Diskussionsforum
Menü

Victorvox lässt mich nich raus....


11.07.2003 14:01 - Gestartet von lifeman
Ich hatte Anfang der Woche mal Victorvox angeschrieben und angefragt, ob die mich denn kulanter Weise aus dem Vertrag lassen würden. Mein Schreiben:


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 29.01.2003 habe ich für ein, von der Firma Faircom angebotenes Paket, bestehend aus einem Mobilfunkvertrag bei Victovox und zwei Premiere-Verträgen, entschieden und abgeschlossen.

Seit dem bin ich mit der Telefonnummer xxxxxxxxxx Kunde bei Ihrem Unternehmen.
In dem damaligen Angebot offerierte mir Faircom, dass ich für diese drei Verträge sämtliche Fixkosten monatlich erstattet bekomme.
Da mir aber Faircom bisher seit April keine Grundgebühren erstattet hat und es somit fast unmöglich erscheint, dass Faircom mir jemals, wie vertraglich festgelegt, die Kosten ersetzt, möchte ich heute bei Ihnen folgendes erfahren:

Besteht die Möglichkeit, meinen bei Ihnen bestehenden Mobilfunkvertrag vor Ende der Laufzeit zu beenden?

Da ich mich in diesem Fall bereits anwaltlich beraten lassen habe, wurde mir diesbezüglich mitgeteilt, dass auch Victorvox Verantwortung für die Vertragserfüllung des Händlers Faircom trägt. Somit könnte sich also Victorvox den durch Faircom gemachten Versprechungen nicht entziehen und ebenfalls für die Erfüllung des Vertrages durch Faircom verantwortlich gemacht werden.

Da ich weiß, dass ich nicht der einzige Geschädigte bin, sondern es auch noch einer Vielzahl anderer Faircom-Kunden wie mir ergeht, ist es äußerst fraglich, ob Faircom noch zahlungsfähig ist und den Vertrag erfüllen kann.

Ich bitte Sie also zu prüfen, ob nicht, zumindest auf Kulanzbasis eine vorzeitige Kündigung meinerseits möglich ist.

Bis dahin verbleibe ich

MfG
lifeman


Folgendes kam heute als Antwort:



Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-mail.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen reklamierten Erstattungen Ihres
erworbenen Premiereabo´s nicht von der Firma VICOTVOX AG übernommen wird.

Auch eine von Ihnen angesprochen Kündigung können wir bedauerlicherweise
nicht entsprechen.

Weiterhin ist es aus dem von Ihnen erworbenen Angebot der Firma Faircom
klar ersichtlich , dass es sich hierbei nicht um einen subventionierten
Artikel aus unserem Hause handelt.

Dieser Zusatzartikel wurde von der Firma Faircom on Top auf dem von der
VICTORVOX AG ausgegebenen Angebot angepriesen.

Ferner ist zu bedenken, dass die Vermarktung von Artikel der Firma
Premiere nicht zum Kerngeschäft der VICTORVOX AG gehört.
Auch möchten wir darauf hinweisen, dass unserem Unternehmen durch die
Freischaltung Ihres Mobilfunksanschluss nicht unerhebliche Kosten beim
Netzbetreiber entstanden sind.

Letztlich ist festzuhalten, dass das von der Firma Faircom ausgegebene
Premierepaket nicht in den Verantwortungsbereich der Firma VICTORVOX AG
einfließt.
Auch bestand zu keinem Zeitpunkt unseres Vertragsverhältnisses eine
Beeinträchtigung Ihrer Telefonie.

Somit können wir Ihrer Reklamation bedauerlicherweise nicht entsprechen
und müssen Sie leider nochmals an die Firma Faircom verweisen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre VICTORVOX Kundenbetreuung
(Kundenbetreuung­@victorvox-ag.de)



Also kann ich wohl davon ausgehen, dass ich nicht ohne weitere Anstrengungen meinerseits aus dem Vertrag rauskomme, oder?

Obwohl mir der Mensch von der Verbraucherzentrale in der Beratung sagte, dass es da wohl irgendwo einen Paragraphen (weiß ich leider nicht mehr...) gäbe, nach dem Victorvox und auch Premiere nicht ganz unverantwortlich an dem Angebot vom Faircom seien, und auch Mitverantwortung für die Erfüllung des Vertrages, seitens Faircom, zu tragen hätten....

Denn ich glaube nicht, dass weder Premiere noch Victorvox nichts von dem Bundle gewußt haben!

