Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1171 172 173280
Menü

merkwürdiges t-online


28.11.2003 12:43 - Gestartet von alva
Hallo,

ich möchte doch jetzt auch einmal über meine Erfahrungen mit der t-online Kündigung berichten:

Erstens: Am 18.10. im T-Punkt schriftlich gekündigt (vorher wegen Provider-Wechsel bei der Telekom gekündigt). Die (eindeutig formulierte!) Kündigung wird in meinem Beisein an die Kundenverwaltung gefaxt.
Zweitens: Ein paar Tage später ein Anruf aus einem T-Online Callcenter; ich werde gefragt, ob ich meine E-Mail-Adresse noch behalten will. Ich verneine und bestätige noch einmal meine Kündigung. Die Wirksamkeit der Kündigung wird mir rückwirkend zum 18.10. zugesagt.
Drittens: Ich bekomme am 14.11. ein Schreiben der Telekom, in dem steht, daß die Kündigung erst nach Klärung einiger weiterer Informationen durchgeführt werden kann. Zu diesem Zweck wird eine kostenpflichtige Telefonnummer angegeben. Ich ignoriere das Schreiben.
Viertens: Am 26.11. kommt ein weiteres Schreiben, in dem ich aufgefordert werde, meine neue Buchungskontonummer mitzuteilen, da wegen der Kündigung bei der Telekom die T-Online-Kosten nicht mehr abgerechnet werden können. Nach Eingang der neuen Nummer sollen die bisher aufgelaufenen Rechnungsbeträge nachträglich abgerechnet werden.
Fünftens: Ich gebe auf, und rufe jetzt doch die kostenpflichtige Nummer an. Die dortige Mitarbeiterin weiß mit meiner Beschwerde naturgemäß nichts anzufangen, da sie natürlich wiederum nur in einem Callcenter sitzt. Meinem Kundenkonto entnimmt sie die Angabe 'unklare Kündigung' (wieso unklar???).

Tja, nun warte ich mal ab was passiert, nachdem ich zum dritten Mal alles eindeutig klargestellt habe.
Menü
[1] Bluehaven antwortet auf alva
29.11.2003 07:18
Hi.Ich will doch auch von T-Online weg.Nicht wegen der Rechnungen.Irgendwie schmeckt mir das rosarote T nicht.Ich hoffe das ich dann nicht auch so einen durcheinander wie Du hast.Ich wechsle zu Freenet das soll angeblich genauso gut sein wie T-Online(meine von DSL Geschwindigkeit)u.s.w.Ich lese in letzter Zeit immer des öfteren das die Leute sich über T-Online und auch so über die Telekom beschweren.Ich bekam diese Woche einen anruf von einem Mitarbeiter der Telekom.Er wollte mich zu ISDN übereden.Es sei angeblich billiger.Aber als ich dann sagte das es mit ISDN keine Flat gibt kam er ins schwanken.Nach einigen min war die Verbindung weg.Ich denke der D.....eppp hatte aufgelegt.Wenn ich dann keine Flat mehr hätte würde ich ja mit meinen Internetverbindungen teurer kommen,und dann ist das angebliche ISDN billiger ja das Geld wieder reingeholt.Meinen die ich bin so blöd lol.
Ich habe auch langsam den eindruck die wissen nicht mehr wie sie die Kunden übers Ohr hauen sollen.
Gruss
Bluehaven.
Menü
[1.1] alva antwortet auf Bluehaven
29.11.2003 11:46
Benutzer Bluehaven schrieb:
Hi.Ich will doch auch von T-Online weg.Nicht wegen der Rechnungen.Irgendwie schmeckt mir das rosarote T nicht.Ich hoffe das ich dann nicht auch so einen durcheinander wie Du hast.
Dann pass bloß auf, daß Du Dich nach der Kündigung nicht mehr einwählst! Wenn man das nämlich aus Versehen auch nur noch einmal macht, gilt der Vertrag sofort stillschweigend als wieder in Kraft gesetzt. (Hab ich nicht gemacht, ist aber einigen anderen passiert.)

Ich wechsle zu Freenet das soll angeblich genauso gut sein wie T-Online(meine von DSL Geschwindigkeit)u.s.w.
Oh ja, ich denke, inzwischen gibt's mehrere Anbieter, die mindestens genauso gut sind. Ich bin zu Komtel gewechselt (geht aber nur im Norden). Die sind erheblich billiger und schneller.

...
reingeholt.Meinen die ich bin so blöd lol.
Ich habe auch langsam den eindruck die wissen nicht mehr wie sie die Kunden übers Ohr hauen sollen.
Tja, einer Freundin, die mit mir zusammen gewechselt ist, haben sie im T-Punkt gesagt, sie bräuchte den Online-Tarif nicht zu kündigen; das würde automatisch mit der Kündigung bei der Telekom geschehen. Völliger Unsinn! Sie hat übrigens bei der Telekom eine Kündigungsfrist von drei Monaten, nur weil sie mal den Anklopfmodus beantragt hat. Das gilt dann schon als Sondervertrag.

