Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
14 5 624
Menü

Kündbarkeit


30.01.2008 15:40 - Gestartet von musikbox
einmal geändert am 30.01.2008 15:42
Benutzer Gorschdn schrieb:
Hatte mich August 2007 telefonisch bei Unity Media über Internet informiert (2x 10min Warteschleife Hotline) und dann naiverweise schon telefonisch Internet beantragt für eine Wohnung in die ich erst einziehen wollte. Mir wurde aber gleich gesagt, dass die Lieferung der Endgeräte etc. mind. 2 Wochen dauern würde.
Also, bei mir war es so, dass der Techniker die Endgeräte mitgebracht hatte. Ist das üblich, das Unitymedia die Hardware auch versendet?

Nach 2 Tagen entschied ich aus beruflichen Gründen nicht in eine neue Wohnung zu ziehen und habe sofort per Kundenportal (telefonisch kein durchkommen)den Auftrag gekündigt und das Thema für erledigt betrachtet. Anfang Oktober wurde dann erstmals Geld von meinem Konto abgebucht obwohl ich nie irgend etwas unterschrieben habe. Okay, vielleicht ein Irrtum. Brief geschrieben, und über Kundenportal E-Mail! Nix! Nächsten Monat wieder Abbuchung. Nun ist mitlerweile Ende Januar! Geld wird abgebucht und von mir wieder storniert. Schicke E-Mails, Fax und Briefe! Noch nie irgend eine Antwort. Hoffe das Thema erledigt sich bevor ich im März aus Deutschlang weg bin.
Grundsätzlich sollte man gerade in so einer entscheidenen Phase eine Kündigung schriftlich per Einschreiben wählen. Alles andere bringt nur Ärger.
Hast Du denn zumindest einen Screenshot angefertigt?
Menü
[1] musikbox antwortet auf musikbox
31.01.2008 09:59
Benutzer Gorschdn schrieb:
Die Wohnung war von Unity Media schon erschlossen. Die Vormieterin hatte ihre Endgeräte beim Auszug behalten, da sie ihren Vertrag mitnehmen konnte.
Das Kabelmodem konntest Du demnach übernehmen? Die Einstellungen nimmt dann dennoch der Techniker vor (der ja auch die Endgeräte liefert).

Dummerweise habe ich das Thema zu leichtfertig abgetan und mir keinen Nachweis gespeichert. Mir ist natürlich bewusst, dass ich einen Vertrag eingegangen bin, und wenn eingezogen alles super gewesen wäre. Bin halt nur schockiert, dass über die ganze Zeit keine Reaktion von Unity Media kommt und selbst ein Schreiben von nem Inkassobüro wäre eine. Was ich nicht hoffe!
Ja, da warst Du sehr naiv. Man darf sich auf eine einfache Eingabe per Web nicht verlassen und ein Einschreiben ist immer von Vorteil.

Oder ein Angebot über Abschlagszahlung, irgendwas. Mit Sicherheit wohnt auch schon wieder jemand der Wohnung, der von Unity Media bedient wird. Mal schauen und hoffen.
Am besten setzt Du im Zweifel nochmal einen Brief auf und schilderst die Situation.
Menü
[] Florida Rolf antwortet auf
30.01.2008 16:21
Benutzer Gorschdn schrieb:
Hatte mich August 2007 telefonisch bei Unity Media über Internet informiert (2x 10min Warteschleife Hotline) und dann naiverweise schon telefonisch Internet beantragt für eine Wohnung in die ich erst einziehen wollte.

Ich habe mir auch dummerweise ein Auto gekauft, obwohl ich noch keinen Führerschein habe.

Anfang Oktober wurde dann erstmals Geld von meinem Konto abgebucht obwohl ich nie irgend etwas unterschrieben habe. Okay, vielleicht ein Irrtum.
>

Das ist ja irre. Mir geht es ganz genauso.
Das Finanzamt und die Versicherung wollen Geld von mir, obwohl ich durch meine Prüfung gefallen bin und gar nicht mit meinem Auto fahren darf.
Jetzt will auch noch der Autohändler die Kohle für die Zulassung
sehen.


Geld wird abgebucht und von mir wieder storniert. Schicke E-Mails, Fax und Briefe! Noch nie irgend eine Antwort. Hoffe das Thema erledigt sich bevor ich im März aus Deutschlang weg bin.

Solche cleveren Leute wie uns, braucht hier in D anscheinend keiner mehr.
Pass mal auf. Wir machen da zusammen so eine Sammelklage und du kommst dann zu mir nach Florida. Da war ich nämlich schon einmal.
Ich hab schon vom Sozialamt so eine Bestätigung. Alles weitere erledigen die.
Supi, oder?
Menü
[1] windowahn antwortet auf Florida Rolf
30.01.2008 16:43

einmal geändert am 30.01.2008 16:44
Benutzer Florida Rolf schrieb:
Benutzer Gorschdn schrieb:
Hatte mich August 2007 telefonisch bei Unity Media über Internet informiert (2x 10min Warteschleife Hotline) und dann naiverweise schon telefonisch Internet beantragt für eine Wohnung in die ich erst einziehen wollte.

Da kannst du wahrscheinlich nur auf Kulanz hoffen, das Unitymedia nicht empfehlenswert ist habe ich schon öfters geschrieben, deshalb versuche ich die Sache so neutral wie mir möglich zu sehen.

Ich habe mir auch dummerweise ein Auto gekauft, obwohl ich noch keinen Führerschein habe.

@Florida, was soll der Mist?

