Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1300 301 302 303
Menü

Wie gehts weiter?


16.01.2006 13:25 - Gestartet von sfio
Hallo!
Wie stehts um die Kunden, die nicht zu T-Com gewechselt sind (und auch nicht dorthin wechseln wollen)?
Gruss
Thomas
Menü
[1] klausg antwortet auf sfio
29.01.2006 16:30
Benutzer sfio schrieb:
Hallo!
Wie stehts um die Kunden, die nicht zu T-Com gewechselt sind (und auch nicht dorthin wechseln wollen)?
Gruss
Thomas


Hallo Thomas,

wenn ich gewusst hätte, welchen Quatsch die T-Com als Übernehmer
anbietet, wäre ich wohl auch bei Transglobe mit dem Guthaben geblieben und darauf gehofft, dass die doch irgendwann noch mal
etwas zurücküberweisen.

Aber meine Furcht, das ganze Guthaben (über 200 Euro) zu verlieren, hat mich zum Wechsel zur T-Com vernalasst.

Vielleicht schafft es ja die T-Com irgendwann, dass man mit der
Karte telefonieren kann (zu inzwischen nicht mehr marktgerechten Preisen - denn gute Gesellschaften wie die 010012
Call-by-Call-Gesellschaft bietet Gespräche inzwischen zum Halben Preis gegenüber den Transglobe-Tarifen an)

MfG
Klaus
Menü
[1.1] GKr antwortet auf klausg
29.01.2006 17:03
Benutzer klausg schrieb:
Benutzer sfio schrieb:
Hallo!
Wie stehts um die Kunden, die nicht zu T-Com gewechselt sind
(und auch nicht dorthin wechseln wollen)?
Gruss
Thomas


Hallo Thomas,

wenn ich gewusst hätte, welchen Quatsch die T-Com als Übernehmer anbietet, wäre ich wohl auch bei Transglobe mit dem Guthaben geblieben und darauf gehofft, dass die doch irgendwann noch mal etwas zurücküberweisen.

Aber meine Furcht, das ganze Guthaben (über 200 Euro) zu verlieren, hat mich zum Wechsel zur T-Com vernalasst.

Vielleicht schafft es ja die T-Com irgendwann, dass man mit der Karte telefonieren kann (zu inzwischen nicht mehr marktgerechten Preisen - denn gute Gesellschaften wie die 010012 Call-by-Call-Gesellschaft bietet Gespräche inzwischen zum Halben Preis gegenüber den Transglobe-Tarifen an)

MfG
Klaus

Du meinst den Anbieter, der Mobilfunk-Telefonate im 5-Min.-Takt abrechnet?
https://www.teltarif.de/forum/a-010012/27-...

Als "gebranntes Kind" wäre es doch viel logischer, zukünftig Prepaid zu meiden und lieber einen PostPaid-Anbieter zu nutzen:
https://www.teltarif.de/arch/2005/kw40/...

Wobei: Wie man dort liest, nutzen die auf ihrer Webseite für die Anmeldung nicht einmal eine sichere SSL-Leitung. Du müßtest Deine persönlichen Daten einschließlich Bankverbindung oder Kreditkarten-Daten also ungesichert eingeben.

GKr
Menü
[1.1.1] handytim antwortet auf GKr
29.01.2006 17:29
Benutzer GKr schrieb:
Als "gebranntes Kind" wäre es doch viel logischer, zukünftig Prepaid zu meiden und lieber einen PostPaid-Anbieter zu nutzen:
https://www.teltarif.de/arch/2005/kw40/...

Wobei: Wie man dort liest, nutzen die auf ihrer Webseite für die Anmeldung nicht einmal eine sichere SSL-Leitung. Du müßtest Deine persönlichen Daten einschließlich Bankverbindung oder Kreditkarten-Daten also ungesichert eingeben.

Wer sich das aber traut erhält eine stabile Plattform mit sauberen Verbindungen, stabilen Preisen und funktionierender Rufnummernübermittlung (auch und gerade zu o2).

