Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
162 63 64 65
Menü

wie sind die Erfahrungen mit dem Beschwerdemanagement?


06.04.2005 19:43 - Gestartet von anja55555
Hallo,
bei mir wurden zu Unrecht 99,- Euro Anschlussgebühr abgebucht.
Hat jemand Erfahrung mit dem Beschwerdemanagement?
Denn bei der Rechnungsstelle komme ich nicht weiter.
Werde auch zu Presse gehen und meine bisher nur negativen Erfahrungen mitteilen.
Anja
Menü
[1] bekdik.com antwortet auf anja55555
09.05.2005 00:16
Hallo,

ich kann nur jeden dringends warnen Kunde bei Versatel zu werden. Seit letzten Oktober bin ich leider bei Versatel und habe bisher sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht:

1. Die monatlich Rechnung wird stets falsch berechnet. Anstatt der vereinbarten 20 Euro monatlichem Guthaben wird immer 10 Euro gutgerechnet.
2. Aus heiterem Himmel ist Versatel nach 5 Monaten mit 100 Euro Einrichtungsgebühr gekommen, was weder bei Vetragsabschluss noch irgendwo schriftlich hinterlegt ist.
3. Auf Beschwerden und Anfragen bzgl. der falschen Rechnungen per Email, Fax, Brief etc. wird überhaupt nicht reagiert. Versatel interessiert nicht, dass der Kunde sich über die falschen Rechnungen beschwert. Es wird jeden Monat erneut falsch berechnet. Bis Dato wurde über 150 Euro zu Unrecht vom Konto abgebucht ! Antwort von Versatel, wie immer: keine.
Personal von Hotline ist überfordert. Fragen werden nicht beantwortet.
4. Die Verfügbarkeit des Internet Flatrates ist sehr mager. Man muss mit häufigem Ausfall des Netzes gottgegeben leben.
5. Fast eine Woche lang, wurde meine ISDN + Internetverbindung aufgrund eines "Technischen Fehlers" komplett unterbrochen. Die versprochene Anrufumleitung aufs Handy, Zusagen bzgl. Reperaturtermin usw. wurden nie eingehalten.

FAZIT: WINGER WEG VOM VERSATEL, FALLS MAN ÄRGER VERMEIDEN MÖCHTE !!!
Menü
[1.1] @anja55555
crazychick antwortet auf bekdik.com
04.06.2005 13:05
Das Beschwerdemanagement ist für'n Allerwertesten!!!

Rechnungsreklamation - lauter T-Vote-Calls, die nie geführt wurden: Feedback nach 1 Monat, à là "Hallo Kunde - du doof?!", mit einem Telefonanschluss würde es sich wie mit einem Auto verhalten, wenn da jemand anders mit fährt, kommt auch der Besitzer dran usw. - frei nach dem Motto "War es ihre Oma, Tante, ihr ungeborenes Kind, der/die/das da angerufen hat?" Wir wissen, dass wir die Gespräche nie geführt haben!

Nochmalige Beanstandung innerhalb unserer Kündigung (war für uns einer von vielen Kündigungsgründen) brachte ein ähnliches Schreiben mit sich, "Tut uns leid, aber die wurden geführt, ällabätsch, beweisen Sie uns doch mal das Gegenteil...".

Kündigung im Februar, Anfang Mai o.ä. kam aufmal das Modem - das war ein weiterer Kündigungsgrund. Gelieferte Hardware bei Vertragsbeginn nach ca. 2 Monaten defekt, Anruf, Zusage Ersatzlieferung binnen 10 Tagen, kam. Erneuter Defekt nach 1 Monat. Anruf, Zusage Ersatzlieferung binnen 10 Tagen, NICHTS kam - na bis halt Anfang Mai - rund 3einhalb Monate nach der Zusage, dass es 10 Tage dauert.

Achja, parallel zum Modem hat VT ein Schreiben abgeseilt "Kündigung kann nicht akzeptiert werden, aber 25,- Gutschrift für die Unannehmlichkeiten."

Da kann ich nur lachen - UNANNEHMLICHKEITEN!!! 2 Monate nach Kündigung Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten, die zu dem Zeitpunkt nach wie vor nicht gänzlich bereinigt waren, von einer Bereinigung der weiteren Manko's hingegen keine Rede...

usw. usf. - FINGER WEG!!! Mehr kann ich nicht sagen.
Menü
[1.1.1] ERGÄNZUNG!!!
crazychick antwortet auf crazychick
04.06.2005 13:16
*loooool* Ich glaub's nicht, wie lächerlich ist VT eigentlich?!!!

Wollen uns sagen, wir sind noch deren Kunden!!! Kamen seit Ende Februar aber nicht mehr in den Kunden-Exklusiv-Bereich, den Bereich, wo man die Rechnungen abfragt. Rechnungen, die ich nicht erhalte, kann ich nicht begleichen. Ebensowenig kamen wir ins reine webmail mit unserem Login.

Nun bin ich grad neugierigerweise nochmal auf die VT-Site, Kunden-Exklusiv-Login versucht, geht nicht.

Webmail-Login versucht, E S G E H T ? !

2 Rechnungen sollen vorliegen, dafür muss ich aber ins Rechnungscenter, welches zu betreten ist mit dem K U N D E N - E X K L U S I V - L O G I N - ergo kommen wir DA nicht rein. O_o Ebenfalls keinerlei Einzelverbindungsnachweis-Mail mehr, im März soll gar keine Rechnung gekommen sein...

Alles kurios - wir sollen Kunde sein, können uns aber nicht als Kunde einloggen...
Menü
[1.1.2] Peter v. Hof antwortet auf crazychick
12.03.2007 16:57
Hallo Anja,

schreib doch mal eine Mail oder einen Brief an die Regulierungsbehörde. Das ist mein Ernst, denn die sind seit einiger Zeit ziemlich fix auf Trab bei Missbrauch von Mehrwertdiensten usw.

www.bundesnetzagentur.de
und dort die Rubrik
"Dialer - Spam - Rufnummernmissbrauch"
anklicken.

Du findest dort auch z.B. Dioaler-Datenbanken usw.

Dann gehst Du zu "Maßnahmen..." und befolgst deren Hinweise zur Reaktion gegen den Provider (hier VT), zum Selbstschutz und zur Beweissicherung, an deren Ende eine Benachrichtigung der Regulierungsbehörde, genauer der Bundesnetzagentur (BNetzA) steht. Dabei geht es weniger um die VT, als um den tatsächlichen Kostenverursacher. Eine Beschwerde gegen VT kannst Du nebenbei natürlich auch loswerden (ich würde sie aber kurz halten).

Zurück bei "Dialer - Spam - Rufnummernmissbrauch" findest Du auch Formblätter für die Beschwerde, die in meinen Fällen regelmäßig mit der Abschaltung der betreffenden, missbrauchenden Rufnummer endete :-)

Formblätter:

"Mitteilung eines Verstoßes im Bereich Dialer und Sprachtelefonie (pdf, 370 kb)"

und

"Mitteilung eines Verstoßes im Bereich Spam (pdf, 178 kb)"

Viel Erfolg!
Peter