Anbieterforum
Menü

t-online alternative Absenderadresse


06.01.2015 13:33 - Gestartet von Hohes Niveau
einmal geändert am 06.01.2015 13:47
Ich möchte mir gerne alternative Absenderadressen in meinem T-Online/Telekom E-Mail Center zulegen.
Bei Adressen mit den Endungen ".de" und ".eu" funktioniert es auch einwandfrei.
Bei der Endung ".name" aber nicht.
Ich habe nun schon zig-mal versucht über verschiedene Telekom- Hotlines das Problem zu beheben.
Tote Hose. Keine wertige Auskunft, kein Rückruf. Nichts.
Das dort die primären Service Mitarbeiter hauptsächlich auf Verkauf getrimmt sind und von Telekommunikation eigentlich nur wenig Ahnung haben, war mir schon klar.
Aber bisher wurden immer alle Probleme durch Rückruf einer kompetenten Person zügig erledigt.
Dieses Mal jedoch läuft da gar nichts.
Kann mir vielleicht hier jemand einen Tipp geben?
Menü
[1] tosho antwortet auf Hohes Niveau
09.01.2015 00:03
Benutzer Hohes Niveau schrieb:
Ich möchte mir gerne alternative Absenderadressen in meinem T-Online/Telekom E-Mail Center zulegen.
Bei Adressen mit den Endungen ".de" und ".eu" funktioniert es auch einwandfrei.
Bei der Endung ".name" aber nicht.
Ich habe nun schon zig-mal versucht über verschiedene Telekom- Hotlines das Problem zu beheben.
Tote Hose. Keine wertige Auskunft, kein Rückruf. Nichts. Das dort die primären Service Mitarbeiter hauptsächlich auf Verkauf getrimmt sind und von Telekommunikation eigentlich nur wenig Ahnung haben, war mir schon klar.
Aber bisher wurden immer alle Probleme durch Rückruf einer kompetenten Person zügig erledigt.
Dieses Mal jedoch läuft da gar nichts.
Kann mir vielleicht hier jemand einen Tipp geben?

Vielleicht solltest Du dein Problem etwas genauer beschreiben. Dann kann dir möglicherweise auch jemand helfen.
Mit "Funktioniert nicht" kann niemand etwas anfangen.

Was genau machst Du und was ist das Ergebnis?
Wenn ich dort eine Adresse test@blah.name eingebe erhalte ich die Meldung "Es wurde eine E-Mail mit einer Aktivierungspin (PIN) an test@blah.name versendet."
Das sieht doch gescheit aus.
Ich habe keine .name Domain. Deshalb kann ich natürlich nicht testen, ob dorthin wirklich eine pin geschickt wurde und was passiert, wenn ich diese pin dann bestätige, irgendwo eingebe oder was auch immer man damit machen muss.
Menü
[1.1] Hohes Niveau antwortet auf tosho
09.01.2015 08:31

einmal geändert am 09.01.2015 08:48
Benutzer tosho schrieb:
Was genau machst Du und was ist das Ergebnis? Wenn ich dort eine Adresse test@blah.name eingebe erhalte ich die Meldung "Es wurde eine E-Mail mit einer Aktivierungspin (PIN) an test@blah.name versendet."
Das sieht doch gescheit aus.
Ich habe keine .name Domain. Deshalb kann ich natürlich nicht testen, ob dorthin wirklich eine pin geschickt wurde und was passiert, wenn ich diese pin dann bestätige, irgendwo eingebe oder was auch immer man damit machen muss.

Erst einmal vielen Dank.

Da ich im Internet ausgiebig nachgeschaut habe, hatte ich die Hoffnung, dass irgend jemand an dem von mir erreichten Punkt einsteigt:
Wenn man die E-Mail, die zur Verifizierung der neuen Absenderadresse gesendet wird, bekommt, ist dort der Aktivierungspin angegeben.
Den trägt man in das Aktivierungsfeld im Einstellungsmenü für alternative Absenderadressen im T-Online Account ein und bekommt die neue Adresse freigeschaltet.
Bei der Endung "name" aber, wird der Pin als ungültig deklariert.

