Anbieterforum
Menü

Widerspruch Kundenhotline 08003301020 nicht verfügbar


02.05.2005 13:08 - Gestartet von survival-kit
hallo,
wieder mal ein neues Erlebnis mit der Telekom. Ich hatte probleme mit DSL. Der Techniker erscheint bei mir zu Hause, findet keinen Fehler. Irgendwann stellt sich heraus, das der DSL Port defekt ist.Der Technikerbesuch wird mir mit 140 Euro in Rechnung gestellt. Ich ziehe diesen Betrag von meiner Rechnung ab, lege schriftlichen Widerspruch ein und vermerke es auf der Überweisung. Heute erhalte ich die erste Mahnung, natürlich mit dem Hinweis, dass dann auch sofort die Sperrung erfolgt.

Und jetzt kommt doch noch mal eine neue Variante beim Versuch mit der Telekom:Beim mehrmaligen Versuch die Kundennummer 08003301020 anzurufen, kommt die Ansage
"Unter dieser Nummer ist kein Dienst verfügbar" (!)

Leider ist hier im Ortsnetz kein Arcor verfügbar.

Hat jemand eine Idee wie man mit dieser Situation konstruktiv umgehen kann?
Menü
[1] Doppeldealer antwortet auf survival-kit
06.08.2005 18:22
Benutzer survival-kit schrieb:
hallo, wieder mal ein neues Erlebnis mit der Telekom. Ich hatte probleme mit DSL. Der Techniker erscheint bei mir zu Hause, findet keinen Fehler. Irgendwann stellt sich heraus, das der DSL Port defekt ist.Der Technikerbesuch wird mir mit 140 Euro in Rechnung gestellt. Ich ziehe diesen Betrag von meiner Rechnung ab, lege schriftlichen Widerspruch ein und vermerke es auf der Überweisung. Heute erhalte ich die erste Mahnung, natürlich mit dem Hinweis, dass dann auch sofort die Sperrung erfolgt.

Und jetzt kommt doch noch mal eine neue Variante beim Versuch mit der Telekom:Beim mehrmaligen Versuch die Kundennummer 08003301020 anzurufen, kommt die Ansage "Unter dieser Nummer ist kein Dienst verfügbar" (!)

Leider ist hier im Ortsnetz kein Arcor verfügbar.

Hat jemand eine Idee wie man mit dieser Situation konstruktiv umgehen kann?

0800 330 1000
Wenn du einen Spartarif/T-Online-anschluss länger als ein jahr hast werden den Kunden bei Reklamationen hast alle Kosten erstattet, auch wenn sie rechtens sind...
(Ist im Moment in Düsseldorf/Krefeld so)