Habt Ihr ´nen Tip, was ich Victorvox antworten kann???


lifeman
Menü
[1] freytag antwortet auf lifeman
11.07.2003 14:46
Wer so nette Briefe schreibt, braucht sich nicht zu wundern...



Benutzer lifeman schrieb:
Ich hatte Anfang der Woche mal Victorvox angeschrieben und angefragt, ob die mich denn kulanter Weise aus dem Vertrag lassen würden. Mein Schreiben:


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 29.01.2003 habe ich für ein, von der Firma Faircom angebotenes Paket, bestehend aus einem Mobilfunkvertrag bei Victovox und zwei Premiere-Verträgen, entschieden und abgeschlossen.

Seit dem bin ich mit der Telefonnummer xxxxxxxxxx Kunde bei Ihrem Unternehmen.
In dem damaligen Angebot offerierte mir Faircom, dass ich für diese drei Verträge sämtliche Fixkosten monatlich erstattet bekomme.
Da mir aber Faircom bisher seit April keine Grundgebühren erstattet hat und es somit fast unmöglich erscheint, dass Faircom mir jemals, wie vertraglich festgelegt, die Kosten ersetzt, möchte ich heute bei Ihnen folgendes erfahren:

Besteht die Möglichkeit, meinen bei Ihnen bestehenden Mobilfunkvertrag vor Ende der Laufzeit zu beenden?

Da ich mich in diesem Fall bereits anwaltlich beraten lassen habe, wurde mir diesbezüglich mitgeteilt, dass auch Victorvox Verantwortung für die Vertragserfüllung des Händlers Faircom trägt. Somit könnte sich also Victorvox den durch Faircom gemachten Versprechungen nicht entziehen und ebenfalls für die Erfüllung des Vertrages durch Faircom verantwortlich gemacht werden.

Da ich weiß, dass ich nicht der einzige Geschädigte bin, sondern es auch noch einer Vielzahl anderer Faircom-Kunden wie mir ergeht, ist es äußerst fraglich, ob Faircom noch zahlungsfähig ist und den Vertrag erfüllen kann.

Ich bitte Sie also zu prüfen, ob nicht, zumindest auf Kulanzbasis eine vorzeitige Kündigung meinerseits möglich ist.

Bis dahin verbleibe ich

MfG
lifeman


Folgendes kam heute als Antwort:



Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-mail.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen reklamierten Erstattungen Ihres erworbenen Premiereabo´s nicht von der Firma VICOTVOX AG übernommen wird.

Auch eine von Ihnen angesprochen Kündigung können wir bedauerlicherweise
nicht entsprechen.

Weiterhin ist es aus dem von Ihnen erworbenen Angebot der Firma Faircom klar ersichtlich , dass es sich hierbei nicht um einen subventionierten
Artikel aus unserem Hause handelt.

Dieser Zusatzartikel wurde von der Firma Faircom on Top auf dem von der VICTORVOX AG ausgegebenen Angebot angepriesen.

Ferner ist zu bedenken, dass die Vermarktung von Artikel der Firma Premiere nicht zum Kerngeschäft der VICTORVOX AG gehört. Auch möchten wir darauf hinweisen, dass unserem Unternehmen durch die Freischaltung Ihres Mobilfunksanschluss nicht unerhebliche Kosten beim
Netzbetreiber entstanden sind.

Letztlich ist festzuhalten, dass das von der Firma Faircom ausgegebene Premierepaket nicht in den Verantwortungsbereich der Firma VICTORVOX AG
einfließt.
Auch bestand zu keinem Zeitpunkt unseres Vertragsverhältnisses eine
Beeinträchtigung Ihrer Telefonie.

Somit können wir Ihrer Reklamation bedauerlicherweise nicht entsprechen und müssen Sie leider nochmals an die Firma Faircom verweisen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre VICTORVOX Kundenbetreuung
(Kundenbetreuung­@victorvox-ag.de)



Also kann ich wohl davon ausgehen, dass ich nicht ohne weitere Anstrengungen meinerseits aus dem Vertrag rauskomme, oder?

Obwohl mir der Mensch von der Verbraucherzentrale in der Beratung sagte, dass es da wohl irgendwo einen Paragraphen (weiß ich leider nicht mehr...) gäbe, nach dem Victorvox und auch Premiere nicht ganz unverantwortlich an dem Angebot vom Faircom seien, und auch Mitverantwortung für die Erfüllung des Vertrages, seitens Faircom, zu tragen hätten....