Menü
[1.1.1] tosho antwortet auf Hohes Niveau
10.01.2015 03:51
Benutzer Hohes Niveau schrieb:

Wenn man die E-Mail, die zur Verifizierung der neuen Absenderadresse gesendet wird, bekommt, ist dort der Aktivierungspin angegeben.
Den trägt man in das Aktivierungsfeld im Einstellungsmenü für alternative Absenderadressen im T-Online Account ein und bekommt die neue Adresse freigeschaltet.
Bei der Endung "name" aber, wird der Pin als ungültig deklariert.

Hmm, da fällt mir jetzt auch nichts zu ein. Ich benutze T-Online Mail nicht wirklich.
Ich würde es noch ein paar Mal bei der Hotline versuchen. Gelegentlich erwischt man ja jemanden, der seinen Job versteht. Kannst ja bügeln oder so, während es bimmelt :)
Viel Glück
Menü
[1.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf tosho
11.01.2015 13:59

einmal geändert am 11.01.2015 14:08
Benutzer tosho schrieb:
Benutzer Hohes Niveau schrieb:

Wenn man die E-Mail, die zur Verifizierung der neuen Absenderadresse gesendet wird, bekommt, ist dort der Aktivierungspin angegeben.
Den trägt man in das Aktivierungsfeld im Einstellungsmenü für alternative Absenderadressen im T-Online Account ein und bekommt die neue Adresse freigeschaltet.
Bei der Endung "name" aber, wird der Pin als ungültig deklariert.

Hmm, da fällt mir jetzt auch nichts zu ein. Ich benutze T-Online Mail nicht wirklich.
Ich würde es noch ein paar Mal bei der Hotline versuchen. Gelegentlich erwischt man ja jemanden, der seinen Job versteht. Kannst ja bügeln oder so, während es bimmelt :) Viel Glück


Das habe ich bereits ausgiebig. Auch im Telekom Forum stehen nur Erklärungen, die ich mir dann wieder von den "Experten" am Telefon anhören muss.
Dort gibt es leider keine griffige Kompetenz und ich musste jedes Mal den gesamten bereits ausführlich besprochenen Inhalt zig-mal wiederholen. Nervig.
Alles Ausführungen im Anfangsstadium und Vertröstungen, dass sich da jemand melden würde.
Wenn es bei denTelekom Mitarbeitern firmenintern etwas Eigeninitiative abverlangt, gehen dort alle auf Tauchstation.
Telekom 2015= Asterix erobert Rom.
Aber nett sind alle. Nützt mir nur leider nichts.





Menü
[1.1.1.1.1] tosho antwortet auf Hohes Niveau
13.01.2015 15:00
Benutzer Hohes Niveau schrieb:

Wenn es bei denTelekom Mitarbeitern firmenintern etwas Eigeninitiative abverlangt, gehen dort alle auf Tauchstation.
Telekom 2015= Asterix erobert Rom.
Aber nett sind alle. Nützt mir nur leider nichts.

Ja, mit der Telekom geht's steil bergab :(
Wenn mittlerweile schon 1/2 Std. Wartezeit normal ist, wann sollen die armen Leute da noch Zeit für interne Recherchen haben?

Juhuu, wir sparen uns tu Tode. Einmal noch ne fette Dividende. Wen kümmert's, was morgen ist.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Hohes Niveau antwortet auf tosho
14.02.2015 22:43
Benutzer tosho schrieb:
Benutzer Hohes Niveau schrieb:

Wenn es bei denTelekom Mitarbeitern firmenintern etwas Eigeninitiative abverlangt, gehen dort alle auf Tauchstation.
Telekom 2015= Asterix erobert Rom.
Aber nett sind alle. Nützt mir nur leider nichts.

Ja, mit der Telekom geht's steil bergab :( Wenn mittlerweile schon 1/2 Std. Wartezeit normal ist, wann sollen die armen Leute da noch Zeit für interne Recherchen haben?

Juhuu, wir sparen uns tu Tode. Einmal noch ne fette Dividende. Wen kümmert's, was morgen ist.

Je weniger kompetente Infos, je weniger kompetente Bedarfsanalyse, je weniger Kosten:=
Mehr Shareholder Value und Gewinn für die Inkompetenz.
Nach dem Motto:
"Wenn ich`s nicht bei der Telekom schaffe, kann ich mit meiner großzügigen Abfindung (Schweigegeld) auch den Berliner Großflughafen überstehen.
Nunja.
;-)