0800er auf Zugang von GoBananas (kurz GoB) (Hätte eigendlich zum Festnetztarif bei GoB gehen müssen, oder?) Ging aber nicht: Und dass ganz Sonderbare dabei: Obwohl ich per Anruf von Handy auf meine MSN mit Weiterleitung an GoB ausschließlich in der Konfiguration herumgebastelt habe, wurden Gebühren berechnet, obwohl eigendlich kostenfrei und dann sogar in Höhe der Handytarife.

Also habe ich das Ganze mal mit Umleitung in der Basisstation eingerichtet. Morgen wird dann mal Probe gesurft, weil so klappt das nämlich auch mit der GoB ;-)) zum Festnetztarif.

Schönen Sonntag

iwir




Benutzer michback schrieb:
Benutzer iwir schrieb:
Benutzer michback schrieb:
Benutzer iwir schrieb:
Hallo, michback,

habs mal gestern ausprobiert. Hat nicht gefunzt.

Bei XXL(neu) Sinus45 ebenfalls bei XXL (alt) Sinus45.
AWS von XXL (alt) geschaltet.
Bei XXL (neu) Pc eingerichtet DFÜ-Verbindung mit "Neuer Rufnummer und Zugangsdaten.
Von XXL (neu) per PC XXL (alt) angewählt.

Resultat: Keine Verbindung.
Bis XXL (alt) Verbindungsaufbeu jedoch keine AWS :-(((

Hast Du bessere Erfahrungen?

Gruß

iwir

Hallo welche AWS hast Du genutzt?
Die AWS im Amt oder über den zweiten B Kanal?

Gruss
michback

Das ging aber flott ...

Sofort Umleitung (externe Umleitung lt. Software-Tool der Telekom). Beide Anlagen sind auf die aktuellen Updates geflasht.

Viele Grüße

iwir


hallo,

sicher das die einstellungen auch an díe vermittlungstelle übertragen wurden?

Bei mir funktioniert das.

Gruss
michback