Manch andere CallingCard-Anbieter bieten das nicht.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.1.1] GKr antwortet auf handytim
29.01.2006 17:39
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Als "gebranntes Kind" wäre es doch viel logischer, zukünftig Prepaid zu meiden und lieber einen PostPaid-Anbieter zu nutzen:
https://www.teltarif.de/arch/2005/kw40/...

Wobei: Wie man dort liest, nutzen die auf ihrer Webseite für
die Anmeldung nicht einmal eine sichere SSL-Leitung. Du müßtest Deine persönlichen Daten einschließlich Bankverbindung oder Kreditkarten-Daten also ungesichert eingeben.

Wer sich das aber traut erhält eine stabile Plattform mit sauberen Verbindungen, stabilen Preisen und funktionierender Rufnummernübermittlung (auch und gerade zu o2).


Ciao
Tim

"sich trauen" ?
Was hat das mit der Nutzung von TK-Dienstleistungen zu tun?

Es ist eher eine große Dummheit oder Gedankenlosigkeit, persönliche Daten wie Bankverbindungen und Kreditkarten-Informationen über eine ungesicherte Webseite zu verschicken. Und es stellt sich die Frage, warum der Anbieter keine SSL-Verbindung zur Verfügung stellt. Kann er nicht oder will er nicht? Und wenn nicht, warum nicht? Das Thema Datensicherheit ist doch nun wirklich sensibel genug und wird immer verstärkter öffentlich diskutiert und gefordert.

Aber das kannst Du natürlich halten wie Du willst.

GKr
Menü
[1.1.1.1.1] handytim antwortet auf GKr
29.01.2006 18:00

einmal geändert am 29.01.2006 18:08
Benutzer GKr schrieb:
'sich trauen' ?
Was hat das mit der Nutzung von TK-Dienstleistungen zu tun?

'Sich trauen' im Sinne von 'sich trotz fehlendem SSL anmelden'.


Es ist eher eine große Dummheit oder Gedankenlosigkeit, persönliche Daten wie Bankverbindungen und Kreditkarten-Informationen über eine ungesicherte Webseite zu verschicken.

Wir hatten die Diskussion schonmal. Es ging so aus, dass ein Fremder mit meinen Bankdaten nicht viel anfangen kann, Du aber gar nicht über den Sinn von SSL (EDIT: in diesem Fall) diskutieren wolltest.


Und es stellt sich die Frage, warum der Anbieter keine SSL-Verbindung zur Verfügung stellt. Kann er nicht oder will er nicht? Und wenn nicht, warum nicht?

Soviele Fragen wegen einem Konkurrenzangebots? Wenn ich jetzt behaupte, dass Du das Angebot 'madig machen' willst, kommt doch wieder 'Ach, dummes Geschwätz', oder?


Das Thema Datensicherheit ist doch nun wirklich sensibel genug und wird immer verstärkter öffentlich diskutiert und gefordert.

Aber das kannst Du natürlich halten wie Du willst.

Datensicherheit ist enorm wichtig - aber dazu müssen die übertragenen Daten auch schützenswert sein. Auch dies hatten wir schonmal. Da ein Fremder mit meiner Bankverbindung aber auch gar nichts anstellen kann, würde mich doch interessieren, was daran so schlimm sein soll.

Wie gesagt, ich nehme das nicht vorhandene Risiko billigend in Kauf, um einen zuverlässigen Service nutzen zu können. Das kann aber auch jeder selbst entscheiden.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf handytim
29.01.2006 19:05

einmal geändert am 29.01.2006 19:09
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
'sich trauen' ?
Was hat das mit der Nutzung von TK-Dienstleistungen zu tun?

'Sich trauen' im Sinne von 'sich trotz fehlendem SSL anmelden'.


Es ist eher eine große Dummheit oder Gedankenlosigkeit, persönliche Daten wie Bankverbindungen und Kreditkarten-Informationen über eine ungesicherte Webseite zu verschicken.

