Anbieterforum
  • 22.09.2011 10:26
    UnaOtraVez schreibt

    Vodafone verschlampt Portierung

    Wir wollten mit einem ISDN-Anschluss inkl. DSL von der Telekom zu Vodafone wechseln.

    August 2010: Beauftragung Vodafone mit Anschlusswechsel, Kündigung des Telekomvertrags, Portierung von 3 Rufnummer, Bestätigung darüber kam schnell (Kündigungsfrist 1 Jahr)
    August 2011: Der Anschluss soll durch Vodafone geschaltet werden, wird es auch, Easybox funktioniert
    Ca. 1 Woche danach: Die Kündigungsbestätigung der Telekom für 2012(!) trifft ein, ebenfalls bestätigt Vodafone die Schaltung zum August 2012(!)

    Nach unendlich vielen Telefonaten mit Vodafone (ich klammere die völlige Inkompentenz der Hotline, diverse Falschaussagen, Widersprüche usw. einfach mal aus) und weiteren mit der Telekom ergibt sich folgendes Bild: Vodafone hat schlichtweg vergessen, die Kündigung und Portierung 2010 abzuschicken (wurde vom VF-Mitarbeiter so bestätigt)!!! Die Telekom sagt, dass sie natürlich noch die Rufnummer besitzt. Vodafone behauptet ebenfalls, die Rufnummer zu haben. Am Schaltungstag bemerkte man wohl, dass irgendetwas nicht stimmt und hat die Kündigung ein Jahr verspätet abgeschickt, so dass rechtliche die Umschaltung 2012 erfolgt. Aber... natürlich haben wir nun zwei Verträge, einen mit der Telekom und einen mit Vodafone.

    Lösung: VF-Mitarbeiter bietet fristlose Kündigung durch Nichterfüllung von Vertragsbestandsteilen durch VF an. Wir kündigen fristlos, beantragen die Rückportierung (mit dem Hinweis, dass VF die Nummer eigentlich gar nicht hat). Telekom bestätigt weiterhin, dass wir Kunde und die Rufnummern dort sind. VF kann auch immer nur "wahrscheinlich" sagen, dass die Rufnummern dort liegen - es weiß dort keiner genau. Wir klemmen die Easybox ab und wechseln wieder auf den Telekom-Speedport mit Telekom-Zugangsdaten. Seitdem sind wir aus dem VF-Netz nicht mehr anrufbar (VF routet intern falsch). Hotline sagt, sie kann da nichts machen, das kann erst mit Rückportierung behoben werden.

    Mitte Oktober: VF bestätigt Kündigung zum Monatsende (also 1,5 Monate nach Anschluss), Rechnung soll für die 1,5 Monate bezahlt werden. Das finde ich eine Frechheit! Rufnummern werden zum o. g. Datum abgeschaltet. Wie das denn, wenn VF die Nummer gar nicht hat?

    Fazit: Nichts außer Riesenärger und Stress, nur inkompentente Mitarbeiter (bis auf zwei positive Ausnahmen, Quote unter 10%)... Vodafone nie wieder, Handyvertrage sind auch schon gekündigt!
  • 23.09.2011 17:42
    rudiradler antwortet auf UnaOtraVez
    Benutzer UnaOtraVez schrieb:
    > ... >
    >
    Fazit: Nichts außer Riesenärger und Stress, nur inkompentente
    >
    Mitarbeiter (bis auf zwei positive Ausnahmen, Quote unter
    >
    10%)... Vodafone nie wieder, Handyvertrage sind auch schon
    >
    gekündigt!

    Wenn man sowas liest, dann vergeht einem sofort jegliche Lust einen Vertrag abzuschließen. Manche Hotliner wissen auch nicht zwischen Kündigung und Wandlung bzw Storno zu unterscheiden, das ist aber extrem wichtig. Hier hätte der Vertrag wegen Nichterfüllung storniert und der entstandene Schaden dem Kunden ersetzt werden müssen.