Denn ich glaube nicht, dass weder Premiere noch Victorvox nichts von dem Bundle gewußt haben!

Habt Ihr ´nen Tip, was ich Victorvox antworten kann???


lifeman
Menü
[1.1] BinIchBlind antwortet auf freytag
11.07.2003 14:53
Benutzer freytag schrieb:
Wer so nette Briefe schreibt, braucht sich nicht zu wundern...

wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!

Deine Antwort hilft ihm auch nicht weiter!
Menü
[1.1.1] mazimann antwortet auf BinIchBlind
11.07.2003 15:25
Hi,
der Mitarbeiter am Telefon wollte mich auch nicht rauslassen, ein Vorgesetzter war nicht zugegen, und auf meine Mail bekam ich auch eine Absage. ----keine Kündigung.
ich bin zum Anwalt und der hat für mich eine Kündigung
(Widerruf) verfasst.
Ich hatte damals auf den Anträgen ²unter Vorbehalt" vermerkt.
außerdem fehle eine Belehrung über das Recht um Widerruf.
kann mich nicht erinnern das unterschrieben zu haben.
usw.
Victor hat geantwortet, man wolle es prüfen und ich bekomme bis 15.07 bescheid.

mal sehen was passiert.

mazimann
Menü
[2] BinIchBlind antwortet auf lifeman
11.07.2003 14:51
Benutzer lifeman schrieb:
Ich hatte Anfang der Woche mal Victorvox angeschrieben und angefragt, ob die mich denn kulanter Weise aus dem Vertrag lassen würden.

Folgendes kam heute als Antwort:

Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-mail.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen reklamierten Erstattungen Ihres erworbenen Premiereabo´s nicht von der Firma VICOTVOX AG übernommen wird.


Versuchen abzulenken, gehe davon aus, das die wissen das hier um den Handyvertrag geht!

Auch eine von Ihnen angesprochen Kündigung können wir bedauerlicherweise
nicht entsprechen.

Weiterhin ist es aus dem von Ihnen erworbenen Angebot der Firma Faircom klar ersichtlich , dass es sich hierbei nicht um einen subventionierten
Artikel aus unserem Hause handelt.

Dieser Zusatzartikel wurde von der Firma Faircom on Top auf dem von der VICTORVOX AG ausgegebenen Angebot angepriesen.

Ferner ist zu bedenken, dass die Vermarktung von Artikel der Firma Premiere nicht zum Kerngeschäft der VICTORVOX AG gehört.

Der Sachbearbeiter lenkt wieder hat gar nicht verstanden das es hier den Handyvertrag geht!

Auch möchten wir darauf hinweisen, dass unserem Unternehmen durch die Freischaltung Ihres Mobilfunksanschluss nicht unerhebliche Kosten beim
Netzbetreiber entstanden sind.


Dir doch auch, oder?

Letztlich ist festzuhalten, dass das von der Firma Faircom ausgegebene Premierepaket nicht in den Verantwortungsbereich der Firma VICTORVOX AG einfließt.

Verweist wieder nur auf Prem.

Auch bestand zu keinem Zeitpunkt unseres Vertragsverhältnisses eine
Beeinträchtigung Ihrer Telefonie.


Hast Du denn ein SIM von Victorvox/FC erhalten? Wenn ja, und wenn Du es auch noch benutzt hast, dann sieht es wohl schlecht aus. Wenn Du denn kein SIM bekommen hast, konntest Du die Leistung von VV auch nicht in anspruchnehmen -> "Beinträchtigung in der Telefonie" liegt dann wohl vor oder?
. Ich würde mich dann darauf berufen, oder eine kostenlose Lieferung des SIMs von VV verlangen. Ohne SIM kommt hier evtl. "ungerechtfertigte Bereicherung" lt. BGB zum tragen


Somit können wir Ihrer Reklamation bedauerlicherweise nicht entsprechen und müssen Sie leider nochmals an die Firma Faircom verweisen.

ach das ist ja mal was ganz neues!

