Anbieterforum
Menü

Vodafone DSL und Festnetzanschluß


19.05.2011 18:02 - Gestartet von umau
Ich habe am 7.4.2011 einen Vodafone DSL und Festnetzanschluß online beantragt. Der Auftragseingang wurde mir am 8.4.2011 bestätigt. Auf meine Nachfrage wurde mir am 19.4.2011 mitgeteilt, dass bei mir kein DSL 6000 möglich ist und ich mit DSL 1000 einverstanden wäre. Ich erklärte mich damit einverstanden, denn die Entfernung zur Vermittlungsstelle beträgt 4km und da ist mehr Geschwindigkeit technisch nicht möglich.
Am 21.4.2011 bekam ich ein Schreiben, indem ein Techniker der Telekom den Anschluß am 10.5.2011 herstellen sollte. Netterweise in der kundenfreundlichen Zeit von 8.00 - 16.00 Uhr. Also wartete ich den ganzen Tag auf den Techniker anstatt etwas Sinnvolles zu arbeiten. Es kam kein Techniker. Um 16.15 Uhr rief ich dann die Service-Hotline 1212 an und mir wurde gesagt, dass es ein technisches Problem gegeben hatte und deshalb ein neuer Technikertermin am 18.5.2011 notwendig sei. Am 10.5.2011 entdeckte ich netterweise am Abend im Online-Banking, dass mir Vodafone 49,90 Euro von meinem Konto abgebucht hat.

Am 11.5.2011 rief ich wieder die 1212 an und fragte weshalb mit 49,90 Euro abgebucht wurden, obwohl ich außer der Hardware (Easybox) noch keinerlei Leistung von Vodafone erhalten habe. Selbst wenn mir die Hardware schon in Rechnung gestellt werden sollte, dann wären es nur 20,90 Euro (1 € Easybox+ 9,95 € Bereitstellungspreis DSL + 9,95 € Versandkosten für ein kleines Päckchen !!!!!) gewesen. Mir wurde versprochen, den unerklärlichen Betrag sofort zurück zu überweisen.

Am 18.5.2011 kam dann der Techniker gegen 9.00 Uhr. Er war eine halbe Stunde später fertig und sagte er würde jetzt in die Vermittlungsstelle fahren um von seinem Prüfton auf Vodafone umzuschalten und dann müßte es funktionieren. Nach einer Stunde tat sich nichts und ich rief wieder die 1212 an. Dort wurde mir erklärt, dass die technische Anschaltung erfolgt sei, aber ich müßte noch etwas auf die kaufmännische Anschaltung warten. Um 16.00 Uhr rief ich wieder bei der 1212 an und man versprach mir, dass bis 16.00 Uhr am 19.5.2011 alles funktionieren würde.

Am 19.5.2011 funktionierte natürlich nichts und ich rief wieder die 1212 an. Die erste Dame wollte sich meine Beschwerde nicht weiter anhören und legte einfach auf. Bei einem weiteren Anruf erreichte ich einen Herrn, der mir erklärte, dass die Nummern noch nicht kaufmännisch freigeschaltet sind und ich noch weiter warten müsse. Auf meine Frage wie lange denn noch, wurde mir erklärt, das könne noch dauern, es gäbe viel zu tun.....

Seit dem 7.4.2011 sind jetzt 6 Wochen vergangen und ich habe mit Vodafone nur Ärger und Enttäuschungen erlebt. Ich hatte mich eigentlich für Vodafone entschieden, weil ich seit 15 Jahren mehrere Mobilfunkverträge habe. Es war wohl eine Fehlentscheidung.

Die 49,90 Euro sind bis heute 19.5.2011 17.00 Uhr noch nicht wieder auf meinem Konto.

Ich bin gespannt wie es weiter geht !!!!

Menü
[1] Conax antwortet auf umau
19.05.2011 20:31
Hallo umau,

man man was ist bloß bei Vodafone los, könnte man meinen. Nicht nur wegen deines Beitrags....
Ich würde mir die Sache noch mal (schnell) überlegen und nach der Überlegung vom Vertrag zurück treten, wegen "Nichtleistungserbringung". Das Geld würde ich dann, insofern innerhalb der 6 Wochenfrist zurück buchen lassen. Andernfalls zurück fordern.
Menü
[2] redroom antwortet auf umau
03.12.2011 14:12
lies dir mal bitte meinen beitrag durch

https://www.teltarif.de/forum/a-vodafone/661-...

genau dasselbe in grün. ich glaub die haben grad massig probleme mit der telekom. die tragen das alles auf dem rücken der kunden aus. heute als der telekom-techniker da war packte der eine alte 1&1 starterbox aus und wollte mir beweisen wie toll doch alles tut. der arme konnte ja kein telefon dran anschließen weil das alles spezialanschlüsse an der box wären. und später erzählt er mir ewig lang wie toll die telekom ist und ich dort keine probleme hätte... stinkt bis zum himmel.

wir sollten glaub hier eine initiative starten wie jetzt gegen O2 läuft!