Wir hatten die Diskussion schonmal. Es ging so aus, dass ein Fremder mit meinen Bankdaten nicht viel anfangen kann, Du aber gar nicht über den Sinn von SSL (EDIT: in diesem Fall) diskutieren wolltest.


Und es stellt sich die Frage, warum der Anbieter keine SSL-Verbindung zur Verfügung stellt. Kann er nicht oder will er nicht? Und wenn nicht, warum nicht?

Soviele Fragen wegen einem Konkurrenzangebots? Wenn ich jetzt behaupte, dass Du das Angebot 'madig machen' willst, kommt doch wieder 'Ach, dummes Geschwätz', oder?


Das Thema Datensicherheit ist doch nun wirklich sensibel genug und wird immer verstärkter öffentlich diskutiert und gefordert.

Aber das kannst Du natürlich halten wie Du willst.

Datensicherheit ist enorm wichtig - aber dazu müssen die übertragenen Daten auch schützenswert sein. Auch dies hatten wir schonmal. Da ein Fremder mit meiner Bankverbindung aber auch gar nichts anstellen kann, würde mich doch interessieren, was daran so schlimm sein soll.

Wie gesagt, ich nehme das nicht vorhandene Risiko billigend in Kauf, um einen zuverlässigen Service nutzen zu können. Das kann aber auch jeder selbst entscheiden.

Ciao
Tim

Tim,
zur Erinnerung:
Ich hatte den Anbieter ToCall empfohlen:
https://www.teltarif.de/forum/a-transglobe/311-...

Und ich habe mit keinem Wort erwähnt, daß ich für ein Unternehmen arbeite, daß ebenfalls Telefonkarten anbietet.
Zu meinem Beitrag veranlaßt hat mich die Vorbemerkung über ein Angebot mit u.a. 5-Min.-Taktung.
Dazu empfinde ich Postpaid-Dienstleistungen mittlerweile als erheblich besser als solche, die im Prepaid abgerechnet werden. Und empfehle diese Produkte gern. Wenn ich dann an einem Anbieter, der Postpaid-Telefonkarten vertreibt, kritikwürdige Punkte sehe, nenne ich die ebenfalls.
Und das alles als Sach-Beitrag. Und als Vertriebler, der u.a. seit Jahren Telefonkarten verkauft - also als Fachmann.

Der einzige, der nun meinen Arbeitgeber ins Gespräch bringt,
bist Du.

Was die Sicherheit von Leitungen beim Übertragen von persönlichen und vertraulichen Daten angeht, kann ich mich gut erinnern, daß Du schon einmal behauptet hast, Bankverbindungen seien nicht sonderlich schützenswert. Ich hatte dem widersprochen. Du bist bei Deiner Meinung geblieben. Aber ich auch.

GKr


Menü
[1.1.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf GKr
29.01.2006 19:15
Benutzer GKr schrieb:
Der einzige, der nun meinen Arbeitgeber ins Gespräch bringt, bist Du.

Nein, genannt habe ich nichts. Allerdings ist ja hier auch bekannt, wo Du arbeitest, daher wirkt auch eine private Meinung irgendwie etwas "geschäftlich" (vielleicht liegts aber nur am gleichen Nick).

Schönen Abend!

Ciao
Tim
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf handytim
29.01.2006 20:24
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Der einzige, der nun meinen Arbeitgeber ins Gespräch bringt,
bist Du.

Nein, genannt habe ich nichts.

Lt. Wikipedia soll man konkret Grenzen setzen und exakt thematisieren. Der Rat erscheint mir gut, deshalb befolge ich ihn:

Doch, das hast Du:
"Soviele Fragen wegen einem Konkurrenzangebots? Wenn ich jetzt behaupte, dass Du das Angebot 'madig machen' willst, kommt doch wieder 'Ach, dummes Geschwätz', oder?"

GKr


Allerdings ist ja hier auch bekannt, wo Du arbeitest, daher wirkt auch eine private Meinung irgendwie etwas "geschäftlich" (vielleicht liegts aber nur am gleichen Nick).

Schönen Abend!

Ciao
Tim