Anbieterforum
Menü

Umzug


08.09.2010 10:42 - Gestartet von Just another Rocksta
einmal geändert am 08.09.2010 10:58
Hallo,

sorry wenn ich einen doppelpost verursache aber ich brauche eure hilfe.

ich ziehe am 1.10 um, in eine wg, dort besteht bereits ein internetanschluss, vodafone möchte von mir 99 euro wegen der vorzeitigen Kündigung.

Ist dies rechtens oder kann ich der Summe irgendwie entgehen?

vielen dank für eure hilfe!


// wenn der vertrag automatisch verlängert wird, stimmt man damit auch den neuen agb zu?





Menü
[1] Telly antwortet auf Just another Rocksta
08.09.2010 13:41

einmal geändert am 08.09.2010 13:52
Benutzer Just another Rocksta schrieb:
Hallo,

sorry wenn ich einen doppelpost verursache

Du hast Deinen Beitrag editiert und somit existiert nur ein Beitrag. Gibt also nix zu entschuldigen. Hast Du gut gemacht.

aber ich brauche eure hilfe.

ich ziehe am 1.10 um, in eine wg, dort besteht bereits ein internetanschluss, vodafone möchte von mir 99 euro wegen der vorzeitigen Kündigung.

Ist dies rechtens oder kann ich der Summe irgendwie entgehen?

Rechtens ist das schon. Du bist eine Mindestvertragslaufzeit eingegangen und daran müssen sich beide halten. VF versprach Dir die Leistung an Deinem jetzigen Wohnort. Wenn Du den Anschluss jetzt nicht mehr benötigst, kannst Du immer nur auf Kulanz hoffen und drum bitten. Grundsätzlich musst Du aber den Vertrag ordentlich kündigen und bis zum Schluss die Gebühren zahlen.

Tut mir leid. Ist aber so.

// wenn der vertrag automatisch verlängert wird, stimmt man damit auch den neuen agb zu?

Hier kann ich Dir nur meine Meinung sagen. Muss aber so nicht genau stimmen. IMHO ist es so, dass man neuen AGB grundsätzlich widersprechen kann und man über die neuen AGB auch rechtzeitig informiert werden muss. Diesen kann man dann widersprechen - wodurch dann die Gegenseite den Vertrag auch beenden kann. (Bin hier unsicher - man darf gerne helfen, wenn man es definitiv besser weiß).

Eine automatische Verlängerung des Vertrages an sich bewirken IMHO keine neuen AGB, da man dadurch nicht automatisch Kenntnis von den AGB erlangt, da eine automatische VVL ja stillschweigend ist und der Vertrag ohne Eingreifen der Vertragsparteien weiterläuft.

Telly
Menü
[1.1] targil antwortet auf Telly
08.09.2010 14:03
// wenn der vertrag automatisch verlängert wird, stimmt man damit auch den neuen agb zu?

Telly hat ja bereits den ersten Teil der Frage eingehend und kompetent beantwortet. Die zweite Frage mit "den neuen agb" wirft bei mir die Frage auf wieso Du das frägst? Wäre Deine Situation eine andere wenn noch die alten AGB gültig wären?

Gruss,
targil
Menü
[1.1.1] Just another Rocksta antwortet auf targil
08.09.2010 14:25
Benutzer targil schrieb:
// wenn der vertrag automatisch verlängert wird, stimmt man damit auch den neuen agb zu?

Telly hat ja bereits den ersten Teil der Frage eingehend und kompetent beantwortet. Die zweite Frage mit "den neuen agb" wirft bei mir die Frage auf wieso Du das frägst? Wäre Deine Situation eine andere wenn noch die alten AGB gültig wären?

Gruss,
targil

Ja, in den alten AGB steht nichts von 99 Euro drinne, das wurde erst später eingeführt bei den ganzen Providern.

Das wäre meine einzige Alternative, um die 99 Euro zu sparen.

Grüße
Menü
[1.1.1.1] Telly antwortet auf Just another Rocksta
08.09.2010 14:38
Ja, in den alten AGB steht nichts von 99 Euro drinne, das wurde erst später eingeführt bei den ganzen Providern.

Das wäre meine einzige Alternative, um die 99 Euro zu sparen.

Das steht mitlerweile in den AGB? Vorbildlich! Verpflichtet wären sie dazu nicht. Somit werte ich die 99 Euro erst recht als ein Kulanzangebot, um ÜBERHAUPT VORZEITIG aus dem Vertrag zu kommen.

Telly
Menü
[1.1.1.1.1] Just another Rocksta antwortet auf Telly
08.09.2010 15:01
Ich verstehe deine Antwort, ich weiss nicht in welchem Jahr meine rechtliche Grundlage hängt, aber sind Umzüge in bereits versorgbare Wohnungseinheiten nicht ohne die 99 zu beenden?

Wenn ich Sie nicht umgehen kann, rechnet es sich immernoch im gegensatz zu 3xx Euro bis Vertragsende.
Ich Frag auch mal einen Bekannten der ist Anwalt.

Danke für eure Hilfe : - )
Menü
[1.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf Just another Rocksta
08.09.2010 15:49
Benutzer Just another Rocksta schrieb:
Ich verstehe deine Antwort, ich weiss nicht in welchem Jahr meine rechtliche Grundlage hängt, aber sind Umzüge in bereits versorgbare Wohnungseinheiten nicht ohne die 99 zu beenden?

Im Wege der Kulanz ist alles möglich! Aber einen Anspruch hast Du halt nicht darauf.

Existiert in Deiner künftigen WG denn zufällig ein Anschluss von VF? Damit ließe sich geschickt verhandeln.

Wenn ich Sie nicht umgehen kann, rechnet es sich immernoch im gegensatz zu 3xx Euro bis Vertragsende.
Ich Frag auch mal einen Bekannten der ist Anwalt.

Tu das.

Danke für eure Hilfe : - )

Telly