Mit freundlichen Grüßen Ihre VICTORVOX Kundenbetreuung
(Kundenbetreuung­@victorvox-ag.de)



Also kann ich wohl davon ausgehen, dass ich nicht ohne weitere Anstrengungen meinerseits aus dem Vertrag rauskomme, oder? Habt Ihr ´nen Tip, was ich Victorvox antworten kann???


lifeman


Ich habe TL-Vertrag und bisher noch gar nichts bekommen, darauf habe ich schon mehrfach berufen! Reagiert haben se bisher nicht. Habe Anfang der Woche Einzugsermächtigung widerrufen, jetzt müssen die reagieren!
Menü
[2.1] mazimann antwortet auf BinIchBlind
11.07.2003 15:14
Benutzer BinIchBlind schrieb:
Benutzer lifeman schrieb:
Ich hatte Anfang der Woche mal Victorvox angeschrieben und angefragt, ob die mich denn kulanter Weise aus dem Vertrag lassen würden.

Folgendes kam heute als Antwort:

Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-mail.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen reklamierten Erstattungen Ihres erworbenen Premiereabo´s nicht von der Firma VICOTVOX AG übernommen wird.


Versuchen abzulenken, gehe davon aus, das die wissen das hier um den Handyvertrag geht!

Auch eine von Ihnen angesprochen Kündigung können wir bedauerlicherweise
nicht entsprechen.

Weiterhin ist es aus dem von Ihnen erworbenen Angebot der Firma Faircom klar ersichtlich , dass es sich hierbei nicht um einen subventionierten
Artikel aus unserem Hause handelt.

Dieser Zusatzartikel wurde von der Firma Faircom on Top auf dem von der VICTORVOX AG ausgegebenen Angebot angepriesen.

Ferner ist zu bedenken, dass die Vermarktung von Artikel der Firma Premiere nicht zum Kerngeschäft der VICTORVOX AG gehört.

Der Sachbearbeiter lenkt wieder hat gar nicht verstanden das es hier den Handyvertrag geht!

Auch möchten wir darauf hinweisen, dass unserem Unternehmen durch die Freischaltung Ihres Mobilfunksanschluss nicht unerhebliche Kosten beim
Netzbetreiber entstanden sind.


Dir doch auch, oder?

Letztlich ist festzuhalten, dass das von der Firma Faircom ausgegebene Premierepaket nicht in den Verantwortungsbereich der Firma VICTORVOX AG einfließt.

Verweist wieder nur auf Prem.

Auch bestand zu keinem Zeitpunkt unseres Vertragsverhältnisses eine
Beeinträchtigung Ihrer Telefonie.


Hast Du denn ein SIM von Victorvox/FC erhalten? Wenn ja, und wenn Du es auch noch benutzt hast, dann sieht es wohl schlecht aus. Wenn Du denn kein SIM bekommen hast, konntest Du die Leistung von VV auch nicht in anspruchnehmen -> "Beinträchtigung in der Telefonie" liegt dann wohl vor oder? . Ich würde mich dann darauf berufen, oder eine kostenlose Lieferung des SIMs von VV verlangen. Ohne SIM kommt hier evtl. "ungerechtfertigte Bereicherung" lt. BGB zum tragen


Somit können wir Ihrer Reklamation bedauerlicherweise nicht entsprechen und müssen Sie leider nochmals an die Firma Faircom verweisen.

ach das ist ja mal was ganz neues!

Mit freundlichen Grüßen Ihre VICTORVOX Kundenbetreuung
(Kundenbetreuung­@victorvox-ag.de)



Also kann ich wohl davon ausgehen, dass ich nicht ohne weitere Anstrengungen meinerseits aus dem Vertrag rauskomme, oder? Habt Ihr ´nen Tip, was ich Victorvox antworten kann???


lifeman


Ich habe TL-Vertrag und bisher noch gar nichts bekommen, darauf habe ich schon mehrfach berufen! Reagiert haben se bisher nicht. Habe Anfang der Woche Einzugsermächtigung widerrufen, jetzt müssen die reagieren!

Ich habe auch MITTE MÄRZ meine SIM bekommen und natürlich damit telefoniert konnte das mit Faircom ja im März noch nicht absehen.

Oder sollte ich die Sim vieeleicht im SAchrank liegen lassen?

Mazimann
Menü
[2.1.1] BinIchBlind antwortet auf mazimann
11.07.2003 16:30
Benutzer mazimann schrieb:

Ich habe auch MITTE MÄRZ meine SIM bekommen und natürlich damit telefoniert konnte das mit Faircom ja im März noch nicht absehen.

Oder sollte ich die Sim vieeleicht im SAchrank liegen lassen?

Mazimann

Es gibt auch Kunden die das machen, da Sie nur hinter dem Prem.-Paket her waren. Es gibt sicherlich einige bis viele davon.

Aber mal sehen was die dir jettz bis zum 15.07 antworten. Halt uns auf dem laufenden