Anfang Oktober wurde dann erstmals Geld von meinem Konto abgebucht obwohl ich nie irgend etwas unterschrieben habe. Okay, vielleicht ein Irrtum.
>

Das ist ja irre. Mir geht es ganz genauso.
Das Finanzamt und die Versicherung wollen Geld von mir, obwohl ich durch meine Prüfung gefallen bin und gar nicht mit meinem Auto fahren darf.
Jetzt will auch noch der Autohändler die Kohle für die Zulassung sehen.
@ Florida nochmal etwas was mit dem geschriebenen nichts zu tun hat!!


Geld wird abgebucht und von mir wieder storniert. Schicke E-Mails, Fax und Briefe! Noch nie irgend eine Antwort.
Hoffe das Thema erledigt sich bevor ich im März aus Deutschlang weg bin.

Solche cleveren Leute wie uns, braucht hier in D anscheinend keiner mehr.
Pass mal auf. Wir machen da zusammen so eine Sammelklage und du kommst dann zu mir nach Florida. Da war ich nämlich schon einmal.
Ich hab schon vom Sozialamt so eine Bestätigung. Alles weitere erledigen die.
Supi, oder?

@ Florida Rolf deine Ratschläge braucht hier bestimmt niemand.
Menü
[1.1] Florida Rolf antwortet auf windowahn
30.01.2008 16:52
Benutzer windowahn schrieb:
@ Florida Rolf deine Ratschläge braucht hier bestimmt niemand.

Arbeitest du bei Unity Media und verkaufst Verträge an Leute, die noch gar keinen Wohnsitz haben?
Pfui!
Menü
[1.1.1] windowahn antwortet auf Florida Rolf
30.01.2008 17:02
Benutzer Florida Rolf schrieb:
Benutzer windowahn schrieb:
@ Florida Rolf deine Ratschläge braucht hier bestimmt niemand.

Arbeitest du bei Unity Media und verkaufst Verträge an Leute, die noch gar keinen Wohnsitz haben?
Pfui!

Nee, im gegenteil meine Lebensgefährtin ist verärgerter Unitymedia Kunde.
Deshalb kenne ich auch die Arbeitsweise bzw. nicht bearbeitungsweise der Firma.
Habe schon genügend über die letzten 4 Monate über Unity geschrieben.
Aber genug im Gegensatz zu Florida bin ich in Deutschland und habe noch was anderes zu tun.
Aber was deine Aussagen betreffen scheinst du ganz schön voreingenommen zu sein.
Schaue dich doch etwas im Netz um,dann findest du bestimmt auch ein Forum in dem du streiten kannst.

Gruß
Menü
[1.1.1.1] Florida Rolf antwortet auf windowahn
30.01.2008 17:07
Benutzer windowahn schrieb:
Schaue dich doch etwas im Netz um,dann findest du bestimmt auch
ein Forum in dem du streiten kannst.

Gruß

Habe ich schon. Alleine der ellenlange Thread mit dem iPhone
hat mich von diesem Forum überzeugt.
Hier sind die klügsten Köpfe alle beieinander.
Menü
[2] bastian antwortet auf Florida Rolf
31.01.2008 11:44
FloridaRolf hat mit seinem Vergleich gar nicht so unrecht. Man schließt keine Verträge ab im Vorgriff auf Tatsachen, die möglicherweise nicht eintreten. Da nun natürlich auch die 14 Tage Widerrufsfrist erloschen sind, wirst Du wahrscheinlich die bereits abgebuchten Beträge (wieder) zahlen müssen. Da Du offenbar ins Ausland gezogen bist und damit nicht mehr Kunde bei UM sein kannst, werden sie Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus dem Vertrag lassen. Bis dahin wirst Du wohl zahlen müssen. Aber vielleicht hat der Sachbearbeiter in Deinem Fall ein Einsehen und storniert das Ganze. Da hilft nur: Brief schreiben (Einschreiben!) und am besten die Hotline bemühen. Die ist nicht immer schlecht erreichbar. Öfter zu verschiedenen Zeiten probieren.

Gruß
Bastian

Menü
[2.1] windowahn antwortet auf bastian
31.01.2008 14:07
Benutzer bastian schrieb:
FloridaRolf hat mit seinem Vergleich gar nicht so unrecht. Man schließt keine Verträge ab im Vorgriff auf Tatsachen, die möglicherweise nicht eintreten. Da nun natürlich auch die 14 Tage Widerrufsfrist erloschen sind, wirst Du wahrscheinlich die bereits abgebuchten Beträge (wieder) zahlen müssen. Da Du offenbar ins Ausland gezogen bist und damit nicht mehr Kunde bei UM sein kannst, werden sie Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus dem Vertrag lassen. Bis dahin wirst Du wohl zahlen müssen. Aber vielleicht hat der Sachbearbeiter in Deinem Fall ein Einsehen und storniert das Ganze. Da hilft nur: Brief schreiben (Einschreiben!) und am besten die Hotline bemühen. Die ist nicht immer schlecht erreichbar. Öfter zu verschiedenen Zeiten probieren.

Gruß
Bastian


Florida Rolf ist ein Stänkerer und versucht in seinen Threads die Leute zu provozieren.
Im übrigen wohnt Florida Rolf jetzt in Frankfurt (nichts mehr mit Florida)seit keine Sozialgelder mehr ins Ausland bezahlt werden.

Ansonsten muß ich dir recht geben bis auf die Ereichbarkeit der Hotline. Unitymedia ist dennoch nicht zu empfehlen erst gestern wieder wurde ich 2 mal während eines Telefongesprächs mit meiner Lebensgefährtin getrennt.Sie war dann jeweils für ca.5 min nicht ereichbar anscheinend ging der Fernseher in dieser Zeit auch aus bzw. kam kein Signal.
Über Fehlerhafte Rechnung usw. habe ich in den letzten Monaten ja genug berichtet.
Zumindest in Hessen würde ich kein Unity nehmen.

Gruß