Diskussionsforum
Menü

Will nichts böses unken, aber für mich sieht das .....


20.01.2005 21:57 - Gestartet von Nato
so aus, als wolle sich die T-Com geschickt auf Zeit aus der flächendeckenden Versorgungspflicht stehlen.
1. Erstmal muss festgestellt werden, dass nach wie vor ein nicht zu übersehender Bevölkerungsanteil nicht mit dem Handy telefoniert, Telefonzellen also gebraucht werden.
2. Von d e n Leuten, die eine Telefonzelle brauchen, haben garantiert 98% keine T-Card oder andere Calling Card, geschweige denn Lust, ein für sie so kompliziertes Gerät zu nutzen. Vielen fehlte schon die klassische Telefonkarte.
Das Konkurrenzunternehemen in Sachen Zelle, die Dresdener GeKarTel arbeitet ausschließlich mit Münzgeräten(nur an Super Standorten).
3. Daraus folgert, das schwache Standorte noch viel weniger genutzt werden. Nach 2 Jahren meldet sich die T-Com bei der Bundesregierung, "ja, wir würden ja gerne eine Rundumversorgung bieten, aber keiner telefoniert an den Basistelefonen. Dürfen wir bitte diese Standorte ganz schließen ?".
4. Das Vandalismusargument der T-Com zieht für mich nur zum Teil. Die Bereitschaft zu Zerstörung ist, denke ich größer, wenn das Gerät nicht mit Münzen funktioniert. Abgerissene, zerschlagene Hörer gibt´s beim Basistelefon auch.
Gut, die Reparaturkosten sind niedriger.
Nach meiner Erfahrung sind zudem nicht alle Basistelefone für die 0800 Nummer anderer Calling Cards freigeschaltet.

Gruß Nato