Na denn, viel Spaß beim Wechseln ;-)

Gruß
Alva

Menü
[1.1.1] Bluehaven antwortet auf alva
29.11.2003 16:38
Hi.Ich denke das wird schon gut gehen.Ich lasse mein Konto nach der letzten Rechnung einfach sperren.Ich habe noch was vergessen meine erfahrungen mit dem rosaroten T.Ich hatte auch mal T-Mobile(Handy) einen Vertrag.Das Handy hatte mit Vertrag 49,90 Euro gekostet.Dann kam die Rechnung mit fast 200 Euro.Ich habe daraufhin eine mail geschrieben.Sie haben mich daraufhin angerufen und wir haben das geklärt.Kurze Zeit später kam die erste Mahnung.Nochmal das selbe in grün(mail anruf).Gewartet wieder nichts.Dann kam nochmal ne Mahnung.Dann war das Mass voll habe nochmal angerufen.Und dann sagten sie nur das wäre ein Systemfehler gewesen,lol kann ich nur lachen.Dann entlich haben die das kappiert nach dem 3 anlauf.Ich habe meine Rechnungen dann eifach nicht bezahlt.Ich wollte aus den Vertrag raus und es hat nach einer weile auch geklappt.Aber von Seiler und Kollegen bekomme ich bis heute Rechnungen was ich angeblich nicht bezahlt habe obwohl ich den Restbetrag schon alles überwiesen habe.Bei sowas sind Seiler und Kollegen gleich wie T-Online mail keine antwort und fax ebenso.Ich denke mal das sind der Telekom ihre Kollegen.genauer gesagt Komplizen.Und das T-Online auf platz eins im Internet Markt erklärt sich nur dadurch weil ja die meisten Schulen Behörden und auch Firmen T-Online haben.Mit nur Privat Kunden hätten die auch nicht soviel.
Gruss
Bluehaven.
Menü
[1.1.2] DSL-Flatrate und Glasfaserkabel
grinsefrau antwortet auf alva
29.11.2003 18:35
DSL-Flatrate und Glasfaserkabel

Von T-Online wurde mir DSL - Flatrate über die Telekom - Rechnung berechnet, obwohl bei uns Glasfaserkabel liegt, mit welchem DSL nicht möglich ist (Rückversicherung bei Telekom).

Ich hab aber NICHTS bestellt.....ich geh doch nicht zu T- Online...

Seit Monaten warte ich auf die Erstattung, habe ca. 10 Telefonate mit Rechnungsstelle Telekom, diversen Hotlines, teilweise über 0180 - 5 - Rufnummern und T- online geführt. Es kommen nach den Telefonaten immer nur Formschreiben, die das Thema nur teilweise berühren.


Der ganze Haufen dort ist unfähig. Ein T-Haufen...




Benutzer alva schrieb:
Benutzer Bluehaven schrieb:
Hi.Ich will doch auch von T-Online weg.Nicht wegen der Rechnungen.Irgendwie schmeckt mir das rosarote T nicht.Ich hoffe das ich dann nicht auch so einen durcheinander wie Du hast.
Dann pass bloß auf, daß Du Dich nach der Kündigung nicht mehr einwählst! Wenn man das nämlich aus Versehen auch nur noch einmal macht, gilt der Vertrag sofort stillschweigend als wieder in Kraft gesetzt. (Hab ich nicht gemacht, ist aber einigen anderen passiert.)

Ich wechsle zu Freenet das soll angeblich genauso gut sein wie T-Online(meine von DSL Geschwindigkeit)u.s.w.
Oh ja, ich denke, inzwischen gibt's mehrere Anbieter, die mindestens genauso gut sind. Ich bin zu Komtel gewechselt (geht aber nur im Norden). Die sind erheblich billiger und schneller.

...
reingeholt.Meinen die ich bin so blöd lol.
Ich habe auch langsam den eindruck die wissen nicht mehr wie sie die Kunden übers Ohr hauen sollen.
Tja, einer Freundin, die mit mir zusammen gewechselt ist, haben sie im T-Punkt gesagt, sie bräuchte den Online-Tarif nicht zu kündigen; das würde automatisch mit der Kündigung bei der Telekom geschehen. Völliger Unsinn! Sie hat übrigens bei der Telekom eine Kündigungsfrist von drei Monaten, nur weil sie mal den Anklopfmodus beantragt hat. Das gilt dann schon als Sondervertrag.

Na denn, viel Spaß beim Wechseln ;-)

Gruß
Alva